Fliesen vom Fachmarkt oder vom Baumarkt

Diskutiere Fliesen vom Fachmarkt oder vom Baumarkt im Bautechnik Forum im Bereich Technische Abteilung; Wir stehen vor der Umgestaltung einer Wohnung und brauchen Fliesen für das komplette Badezimmer. Architekt und Fliesenleger lehnen Fliesen aus dem...

kathi

Gesperrt
Dabei seit
20.07.2007
Beiträge
2.158
Zustimmungen
2
Wir stehen vor der Umgestaltung einer Wohnung und brauchen Fliesen für das komplette Badezimmer. Architekt und Fliesenleger lehnen Fliesen aus dem Baumarkt mehr oder weniger ab. Irgendwie wird so getan als ob die Baumärkte nur Ausschuss produzieren und den verkaufen.
Die Preise zwischen Baumarkt und Fachmarkt unterscheiden sich aber gravierend. Im Baumarkt bekomm ich schon Fliesen, die mir gefallen für 15-20€, im Fachmarkt fangen die Fliesen teilweise erst bei 20€ an, und die die mir gefallen bei über 50€. Bei einer Mietwohnung im unteren bis mittleren Preisbereich, wo die zukünftigen Mieter dann vielleicht auch gern mal die 1€ Seifenschale in die Wand bohren nicht einsehbar. Das Bad wird auch relativ gross.
Was habt ihr denn für Erfahrungen gemacht mit Fliesen aus dem Baumarkt?
 
Zuletzt bearbeitet:

lostcontrol

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
04.08.2006
Beiträge
16.857
Zustimmungen
946
Was habt ihr denn für Erfahrungen gemacht mit Fliesen aus dem Baumarkt?
bisher garkeine.
wir haben unsere fliesen bisher entweder
a) selbst beim fachmarkt besorgt wenn wir selbst verlegt haben und da auch nicht unbedingt mehr als 20 euro bezahlt (kommt natürlich drauf an was für welche, aber da gibt's durchaus auch günstigere) oder
b) beim fliesenleger ausgesucht der sie dann auch verlegt hat und dort auch nicht mehr bezahlt.

als ich das letzte mal fliesen ausgesucht habe, ist mir eigentlich kein gravierender preisunterschied zwischen baumarkt und fachmarkt aufgefallen - hast du schon mal den direktvergleich gemacht?
 

Papabär

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
16.12.2010
Beiträge
7.623
Zustimmungen
2.141
Ort
Berlin
Hallo kathie,

nach meiner Erfahrung ist die Qualität von (Wand-)Fliesen zweitrangig, solange Du einen guten Fliesenkleber verwendest. Bei Bodenfliesen (insbes. im Gewerbe-/Außenbereich) sieht das wieder anders aus - aber darum scheint´s Dir ja nicht zu gehen.

Ich schwöre auch auf Baumarktfliesen. Nicht wegen der Qualität oder des Preises - sondern weil die Fachmärkte alle 3-6 Jahre ihr Sortiment komplett umstellen. In unserer H**z-P*****ng-Filiale hingegen gibt´s ein Standart-Modell, dass die seit gefühlten 30 Jahren im Programm haben und welches angeblich auch in den nächsten Jahrzehnten noch erhältlich sein soll.

Nur beim Kleber bzw. beim Untergrund sollte man halt nicht sparen.
 

lostcontrol

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
04.08.2006
Beiträge
16.857
Zustimmungen
946
Ich schwöre auch auf Baumarktfliesen. Nicht wegen der Qualität oder des Preises - sondern weil die Fachmärkte alle 3-6 Jahre ihr Sortiment komplett umstellen.
ähm... bei uns ist das genau umgekehrt... im fachmarkt bzw. beim fliesenleger gibt's die markenware und die markenhersteller behalten ihre modelle weit länger im programm als es bei der baumarkt-fernost-ware der fall ist.

allerdings behalte ich im normalfall ohnehin so einiges zusätzlich fürs "lägerle" an fliesen - irgendwas ist ja immer, hab's grad heute auch wieder erlebt dass es probleme gibt und wir flicken müssen, gut dass ich ausreichend reserve hab...
 

kathi

Gesperrt
Dabei seit
20.07.2007
Beiträge
2.158
Zustimmungen
2
b) beim fliesenleger ausgesucht der sie dann auch verlegt hat und dort auch nicht mehr bezahlt.
Dann hattet ihr einen Fliesenleger, der auch einen Laden hat?

