Fehler in Nebenkostenabrechnung, bzw. Hausgeldabrechnung

Diskutiere Fehler in Nebenkostenabrechnung, bzw. Hausgeldabrechnung im Hausgeldabrechnung und Wirtschaftsplan Forum im Bereich Wohnungseigentum; Gibt es nicht siehe #Post16 Scheint so. Und es scheint auch so das QuietscheEnte nicht verstehen kann oder will das die Abrechnung, wie auch...

  1. #81 QuietscheEnte, 14.12.2016
    QuietscheEnte

    QuietscheEnte Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2016
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    16
    Sry, aber wo steht das bitte das ich das nicht verstehen will?

    Ich habe mit meinem Vermieter ausgemacht, das wir uns zusammen die Belege der Hausverwaltung angucken und ich bekomme dann für 2014 und 2015 eine neue und hoffentlich formell richtige Abrechnung.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #82 immobiliensammler, 14.12.2016
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    1.978
    Zustimmungen:
    1.162
    Ort:
    bei Nürnberg
    Dann ist Dein Problem ja gelöst und alles ist gut!
     
  4. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    2.411
    Zustimmungen:
    977
    Bisher weißt du noch nicht mal, welche Belege relevant sind.
    Du hast ja noch keine Betriebskostenabrechnung bekommen.
    Wenn du bei der Einsicht eine Rechnung über 200 Euro siehst, ist das zwar schön, aber (noch) nicht hilfreich, da z.B. der Verteilerschlüssel für die Kosten in Höhe von 200 Euro nicht bekannt ist. Oder steht diesbezüglich etwas im Mietvertrag?
     
    anitari gefällt das.
  5. #84 BHShuber, 14.12.2016
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    3.671
    Zustimmungen:
    1.471
    Ort:
    München
    Hallo,

    richtig, was da alles hinterlegt sein muss, welche Anforderungen an eine formell und inhaltlich richtige Abrechnung gestellt wird, kannst du hier nochmal nachlesen:

    https://www.mietrecht-reform.de/praxistipps-mietrecht/anforderungen-betriebskostenabrechnung/

    http://www.mietrecht-hilfe.de/nebenkosten-betriebskosten/nebenkostenabrechnung.html

    Gruß
    BHShuber
     
  6. #85 QuietscheEnte, 14.12.2016
    QuietscheEnte

    QuietscheEnte Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2016
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    16
    Danke, das du mich darauf hinweist.

    Also, der Mietvertrag ist einer den man im Schreibwarenladen kaufen kann. Hier steht was Nebenkosten angeht nichts noch einmal extra aufgelistet drinnen.
    Der Vermieter wusste noch nicht einmal, ob Warmwasser über die Heizung, oder den Durchlauferhitzer läuft.
    Ein Verteilerschlüssel steht auch nicht im Mietvertrag.
    Wie gesagt, ich denke das der Vermieter überhaupt gar keine Ahnung von dieser Wohneinheit hat.
    Er ist wohl auch nie bei den Versammlungen von der Hausgemeinschaft.
     
  7. #86 QuietscheEnte, 14.12.2016
    QuietscheEnte

    QuietscheEnte Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2016
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    16
    Habe gerade mal im Mietvertrag nachgeschaut.
    "Neben der Grundmiete trägt der Mieter alle Betriebskosten im Sinne der §§1,2 der Betriebskostenverordnung..."
    Hier sind auch Hausmeister und Putzfrau mit enthalten.

    Die Nebenkostenvorauszahlung geht immer an die Hausverwaltung direkt, vllt dachte er ja auch, dass die automatisch die Nebenkostenabrechnung machen.
     
  8. #87 BHShuber, 14.12.2016
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    3.671
    Zustimmungen:
    1.471
    Ort:
    München
    Hallo,

    dann wird's Zeit und ist sicherlich für dich als Informationshintergrund nicht das schlechteste, das alles kennenzulernen, wie sich die Zusammenhänge verhalten und was zu was zu führen hat.

    Sicherlich nicht die Aufgabe eines Mieters aber sehe ich, dass du wohl deinem Vermieter ein wenig auch in eigenem Interesse auf die Sprünge helfen möchtest.

    Gruß
    BHShuber
     
    QuietscheEnte gefällt das.
  9. #88 PHinske, 14.12.2016
    PHinske

    PHinske Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.06.2009
    Beiträge:
    545
    Zustimmungen:
    90
    Na ja,
    dann kann man schon jetzt getrost davon ausgehen, dass einige der Verteilungsschlüssel für die Nebenkostenabrechnung nicht korrekt sein können.

    Denn wenn nicht ausdrücklich vereinbart ist, dass Miteigentumsanteile als Verteilschlüssel dienen sollen, wird man bei diesen Positionen wohl auf Wohnflächenanteil gehen müssen.

    Bei Wasser und Abwasser kann es sich lohnen, bei der Einsichtnahme darauf zu achten, ob der Hausverwalter bei Wasser und Abwasser da irgenwelche Abgrenzungen vorgenommen hat und ob die Messgeräte noch geeicht sind.

