Firstlose außerordentliche Kündigung durch Vermieter - Vorlage

Diskutiere Firstlose außerordentliche Kündigung durch Vermieter - Vorlage im Kündigung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo alle, Der Mieter hat die Miete für Oktober und Dezember nicht bezahlt, sowie Teil-Mietbeträge von Februar bis November. Den fehlenden...

  1. cryo75

    cryo75 Benutzer

    Dabei seit:
    18.09.2006
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Hallo alle,

    Der Mieter hat die Miete für Oktober und Dezember nicht bezahlt, sowie Teil-Mietbeträge von Februar bis November. Den fehlenden Betrag liegt bei ca. 1.800EUR.

    Wir möchten jetzt kündigen und über ein Gerichtsvollzieher zustellen lassen. Allerdings suchen wie nach einer Vorlage für eine fristlose außerordentliche Kündigung (vieleicht auch mit ordentliche Kündigung gebunden) inklusiv die Widerspruchsätze.

    Hat jemand solcher Vorlagen zur Verfügung?

    Danke,
    C
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    7.031
    Zustimmungen:
    1.590
    Z.B. sowas hier.

    Einige Punkte, die mir besonders erwähnenswert erscheinen:
    • Die Angaben im Kopf sind nicht zu unterschätzen. Die Kündigung muss gegen alle Vertragsparteien gerichtet sein. Außerdem muss du klar als Absender erkennbar sein, u.a. musst du das ganze unterschreiben.
    • Der Zahlungsverzug muss detailiert (und korrekt) dargestellt werden. Wann ist welche Forderung entstanden, wann ist was bezahlt worden, welcher Rückstand ergibt sich daraus? Die erste Seite des Schreibens könnte in deinem Fall also locker doppelt so lang werden.
    • Ich würde nicht beide Kündigungsgründe angeben, auch wenn bei dir vermutlich beide vorliegen. Die Kündigung wird dadurch nicht besser und Fehler führen gerne mal zur Unwirksamkeit der Kündigung.
    • Die Frist für die Rückgabe erscheint mir zu kurz, 2 Wochen sind normal. Kann man sich aber sicher streiten ...
    • Hilfsweise fristgerechte Kündigung hast du ja selbst schon angesprochen.
    • Widerspruch gegen die stillschewigende Fortsetzung ist in dieser Vorlage auch enthalten.

    Wenn du auch nur den kleinsten Zweifel hast, ob du das selbst ordentlich hinbekommst, übergib die Sache lieber gleich einem Anwalt. Das kostet zwar jetzt etwas Geld, kommt aber viel billiger, als in 6 Monaten zu bemerken, dass die ganze Kündigung unwirksam ist ...
     
  4. cryo75

    cryo75 Benutzer

    Dabei seit:
    18.09.2006
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Danke! Kann mann die Sätze ab 'Für den Fall...' bis 'Der Widerspruch müsste dann...' aus der Vorlage weglassen?
     
  5. GSR600

    GSR600
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.10.2011
    Beiträge:
    1.580
    Zustimmungen:
    448
    Ort:
    Stuttgart
    Unsere Fristlose Kündigung ist so formuliert:

    Wohnung Nr. XXXXXXXX bitte im Schriftverkehr immer angeben
    Kündigung der Wohnung
    Die Wohnung ist uns sofort herauszugeben

    Sehr geehrter Herr XXXXX,
    Sie befinden sich derzeit mit XXXX€ in Rückstand; die Zusammensetzung des Rückstandes ersehen Sie aus der beiliegenden Anlage.
    Ihre monatliche Miete setzt sich wie folgt zusammen:


