Fenster Schaden - wer trägt die Kosten?

Diskutiere Fenster Schaden - wer trägt die Kosten? im MV - Allgemeine Fragen Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo zusammen, Mein Mieter wies mich auf ein Defektes Fenster in ihrer Wohnung hin wo die Innenscheibe gerissen ist. Laut Mieter waren es Vll...

  1. #1 kleinesM, 24.05.2019
    kleinesM

    kleinesM Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.10.2013
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    Mein Mieter wies mich auf ein Defektes Fenster in ihrer Wohnung hin wo die Innenscheibe gerissen ist. Laut Mieter waren es Vll die Kinder als sie mal am fenster waren aber sicher weiß der Mieter es nicht.

    Nun war ein Glasbauer vor Ort und merkte an das dieser Schäden zu 99% durch Hitzestau (thermischer Schäden) entstanden ist und ob hinter dem Fenster etwas lag.

    Und tatsächlich als ich den Schaden das erste mal begutachtete lag ein großer Haufen Matten/Tücher bis zur Hälfte hoch gestapelt hinter dem Fenster.

    Aus meiner Sicht muss der Schäden nun von dem Mieter getragen werden. Der weigert sich aber.

    Habt Ihr Hilfe / Meinungen? Bin ich als Vermieter im Recht?
     
  2. Anzeige

  3. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    9.923
    Zustimmungen:
    4.131
    Das Problem an dieser Geschichte ist folgendes:

    Bis hierhin ist die Sache einigermaßen plausibel. Einen solchen Sprung kann man durch die charakteristische Form sehr sicher zuordnen, aber ...

    ... hier wird die Kausalität dann schwächer. Ja, so etwas kann die Ursache sein, aber das Hindernis müsste dann eine dunkle Farbe haben und sich so unter Sonneneinstrahlung stark erhitzen. Bei einem schwarzen Ledersofa, das an der Rückseite bis auf Zentimeter an eine Scheibe gerückt wird, kann ich mir das noch halbwegs vorstellen. Eine senkrechte Rückwand wird dann quasi zu einer Heizplatte. Bei einem Haufen von irgendwelchem Zeug endet meine Vorstellungskraft. Andere Ursachen wie Teilverschattung (das ist dann aber von außen) oder Einbaufehler erscheinen mir zumindest nicht weniger wahrscheinlich.


    Im Idealfall muss man diese Frage nie klären, sondern kann die Nummer mit einer Versicherung abrechnen. Wenn man das Verschulden beim Mieter sieht, wären dessen Haftpflicht- oder Hausratversicherung die entsprechenden Kandidaten, andernfalls die Gebäudeversicherung oder eine eigenständige Glasbruchversicherung. Ob solche Schäden tatsächlich versichert sind, kommt aber auf den Umfang der jeweiligen Police an.

    Für mich ist eher fraglich, ob man dem Mieter in einem Rechtsstreit wirklich ein Verschulden wird nachweisen können.
     
  4. #3 Papabär, 24.05.2019
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    7.213
    Zustimmungen:
    1.792
    Ort:
    Berlin
    Hinter dem Fenster? Ich tippe mal darauf, daß damit die Außenseite gemeint ist. Das wäre dann der bereits erwähnte Fall der Teilverschattung, sprich die Scheibe wurde nicht gleichmäßig erwärmt, was dann einen Spannungsriss zur Folge hatte. Die Frage wäre, wer diesen Stapel Zeugs da so ungünstig aufgestellt hat.

    Klingt für mich eher nicht nach einem Mieterverschulden.

    Im Übrigen hat der Vermieter ohnehin erst einmal die Rechnung zu bezahlen. Wenn man dem Mieter ein Verschulden nachweisen kann, könnte man ggf. die Kosten gegen ihn geltend machen (falls die Versicherung keine Option ist).
     
  5. #4 kleinesM, 25.05.2019
    kleinesM

    kleinesM Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.10.2013
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für eure Antworten.

    Die Gartenauflagen/Matten/Handtücher wurden vom Mieter auf einem Riesen Haufen auf einem WC gelagert. Das Fenster ist direkt neben dem WC. Der Riss ist genau in der Höhe des Stapels entstanden. An der Innenscheibe. Ob die Masse an Kram der dort lag nun dunkel war und dadurch zur Erhitzung führte kann man nun natürlich nicht mehr nachvollziehen.

    So oder so wird der Schaden behoben und durch mich beglichen und ggf. Ansprüche zur Übernahme erneut mit dem Mieter besprochen.
     
  6. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    4.493
    Zustimmungen:
    571
    Wie willst du nachweisen das es der Mieter war?

    Da hilft nur eine Glasversicherung die Trägt der Mieter.
     
Thema:

Fenster Schaden - wer trägt die Kosten?

Die Seite wird geladen...

Fenster Schaden - wer trägt die Kosten? - Ähnliche Themen

  1. 2. Briefkastenanlage, wer ist verantwortlich?

    2. Briefkastenanlage, wer ist verantwortlich?: Streit um Aufstellung einer 2. Briefkastenanlage Die WEG besteht aus 7 WE mit 2 Gebäudeeingängen, Nr. 4 (5 WE) und 4a (2WE) Für Nr. 4 besteht eine...
  2. Haftet die Haftpflicht für Schäden am Gemeinschaftseigentum?

    Haftet die Haftpflicht für Schäden am Gemeinschaftseigentum?: Hallo Forum, ich habe eine etwas knifflige Frage. Ich bin Eigentümer einer vermieteten Eigentumswohnung und habe kürzlich bei meinem Mieter 3 neue...
  3. Notwendige Umstellung der Wasserversorgung - wer zahlt?

    Notwendige Umstellung der Wasserversorgung - wer zahlt?: Moin, ich besitze und vermiete einen Teil eines grösseren Hauses. Vorne, im Teil des Hauses der zur Strasse geht wohnt Verwandschaft, hinten in...
  4. Vermieter möchte Wohnung betreten um gekipptes Fenster zu schließen

    Vermieter möchte Wohnung betreten um gekipptes Fenster zu schließen: Hallo zusammen, wir haben unsere Mietwohnung auf unbestimmte Zeit (maximal 2-3 Wochen) verlassen. Da es Sommer ist, warm ist und alle Heizungen...
  5. Schaden am Dach/Gemeinschaftseigentum, Reparaturfolgen Sondereigentümer

    Schaden am Dach/Gemeinschaftseigentum, Reparaturfolgen Sondereigentümer: Wegen eines Schadens am Dach eines 50 Jahre alten Mehrfamilienhauses mit 11 Wohneinheiten müssen Sparren ausgetauscht werden. Zwei...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden