feuchte Wand- wer hilft?

Dieses Thema im Forum "Bautechnik" wurde erstellt von frida30, 12.09.2006.

  1. #1 frida30, 12.09.2006
    frida30

    frida30 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.09.2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr Lieben,

    bei Einzug vor vier Monaten, stellte der Mieter fest, dass in einem Wohnraum die Fugen weg gebröckelt sind. Vermieter wurde sofort (am Einzugtag) informiert.
    Vermieter meinte er hätte da jemanden der das machen kann, bis heute is nix passiert. Vielmehr waren die Vermieter einen Abend da und haben die Fugen raus gekratzt, aber bis heute keine neuen gemacht.

    Vor drei Wochen fing dann im Flur zum Bad (auf der Rückseite ist die Dusche) an zwei Stellen die Farbe abzublättert. Die Stellen sind feucht!
    Vermieter wieder informiert. Auch noch nix passiert.

    Kann ich da was tun??

    Gerade das mit der Wand ist sehr unschön!

    Vielen Dank !!!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    schriftl zur Beseitigung des Mangels auffordern und Frist setzen. Nach Ablauf der Frist abermals ermahnen.. usw.



    ..und ich bin doch der Meinung, dass in so einem Fall der Mieter einen Handwerker beauftragen kann...
     
  4. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.747
    Zustimmungen:
    61

    ... kann er, wenn der Vermieter mit der Instandsetzung in Verzug ist.
     
  5. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    @RMHV
    und wann ist der Vermieter im Verzug? Nach 2maligen Fristsetzen und verstreichen lassen?
     
  6. #5 Martens, 12.09.2006
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    moin capo,

    der Vermieter ist im Verzug, wenn er den Mangel nicht innerhalb einer angemessenen Frist beseitigt (oder zumindest mit dem Beseitigungsversuch beginnt).

    Der Mieter kann Ersatzvornahme durchführen, muß jedoch die Verhältnismäßigkeit wahren, also nicht den erstbesten Handwerker beauftragen à la "zahlt sowieso der Vermieter", sondern mehrere Angebote einholen und vergleichen.

    Am besten dann nochmals dem Vermieter die anstehende Ersatzvornahme ankündigen, letzte Frist setzen - dann aber los, wenn der Vermieter nichts macht.

    Frida,

    stehen die "Fugen im Wohnraum" in irgendeinem Zusammenhang mit dem Schaden an der Außenwand des Bades?

    Bei der Dusche ist vermutlich(!) nur die Silikonfuge hinüber, das ist ein "Verschleißteil" und kann relativ einfach erneuert werden. Das sollte also als erstes überprüft werden.

    hoffe geholfen zu haben,
    Christian Martens
     
  7. Beluga

    Beluga Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.08.2006
    Beiträge:
    862
    Zustimmungen:
    0
    Oft ist bei Feuchteschäden nicht einfach die Ursache zu finden. :?
    Ohne die Ursache zu kennen, kann man nicht sofort los reparieren. - Denn alles ausgeführte Reparaturen/Kosten könnten umsonst gewesen sein.
    - Dies könnte wie Bumerang auf den Mieter zurück schlagen. :wand:
     
  8. #7 frida30, 13.09.2006
    frida30

    frida30 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.09.2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    ne die Fugen sind im Schlafzimmer!
    Kann es sein, dass wenn man Stellen Streicht, wo der Gips noch feucht war, die Farbe abblättert? Aber auffällig ist, dass nur an der Dusche die Farbe abblättert!!
    Und die Stellen werden größer.

    Danke!!!

    Wie lang sollte so ne Frist sein?
     
  9. #8 Martens, 13.09.2006
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    moin Frida,

    die Fugen im Schlafzimmer (gefliestes Schlafzimmer????) sind eine eigene Baustelle, na schön.

    Wegen der Dusche hole einfach 'mal einen Klempner in's Haus, der soll sich die Sache ansehen und Dir einen Kostenvoranschlag machen. Dann hast Du erstens eine Idee, was die Schadensursache sein könnte (oder tatsächlich ist) und zweitens weißt Du, was das kosten könnte.

    Bei Bedarf kann man das auch mit drei oder vier Klempnern machen...

    Damit nochmal den Vermieter konfrontieren und mit 14 Tagen Frist zur Mängelbeseitigung auffordern. Gleichzeitig die Ersatzvornahme ankündigen.

    Rührt sich der Vermieter nicht -> machen lassen und von der Miete abziehen.

    Streß ist vorprogrammiert - jetzt aber ja auch schon vorhanden.
    Mir persönlich ist es lieber, ich tue etwas, als daß ich so eine blöde Situation erdulden muß. Ist aber natürlich bei jedem anders.

    hoffe geholfen zu haben,
    Christian Martens
     
  10. #9 frida30, 13.09.2006
    frida30

    frida30 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.09.2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Antworten...

