Fenstertausch

Dieses Thema im Forum "Was nicht passt - der Small-Talk" wurde erstellt von Biene123, 23.01.2013.

  1. #1 Biene123, 23.01.2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23.01.2013
    Biene123

    Biene123 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.08.2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Guten tag zusammen,

    ich stehe vor folgendem Problem.
    Dieses Jahr sollen bei uns sämtliche Fenster ausgetauscht werden und wir sollen uns für bestimmte Fenster entscheiden. Ich hab leider keinen blassen Schimmer davon, welche warum und wie gut sind. Deshalb bin ich bei euch gelandet. :)
    Ich weiß nur, dass wir robuste Fenster brauchen, ob Holz-, Alu-, oder Kunststofffenster am besten sind, weiß ich nicht.
    Wo liegen denn bei den jeweiligen Materialien die Vor - bzw. Nachteile?
    Gibt es nur Unterschiede bei der Dämmung? Oder bei der Sicherheit?
    Würde mich freuen, wenn mich jemand aufklärt. :)

    Vielen Dank schon mal.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.257
    Zustimmungen:
    315
    Bist Du Mieter, Eigentümer oder Vermieter?
     
  4. #3 Fremdling, 23.01.2013
    Zuletzt bearbeitet: 23.01.2013
    Fremdling

    Fremdling Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.08.2012
    Beiträge:
    664
    Zustimmungen:
    135
    Hallo Biene123,

    aus einem anderen Beitrag von Dir schließe ich, Ihr seid eine Eigentümergemeinschaft und Du bist eine der Eigentümer/innen? Dann kann ich nur empfehlen, je nach Vorlieben Beirat und/oder Verwalter und/oder Miteigentümer und örtliche Fachfirmen zu befragen, im Internet zu surfen und am Schluss alle Kriterien zu vergleichen, um schließlich die richtige Wahl für Eure Gemeinschaft zu treffen.

    Kunststofffenster werden massenweise verbaut und sind in verschiedenen Farben und sogar im "Holzlook" erhältlich. Sie sind wartungsarm und können hinsichtlich Isolierung und Sicherheitsausstattung ganz individuell ausgestaltet sein. Beim Holzfenster kommt m.E. die regelmäßige Holzpflege hinzu. Wenn Alufenster Kratzer bekommen, werden sie hässlich und früher gab es schon mal Probleme mit Kältebrücken.

    In unserer WEG für "Normalbürger" sowie rund um unsere Siedlung sind regelmäßig Kunststofffenster vorherrschend.

    http://www.fenster-magazin.de/allgemeines/fenster-vergleich
     
  5. GSR600

    GSR600
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.10.2011
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    350
    Ort:
    Stuttgart
    Mein Tipp wären Holz-Alu Fenster, Innen wohnliches Holz aussen pflegeleichtes Alu, aber mir als gelernte Fensterbauerin sind eben die Holzfenster das liebste die Aluprofile aussen sind dann eben das Schmankerl, dass man nimmer streichen muss.
     
  6. #5 Pharao, 23.01.2013
    Zuletzt bearbeitet: 23.01.2013
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi,

    erstmal ist i.d.R. alles eine Preisfrage, also was ihr so ausgeben wollt.

    Holzfenster müssen halt regelmässig gepflegt werden, dann können die auch über 100 Jahr alt werden. Kunststoffenster benötigen eben etwas weniger Pflege, halten aber auch nicht ewig. Zu Alu-Fenster kann ich nix sagen, die kenn ich nur vom Namen her ;) Wie schon genannt wurde gib es ja auch so Mischformen, aber wie schon gesagt, evtl auch alles eine Preisfrage.

    Auch interessant, was für eine Scheibe verbaut werden soll. Je nach dem um was für eine Immobilie es sich handelt, ist es manchmal sinnvoll sich vorab auch fachkundig mal Beraten zu lassen, denn zB in einem Altbau sind "zu dichte" bzw "zu gut isolierte" Fenster nicht immer optimal, da kann im schlimmsten Fall ggf. dann Schimmel auftreten in der Wohnung.

