Finanzierung - welchen Anteil am mtl. Haushaltsnettoeinkommen?

Dieses Thema im Forum "Baufinanzierung" wurde erstellt von karlakolumna, 29.03.2010.

  1. #1 karlakolumna, 29.03.2010
    karlakolumna

    karlakolumna Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.03.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Forumsmitglieder,

    wir planen eine Wohnung in Berlin zu kaufen. Wir haben uns bereits von zwei verschiedenen Institutionen über die Finanzierung beraten lassen. Beide haben signalisiert, dass es keinerlei Probleme gäbe, die Finanzierung zu bekommen. Da wir aber im Vergleich zu unserer aktuellen Warm-Miete einiges mehr an monatlicher Belastung hätten, interessiert es mich einfach mal, welchen Teil des Haushaltsnettoeinkommen man für das Wohnen sinnvollerweise ausgeben sollte. Ich habe bereits 20% gehört aber genauso 50%.

    Gibt es statistische Werte oder persönliche Erfahrungen in diesem Forum? Welchen Anteil sollte man für die Wohnkosten nicht überschreiten? Wir wohnen in Berlin.

    Ich hoffe das war jetzt einigermaßen verständlich.

    Danke für eine kleine Hilfe bzw. Anregung.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 BarneyGumble2, 30.03.2010
    BarneyGumble2

    BarneyGumble2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.05.2009
    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    0
    Ich denke, mit solchen 20 % oder 50 % Aussagen kann man pauschal nicht viel anfangen.

    Wenn jemand z.B. 10.000 € / Monat netto verdient, könnte er vermutlich weit mehr als 20 % seines Einkommens für eine Wohnung ausgeben.
    Wenn jemand aber nur 700 € als Blumenbinder verdient, würde ich ihm nicht raten 350 € in eine Wohnung zu investieren.

    Ich hoffe, Du verstehst, was ich meine!?

    Da Du dann mehr Ausgaben als jetzt Miete hast; Könntest Du denn derzeit die Differenz locker ansparen und auch noch zusätzlich einen gewissen Betrag als Rücklage zu Seite legen?
     
  4. #3 nobrett, 30.03.2010
    nobrett

    nobrett Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.03.2010
    Beiträge:
    411
    Zustimmungen:
    0
    Barney... hat absolut recht, ein prozentualer Anteil ist der falsche Ansatz.

    Führe einfach mal über einen längeren Zeitraum ein Haushaltsbuch in dem Du Einnahmen und Ausgabe festhältst. Dann weißt Du genau wieviel Geld Du aktuell übrig hast. Das ist aber auch nicht in Stein gemeißelt sondern kann sich durch unvorhergesehene Ereignisse wie Arbeitslosigkeit, Krankheit, Reparaturen etc. oder positiv Gehaltserhöhung, Erbschaft etc. auch jederzeit ändern. Aber immerhin ist das ein guter Anhaltspunkt. Und vergiss nicht Kosten für Urlaub, Auto usw...
     
  5. #4 karlakolumna, 30.03.2010
    karlakolumna

    karlakolumna Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.03.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ok, Ihr habt ja recht :-) Danke für die Hinweise, natürlich haben wir schon genaustens gerechnet was wir im Monat ausgeben und einnehmen.

    Also, wir haben zusammen ein Nettoeinkommen von 4600 Euro, zahlen aktuell eine Miete von 850 euro warm. Die Rate für den Kredit wäre ca. 950 Euro, dazu kommen noch ca. 320 Euro Hausgeld. Also sagen wir mal ganz grob 1400 Euro wäre die zukünftige monatliche Belastung für die monatliche Rate.

    Aktuell sparen wir montalich rund 2.600 Euro. ABER: wir bekommen in ein paar Wochen ein Baby, ich werde also spätestens in 1 Jahr kein Einkommen (aktuell 1.900 Netto) haben. Was meint ihr zu den Eckdaten?
     
  6. #5 nobrett, 30.03.2010
    nobrett

    nobrett Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.03.2010
    Beiträge:
    411
    Zustimmungen:
    0
    Das musst Du Dir ausrechenen - die Zahlen liegen ja vor. ("Es ist Dein Geld und Dein Leben")

    Ich denke es passt schon, aber bedenke Kosten wie Umzug, neue Möbel, Babyaustattung, etc.

    Andere Meinung: warte noch ein Jahr ab, dann siehst Du klarer.
     
  7. MarQi

    MarQi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.12.2007
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    das ist ja nicht gerade wenig. darf man fragen wie hoch der kredit ist?

    4600 - 1900 = 2700 € Haushaltseinkommen

    2700 - 950 Kreditrate - 320 Hausgeld = 1439 € der euch übrig bleibt. Kindergeld und Elterngeld kommt ja auch noch dazu...

    naja das musst du selber wissen, ob du damit hinkommst für drei personen.
     
  8. #7 karlakolumna, 30.03.2010
    karlakolumna

    karlakolumna Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.03.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Die Darlehenssumme liegt zwischen 180 T und 200 T Euro. Ob wir damit hinkommen, ist ja meine Frage gewesen (ich weiß, dass mir das natürlich niemand beantworten kann!). Deswegen hätte es mich interessiert, welchen Anteil andere Familien/Leute monatlich an die Bank abführen (oder auch an Miete zahlen).

    danke allen, die hier antworten :wink
     
  9. helaba

    helaba Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.09.2009
    Beiträge:
    422
    Zustimmungen:
    0
    Ich halte das unter den geschilderten Umständen für machbar.
     
