Feuchte Wand und damit Schimmelbildung

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von Titus, 22.10.2007.

  1. Titus

    Titus Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.09.2006
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    wir haben seit einiger Zeit leichte Diskussionen mit einem Mieter, der im Winter feuchte Stellen in seiner Wohnung an Wand bemängelt. Es handelt sich um eine EG-Wohnung in einem nicht isolierten Altbau.
    Wir haben die Sache mal von einem befreundeten Architekten begutachten lassen. Es liegen keinerlei Schäden durch Wasserrohrbrüche oder dergleichen vor. Jedoch hat er festgestellt, dass die betroffenen Wände bei der Messung eine Oberflächentemperatur von rund 14°C aufwiesen. Das ist halt sehr nahe an der kritischen Temperatur ab der Kondensation und somit letztlich Schimmelbildung durch in die Feuchtigkeit eingetragenen Staub stattfinden kann.
    Jetzt stellt sich mir die Frage, ob wir da tätig werden müssen. Handelt es sich hierbei um einen baulichen Mangel, der durch den Vermieter zu beheben ist? Wenn dem so wäre, müsste doch im Grunde jedes Haus in der Republik verpackt werden, weil sonst immer mal feuchte Wände auftreten können. :?

    Grundsätzlich sind wir natürlich am Erhalt und der Pflege unserer Eigentums interessiert, möchten aber dem Mieter nicht unbedingt alle fixen Ideen realisieren, da er einige davon produziert. Abgesehen davon kann von einem korrekten Lüftungsverhalten auch nicht die Rede sein, da wir noch nie ein weit geöffnetes Fenster bei ihm sehen konnten (was auch aufgrund der vollgestellten Fensterbank gar nicht möglich wäre), jedoch häufig das Fenster auf kipp steht.

    Grüße und vielen Dank für Anregungen und Vorschläge
    Marco
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Kippfenster... einfach klasse.

    Wahrscheinlich ist durch die Kippstellung die betreffende Wand ausgekühlt. Diese Wand dann wieder auf die entsprechende Temp zu bringen dauert bei unisolierten Wänden länger. eine Dämmung kann das Problem ansatzweise beheben, jedoch nicht vollständig.

    eine ordentliche Heizung der Räume kann das beheben. Der Architekt sollte einen Hygrometer aufstellen, um bei Problemen Argumente vorlegen zu können.

    Trotzdem sollte über eine Isolierung nachgedacht werden...
     
  4. Titus

    Titus Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.09.2006
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Capo,

    vielen Dank für deine Antwort.
    Es ist nicht die Wand auf der das Fenster liegt sondern im Wesentlichen eine fensterlose Wand. Nichtsdestotrotz bin ich gerade zufällig an einem der Fenster vorbeigekommen: Das Wasser steht an den Scheiben. Um 20.30 Uhr bei 7°C Außentemperatur und Iso-Verglasung...Soweit also zum vorbildlichen Lüften :geil

    Btw: Weiß hier jemand, ob Iso-Glas mit den Jahren in seiner Wirkung nachlässt. :gehtnicht

    Über eine Isolierung denken wir grundsätzlich auch nach - nicht nur wg. der Probleme in der Wohnung. Allerdings wurde uns schon gesagt, dass das bei den dicken Wänden - Außenwände 45 cm massiv - nicht unbedingt nötig sei. Außerdem hat mich manche Webseite, die ich zu dem Thema gelesen habe, etwas nachdenklich gestimmt.

    Grüße
    Marco
     
  5. #4 Virginia, 07.01.2009
    Virginia

    Virginia Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.05.2006
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    ich hab dazu auch mal eine frage. durch diese extreme kälte habe ich nun auch an der aussenwand feuchte wände.
    in der küche ist es ganz extrem. da ich da keine tür habe, heize ich in der küche auch nie.
    bad sind fließen, aber das andere halbe zimmer ist auch ums fenster rum ganz feucht, da heize ich aber regelmäßig. lüften natürlich auch.

    MUSS ich in der küche heizen?

    die wände hier sind nicht isoliert.
    es sind alles eigentumswohnungen und ich bin die einzige mieterin hier.
    da für eine isolierung noch nicht genug geld im topf waren, haben sie nun erstmal die ballkone erneuert. und nun muss erstmal wieder angespart werden. das kann dauern, bis da mal isoliert wird.

    großeltern, die eine eigene wohnung über mir haben sind auch wie ich vom schimmelbefall geplagt und haben auch etwas feuchte wände rund ums fenster.
    nur die feuchte ist bei ihnen nicht ganz so schlimm wie bei mir.
    vor allem in der küche ist es bei mir nicht nur ums fenster rum, sondern fängt nun die komplette wand an nass zu werden...wenn ich meine hand drauf halte, hab ich das wasser an den händen.
    rohrbruch bezweifel ich.
    habe nun mal die heizung angemacht, aber so heize ich halt die ganze wohnung mit.
     
  6. #5 lostcontrol, 07.01.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.622
    Zustimmungen:
    840
    nach wie vor gibt es glücklicherweise keinen zwang zum vollwärmeschutz.
    du kannst die eigentümer nicht zum isolieren zwingen, wenn die eigentümer hierfür nichts investieren wollen bzw. wenn vollwärmeschutz von der bausubstanz her keinen sinn ergibt.
     
  7. #6 Virginia, 07.01.2009
    Virginia

    Virginia Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.05.2006
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    naja so bald das geld da ist wollen die ja isolieren. aber das ist doch schädlich, wenn die wand so nass ist.

    und meine frage war halt auch, ob ich dazu verpflichtet bin zu heizen.
     
  8. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Sehr gut. Anhand von den Bildern würde ich vermuten, dass die Fenster ständig gekippt sind. Wenn nicht, sind vielleicht dich Fensterrahmendichtungen undicht.

    Wenn die Ecke (letztes Bild) die feuchtigkeit nur an einer aussenwand hat, sind wir beim alten Prob. entweder zu wenig geheizt oder zuviel Feuchtigkeit. Also sollte geheizt werden, damit auch die Ecke was abbekommt.

    Anmerkung: eine eingepacktes Haus (isoliert) hat nicht selten vermehrt ein Schimmelprob. Durch eine Isolierung wird es also nicht besser, sondern schlimmer. Die durch Dämmung luftdichte Hülle läßt keine Feuchtigkeitsaustausch zu.
     
  9. #8 Virginia, 08.01.2009
    Virginia

    Virginia Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.05.2006
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    nein das fenster ist im winter so gut wie nie gekippt. das neben den fenster hab ich an jedem fenster. nur auf dieser wohnungsseite vermehrt. und ja, es ist nur diese aussenwand.
     
Thema: Feuchte Wand und damit Schimmelbildung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mieter bemängelt schimmel

    ,
  2. feuchte wand ums fenster

    ,
  3. feuchte wände ums fenster

    ,
  4. fensterrahmendichtung erneuern,
  5. mieter bemängelt feuchte wand,
  6. mietwohnung reklamation schimmel,
  7. wände um fenster feucht,
  8. feuchte wand fensterbank,
  9. mieter bemängelt feuchtigkeit,
  10. nasse Aussenwand und schimmel in der Küche,
  11. schimmel durch fensterbänke,
  12. feuchtigkeit in unisolierten aussenwänden,
  13. unisolierte aussenwand schimmel ,
  14. fensterrahmendichtung feucht,
  15. schimmel rund um das fenster und feuchte wand,
  16. wand ums fenster feucht was tun,
  17. schimmel naesse waende am fenster bank,
  18. die wände um das fenster ist nass,
  19. unter der fensterbank ist die wand nass,
  20. nasse wände ums fenster,
  21. nasse wand ums fenster was kann ich tun,
  22. badwand unisoliert mietvertrag,
  23. feuchte mauer rund um die fenster,
  24. schimmel wand neben fenster kippfenster,
  25. schimmel wand neben fenster fenster kipp
Die Seite wird geladen...

Feuchte Wand und damit Schimmelbildung - Ähnliche Themen

  1. Feuchte Wohnung vermieten

    Feuchte Wohnung vermieten: Hallo, ich habe eine Wohnung, die schon immer ein Problem mit aufsteigender Feuchtigkeit in den Wänden hatte. Vor 2 Jahren habe ich diese etwas...
  2. Streichen der Wände als Klausel im MV

    Streichen der Wände als Klausel im MV: Es gibt doch eine Rechtsprechung bezüglich Streichen der Wände bei Auszug. Wie habt ihr dies im Mietvertrag dementsprechend vermerkt oder formuliert?
  3. Mieter meldet feuchte Wand

    Mieter meldet feuchte Wand: Hallo, Ich besitze eine kleine Wohnung, wo jetzt plötzlich in der Küche im Bereich unter der Miniküche die Wand feucht ist. Die Ursache ist...
  4. Zusatz zum MV bzgl. Streichen der Wände

    Zusatz zum MV bzgl. Streichen der Wände: Ist es möglich zu einem Standardmietvertrag einen Zusatz mit folgendem Inhalt zu vereinbaren? "Die Wohnung wurde vor Einzug komplett neu...