    Verteilschlüssel "Wohnungen" bei Niederschlagswasser wäre auch ein Prüfpunkt.
    Kaminfeger müsste man nachsehen, wofür genau Gebühren abgerechnet worden sind. In der Regel gehört das ja in die Heizkostenabrechnung, zumindest nach § 7 Abs. 2 Heizkostenverordnung.

    Niederschlagswasser nacht Wohnungen zu verteilen, ist auch eher unüblich. Es kommt nur dann aufs selbe hinaus, wenn alle 6 Wohnungen gleich groß sind.

    Zur Einsichtnahme nimmst du am besten eine Kamera oder ein Smartphone mit, damit du die fotografierten Belege dann zu Haue noch einmal in Ruhe ansehen kannst.
    Manche Erkenntnisse kommen einem erst, wenn man das Büro des Verwalters wieder verlassen hat.

    Der Vermieter sollte sich ebenfalls Fotos von wichtigen Belegen mitnehmen.
    Ansonsten kommt er bei der Erstellung der Abrechnungen zu Hause wahrscheinlich selbst in Verdrückung.
    Denn jetzt muss er es ja richtig machen.Es sind ja nur noch ein paar Tage bis zum Jahresschluss.

    MfG PHinske
     
  10. #89 BHShuber, 14.12.2016
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    3.671
    Zustimmungen:
    1.471
    Ort:
    München
    Hallo,

    aber doch sicher nicht vom Mieter?

    Gruß
    BHShuber
     
  11. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    8.470
    Zustimmungen:
    581
    Du scheinst aber recht hohe Erwartungen einer Ente gegenüber zu haben... :008sonst:
     
    dots und anitari gefällt das.
  12. #91 QuietscheEnte, 14.12.2016
    QuietscheEnte

    QuietscheEnte Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2016
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    16
    Doch :(

    Ist das auch nicht richtig?

    Oh man langsam wirds echt krass
     
  13. #92 BHShuber, 14.12.2016
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    3.671
    Zustimmungen:
    1.471
    Ort:
    München
    Hallo,

    und ja es wird immer abstruser.

    Der gemeine Mieter zahlt Nettokaltmiete zzgl. Vorauszahlungen für Neben- Betriebs- und Heizkosten an der Vermieter, die sog. Warmmiete und nicht an eine Hausverwaltung.

    Dies wäre der Fall, wenn es sich um einen Zwischenmietvertrag handeln würde und dann auch nicht direkt.

    Was geht denn hier, ich fühl mich allmählich veräppelt.

    Gruß
    BHShuber
     
  14. #93 QuietscheEnte, 14.12.2016
    QuietscheEnte

    QuietscheEnte Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2016
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    16
    Also im Mietvertrag steht, dass die Kaltmiete an den Vermieter geht und die Nebenkostenvorauszahlung an die Hausverwaltung. Dabei war damals auch ein Zettel, wo die Kontodaten drauf stehen.
     
  15. #94 BHShuber, 14.12.2016
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    3.671
    Zustimmungen:
    1.471
    Ort:
    München
    Hallo,

    wie mir scheint, ohne dir zu nahe treten zu wollen, hat sich hier bei Mieter und Vermieter die geballte Intelligenz vereint.

    Du sagst doch, dass ihr in der Familie selber eine Wohnung vermietet, bist du noch nie auf den Gedanken gekommen, dass hier was nicht richtig ist?

    Der Vermieter lässt dich offensichtlich das monatliche Hausgeld in dem auch nicht umlagefähige Kosten integriert sind an die Hausverwaltung zahlen und die Nettomiete an den Vermieter oder wie?

    Sei mir nicht böse aber ich steig hier jetzt aus, das übersteigt mein Verständnis.

    Geh zu einem Fachjuristen, der springt aus dem Fenster und berät dich kostenlos.

    Gruß
    BHShuber
     
  16. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    2.411
    Zustimmungen:
    977
    Dann macht es noch weniger Sinn, sich (an deiner Stelle) irgendwelche Belege anzusehen.
    Das ist auch okay. Trotzdem muss der Vermieter erst mal aufstellen, was genau er an Betriebskosten innerhalb der Abrechnung geltend machen will. Zu den Kosten kannst du dir dann die Belege ansehen. Es kann sein, dass die Hausverwaltung gar keine Belege zu manchen Positionen hat. Dazu brauchst du aber erst mal eine BK-Abrechnung vom Vermieter. Erstellen kann die Abrechnung auch jemand anderes, sofern der Vermieter ihn damit beauftragt. Und der beauftragte wird dann auch die Belege benötigen, bzw. die Kosten, die mit den belegen belegt werden.

    Ich finde, dass deine Bemühungen, dem Vermieter hier unter die Arme zu greifen, zum Scheitern verurteilt sind. Bei dem Kenntnisstand des Vermieters (und deiner Herangehensweise, z.B. die Hausgeldabrechnung ersatzweise als BK-Abrechnung zu mißbrauchen) ist das auch in mehreren Jahren nicht zu schaffen - denke ich jedenfalls.
     
  17. #96 QuietscheEnte, 14.12.2016
    QuietscheEnte

    QuietscheEnte Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2016
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    16
    Ja, es werden Wohnungen vermietet, hier gehört aber auch das ganze Haus meinen Vater und die Heizkostenabrechnung geht über eine externe Firma. In unserer Nebenkostenabrechnung werden Grundsteuer, Müllentsorgung, Straßenreinigung, Niederschlagswasser, Allgemeinstrom, die Haftpflicht- und Gebäudeversicherung, Frisch- und Abwasser abgerechnet. Und hier ist auch klar ersichtlich, was wo zu bezahlen ist.

    Mit den Dingen Hausverwaltung etc. kenne ich mich nicht aus und daher habe ich mich ja auch an euch gewendet.

    Das dort was nicht richtig ist ist mir aufgefallen ja und ich versuche es jetzt ja auch zu ändern.
     
  18. #97 QuietscheEnte, 14.12.2016
    QuietscheEnte

    QuietscheEnte Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2016
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    16
    Wenn ich euch jetzt noch erzähle, dass er mich eigentlich bis Anfang Januar vor die Tür setzten wollte, weil er ja die Wohnung verkaufen möchte...
     
  19. #98 BHShuber, 14.12.2016
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    3.671
    Zustimmungen:
    1.471
    Ort:
    München
    Hallo,

    bitte tu dir selber einen Gefallen und lass dich juristisch beraten.

    Es steht zu befürchten, da ein WEG-Verwalter so gar nichts mit Vorauszahlungen eines Mieter am Hut hat, es sei denn er verwaltet auch das Mietverhältnis (dann müsste dieser die Abrechnung je nach vertraglicher Vereinbarung mit dem Vermieter machen) besteht die Befürchtung, dass du die ganze Zeit das Hausgeld des Vermieters als Vorauszahlung bezahlt hast.

    Darin sind aber auch nicht umlagefähige Kosten und Zuführungen zur Instandhaltungsrücklage inbegriffen, die ein Mieter im Leben nicht zu tragen hat!

    Berichte uns bitte was der Anwalt gesagt hat und ob er aufgrund dieser Geschichte sofort sich das Leben genommen hat.

    Gruß
    BHShuber
     
    Berny gefällt das.
  20. #99 QuietscheEnte, 14.12.2016
    QuietscheEnte

    QuietscheEnte Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2016
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    16
    Ok gut, ich werde dann doch mal einen Termin bei meinem Anwalt machen.
     
  21. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    2.411
    Zustimmungen:
    977
    Du wirst es nicht ändern könnnen. Das einzige, was du machen kannst, ist, deinem Vermieter (und zwar nur dem, und nciht der Hausverwaltung oder anderen) nahezulegen, dir eine Betriebskostenabrechnung zukommen zu lassen.
    Und dich informieren, unter welchen Bedingungen du die Zahlung der monatlichen Vorauszahlung einstellen kannst. DAS würde die Erstellung einer BK-Abrechnung bestimmt erheblich beschleunigen.
     
    anitari gefällt das.
Thema: Fehler in Nebenkostenabrechnung, bzw. Hausgeldabrechnung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. hausgeldabrechnung nebenkosten

Die Seite wird geladen...

Fehler in Nebenkostenabrechnung, bzw. Hausgeldabrechnung - Ähnliche Themen

  1. Fehler in Abrechnung - Welche Optionen gibt es?

    Fehler in Abrechnung - Welche Optionen gibt es?: Hallo, angenommen, ein externes Unternehmen stellt der WEG (unberechtigt) eine Rechnung. Die HV bezahlt die Rechnung und ordnet sie einem...
  2. Makler Fehler

    Makler Fehler: Sehr geehrte Herren Unsere Immobilienmakler hat nicht bestaetigt, dass die Kaution von unserem neuen Mieter bezahlt wurde, bevor er die Schluessel...
  3. Erstellen einer Nebenkostenabrechnung Juni-Dezember erlaubt?

    Erstellen einer Nebenkostenabrechnung Juni-Dezember erlaubt?: Hallo, bin noch recht unerfahren was die Vermietung angeht. Wollte mich nun an die Erstellung der ersten Nebenkostenabrechnung machen (der Mieter...
  4. Wie lange dauert Zwangsräumung bzw. wie geht es weiter?

    Wie lange dauert Zwangsräumung bzw. wie geht es weiter?: Hallo. Kurzabriss: habe Mietverhältnis gekündigt. Mieter ist nicht ausgezogen. Klage eingereicht. Klage wurde stattgegeben. Mieter hat keinen...
  5. Nebenkostenabrechnung bei Ein- und Auszug von anderen Mietern anpassen

    Nebenkostenabrechnung bei Ein- und Auszug von anderen Mietern anpassen: Guten Tag, ich würde gerne wissen ob mir jemand helfen könnte. Und zwar geht es um folgendes: 1 Wohnimmobilie hat 5 Wohnungen die alle...