?Fehlerhafter? Ablauf bei der Wahl des Beirats

Dieses Thema im Forum "Verwaltungsbeirat" wurde erstellt von podenca, 11.07.2014.

  1. #1 podenca, 11.07.2014
    Zuletzt bearbeitet: 11.07.2014
    podenca

    podenca Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.07.2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    In der letzten ET-Versammlung wurde ein neuer Beirat gewählt.

    Da ein großer Teil der Eigentümer nicht mit der Verwaltung klarkommt, wollte auch keiner Beirat werden, da es permanent zu Streitigkeiten kommt/kam und sich keiner das antun will.

    Nun hat der Verwalter im Vorfeld ein paar seiner "Kumpels" (Handwerker) unter den Eigentümern gefragt bzw sie überredet, ob sie nicht Beiräte werden wollen. Damit weiß der Verwalter, dass ihm keiner auf die Finger guckt bzw. er kann die Beiräte mit lukrativen Handwerkerarbeiten ködern - ganz nach dem Motto: Eine Hand wäscht die andere!
    Leider ist das alles schwer nachzuweisen, obwohl es bekannt ist.

    Die "Wahl" lief so ab:
    1. Frage der Verwaltung in die Runde:"Wer möchte Beirat werden?" (Keine Handzeichen)
    2. Verwaltung:"OK, wenn sich keiner freiwillig meldet. möchte ich folgende Personen vorschlagen: A,B,C,D"
    3. Verwaltung: "Hat jemand was dagegen?" "keine Gegenstimmen - OK, die Wahl ist angenommen!"

    Wir waren alle baff!

    Fragen:
    1) Ist es OK, wenn der Verwalter die Beiräte vorschlägt? Sollten die Vorschläge nicht von den ET kommen?
    2) Ist es OK nur nach Gegenstimmen zu fragen, müsste man nicht auch fragen "wer ist dafür"? Also JA und NEIN abfragen??? (Nach Enthaltungen wurde gefragt, aber na JA Stimmen wurde auf keinen Fall gefragt!)
    3) Kann man nachträglich den Beirat absetzen/abberufen wenn sich genügend Eigentümer finden die dagegen sind? Vorausgesetzt natürlich dass wir neue Leute finden die es machen wollen...
    4) Es gibt jetzt plötzlich 4 Beiräte! Ist das zulässig?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Martens, 11.07.2014
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    Köstlich, das muß eine wirklich traumhafte Vorstellung des Kollegen gewesen sein.

    1. wer den Vorschlag macht, ist egal, es kommt ja einzig darauf an, ob der Kandidat gewählt wird oder nicht
    2. es muß im Zweifel für jeden Kandidaten einzeln abgestimmt werden, als erstes fragt man i.a. nach den Ja-Stimmen, so wie beschrieben geht es wirklich nicht
    3. Man kann den Beschluß anfechten, dies allerdings nur innerhalb eines Monats nach der Versammlung
    4. Das WEG schreibt drei Beiräte vor

    Bevor man nun große Anstrengungen macht, den Beirat abzusägen - wie wäre es mit einer anderen Verwaltung?

    Christian Martens
     
  4. #3 podenca, 11.07.2014
    Zuletzt bearbeitet: 12.07.2014
    podenca

    podenca Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.07.2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    :) Tja, es war eher albtraumhaft, da die meisten Leute von dem brüllenden Verwalter so eingeschüchtert waren, dass keiner was sagen wollte...

    Was die Abwahl des Verwalters angeht - ja auch das würden wir gern tun! Er wurde aber am selben Tag wieder für 2 Jahre "gewählt" - die Wahl ging SEHR knapp aus....

    (Die WEG besteht aus 70 Wohnungen, viele wohnen selbst nicht im Haus & interessieren sich nicht für Probleme und Abläufe - sie geben einfach ihre Vollmachten an andere weiter. Wobei in Punkto Vollmachten auch Zweifel bestehen, ob die wirklich vorhanden waren....) :(
     
  5. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.706
    Zustimmungen:
    1.246
    Mir drängt sich außerdem langsam die Frage auf: Sind die Kumpels/Handwerker eigentlich Eigentümer in der Gemeinschaft?


    Zu Stimmer und Vollmachten: Das müsst ihr vorab organisieren. Mit möglichst vielen Eigentümern vorab persönlichen Kontakt suchen, für euer Anliegen werben, bei denen, die nicht zur Versammlung kommen, sich selbst (oder einen Mitstreiter) als Bevollmächtigten anbieten, ggf. zumindest um eine Weisung für ein bestimmtes Abstimmungsverhalten bitten.
     
  6. #5 podenca, 12.07.2014
    podenca

    podenca Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.07.2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ja, leider sind sie auch Eigentümer....und sie haben natürlich wiederum Kontakte zu anderen Handwerkern, dan die sie dann Aufträge vergeben können, wenn etwas im Haus zu tun ist. Da verdienen dann alle mit...


