Finanzierung über mieteinahmen möglich ohne Einkommen

Dieses Thema im Forum "Baufinanzierung" wurde erstellt von klaviklax, 19.11.2013.

  1. #1 klaviklax, 19.11.2013
    klaviklax

    klaviklax Gast

    Hallo allerseits,
    ich habe ein wenig Geld geerbt und habe nun 30.000€ auf der Bank und noch 22.000€in einem geschlossenen Immobilienfond der nun auch veräußert werden soll. Käufer werden zu Zeit gesucht. Ich bin zur zeit in Elternzeit ohne festes Einkommen außer dem Unterhalt. Jetzt frage ich mich was möglich wäre....ist irgendwie wenig und doch viel geld. Würde ich einen Kredit bekommen über 100.000€ mit den 30.000€ und den über Mieteinnahmen tilgen dürfen ohne das ich eine Einkommen nachweise....bis auf den Unterhalt? Vielleicht arbeite ich auch etwas dazu, aber es wird nicht viel Geld werden zur Zeit. Möchte mir noch viel für mein Kind Zeit nehmen ein Jahr. Was ist möglich? Der Immobilienfond ist ja quasi als Liquidition unbrauchbar denke ich, weil er ja rein theoretisch auch pleite gehen könnte?!
    ist es möglich das Geld zu vermehren und irgenwann ein Haus zu haben???ich danke sehr
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. helaba

    helaba Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.09.2009
    Beiträge:
    422
    Zustimmungen:
    0
    Guter Rat von mir: lass es bleiben ! Du würdest derzeit allerhöchstwahrscheinlich kein Darlehen von irgendeiner Bank bekommen. Falls doch, denk mal darüber nach was wäre wenn der Mieter ausfällt.
     
  4. #3 Soontir, 20.11.2013
    Soontir

    Soontir Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.02.2011
    Beiträge:
    680
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Heidelberg
    Auch ich bezweifele stark, dass du in dieser Konstellation eine Bank findest, die dieses Vorhaben finanzieren würde.
     
  5. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.253
    Ich sehe die gleichen Probleme wie meine beiden Vorschreiber: Ohne festes Einkommen wird die Bank sehr vorsichtig sein und dir fehlt das nötige Kapital in der Hinterhand, um Mietausfälle oder nötige Repraraturen zu stemmen.

    Ähem, dir ist klar, wie das funktioniert? Selbst wenn der Fonds aktuell ganz gut dasteht und wenn du einen Käufer finden solltest (das sind schon zwei ziemlich dicke wenns), wirst du mit hoher Wahrscheinlichkeit weniger als die ursprüngliche Einlage (das sind wohl die 22.000 €?) bekommen.

    Für geschlossene Fonds gibt es keine Rücknahme von Anteilen (sonst wäre es ein offener Fonds) und auch keinen echten Börsenhandel. Was du für die Anteile bekommst, ist ziemlich unvorhersehbar. Als Sicherheit taugen geschlossene Fonds also überhaupt nicht. Wann soll der Fonds planmäßig aufgelöst werden? Das wäre vielleicht eine Option ...

    Es gibt übrigens neben dem Totalverlustrisiko auch noch eine mehr oder weniger faktische Nachschusspflicht. Insgesamt ist das für einen kleinen Anleger eine völlig ungeeignete Anlage.


    Um vielleicht mal ein paar konstruktive Vorschläge zu machen: Da sich deine Situation in nächster Zeit noch erheblich ändern kann - du überlegst ja selbst, wann du in welchem Umfang wieder arbeiten wirst, private Veränderungen ergeben sich ja vielleicht auch noch irgendwann - wäre doch eine flexiblere Anlage sinnvoll.

    Ganz defensiv: Einen Teil des Geldes auf ein ordentliches Tagesgeldkonto und den Rest als zeitlich gestaffeltes Festgeld. Die Rendite gleicht mindestens die Inflation aus, eher etwas mehr. Das Tagesgeld ist jederzeit verfügbar, das Festgeld mittelfristig und in Notfällen (gegen Vorfälligkeitsentschädigung) auch kurzfristig.

    Wenn der Entschluss feststeht, dass es irgendwann Wohneigentum sein soll: Bausparen. Die Zinsen sind schwach, aber erstens kannst du die Einmalanlage mit einer monatlichen Sparrate (und für eine Immobilie wirst du weiteres Kapital ansparen müssen) kombinieren und zweitens sicherst du dir damit gute Konditionen für ein Darlehen in der Zukunft.

    Und dann gibt es noch zig andere Anlageformen, mit anderen Abwägungen von Chancen, Risiken und Verfügbarkeit. Wenn man sich selber schlau macht und sich von Menschen fernhält, die sich "Berater" nennen, eigentlich aber Verkäufer sind, hat man ganz gute Chancen, etwas Passendes zu finden.
     
  6. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.268
    Zustimmungen:
    316
    Ich würde an Deiner Stelle mir einen festen Job suchen, noch etwas Kapital sparen und dann über Dein Projekt noch einmal nachdenken. Dann hat es zumindestens etwas Chancen bei den Banken zu bestehen. Ich denke mit keinem Einkommen wirst Du keine Bank für Dein Projkt finden.
     
  7. #6 immodream, 20.11.2013
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.207
    Zustimmungen:
    459
    Hallo,
    wenn ich so an den Versuch denke, meine Anteile an einem geschlossenen Immobilienfond zu veräußern, würde ich die 22 000 € erst einmal gedanklich abschreiben.
    Ob du einen Kredit bekommst, klärst du am Besten mit der Bank ab.
    Gefühlsmäßig würde ich sagen: Nein.
    Grüße
    Immodream
     
  8. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.253
    Ich weiß ja nicht, wann das war. Gerüchteweise soll es inzwischen etwas besser geworden sein - die Börse Hamburg hat da was am laufen ...

