Feuchtigkeit Innenwände und Schimmel

Diskutiere Feuchtigkeit Innenwände und Schimmel im Mietvertrag über Wohnraum Forum im Bereich Mieter- und Vermieterforum; Hallo ich bin neu hier im Forum. Mein Mann und ich sind im August 2017 in eine Wohnung gezogen. EG Altbau 1908. Wir haben zu Beginn der...

  1. ja1010

    ja1010 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.01.2018
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ich bin neu hier im Forum.

    Mein Mann und ich sind im August 2017 in eine Wohnung gezogen. EG Altbau 1908.

    Wir haben zu Beginn der Renovierungsarbeiten festgestellt, dass die Wände im Wohnzimmer sehr feucht sind (Boden 0,8 Mitte 0,6). Haben das unserer Vermieterin mitgeteilt, da in den Ecken im Wohnzimmer auch Stockflecken waren. Die VM kam mit einer Bauherrin, sie sind einmal durch die Wohnung haben gesagt es ist ein Altbau und sind wieder gegangen.

    Naiv wie wir waren haben wir dann due Bude renoviert. Mussten dann jedoch im Oktober feststellen, das wir keine Raumtemperatur von 20 Grad erhalten. Wieder der VM Bescheid gegeben. Es passierte wochenlang nichts. Wir haben uns dann Hygrometer besorgt und die zeigen eine Feuchtigkeit von 60 - 70%. Die Heizung läuft bei uns 24 Std. und meistens haben wir so 18 Grad. Ich lüften mind. 3 mal am Tag so 5 Minuten, da die Wohnung sonst nur noch 14 Grad hat.
    So, nachdem wir der Vermieterin das mehrmals gesagt hatten, kam jemand wegen der Heizung im Dezember. Die haben neue Ventile eingestellt aber warm wird unser Wohnzimmer bspw. immer noch nicht. Die Heizkörper heizen auch erst ab Stufe 3.

    Naja wir haben jetzt vor einigen Tagen die Temperatur und die Feuchtigkeit der Wände messen lassen. Die Wände haben eine Temperatur von 14 unten am Boden -16,8 unterhalb der Decke... Und die Feuchtigkeit liegt zwischen 0,6 und 0,8. Also wie August.

    Nun ist auch noch an der einen Ecke Schimmel...

    Die Wohnung ist teilunterkellert. Der Keller ist feucht und die Decke ist angeschimmelt. Die VM hat im November neue Fenster im Keller eingebaut, weil es reingeregnet hat.
    Das Haus ist nicht gedämmt und wie haben morgens in allen Räumen nasse Fenster... Mittlerweile weiß ich nicht was wir noch machen sollen. Die Heizung ist an, bringt nicht genug Leistung und das weiß VM auch. Wir machen mehrmals Querlüften mit Terrassentür zusätzlich auf. Das hat nichts gegen die Feuchtigkeit gebracht.

    So gestern und heute schien den ganzen Tag die Sonne bei ziemlich niedrigen Temperaturen, da war die Luftfeuchtigkeit nicht so hoch (54 - 62%), obwohl wir an unserem Heiz- und Lüftungsverhalten nichts verändert haben. Im Wohnzimmer halten wir uns seit zwei Tagen auch nicht mehr auf (nur zum lüften).

    Liegt es an uns? An der Heizung oder am Gebäude? Wir haben der VM schon so oft gesagt, dass es zu kalt und feucht ist, aber sie macht nichts. Sie hat nicht einmal die Wände gemessen...
     
  2. Anzeige

  3. #2 sara, 08.01.2018
    Zuletzt bearbeitet: 08.01.2018
    sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    2.454
    Zustimmungen:
    674
    Ort:
    NRW
    Das ist bei Thermostatventiele normal, wenn die Raumtemperatur bei ~18° + - liegt.
    Thermostatventiele öffnen und schließen in Abhängigkeit zur Umgebungstemperatur.
    Wenn z.B. Vorhänge davor hängen wird eine wohlige Wärme vermittelt und damit schließt das Ventil.

    Du hast alle Heizkörper wirklich bis zum Anschlag aufgedreht?
    Gibt es noch andere Mieter im Haus?
    Was sagen die zur Heizleistung der Heizung?