    @Martens:

    Schlafzimmer ist gekachelt mit Fliesenspiegel als Abschluss.
    Da haben sie wohl damals den falschen Fugenzement genommen, auf jeden Fall ist an vielen Stellen das Zeug raus gebröckelt.
    Die Vermieter wohnen mit im Haus und wollen alles selber machen, oder vielmehr gibt es da nen Bruder, der Gipser von Beruf war und das machen will. Allerdings hat der wohl nie Zeit.
    Das mit der Wand im Flur ist aber schon dringend, falls die Ursache von der Dusche herrühren sollte.
    Bis jetzt habe ich nur mündlich die Vermieter informiert und die haben sich das schon angeschaut, aber noch nix gemacht!!
    Soll ich jetzt schriftlich ne Frist setzten, oder es nochmal so versuchen?
    Will das Mietverhältnis nicht schlechter machen... Muss sie ja dauernd sehen!!!

    Weiß jemand was über Dispersionsfarbe und Putz?

    Viele Grüsse Frida
     
  11. #10 Martens, 13.09.2006
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    moin Frida,

    immer diese komplizierten Situationen... :bier

    Na schön, aber den Klempner würde ich trotzdem holen, ein Kostenvoranschlag ist üblicherweise (bei Handwerkern) kostenfrei und dann hast Du eine Information, mit der sich etwas anfangen läßt.

    Ich würde bei der Mängelmeldung doch den Schriftweg einhalten, wenn es mündlich nicht funktioniert - tut es ja bisher nicht - dann eben einen kleinen Brief in den Briefkasten, lieb und nett aber eben Papier und nachweisbar.

    viel Erfolg,
    Christian Martens
     
  12. #11 lostcontrol, 13.09.2006
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.616
    Zustimmungen:
    837
    also: der putz sollte schon trocken sein, bevor man streicht.
    und: es empfiehlt sich DRINGEND, zuerst mit verdünnter farbe zu grundieren, da frischer putz ja sehr saugfähig ist. direkt mit unverdünnter farbe auf frischen putz klappt aus diesem grund auch ohnehin nicht allzu gut, das wird immer "wolkig", weil die wand das ja sofort "wegsaugt" und man deshalb jeden "rollenstrich" sieht und die farbe nicht gleichmässig verteilt bekommt.
    ich empfehle (aufgrund von erfahrungswerten) ja sogar mindestens 3 anstriche, zuerst die grundierung, dann 2 normale farbaufträge (wobei ich persönlich eigentlich nie mit unverdünnter farbe streiche).

    dass die dispersionsfarbe abblättert, wundert mich allerdings.
    was ist es denn für ein putz?
    und was für farbe?
     
  13. #12 lostcontrol, 13.09.2006
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.616
    Zustimmungen:
    837
    ach ja, ganz wichtig:
    farben wie z.b. latexfarbe oder öl- bzw. leimfarbe können nicht so einfach mit normaler dispersion gestrichen werden. da ist das abblättern vorprogrammiert.
     
  14. #13 frida30, 14.09.2006
    frida30

    frida30 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.09.2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Moin Zusammen,

    dann werd ich wohl mal was Nettes Schreiben müssen...

    @lostcontrol:

    Also, da wo die Farbe abbröckelt weiß ich den genauen Untergrund nicht so recht.
    Die Vermieterin meinte ein Tapezierputz (?). Vorher war dort tapeziert, aber die Tapeten konnte man so von der Wand abziehen, die haben gar nicht gehalten!
    An manchen Stellen habe ich mit Gips ausgebessert und dann drüber gestrichen.
    Hab den ganzen Flur so gemacht, aber nur wo auf der Rückseite die Dusche ist, haben sich Flecken gebildet. die Farbe flockt so komisch, sieht wie Schaum aus, und bröckelt ab.
    Mein Problem ist die Dispersionsfarbe auf den anderen Wänden, da ist Mineralputz.
    Meine Vermieterin meint jetzt ich hätte den Putz zerstört, die Wand könnte nicht mehr atmen und es würde sich Schimmel bilden.
    Ich habe ihr schon die technische Beschreibung der Farbe aus dem Internet gegeben, in der steht, dass die Farbe für Mineralputz geeignet ist und Wasserdampf durchlässig ist. Sie will bei Auszug meine Haftpflicht dafür aufkommen lassen, da sie der Überzeugung ist , der Putz muß neu gemacht werden!!
    Mal sehen was noch so kommt!!!

    LG Frida
     
  15. #14 lostcontrol, 14.09.2006
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.616
    Zustimmungen:
    837
    hallo frida,

    also wenn auf der rückseite der dusche die wand feucht ist und die farbe abblättert, dann würde ich tatsächlich von einem rohrschaden oder sowas ausgehen.
    auf jeden fall vom fachmann kontrollieren lassen!!!