    Die Krux ist eben immer: Wenn man sie gut verkaufen könnte, will man nicht, und wenn man sie verkaufen will, bekommt man nichts dafür. Natürlich hast du völlig recht: Auch wenn solche Fonds schon spektakuläre Renditen abgeworfen haben, gibt es keinerlei Garantien und es ist nicht ganz abwegig, die Position mit 0 zu bewerten.
     
  9. #8 Pharao, 21.11.2013
    Zuletzt bearbeitet: 21.11.2013
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi,

    naja, der Unterhalt ist ja in dem Sinne kein "freies, verfügbares" Einkommen, da dieser ja von dir selber benötig wird. Und ob eine Bank dir einen Kredit über 100.000€ gibt, nur weil du x € auf dem "Sparbuch" hast ?

    Bedenke bitte, das die Mieteinnahmen nicht dein Reingewinn sind die du komplett für die Tilgung benutzen solltest. Denn neben Mietausfall benötigst du auch immer etwas Rücklagen für Reparaturen, Instandhaltung, ect.

    Natürlich ist das möglich, aber um so größer die Gewinnchancen, um so größer auch das Risiko dabei. Und hier wäre dann die Frage, wie Risikobereit bist du :?
     
  10. #9 DieLisa, 29.01.2014
    DieLisa

    DieLisa Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.01.2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Grundregel ist eigentlich immer, dass man mindestens ein drittel Kapital des Kaufpreises braucht. Sprich: Wenn du dir eine Wohnung/Haus i.H.v 200.000€ kaufen willst solltest du mindestens 66k€ plus Nebenkosten in form von Makler, Grunderwerbssteuer etc. beibehalten.

    Weiterhin ist ohne Rücklagen,wie erwähnt, dein Glück extrem von den Mietern abhängig - die Bank macht dann den dicken Gewinn, indem sie dein Haus zwangsversteigern - ich würde es nicht tun.

    DieLisa
     
  11. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.392
    Zustimmungen:
    1.418
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Frei nach Dr. Jürgen Schneider: dir fehlen 2-3 Nullen in deinem "Finanzplan". :musik012:

    Könnte aber auch genauso enden.
     
  12. #11 immodream, 29.01.2014
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.207
    Zustimmungen:
    459
    Hallo Duncan,
    ich hab lange von dem nichts mehr gehört.
    Vor einigen Jahren wurde ein Bericht in irgendeinem Fernsehkanal über den Dr.
    Schneider gesendet.
    Er scheint aber trotz der Pleite nicht zu den Hartz4 Empfängern zu gehören.
    Grüße
    Immodream
     
  13. #12 Aktionär, 30.01.2014
    Aktionär

    Aktionär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.06.2013
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    NRW
    Wer den Film "Peanuts, die Bank zahlt alles" von 1996 gesehen hat, weiss, wo er sich aufhält. :smile016:
     
  14. #13 immodream, 30.01.2014
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.207
    Zustimmungen:
    459
    Hallo Aktionär,
    genau den Film hab ich gesehen.
    Grüße
    Immodream
     
  15. #14 _Der_Hesse_, 31.01.2014
    _Der_Hesse_

    _Der_Hesse_ Gast

    Naja, seitdem hat sich die Welt weitergedreht:

    Jürgen Schneider (Bauunternehmer) – Wikipedia (*)

    Kannst ihn ja mal fragen, wie's ihm geht:
    Dr. Utz Jürgen Schneider

    (*) Irgendwie verhackstückelt die Forensoftware die Umlaute in der URL, das kriegt der geneigte Leser aber schoon hin.
     
  16. #15 Aktionär, 31.01.2014
    Aktionär

    Aktionär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.06.2013
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    NRW
    @_Der_Hesse_: Mein Hinweis auf den Film hat nichts mit seinem tatsächlichen Verbleibt zu tun. Wer den Film kennt weiss aber, worauf ich hinaus wollte. :61:
     
Thema:

Finanzierung über mieteinahmen möglich ohne Einkommen

Die Seite wird geladen...

Finanzierung über mieteinahmen möglich ohne Einkommen - Ähnliche Themen

  1. Mietvertrag Garage - kreative Gestaltung möglich ?

    Mietvertrag Garage - kreative Gestaltung möglich ?: Liebe Forumsmitglieder, angenommen es gäbe folgenden Sachverhalt: Bis Mitte diesen Jahres habe ich zu einem MFH die dazugehörige Doppelgarage...
  2. 2 Finanzierungen parallel möglich?

    2 Finanzierungen parallel möglich?: Hallo, da ich grade 2 interessante ETWs kaufen möchte zum Vermieten, benötige ich parallel 2 Finanzierungen (80% und 100%). Dies läuft bei zwei...
  3. Kündigung nach § 573a (Erleicherte Kündigung des Vermieters) möglich?

    Kündigung nach § 573a (Erleicherte Kündigung des Vermieters) möglich?: Hallo zusammen, ich habe heute zufällig (durch Google) dieses Forum gefunden, und ich wundere mich, daß ich hier nicht schon früher gelandet bin....
  4. Finanzierung von Immobilienkauf aus Zwangsversteigerung

    Finanzierung von Immobilienkauf aus Zwangsversteigerung: Hallo, angenommen jemand möchte einen Kredit aufnehmen um einen Immobilienkauf aus einer Zwangsversteigerung zu finanzieren. Als Sicherheit soll...