    Evtl. muss der Heizkessel höher eingestellt werden, was natürlich vom Vermieter veranlasst werden sollte
     
  4. ja1010

    ja1010 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.01.2018
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Okay, es ist eigentlich nur im Wohnzimmer so dramatisch mit der Temperatur... in den anderen Zimmer geht es schon mal auf 19 Grad. Obwohl es da fast keine Rolle spielt ob Stufe 3, 4 oder 5. Das ist bei allen so lauwarm.

    In unserem Mietvertrag steht wir müssen die Räume von Oktober bis April mit 20 Grad beheizen. Das schaffen wir aber gar nicht. Die VM meinte die Gasanlage würde vor ein paar Jahren erst eingebaut.

    Zu dem Haus: Ein freistehendes Mehrfamilienhaus bestehend aus zwei Parteien. Der Mieter über uns hatte jetzt eine 300€ Gasnachzahlung.

    Unsere Wohnung wurde einige Jahre als Gewerbe genutzt und stand vier Monate leer.

    Was können wir gegen die Feuchtigkeit in den Wänden tun? Die war ja schon vorhanden bei Einzug?
     
  5. sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    2.454
    Zustimmungen:
    674
    Ort:
    NRW
    Hört sich nach Gasetagentherme an?
    Habt ihr auch so eine Gastherme oder gibt es eine Zentralheizung im Haus?
     
  6. ja1010

    ja1010 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.01.2018
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Eine Gastherme ja. Er ist Anfang letzen Jahres eingezogen.
     
  7. sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    2.454
    Zustimmungen:
    674
    Ort:
    NRW
    bei euch doch dann auch oder?
     
  8. ja1010

    ja1010 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.01.2018
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Jupp genau. Jede Wohnung hat eine eigene.
     
  9. #8 sara, 08.01.2018
    Zuletzt bearbeitet: 08.01.2018
    sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    2.454
    Zustimmungen:
    674
    Ort:
    NRW
    Dann liegt es an der Einstellung der Therme.
    Die Therme höher einstellen!

    Die Therme macht nur das was man ihr per Einstellung vorgibt und wenn der Vorlauf evtl. weniger als 50° beträgt, dann kann es auch Probleme mit der angeforderten Wärme in allen Räumen geben.

    Also das habt ihr dann selbst in der Hand.
    Auf jeden Fall erst mal richtig durchheizen!
     
  10. ja1010

    ja1010 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.01.2018
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Die Vorlauftemperatur wurde von der Heizungsfirma nachdem wir gesagt hatten es ist zu kalt auf 53 Grad eingestellt.

    Die Heizung ist für die Feuchtigkeit verantwortlich? Kann es auch sein, dass sie Heizkörper im Wohnraum nicht ausreichen?
     
  11. #10 sara, 08.01.2018
    Zuletzt bearbeitet: 08.01.2018
    sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    2.454
    Zustimmungen:
    674
    Ort:
    NRW
    Nein!
    Nur das Heizverhalten, die zu niedrigen Temperaturen im Zusammenhang mit der ganz natürlich anfallenden Feuchtigkeit durch Kochen, Duschen, Atmen, Pflanzen usw.
    Zumindest sollte erstmal die Temperatur in den Wohnräumen höher gebracht werden!

    Das kann doch per Drehschalter von dir eingestellt werden oder? Ist als feste Größe zu wenig im Altbau bei aktuellen Außentemperaturen.
    Am besten mal ein Foto von der Therme.
     
  12. ja1010

    ja1010 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.01.2018
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Aber muss ich denn als Mieter 24 Stunden durchheizen? Sobald die Heizungsstufe mal gedrosselt ist, wird der Raum in kurzer Zeit richtig kalt. Wir haben da schon einiges ausprobiert und auch Protokoll über Temperatur und Feuchtigkeit geführt.

    Wir halten uns ja jetzt gar nicht im Wohnzimmer mehr auf. Jetzt schien zwei Tage die Sonne und kein Regen und die Werte sind bei 18 Grad und 55-60%, die Regler sind durchgängig eine auf 3 und zwei auf 4 gestellt.
     
  13. #12 ehrenwertes Haus, 08.01.2018
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    3.580
    Zustimmungen:
    2.107
    Als Mieter kann man nicht mehr tun als richtig lüften, nicht zu sparsam heizen und keine zusätzlichen Feuchtigkeitsquellen aufstellen wie z.B. Wäsche trocknen in relativ feuchten Räumen. Die Vorlauftemperatur der Etagenheizung höher stellen, solltet ihr selbst hinbekommen oder lasst es euch zeigen. Evt. macht auch ein Raumentfeuchter (z.B. aus dem Baumarkt) bei euch Sinn.

    Euer Vermieter ist ja von euch informiert worden. Falls ihr das nicht schriftlich gemacht habt, holt das bitte nach und fordert ihn zur Abhilfe auf.
    Wichtig ist, das ihr mit dem Vermieter zusammenarbeitet. Feuchtigkeit bzw. Schimmelbildung hat fast immer mehrere Ursachen, die ihr gemeinsam angehen solltet.

    Möglich, dass sich damit euer Problem schon relativ zeitnah von selbst erledigt, sofern es nur an ungenügender Beheizbarkeit der Wohnung liegt.

    Achtet bitte darauf, dass ihr keine Möbel direkt an die Wände stellt, sondern in euren Fall besser 10-15 cm Anstand von der Wand, damit auch dahinter ein guter Luftaustausch sicher gestellt werden kann und eure Möbel keinen Schaden nehmen.

    Tipps zum richtigen Lüften und Heizen
    http://www.schimmel-sachverstaendiger.com/richtig-lueften/
    Vielleicht ist bei eurem Vorgehen ja doch noch was zu optimieren.

    Das der Keller relativ feucht ist verglichen mit Wohnraum, ist bei Altbau eigentlich normal und auch von der gesamten Bauweise so vorgesehen. Früher wurden dort fast nur Lebensmittel gelagert und die mögen es lieber etwas feuchter als zu trocken.
    Ob das wirklich Schimmel ist, was für dich danach aussieht, oder nur altersbedinge eigentlich harmlose Auswaschungen aus den Wänden, müßte ein Fachmann vor Ort beurteilen.
     
  14. sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    2.454
    Zustimmungen:
    674
    Ort:
    NRW
    genau so habe ich mir das vorgestellt. Heizung nicht aufdrehen und sich dann beschweren, dass der Heizkörper und die Zimmer nicht warm werden.
    Normalerweise gibt es auch bei einer Therme die Nachtabsenkung!
    Das heißt aber nicht, dass dann die Heizung ganz aus ist.

    Das Problem das ihr habt heißt - "Sparen"
     
    dots gefällt das.
  15. ja1010

    ja1010 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.01.2018
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Es wird von uns keine Wäsche in der Wohnung getrocknet. Dafür haben wir uns extra einen Trockner angeschafft.

    Wir haben mehrere Luftentfeuchter in der Wohnung stehen, die auch immer relativ schnell voll sind bzw. das Granulat leer.

    Der Keller würde von einem Fachmann bereits besichtigt und es ist Schimmel.

    Ich lüften nach dem aufstehen die gesamte Wohnung. Also nicht auf Kipp, sondern wirklich alle Fenster einmal richtig auf. Jetzt wo es so kalt ist, machen wir es 5 Minuten und dann ist der Raum schon wieder nur bei 15 oder 16 Grad. Das aufheizen dauert den ganzen Tag... Beispiel heute bereits zweimal gelüftet, hat das Wohnzimmer von heute Mittag bis jetzt nur 17,1 Grad.

    Die Vermieterin ist relativ störrisch. Wir haben einige Mängel in der Wohnung jetzt gehabt und wenn sie überhaupt kommt, sagt sie ja ja und es passiert nichts... Wir haben auf dem Dach vom Anbau ein Loch wo ein Marder durchgeht und sein Nest gebaut hat. Würde ihr mitgeteilt nach der ersten Nacht die wir dort geschlafen haben. Loch ist immer noch da und Marder auch...
    Genauso steht unsere Terrasse bei Regen unter Wasser...
     
  16. sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    2.454
    Zustimmungen:
    674
    Ort:
    NRW
    bei der Vorlauftemperatur ist das dann so...
     
    dots gefällt das.
  17. ja1010

    ja1010 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.01.2018
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ich hatte oben bereits erwähnt, dass es im Wohnzimmer wirklich keinen Unterschied macht auf welcher Stufe die Heizung steht. Wir haben alles ausprobiert und Protokoll geführt. Die Heizung ist auf Stufe 5 auch nur lauwarm. Und wenn ich die eine auf hoch stelle ist die andere fast kalt.