    Für die EG-Wohnungen sollte man sich evtl. aber Fenster holen, die etwas mehr Sicherheit bieten, zB gegen Aufhebeln, ect.

    Und zu guter letzt noch: wenn man selber als Eigentümer in der Immobilie bzw der Wohnung wohnt, da kann man schon mal etwas mehr ausgeben für ein schönes Design, ect. Für eine reine Mietswohnung lohnt sich das "teurere" oft nicht.
     
  7. #6 Fremdling, 23.01.2013
    Fremdling

    Fremdling Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.08.2012
    Beiträge:
    664
    Zustimmungen:
    135
    Hallo GSR600,

    darf ich mal die gelernte Fensterbauerin etwas fragen? Ich mache es einfach ;-)

    Dein Tipp (dürfte allerdings schon etwas mehr kosten als das "Standard-Gummi") finde ich ausgezeichnet. Kannst Du mal zum Außen-Alu etwas zur Oberfläche sagen? Eloxiert oder auch farblich pulverbeschichtet? Welche Konsequenzen aus der Pulverbeschichtung? Die Idee hinter der Frage: So könnten auch wir beim in Zukunft geplanten Wohnungswechsel in der neuen Wohnung das äußere Erscheinungsbild bewahren und dennoch neue feine Fensterchen auf eigene Rechnung einsetzen lassen, falls die Gemeinschaft dem zustimmt.

    Schon mal DANKE vorab!
    Fremdling
     
  8. GSR600

    GSR600
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.10.2011
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    350
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo Fremdling,
    also gelernt hab ich 1992-1995 und hab auch nach der Lehre ne zweite Ausbildung gemacht also schon aus dem Beruf draussen ne Weile, aber die Außenprofile sind eigentlich Witterungsbeständig, hier ist ein großer Hersteller, da findest Du bestimmt Antworten wegen der Besichtung.

    GUTMANN Group: Holz-Alu-Systeme

    Grüßle
    Martina
     
  9. #8 Papabär, 24.01.2013
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.714
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Wo sollen wir anfangen ... bei den Bienen oder bei den Blumen? :037sonst:


    Spaß beiseite: Bei Kunststoffenstern (bei den anderen Modellen weiß ich´s nicht) müsst ihr aufpassen, dass die Rahmen ab einem bestimmten Winddruck stahlverstärkt sind. Ich verwalte ein MFH mit schönen großen Fenstern, die vom Vorbesitzer komplett erneuert wurden (gab vermutl. Fördergelder). Aufgrund der Hanglage steht oft ein beachtlicher Winddruck auf den Scheiben und sorgt für eine frische Zwangsbelüftung ... weil die Rahmen mangels Stahlverstärkung aufgedrückt werden.
     
Thema: Fenstertausch
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. 2013 alu fenster pulverbeschichtet kratzfest

Die Seite wird geladen...

Fenstertausch - Ähnliche Themen

  1. Fenstertausch in WEG .... wie läuft das ?

    Fenstertausch in WEG .... wie läuft das ?: Hallo und Guten Tag, hätte mal eine Frage. Ich habe eine Dachgeschosswohnung in einem Haus mit ca. 20 Parteien. Alle Wohnungen sind...
  2. schimmel nach fenstertausch beim mieter

    schimmel nach fenstertausch beim mieter: Hallo liebe vermieter gemeinde, mir hat ein mieter bilder von schimmel an der wand hinter seinem bett seiner 1 zimmer wohnung zugeschickt. Er...
  3. Glasschaden - Fenstertausch

    Glasschaden - Fenstertausch: Hallo an Alle, ich wäre sehr dankbar, für Hilfe/Tipps zu folgendem Problem: Mieter beschädigt Glas des Dachfensters in „seiner Mietwohnung“...
  4. Fenstertausch / Rücklage

    Fenstertausch / Rücklage: Hallo, in unserem Mehrfamilienhaus sollten nun nach ca. 40 Jahren die alten Fenster getauscht werden. Darüber waren sich die anwesenden...