    "tapetenputz" ist mir jetzt ein neuer begriff.
    aber klar ist: man benutzt (zumindest für die oberste schicht) anderen putz, wenn tapeziert werden soll wie wenn direkt auf den putz gestrichen werden soll.
    mineralputz kann man problemlos mit normaler dispersion, aber auch mit latexfarbe streichen. diese farben sind auch atmungsaktiv. öl-, leim- und ähnliche doch eher "historische" farben würde ich ohnehin nicht mehr benutzen - zum einen wegen der überstreichbarkeit, zum anderen weil die tatsächlich die atmungsaktivität vermissen lassen. das passte vielleicht früher zu den baumaterialien, heute ist das nicht mehr angesagt.
    in jedem falle ist aber eine mit kleister durchtränkte tapete die danach auch noch gestrichen wird luft-undurchlässiger als eine einzelne schicht farbe. mit 10 schichten farbe sieht das dann aber schon wieder anders aus, und da ist tapete dann natürlich die bessere wahl, weil man da eben die farbschichten zusammen mit der tapete viel leichter runterbekommt, als farbe pur.

    also ich geh jetzt mal davon aus, dass du die tapeten abgezogen hast und dann direkt auf den putz gestrichen hast. hast du die wände denn gründlich abgewaschen, bevor du gestrichen hast? falls nicht, kann das mit dem abblättern auch an kleisterresten liegen.

    aber ich denke das problem liegt tatsächlich IN der wand.

    ihr solltet das aber in jedem falle abklären mit dem putz - den abklopfen und erneuern zu lassen ist nämlich (wie ich leider aus eigener erfahrung weiss) schweineteuer und ob die haftpflicht das zahlt, ist fraglich.

    p.s.: ich hab gerade aktuell in die mietverträge aufgenommen, dass die mieter die wände zwar farblich beliebig gestalten dürfen, die ART der farbe (also ob dispersion, latex, öl etc.) mit uns abklären müssen.
    das ist echt nervig - unsere mietverträge werden immer dicker, je öfter jemand mist baut, weil ich mittlerweile wirklich jeden kleinscheiss dort schriftlich festhalte.
     
Thema: feuchte Wand- wer hilft?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nasse wand dusche

    ,
  2. feuchte wand dusche

    ,
  3. feuchtwand putz

    ,
  4. wer hilft bei feuchten wänden,
  5. duschwand feucht,
  6. nasse wände beim duschen,
  7. wand feucht dusche ,
  8. wand wird nass beim duschen,
  9. wand wird beim duschen immer nass,
  10. feuchte wand vermieter macht nichts,
  11. Feuchte Duschwand,
  12. abbröckelnde kalkwände neu verstreichen,
  13. wie lange muss der putz trocknen bevor man streicht,
  14. nasse wänder wer hilft,
  15. feuchte wand wer zahlt mieter vermieter,
  16. wer hilft mir bei nasser wand,
  17. nasser fleck wand rückseite dusche,
  18. wer macht feuchtemessungen,
  19. feuchte wand wer hilft,
  20. was kann man tun wenn der vermieter nix gegen feuchte wände macht,
  21. dachdecker und rohrschaden,
  22. vermieter macht nix gegen die nassen wände,
  23. feuchte Wände Vermieter macht nichts,
  24. Beim duschen wird die wand nass,
  25. feuchte wand gegenüber begehbarer dusche
Die Seite wird geladen...

feuchte Wand- wer hilft? - Ähnliche Themen

  1. Zustimmung der Hauseigentümergemeinschaft notwendig? Wer übernimmt welche Kosten?

    Zustimmung der Hauseigentümergemeinschaft notwendig? Wer übernimmt welche Kosten?: Guten Morgen Ihr Lieben, aufgrund unserer defekten Heizungsanlage steht die Umrüstung auf eine Gasetagenheizung an. Aktuell werden die Abgase...
  2. Wer hat Erfahrung mit Alu Haustüren?

    Wer hat Erfahrung mit Alu Haustüren?: Hallo Leute, Ich möchte mir eine neue Haustür kaufen und meine erste Wahl ist momentan die Aluminium Haustür, obwohl ich persönlich noch keine...
  3. Feuchte Wohnung vermieten

    Feuchte Wohnung vermieten: Hallo, ich habe eine Wohnung, die schon immer ein Problem mit aufsteigender Feuchtigkeit in den Wänden hatte. Vor 2 Jahren habe ich diese etwas...
  4. Wer arbeitet noch mit DOMUS 4000 ?

    Wer arbeitet noch mit DOMUS 4000 ?: Ich habe DOMUS 4000 zur Verwaltung und Abrechnung eigener Immobilien angeschafft. Suche andere Anwender zum Erfahrungsaustausch, an manchen...
  5. Kein Strom im Keller und Waschküche. Wer muss zahlen

    Kein Strom im Keller und Waschküche. Wer muss zahlen: Mein Vermieter hat mich soeben darüber Informiert das Plötzlich die Waschmaschine im Waschkeller aufgehört hätte zu waschen und er auch nun im...