  10. #9 BarneyGumble2, 30.03.2010
    BarneyGumble2

    BarneyGumble2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.05.2009
    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    0
    Ich denke auch, dass man das mit dem Einkommen schaffen sollte!
    Gerade wenn Ihr im Moment 2600 € jeden Monat sparen könnt.
     
  11. #10 karlakolumna, 30.03.2010
    karlakolumna

    karlakolumna Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.03.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank, euch allen! Scheint ja so, dass ihr alle relativ positiv denkt. Let's see...

    Ich hätte gern ein reales Beispiel von euch, der Forumsgemeinde. Wie ist das denn bei euch??? Was gebt IHR als Wohnungskäufer denn jeden Monat aus?

    Könnte eine gute Idee für alle sein, hier eine Liste zu erstellen, mit dem Verhältnis der monatlichen Rate zum monatlichen Nettoeinkommen. Ich hoffe natürlich, dass ich auch bald meinen Prozentsatz aufschreiben kann.
     
  12. #11 lostcontrol, 31.03.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    ganz ehrlich, so wie ich dieses forum hier kenne, dürfte die liste nicht sonderlich lang werden, denn der fall "wohnungskauf zur eigennutzung" stellt hier, soweit ich den überblick habe, eher die ausnahme dar.
    nicht dass es hier nur vermieter gäbe (das ist glücklicherweise nicht so, auch wenn das forum mittlerweile "vermieter-forum" heisst), aber themenschwerpunkt ist halt die vermietung, und da rechnet man dann halt doch nochmal anders...
     
  13. #12 nobrett, 31.03.2010
    nobrett

    nobrett Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.03.2010
    Beiträge:
    411
    Zustimmungen:
    0
    Also, mit Verlaub, wer wird denn seine Einkommenssituation ins Internet stellen???
     
  14. #13 lostcontrol, 31.03.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    sie will doch nur den prozentsatz wissen...

    einfacher wärs karla würde einfach mal googeln - solche statistiken gibt's nämlich schon zuhauf, auch schön nach bundesländern, städten etc.
    der bunte mix den wir hier darstellen hilft ihr mit sicherheit GARNIX, selbst wenn sie hier tatsächlich daten bekommen würde (was ich bezweifle).
     
  15. #14 karlakolumna, 31.03.2010
    karlakolumna

    karlakolumna Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.03.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Sorry nobrett, das ist wohl falsch rüber gekommen. Natürlich soll hier keiner seine Einkommenssituation öffentlich machen, wenn er das nicht will.
    Danke lostcontrol, ich habe mal gegoogelt uns sehe, dass es tatsächlich bisschen was zu finden gibt. Also, nix für ungut ;-)
     
Thema: Finanzierung - welchen Anteil am mtl. Haushaltsnettoeinkommen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. verhältnis einkommen finanzierung

    ,
  2. haushaltsnettoeinkommen 2010

    ,
  3. verhältnis einkommen kreditrate

    ,
  4. baufinanzierung nettoeinkommen,
  5. baufinanzierung anteil nettoeinkommen,
  6. baufinanzierung anteil einkommen,
  7. haushaltsnettoeinkommen,
  8. baufinanzierung Gehalt,
  9. verhältnis einkommen haus,
  10. anteil finanzierung einkommen,
  11. wieviel prozent vom einkommen für hausfinanzierung,
  12. anteil darlehen einkommen,
  13. Anteil wohnen Einkommen,
  14. anteil kredit gehalt,
  15. kredit gehalt verhältnis ,
  16. kreditrate anteil einkommen,
  17. immobilienfinanzierung anteil einkommen,
  18. verhältnis kreditrate einkommen,
  19. monatliche rate nettoeinkommen,
  20. wieviel prozent vom gehalt für haus,
  21. was bedeutet haushaltsnettoeinkommen,
  22. verhältnis nettoeinkommen darlehen,
  23. hausfinanzierung anteil einkommen ,
  24. verhältnis kredit einkommen,
  25. anteil gehalt auto
Die Seite wird geladen...

Finanzierung - welchen Anteil am mtl. Haushaltsnettoeinkommen? - Ähnliche Themen

  1. Mieter hat beim Auszug Tür demoliert. Versicherung zahlt nur anteilig

    Mieter hat beim Auszug Tür demoliert. Versicherung zahlt nur anteilig: Hallo, ein Mieter hat beim Auszug eine Wohnungeingangstüre demoliert. Musste ersetzt werden. Seine Versicherung zahlt diese Türe nur anteilig....
  2. 2 Finanzierungen parallel möglich?

    2 Finanzierungen parallel möglich?: Hallo, da ich grade 2 interessante ETWs kaufen möchte zum Vermieten, benötige ich parallel 2 Finanzierungen (80% und 100%). Dies läuft bei zwei...
  3. Finanzierung von Immobilienkauf aus Zwangsversteigerung

    Finanzierung von Immobilienkauf aus Zwangsversteigerung: Hallo, angenommen jemand möchte einen Kredit aufnehmen um einen Immobilienkauf aus einer Zwangsversteigerung zu finanzieren. Als Sicherheit soll...
  4. Betriebskostenabrechnung (weitere Kosten anteilig)

    Betriebskostenabrechnung (weitere Kosten anteilig): Guten Abend, Ich hätte eine Frage zum Thema Nebenkostenabrechnung und hoffe ich bin hier richtig. In unserer Abrechnung gibt es einen Punkt , wo...
  5. Haus kaufen - Frage der Finanzierung.

    Haus kaufen - Frage der Finanzierung.: Hallo, in unserem Bekanntenkreis soll ein Einfamilienhaus verkauft werden. Vor ca. 4 Jahren wollten die Eigentümer schon mal verkaufen und damals...