    Dazu hätte ich noch eine Frage: Kann man vom Verwalter eine komplette Liste aller Eigentümer inklusive Kontakdaten verlangen? Leider kennen wir nur die Eigentümer, die hier im Haus wohnen und das ist weniger als die Hälfte der Gesamtzahl, deshalb haben wir so massive Probleme eine Mehrheit zu bekommen! Wir könnten natürlich alternativ überall klingeln und die Mieter um die Daten bitten...
     
  7. #6 Martens, 12.07.2014
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    Auch den Beschluß zur Verlängerung der Verwalterbestellung kann man anfechten, wenn man will... Jeder Eigentümer hat ein Einsichtsrecht in die Hausunterlagen, dazu gehören auch die Vollmachten der letzten Versammlung. Wird also die ordnungsgemäße Bevollmächtigung angezweifelt, sollte man sich von der Aktenlage überzeugen.

    In der Tat, so eine "Palastrevolte" sollte man ordentlich vorbereiten und dann kurz und knackig durchziehen.
    Wenn man die Mehrheit zusammen hat, kann man das auch kurzfristig und während der laufenden zwei Jahre machen, Gründe für eine vorzeitige Beendigung der Zusammenarbeit mit dieser Verwaltung scheint es ja zu geben.

    Christian Martens
     
  8. #7 Martens, 12.07.2014
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    Verlangen kann man grundsätzlich alles ;)
    Im Ernst, jeder Eigentümer hat ein unbeschränktes Einsichtsrecht in die Hausakten, dazu gehören auch die Listen mit Adressen, email etc. aller Eigentümer. Termin vereinbaren, Telefon aufladen, pdf-app vorbereiten und los geht's.

    Christian Martens
     
  9. #8 podenca, 12.07.2014
    podenca

    podenca Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.07.2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    super, danke für die Infos! :)
     
  10. #9 Elli-Sabeth, 28.10.2014
    Elli-Sabeth

    Elli-Sabeth Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2013
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Abwahl des Verwalter

    Vorsicht wenn ihr den Verwalter vorzeitig Kündigt Der kann dann auf Entschädigung Klagen und alles was nicht an schriftlichen Verfehlungen des Verwalter festgehalten wurde zählt vor Gericht nicht. Unsere Verwaltung das gemacht und das sie seit Jahren nicht auf Briefe regieren keine richtigen Abrechnungen macht zählt nicht es müsen schon schwerwiegende Sachen sein die auch nachzuweisen sind. Unsere HV hat einem Ehm. Miteigentümer der bei ihnen mal Beschäftigt war einen fünfstelligen Schuldenbetrag erlassen. Selbst das hat vor Gericht nicht gereicht.
     
Thema: ?Fehlerhafter? Ablauf bei der Wahl des Beirats
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. eigentümer beirat absetzen

    ,
  2. verwalter ist eigentümer hat er eine stimme bei der wahl des beirats

    ,
  3. ablauf wahl eines verwalters weg

Die Seite wird geladen...

?Fehlerhafter? Ablauf bei der Wahl des Beirats - Ähnliche Themen

  1. Ablauf der Räumung

    Ablauf der Räumung: Hallo Zusammen, Frage, kommt der Gerichtsvollzieher direkt mit dem Schlüsseldienst? Oder wird der erst gerufen, wenn keiner aufmacht? Wir haben...
  2. Fehlerhafte Heizungsabrechnung, Hausgeld trotzdem per Lastschrift eingezogen

    Fehlerhafte Heizungsabrechnung, Hausgeld trotzdem per Lastschrift eingezogen: Hallo ich bin neu hier und habe gleich eine Frage: Es geht um eine vermietete Eigentumswohnung in einem Mehrfamilienhaus. Als ich dieses meine...
  3. Fristen Einladung Beirat zur Belegprüfung

    Fristen Einladung Beirat zur Belegprüfung: Hallo zusammen, gibt es Fristen für die Einladung des Beirates zur Belegprüfung (im Vorfeld zur ETV)? Der Beirat besteht aus drei Personen, ich...
  4. Wie ist der Ablauf bei Nichtigkeit des Mietvertrages wg.arglistiger Täuschung

    Wie ist der Ablauf bei Nichtigkeit des Mietvertrages wg.arglistiger Täuschung: Hallo Zusammen, hat jemand Erfahrungen mit einer Nichtigkeit eines Mietvertrages. Wir haben zur Zeit ein Verfahren beim Amtsgericht laufen, weil...
  5. Fehlerhafte BKA

    Fehlerhafte BKA: Hallo zusammen, ich bräuchte bitte bei folgender Abrechnung Hilfe. Die Adressangaben wurden von mir entfernt, eine Absenderangabe gibt es nicht....