    Die starken Temperaturprobleme sind nur im Wohnzimmer. Das Schlafzimmer, welches gedämmt ist, kommt auf Stufe 4 auf 20 Grad.
    Feuchtigkeit ist überall.

    Bei weit über 100 Euro an Gas im Monat sind wir garantiert nicht am sparen mit der Heizung...
     
  18. sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    2.454
    Zustimmungen:
    674
    Ort:
    NRW
    dann sind das erstmal nur Abschläge aus denen noch kein Gasverbrauch abgerechnet wurde.
    Aber den Gasverbrauch kannst du ja selbst ablesen und dann auch beurteilen.
     
  19. #18 ehrenwertes Haus, 08.01.2018
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    3.580
    Zustimmungen:
    2.107
    Heizkörper sind entlüftet? Wenn nicht, dann solltet ihr das machen.
    Wasserdruck in der Therme ist im grünen Bereich? Wenn nicht, Wasserstand korrigieren.

    Und wo steht der Wäschetrockner?
    Egal welche Bauart das Gerät hat, trocken wird die Wäsche nur indem Feuchtigkeit entzogen wird und die muss ja irgendwo hin.
    Ein Teil dieser Feuchtigkeit geht immer auch in die Raumluft, auch wenn die feuchte Luft direkt nach Außen gepustet oder zu Wasser kondensiert wird.
     
    sara gefällt das.
  20. ja1010

    ja1010 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.01.2018
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Das war die Endabrechnung von Oktober/November für 36 Tage. Da wir zu einem anderen Anbieter gewechselt sind und da hatten wir noch nicht so viel geheizt wie jetzt im Winter.

    Heizung wurde von einer Heizfirma entlüftet und geprüft. Die waren vier Mal da...

    Trockner steht im Badezimmer. Vom Badezimmer bis zum Wohnraum ist es ein Stück. Da liegen dann 3 Türen ein Flur und eine Diele zwischen.
     
  21. #20 sara, 08.01.2018
    Zuletzt bearbeitet: 08.01.2018
    sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    2.454
    Zustimmungen:
    674
    Ort:
    NRW
    und das warme Wasser wird nicht über die Therme erwärmt?

    Außerdem sind da die Grundgebühren von eurem Einzug bis zum Abrechnungsdatum enthalten und somit ist das nicht soooo viel...
    wie viele qm hat die Whg. ?
     
Thema: Feuchtigkeit Innenwände und Schimmel
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. schimmel vermieter Feuchtigkeit nass

Die Seite wird geladen...

Feuchtigkeit Innenwände und Schimmel - Ähnliche Themen

  1. Schimmel durch Wasserschaden (baulicher Mangel)

    Schimmel durch Wasserschaden (baulicher Mangel): Hallo Miteinander, ich suche nach Rat, was man in der Situation am besten machen kann/sollte und hoffe, dass ich hier Ratschläge und Tipps...
  2. Schimmel im Bad, unzureichende Lüftung - baulicher Mangel??

    Schimmel im Bad, unzureichende Lüftung - baulicher Mangel??: Guten Tag, ich habe folgendes Problem in meiner Wohnung: Ich miete eine Souterrain mit kleinem Badezimmer. Das Badezimmer besitzt zwar ein...
  3. Schimmel entdeckt nach Kündigung

    Schimmel entdeckt nach Kündigung: Hallo. Wir haben vor ca. 2 Wochen unser Mietverhältnis gekündigt, wegen der Nachbarn hier und dem sehr hellhörigem Haus, wo wir einfach keine Ruhe...
  4. Sparen bei den Heizkosten => droht Schimmel?

    Sparen bei den Heizkosten => droht Schimmel?: Hallo zusammen, jetzt schon sorry, weil ich mit diesem Schimmel-Heizungsthema keinerlei Erfahrung habe. Vielleicht ist es ja auch eine dumme...
  5. Schäden und Schimmel in 12 Jahren nie gemeldet, keine Kaution

    Schäden und Schimmel in 12 Jahren nie gemeldet, keine Kaution: [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] hallo zusammen, Vor 12 Jahren habe ich einem sehr netten, beliebten Mitbürger...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden