Feuchter Keller wegen fehlender Heizung?

Dieses Thema im Forum "Bautechnik" wurde erstellt von Sabin1983, 10.12.2012.

  1. #1 Sabin1983, 10.12.2012
    Sabin1983

    Sabin1983 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.12.2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Unsere Kellerwände grenzen lediglich mit nur einer Wand an die anderen Keller bzw. den Kellerflur (Zugang). Die drei anderen Wände sind Außenwände (Tiefgarage und Erdboden).
    Über unserem Keller befindet sich eine Terrasse, wodurch das Fenster „überdeckt“ wird. Lüftungsgitter sind eingebaut.
    Der Keller ist trocken, aber der kälteste Keller des Hauses. Mindestens 3 Grad kühler als die übrigen Kellerräume. Es ist der einzige Keller mit Fenster, der auch diagonal zum Waschraum liegt. Die Tür steht immer offen, die feuchte Luft zieht durch den Keller und das Wasser aus der Luft kondensiert im Fensterbereich (kalte Wände und Decke.)
    (Im Kellerflur haben wir zB. 17°C bei 56% rel.Luftfeuchtigkeit. Im unseren Keller haben wir 14°C bei 70%rel. Luftfeuchtigkeit.)

    Aktuell haben wir einen Entfeuchter im Keller, so kriegen wir das in den Griff.
    Mit laufenden Entfeuchter haben wir 50-55% Luftfeuchtigkeit bei immer 3°C weniger als im Kellerflur.
    Der Kostenfaktor dafür beträgt 12-15 Euro im Monat.

    Alternativ kann man den Raum aufheizen, dass es keine Kältebrücke gibt. Eine Stromheizung (Radiator = ca. 30€ im Monat) wäre viel zu teuer. Nur fehlt die Heizung, die beim Bau nicht mit eingeplant wurde.

    Was ist den rechtlich in Sachen Heizung machbar? Offensichtlich ist das doch ein Planungsfehler. Und der Bau ist 15 Jahre alt die Voreigentümer hat das mit dem Schimmel wohl nicht gestört. Das Problem gibt es aber schon immer. Bei der Besichtigung wurde uns das verschwiegen (Keller dunkel und voll gestellt). Es steht aber im Übergabeprotokoll, weil wir es dort gesehen haben. Können wir die Verkäufer für den Mangel belangen?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi Sabin1983,

    das Hauptproblem hier dürfte doch die Waschküche sein, wo es kein Fenster oder eine Abluftmöglichkeit gibt. Hier wäre es evtl Sinnvoll in der Wäschküche die feuchte Luft anders raus zu bekommen, als einmal durch den Keller zu leiten zum Fenster. Je nach Lage des Waschraumes kann man evtl eine Bohrung nach aussen machen und dann einen Lüfter davor klemmen oder ggf den Waschraum in einen anderen Keller verlegen bzw die Wäsche woanders trocknen, ect.
     
  4. #3 Papabär, 10.12.2012
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.716
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Hallo Sabin1983,

    Keller die nicht zu Wohnzwecken genutzt werden sollen, werden eher seltener mit Heizkörpern geplant. Ich tippe daher nicht auf einen Planungs- als vielmehr auf einen Umsetzungsfehler.

    Wurde der Waschraum überhaupt als ein solcher geplant? Und warum steht die Tür ständig offen?


    Bei dem beschriebenen Kellerklima würde ich mir lecker Champignons ziehen ... und Wein lagern und ...
     
  5. #4 Sabin1983, 12.12.2012
    Sabin1983

    Sabin1983 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.12.2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Sorry das ich mich erst jetzt melde.
    Habe vergessen zu schreiben das der Waschraum ein eigenes Fenster (das immer auf ist) hat und auch als solcher ausgelegt ist.
    Bis auf meinen Keller hat auch niemand Probleme.
    Ein Gutachter war mal da, meinte nur Wände und Isolierung sind ok. Ich muss meinen Keller entweder wärmer halten als den Restlichen Keller dann zieht die Feuchtigkeit mit der Warmen Luft raus.
    Oder Entfeuchten. Heizung haben wir ausprobiert, kostet 30€ im Monat, das Entfeuchten 12-15€.

    Gruß
     
  6. #5 Papabär, 12.12.2012
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.716
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Wird denn der Waschkeller beheizt?

    In einem unbeheizten Keller ständig das Fenster offen stehen zu lassen ist zwar gut für die Champignonzucht ... nicht aber für einen trockenen Keller.
     
  7. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi,

    wie wäre es mit einem Lüfter in der Fensterscheibe ?
     
  8. #7 Sabin1983, 13.12.2012
    Zuletzt bearbeitet: 13.12.2012
    Sabin1983

    Sabin1983 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.12.2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Zu der "Champignonzucht" ich sage es noch mal, im gesammten Keller ist die Luftfeuchtigkeit bei 50% und zB.14°C Wenn die Trockner laufen dann geht die Luftfeuchtigkeit auf 55%. Ist aber auch nur Kurzfristig.
    DAs Problem ist einfach das mein Keller immer 3°C kälter ist als der Rest somit geht die warme Luft inkl. Feuchtigkeit in meinem Keller.

    Das mit dem Fensterlüfter ist keine schlechte Idee. Danke
    Leider kommen da zwei Probleme auf.
    1. Der Keller ist immer noch kalt, also wird sich die Feuchtigkeit wieder auf den Wänden niederschlagen.
    2. Im Sommer wird es ja noch schlimmer.


    Ich habe den Keller jetzt Hermetisch ziemlich dicht und es ist alles trocken trotzdem holt der Entfleuchter Wasser aus der Luft.

    Wir haben mal den Verwalter angesprochen, der meinte nur Sie lüften falsch und das es dort schon immer Probleme gegeben hat. Ja super.

    Wenn ich den Keller weiter abdichte dann müsste doch die Luft irgend wann sehr trocken werden und der nächste Keller müsste das Problem bekommen oder?
    Kann man mich zwingen die Belüftungslöcher im Mauerwerk wieder Frei machen und mein Fenster zu öffnen?
    Ich meine für den Keller zahle ich doch auch anteilig Rücklage usw. aber laut VErwalter werde ich mit diesen Problem alleine gelassen.
     
  9. #8 lostcontrol, 13.12.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    ich hab da gewisse verständnisprobleme:
    1.) warum ist die tür zu deinem keller immer offen? habt ihr da garnichts drin oder einfach nur keine angst dass was wegkommt?
    2.) warum zieht die warme luft in euren keller? physikalisch erschliesst sich mir das ehrlich gesagt nicht.

    kannst du mir das bitte mal physikalisch erklären? ich verstehe nicht warum die warme luft ausgerechnet in euren keller ziehen sollte.

    im sommer solltest du kellerfenster auch tunlichst immer geschlossen halten.

    ein entfeuchter wird immer wasser aus der luft holen - das ist sein job. und luft ganz ohne wasser gibt's nur unter laborbedingungen.
    50% luftfeuchtigkeit sind doch garnicht so schlimm? warum sollte das ein problem sein?

    nein, warum sollte das so sein?
     
  10. Gast 2

    Gast 2 Gast

    feuchter Keller

    Darum vermiete ich niemals mit Keller. Es bringt keinen Cent mehr Miete, wenn man den Mieter einen Kellerraum gibt. Meine Keller sind alle feucht, kein Mieter erhält einen Kellerraum, warum auch.
     
  11. #10 lostcontrol, 13.12.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    oh, das kannste so nicht sagen.
    es gibt durchaus leute, die keine wohnung ohne keller oder dachboden anmieten würden.
    erleb ich grad selbst, da ich erstmalig wohnungen komplett ohne abstellräume vermiete. bisher gab's immer wenigstens ein kellerabteil, dass die alle feucht und nicht zur lagerung feuchtigkeits-empfindlicher gegenstände geeignet sind wurde sogar mietvertraglich festgehalten, aber den mietern war das trotzdem wichtig.
    ich denke schon dass es leute gibt die dann eher etwas mehr zahlen - zumindest erlebe ich dass das fehlen eines kellerraums für manche leute ein ausschlusskriterium ist.

    aber darum geht's hier ja glücklicherweise nicht.
    ich bin übrigens auch sehr froh um meine kellerräume und würde garantiert nicht drauf verzichten wollen.
     
  12. #11 Pharao, 14.12.2012
    Zuletzt bearbeitet: 14.12.2012
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Sagen wir es doch mal so, ein Kellerraum ist ein Ort wo Mieter gerne Sachen lagern, wo sie sich nicht sicher sind, wegwerfen oder aufheben. Und nach x Jahren entscheidet man sich dann vielleicht wegen Platzmangel doch mal zum wegwerfen, aber nur vielleicht ;)

    Und mal unabhängig von feucht oder nicht freuchten Kellern, wertvolle Sachen würde ich da eh nicht lagern. Aber ganz ohne Kellerraum würde ich auch nix anmieten (und ich denke das einige Mietinteressenten genauso denken) und feuchte Keller sind doch eigentlich eh selten oder nicht ? Bzw. ab wann zählt ein Keller als "feucht" ? Ich ein, wenn ich einen unausgebauten Dachboden hernehme, dann ist der m.E. zwar trocken, aber Papier, Kleidung, ect brauchst du da auch nicht lagern auf Dauer ....
     
  13. #12 Papabär, 14.12.2012
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.716
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Meiner Meinung nach kommen feuchte Keller garnicht mal SOO selten vor ... vor allem in Altbauten. Natürlich ist aber alles eine Frage der Definition.

    Wenn Du einen feuchten Keller nur daran erkennst, weil Paul Watson darin Treibleinen auswirft, wird das wohl tatsächlich eher selten vorkommen.
     

    Anhänge:

  14. #13 lostcontrol, 14.12.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    klar - wenn man mal die ganzen historischen altstädte mit den gewölbekellern aussen vor lässt *augenroll*

    nein Pharao - feuchte keller sind eben NICHT selten. in alten häusern sind sie GEWOLLTER standard, denn zum einlagern von kartoffeln, zwiebel usw. sowie wein braucht man sogar eine gewisse feuchtigkeit.
    und - zumindest meines wissens nach - ist der bestand an altbau mit solchen feuchten kellern immernoch höher als der bestand an neubau mit "weissen wannen" (bei denen die keller tatsächlich trocken sind - zumindest sein sollten).
     
  15. #14 Kitzblitz, 15.12.2012
    Kitzblitz

    Kitzblitz Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.09.2009
    Beiträge:
    993
    Zustimmungen:
    0
    Das stimmt nicht so ganz. Auch ein Keller mit einer "Weisse Wanne" kann nicht als wirklich trocken bezeichnet werden. Bei mangelfreier Ausführung dringt zwar kein Wasser sichtbar ein, es kommt aber trotzdem zu einer zwar geringen Feuchtigkeitsdurchdringung, die die Wand an die Raumluft abgibt.

    Daher sind Keller mit "Weisser Wanne" z.B. zur Lagerung von Papier nicht geeignet. Papier würde sich hier wellen.

    Gruß aus'm Ländle
    Ulrich
     
  16. #15 lostcontrol, 15.12.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    ok, aber es stellt sich letztendlich doch eh die frage was eigentlich "trocken" bedeutet.
    das fehlen jeglicher feuchtigkeit wäre - so meine ich mich jedenfalls zu erinnern - für den menschen ja sogar tödlich.
    früher hat man luftbefeuchter an die heizkörper gehängt, weil die raumluft angeblich zu trocken war.
    heute hat man luft-entfeuchter rumstehen.
    wo bitte liegt eigentlich die optimale luftfeuchtigkeit?
    für den menschen?
    für eingelagerte papiere?
    für sperrmüll?
    und was kann von einem kellerraum, der explizit ja kein wohnraum ist, diesbezüglich erwartet werden?
     
  17. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    28857 Syke
    Hallo zusammen,


    Sollte das jemand beantworten können,
    würde ich gerne noch wissen:
    ... für Papabärs Champignonzucht.


    VG Syker
     
  18. #17 lostcontrol, 15.12.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    und ich kann gerne den befreundeten weinhändler fragen wie's beim einlagern von wein aussieht.
    eins ist klar: die etiketten dürfen nicht verschimmeln.
    sonst ist die 1.000-euro-flasche dann leider nichts mehr wert.
     
  19. #18 Papabär, 17.12.2012
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.716
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Hm ... in der Tat, da ist etwas dran.

    Allerdings habe ich in meinem Weinkeller (Ziegel, Bj. 38 - und entsprechend "untrocken") damit überhaupt kein Problem. Die Etiketten haben bislang noch alle gehalten. Lediglich einige Kartons haben sich aufgelöst (der gute Wein kommt eh´ in Holzkisten). Nur unschöne (Kalk-/Kreide-) Flecken vom Mauerwerk haben meine Vorräte.

    Ach ja ... für die Champignonzucht ist mein Keller leider zu klein.
     
  20. #19 lostcontrol, 17.12.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    naja, ich hab mal mit besagtem weinhändler unseren "prähistorischen" gewölbekeller 10m unter der straße besichtigt als er was gesucht hat zum mieten - wir haben dann feuchtigkeit gemessen, warn knapp 90%, das war dann eben doch nichts.
    platz wär da genug, sind rund 150qm...
     
  21. #20 Papabär, 17.12.2012
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.716
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Dann versuch´s doch mal mit Champignons ... :50:
    Salzgrotten sollen derzeit ja auch ganz chick sein.
     
Thema: Feuchter Keller wegen fehlender Heizung?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. keller ohne heizung

    ,
  2. keller heizen sinnvoll

    ,
  3. keller heizen oder nicht

    ,
  4. keller feucht,
  5. waschkeller ohne heizung,
  6. feuchte keller durch heizen trocknen,
  7. feuchten keller heizen,
  8. feuchter keller heizung,
  9. heizung im keller sinnvoll,
  10. feuchtigkeit an kellerwand heizung sinnvoll?,
  11. feuchter keller tür zur heizung,
  12. heizung für wäschekeller,
  13. braucht mein keller eine heizung,
  14. keller luftfeuchtigkeit ohne heizung,
  15. sollte man im keller heizen,
  16. feuchte durch heizung im keller,
  17. weiße wanne keller ohne heizung,
  18. Heizung für kellerräume,
  19. waschraum ohne heizung,
  20. bringt elektroheizkörper was bei feuchtem keller,
  21. luftfeuchtigkeit keller ohne Heizung,
  22. keller trocknen durch heizen,
  23. ist heizung im keller nützlich,
  24. Heizkörper Kellerräume,
  25. welche heizung im keller
Die Seite wird geladen...

Feuchter Keller wegen fehlender Heizung? - Ähnliche Themen

  1. Wäre das für euch ein Grund, die Heizung-/ Sanitär Firma zu wechseln?

    Wäre das für euch ein Grund, die Heizung-/ Sanitär Firma zu wechseln?: Also, die Firma hat den Auftrag regelmäßig nach den Heizungen zu schauen. Jetzt ist im 2. UG schon seit einer Woche nass. Ich dachte es kommt von...
  2. An Alle MFH´ler, in denen Heizung per WMZ abgerechnet wird.

    An Alle MFH´ler, in denen Heizung per WMZ abgerechnet wird.: Hallo, bei mir im MFH sind die WMZ´s für die Heizung jeder Wohnung alle zentral im Heizraum. Geht da auf dem Weg zu den Wohnungen viel Energie...
  3. kündigung wegen eigenbedarf

    kündigung wegen eigenbedarf: guten abend, folgender sachverhalt: - wegen eigenbedarf mußte ich mieter nach über 5 jahren mit einer kündigungsfrist von 6 monaten fristgerecht...
  4. Feuerwehr angerufen wegen laufender Toilette

    Feuerwehr angerufen wegen laufender Toilette: Liebe Forums-Leser, ich habe folgenden Sachverhalt. Gestern abend rief eine Mieterin an. Ihr Toilette würde ständig laufen und wir sollen jemand...
  5. Kündigung wegen Eigenbedarf

    Kündigung wegen Eigenbedarf: Hi, meine Eltern haben sich getrennt, mein Vater ist ausgezogen. Nun ist meine Mutter alleine im Haus. Da sie die Miete alleine nicht aufbringen...