Fettfleck auf der Terrasse

Dieses Thema im Forum "Versicherungsschäden" wurde erstellt von Von.und.Zu.Kekstod, 26.06.2016.

  1. #1 Von.und.Zu.Kekstod, 26.06.2016
    Von.und.Zu.Kekstod

    Von.und.Zu.Kekstod Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.06.2016
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo zusammen,

    einige Infos vorab. Wir besitzen ein 3 Fam.Haus, Eigentümer bewohnen jeweils EG und DG, die Wohnung im OG ist vermietet.

    Folgender Fall:
    Unserem Mieter ist wohl "Grillfett" vom Balkon gefallen. Wir denken es könnte von einem Elektrogrill sein, der umgefallen ist und daher vom Balkon tropfte. Da ist jetzt ein riesen großer Fettfleck auf unserer Terrasse. Und auf dem Balkonboden ist von unten her ein breiter "nasser" Streifen sichtbar.
    Entschuldigung, ich hoffe ihr versteht.

    Das muss wohl am Sonntag passiert sein, da am Samstag Mittag noch nichts war und bemerkt hatten wir dies allerdings erst am Montag Abend.
    Nun war der Mieter die ganze Woche über nicht anwesend, weder er, seine Freundin oder Sein Sohn, die mit ihm in der Wohnung leben.

    Wir konnten den Mieter darauf nicht direkt ansprechen. Anwesend war nur seine Freundin (nicht im MV aufgenommen), das war auch erst eine Woche nachdem wir den Fleck bemerkten. Bei diesem Gespräch wurde uns auch erst mitgeteilt, das "unser" Mieter sich im Krankenhaus befindet und wohl länger bleiben wird.
    Wir baten darum, sie solle mal nachschauen was da passiert ist. Und wir würden dann mal sehen wie wir weiter vorgehen müssen.

    Jetzt ist allerdings wieder eine Woche rum, und es gab weder eine Entschuldigung, noch die Auskunft was nun genau passiert ist. Im Gespräch haben wir aber auch nicht erwähnt, die sollen mal ihre Versicherung anfragen oder so.

    a) Unsere Frage ist jetzt, wie ist die Vorgehensweise?
    Zum Verständnis, wir hatten noch nie einen Versicherungsschaden. Das ist unsere erste und einzige Vermietung. Wir wissen daher nicht so recht, weder wer dafür zuständig ist, noch welche Firma sich damit beschäftigt.
    Darauf warten bis Die selber auf die Idee mit der Versicherung kommen, können wir ja auch nicht.
    b) Sollen wir den Vorfall eventuell noch mal schriftlich mit Foto aufsetzen und denen zukommen lassen?

    Vielen lieben Dank im Voraus.
     

    Anhänge:

  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    1.575
    Zustimmungen:
    492
    Die Firmen, die Schrubberbürsten und Spüli herstellen.
    Den ganzen Schaden zu erklären dürfte länger dauern als ihn selbst zu beseitigen.
     
  4. #3 Von.und.Zu.Kekstod, 26.06.2016
    Zuletzt bearbeitet: 26.06.2016
    Von.und.Zu.Kekstod

    Von.und.Zu.Kekstod Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.06.2016
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Danke für diesen hilfreichen Hinweis.

    Nur damit man mich hier nicht falsch versteht. Mir geht es nicht darum den Mieter zu ruinieren oder unbedingt durch die Versicherung ein Fass auf zu machen.

    Aber es soll hier auch kein falscher Eindruck durch den Mieter entstehen, er würde damit durch kommen. Es ist nicht der erste Vorfall, nicht der Rede wert, aber auch nicht durch den Mieter selbst, sondern durch seinen Sohn. Und der Vorfall um den es hier geht, wurde wohl auch vom Sohn (20+) verursacht.
     
  5. #4 immodream, 26.06.2016
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.207
    Zustimmungen:
    459
    Hallo,
    da ich zig Mieter habe, die irgendwie regelmäßig mein Eigentum verschmutzen oder beschädigen verstehe ich deinen Ärger.
    Nur denke an deine Nerven und Zeit , die du mit solchen Vorfällen vergeudest.
    Ich möchte dich nicht kränken, aber ich hätte in der Zeit , in der ich diese Anfrage geschrieben hätte, lieber den Fettflecken selbst entfernt.
    Dann hätte man auch noch einen dicken Hals , aber der Mangel wäre beseitigt.
    Grüße
    Immodream
     
  6. #5 Von.und.Zu.Kekstod, 26.06.2016
    Zuletzt bearbeitet: 26.06.2016
    Von.und.Zu.Kekstod

    Von.und.Zu.Kekstod Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.06.2016
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Danke für dein Verständnis Immodream,
    das selbst entfernen werde ich auch tun.

    Mich hätte hier nur explizit interessiert, ob noch eine schriftliche Mitteilung an den Mieter nötig wäre.
    Ich weiß nicht, für alle Eventualitäten, falls irgendwann wieder etwas passiert?!


    Es soll eben nicht gleich zum Beginn unseres Mieter/Vermieter-Verhältnis den Anschein erwecken wir wären nachsichtig oder gar nicht durchsetzungsfähig.
     
  7. Nero

    Nero Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2014
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    135
    Bin anderer Meinung:

    Wäre ich an deiner Stelle gewesen, hätte ich ihn an Ort und Stelle zitiert. und empfohlen, was er jetzt zu tun und künftig zu unterlassen hat.

    Immodream: Das passt nicht - wenn ich das selbst entferne. was lernt er denn draus? - er macht den Dreck und ich ihn weg? Never ever.
     
  8. #7 Von.und.Zu.Kekstod, 26.06.2016
    Von.und.Zu.Kekstod

    Von.und.Zu.Kekstod Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.06.2016
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Nero: Ja der "Erziehungseffekt" war ja mein Grund überhaupt das Thema hier zu erstellen.
    Wegputzen kann ich immer noch, "jederzeit".

    Da es aber immerhin eine Woche gedauert hat, die Freundin zu erwischen, was auch schon schwer genug war das um 23.00 Uhr an einem Sonntag an der Haustüre zu erklären. Nun wissen wir ja aber immer noch nicht, wer da was gemacht hat.
    Das mit dem Elektrogrill ist nur unsere Vermutung. Das der Mieter sich zum damaligen Zeitpunkt wohl bereits im Krankenhaus befand, wurde erst im Gespräch klar, deshalb bleibt "nur" der Sohn als Verursacher.
     
  9. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.373
    Zustimmungen:
    1.412
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Die Beschreibung würde auf einen langjährigen Geschäftspartner von mir zutreffen. Den hat man etwas umfangreicher operiert wg. Darmkrebs. Er selbst wie auch seine Familie hätten wegen Fettflecken auch gerade so gar keinen Gedanken über.
    Vielleicht relativiert sich da vieles, wenn man den Rest der Geschichte hört. Wir hatten es hier auch schon in einem anderen Thread, ist nen blödes Gefühl wenn man erfährt, dass man da eine Klage u.a. gegen einen Toten führt...
     
  10. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.329
    Zustimmungen:
    732
    Ich wäre mir nicht so sicher ob ein Fettfleck dieser Größe sich so einfach entfernen lässt.Möglicherweise braucht man dafür ein spezielles Putzmittel, gibt es sicher im Baumarkt.
     
  11. sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    198
    Ort:
    NRW
    Dann gebe ich meinen Senf auch noch dazu...

    Bei so einem "Fettfleck", wäre neben der ersten Versuch auch den Verursacher anzusprechen, aber auch direkt danach eine große, bzw. mehrere Schippen Sand oder Boden auf den Fliesen verteilt worden. Besser noch Fettbindemittel, aber das hat man meist nicht vorrätig zu Hause.

    Nur so lange zu warten und das Fett einziehen zu lassen, wäre nicht in Frage gekommen.
     
    dots und Duncan gefällt das.
Thema:

Fettfleck auf der Terrasse

Die Seite wird geladen...

Fettfleck auf der Terrasse - Ähnliche Themen

  1. Nachträgliche Anlage einer Terrasse

    Nachträgliche Anlage einer Terrasse: Die seit 2 Jahren in einem kleinen Haus lebenden Mieter haben den Wunsch nach einer Terrasse geäußert. Bisher nur große Grünfläche....
  2. Reinigung Terrasse

    Reinigung Terrasse: Vor sieben Jahren haben wir ein MFH gekauft. Vor vier Jahren forderte uns der Mieter im I. OG auf, doch endlich einen "vernünftigen" Belag auf...
  3. Terrasse statt Balkon

    Terrasse statt Balkon: Hallo , wir haben einen Mietvertrag unterschrieben wo drin steht das an den Wohnung ein Balkon angebracht wird bzw. dann vorhanden ist (erstbezug)...
  4. Ehemalige Hofreite Berechnung der Fläche / Wohnfläche / Innenhof = Terrasse?

    Ehemalige Hofreite Berechnung der Fläche / Wohnfläche / Innenhof = Terrasse?: Guten Tag, ich in Besitz einer ehemaligen landwirtschaftlichen Hofreite. Neben dem Haupthaus werden noch rund 650 Qm Garten in Süd -...