    Nutzungsgebühr €
    Betriebskosten €
    Heizkosten €
    Dachkammern €

    Gesamt €



    Der Rückstand übersteigt damit eine Monatsmiete (§ 569 Abs. 3 Ziff. 1 BGB.
    Eingehende Zahlungen wurden gemäß § 366 Abs. 2 BGB angerechnet.
    Aufgrund des Zahlungsverzuges kündigen wir Ihnen das Mietverhältnis fristlos gemäß §§ 543, 569 Abs. 3 BGB zum vg. Zeitpunkt. Wir fordern Sie auf, die Wohnung unverzüglich zu räumen und in einem vertragsgemäßen Zustand bis spätestens zum vg. Zeitpunkt an uns herauszugeben. Einer Fortsetzung des Mietverhältnisses wird über den genannten Zeitpunkt hinaus ausdrücklich nach § 545 BGB widersprochen.
    Vorsorglich kündigen wir das Mietverhältnis fristgerecht zum XXXXXXXX .
    Die ordentliche Kündigung stützt sich auf § 573 Abs. 2 Ziff. 1 BGB. Mit Ihrem Verhalten verletzen Sie Ihre vertragliche Zahlungspflicht erheblich. Die Fortsetzung des Mietverhältnisses mit Ihnen ist uns unter den gegebenen Umständen nicht zuzumuten. Wir haben daher ein besonderes Interesse an der Beendigung des Mietverhältnisses.

    Bitte geben Sie innerhalb der nächsten zwei Werktage alle Wohnungsschlüssel im Büro der Geschäftsstelle während der üblichen Öffnungszeiten ab.

    Unsere Öffnungszeiten sind: Montag bis Freitag: 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr
    Montag bis Donnerstag 13:00 Uhr bis 16:00 Uhr

    Im Zusammenhang mit der hier auch ausgesprochenen ordentlichen Kündigung weisen wir Sie darauf hin, dass Ihnen ein Widerspruchsrecht gem. § 574 BGB zusteht. Ein Widerspruch ist uns spätestens zwei Monate vor Beendigung des Mietverhältnisses zu erklären. Der Widerspruch ist im Einzelnen zu begründen.
    Auch hinsichtlich der vorsorglich ausgesprochenen Kündigung wird der Fortsetzung des Mietverhältnisses über den Kündigungszeitpunkt hinaus widersprochen.
    Mit freundlichen Grüßen
     
  6. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    7.031
    Zustimmungen:
    1.590
    Gegenfrage: Hätten die das sonst hingeschrieben?

    Ohne diese beiden Sätze ist die hilfweise ordentliche Kündigung unwirksam. Dann kann man diese Kündigung auch gleich weglassen, was weitere zwei Sätze spart.
     
  7. cryo75

    cryo75 Benutzer

    Dabei seit:
    18.09.2006
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Soll man eine ordentliche Kündigung anbinden oder besser weglassen?
     
  8. #7 Aktionär, 11.12.2013
    Aktionär

    Aktionär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.06.2013
    Beiträge:
    1.222
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    NRW
    Hi!

    Auf jeden Fall ide hilfsweise fristgerechte Kündigung dazunehmen.
    Nach Eingange der fristlosen kann Dein mieter durch Ausgleich der gesamten Forderung die fristlose Kündigung ausräumen. Dann geht das Spiel von vorne los und Du hast keinen Kündigungsgrund mehr, da kein Rückstand besteht.
    Mit der hilfsweise fristgerechten kann er zwar die Forderung begleichen, die fristlose ist hinfällig, aber die fristgerechte hat bleibt bestehen. Und der Mieter soll ja schließlich auf jeden Fall raus. Wenn er vorher noch was zahlt, gut, aber raus muss er trotzdem.
     
  9. cryo75

    cryo75 Benutzer

    Dabei seit:
    18.09.2006
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ah ok verstanden.

    Wir möchten ein Gerichtsvollzeiher beauftragen für die Zustellung des Briefes. Soll dann Anfang/Mitte Januar sein. So, das heist... die fristlose Kündigung vieleicht mit eine Frist von 2 Wochen nach Erhalt und die ordentliche Kündigung 3 Monate nach Erhalt? Verstehe ich richtig?
     
  10. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    2
    Nicht ganz. Wird Mitte Januar zugestellt, wäre die Frist der ordentlichen Kündigung der 30.April.
     
  11. cryo75

    cryo75 Benutzer

    Dabei seit:
    18.09.2006
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Auch für die fristlose Kündigung?
     
  12. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    7.031
    Zustimmungen:
    1.590
    Nein, natürlich nicht für die fristlose Kündigung. Die ist -wie der Name vermuten lässt - fristlos, d.h. das Mietverhältnis endet sofort. Es wird nur eine angemessene Frist zur Rückgabe der Wohnung eingeräumt - ich würde mich an 2 Wochen orientieren.
     
  13. tokape

    tokape Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.04.2007
    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    0
    Problem ist nur, dass ich bis jetzt noch nicht gehört habe das die fristgerechte Kündigung vor Gericht durchgeht wenn der Schuldner die offenen Mieten ausgleicht und danach regelmässig zahlt.
     
  14. #13 Aktionär, 19.12.2013
    Aktionär

    Aktionär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.06.2013
    Beiträge:
    1.222
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    NRW
    Hi!

    Wenn die ausstehenden Mieten vorher odentlich abgemahnt wurden, kannst Du Dich im Rahmen der hilfsweise fristgerechten Kündigung darauf beziehen, dass es für Dich nicht zumutbar ist das Mietverhältnis fortzuführend.

    Wurde nur gewartet bis zwei MM offen sind, und dann fristlos gekündigt, dann sieht´s in der Tat schlecht aus, wenn der Mieter die Aussenstände begleicht.
     
  15. cryo75

    cryo75 Benutzer

    Dabei seit:
    18.09.2006
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Aber jetzt gibt die neue Gesetzte wobei mann fristlos kündigen kann ohne abmahnung?
     
  16. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    349
    Ort:
    28857 Syke
    Für eine fristlose Kündigung brauchte man auch vorher schon nicht abmahnen. Es geht hier aber um die hilfsweise ordentliche Kündigung.

    VG Syker
     
  17. cryo75

    cryo75 Benutzer

    Dabei seit:
    18.09.2006
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Wie sieht das Anschreisen aus die die ich an den Gerichtsvollzieher schicken muss, mit der Bitte der Zustellung meiner Kündigung?
     
  18. tokape

    tokape Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.04.2007
    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    0
    Das geht nicht an den GV sondern ans Amtsgericht GV-Verteilerstelle. Sehr geehrte Damen und Herren, anbei in 3-facher Ausfertigung die frsitlose Kündigung der Mietwohnung für xxx, wohnhaft inx xx mit der Bitte um Zustellung durch den GV. MfG
     
  19. cryo75

    cryo75 Benutzer

    Dabei seit:
    18.09.2006
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Wieso in 3-facher Ausfertigung?
     
  20. tokape

    tokape Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.04.2007
    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    0
    eine kopie für den gegner, eine für den gv und eine bekommst du ja wieder zurück mit vermerken des gv.
     
  21. cryo75

    cryo75 Benutzer

    Dabei seit:
    18.09.2006
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ah ok Danke!! :)
     
Thema: Firstlose außerordentliche Kündigung durch Vermieter - Vorlage
Die Seite wird geladen...

Firstlose außerordentliche Kündigung durch Vermieter - Vorlage - Ähnliche Themen

  1. Überlassen oder vermieten an Mutter

    Überlassen oder vermieten an Mutter: Hallo, in eine 3 ZKB möchte unsere Mutter einziehen. Frage: sollen wir die Wohnung offiziell vermieten (zu 66 % der ortsüblichen Vergleichsmiete)...
  2. Verarscht von vermieter

    Verarscht von vermieter: Hallo Leute brauche Rat und Hilfe Habe für mein tochter die Wohnung unter uns haben wollen , es war Sanierung bedürftig. Der Vermieter sagte ich...
  3. Kündigung Mietverhältnis Schwägerin

    Kündigung Mietverhältnis Schwägerin: Hallo, ich bewohne ein Zweifamilienhaus und habe die obere Wohnung an meine Schwägerin mit Kind vermietet. Leider kam es immer wieder zu...
  4. 2 Eigentümer, ein Vermieter?

    2 Eigentümer, ein Vermieter?: Hallo, Ich besitze zusammen mit einer anderen Person eine Immobilie mit einer Wohneinheit. Diese soll vermietet werden, aber nicht auf meine...
  5. MFH sanieren und teilweise vermieten

    MFH sanieren und teilweise vermieten: Hallo Forum! Ich hoffe durch eure Erfahrungen im bereich der Vermietung von Wohnimmobilien ein paar Tips bezüglich unseres Vorhabens zu bekommen,...