als ich das letzte mal fliesen ausgesucht habe, ist mir eigentlich kein gravierender preisunterschied zwischen baumarkt und fachmarkt aufgefallen - hast du schon mal den direktvergleich gemacht?
Nur grob. Aber ich seh halt, dass es im Baumarkt wesentlich mehr Auswahl für weniger Geld gibt. Ok, wir wollen uns da jetzt designtechnisch auch nicht verkünsteln, und grundsätzlich steh ich halt auf dem Standpunkt "weiss geht immer", aber bei nem Bad mit ca. 12m² hätte das dann den Charme eines Obduktionssaals ;-)

speziell @lost:
vielleicht kennst du ja noch einen guten Fachmarkt hier in der Ecke ausser Taxis und Kemmler.

nach meiner Erfahrung ist die Qualität von (Wand-)Fliesen zweitrangig, solange Du einen guten Fliesenkleber verwendest.
Ich hoff doch mal, dass unser Fliesenleger dann auch einen guten Kleber verwenden wird.

Ich schwöre auch auf Baumarktfliesen. Nicht wegen der Qualität oder des Preises - sondern weil die Fachmärkte alle 3-6 Jahre ihr Sortiment komplett umstellen. In unserer H**z-P*****ng-Filiale hingegen gibt´s ein Standart-Modell, dass die seit gefühlten 30 Jahren im Programm haben und welches angeblich auch in den nächsten Jahrzehnten noch erhältlich sein soll.
Das hätte ich jetzt eher anders rum gedacht, nämlich dass der Fachmarkt die Standardfliesen länger im Sortiment hat, als der Baumarkt.

Nur beim Kleber bzw. beim Untergrund sollte man halt nicht sparen.
Untergrund (vor allem der Boden) ist bei uns ein Problem, da Holzbalkendecken mit Spanplatten obendrauf. Bevor da Fliesen drauf kommen muss ein bisschen was passieren.
 

Papabär

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
16.12.2010
Beiträge
7.623
Zustimmungen
2.141
Ort
Berlin
allerdings behalte ich im normalfall ohnehin so einiges zusätzlich fürs "lägerle" an fliesen ...
Genau diese Sitte wollte ich in "meinem" großen Objekt ja auch einführen. Bis ich gemerkt habe, dass da in annähernd jeder Wohnung andere Fliesen verbaut wurden. Soo groß ist unser "lägerle" dann doch wieder nicht (zumal ich grad´ Anfand der Woche erst wieder überrascht wurde, was da alles schon drin steht).

Daher war´s mir ja auch so wichtig, ein einheitliches, quasi zeitloses Modell zu finden, das es auch in 8-10 Jahren noch gibt.

Natürlich habe ich auch mehrere Baumärkte abgegrast und bin auch dort zum Teil enttäuscht worden. Da die Preise in meinem Fall eher sekundär waren, kann ich Dir ehrlich gesagt nicht einmal genau sagen, ob hier nun die Baumärkte oder die Fachmärkte teurer waren - ich sehe jedoch keinen Anlass, kathi´s Aussage dahingehend in Frage zu stellen.
 

lostcontrol

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
04.08.2006
Beiträge
16.857
Zustimmungen
946
Dann hattet ihr einen Fliesenleger, der auch einen Laden hat?
"laden" ist übertrieben - aber halt 'n kleinen ausstellungsraum mit massenhaft mustern, ausserdem natürlich jede menge kataloge von den diversen (standard-)markenherstellern.

Nur grob. Aber ich seh halt, dass es im Baumarkt wesentlich mehr Auswahl für weniger Geld gibt.
naja - ich hab da keinen sonderlich ausgefallenen geschmack, in den mietwohnungen sowieso nicht und privat mag ich's eher schlicht (wenn auch teilweise dann sehr edel). privat hab ich hauptsächlich V&B.

Ok, wir wollen uns da jetzt designtechnisch auch nicht verkünsteln, und grundsätzlich steh ich halt auf dem Standpunkt "weiss geht immer", aber bei nem Bad mit ca. 12m² hätte das dann den Charme eines Obduktionssaals ;-)
seh ich nicht so - man kann ja dann mit farbigen accessoires 'ne menge machen. ausserdem muss es ja nicht wirklich 100% weiss sein, darf ja auch ein klein wenig marmoriert sein. pures wirklich reines weiss wirst du ohnehin kaum kriegen, meistens ist es ja leicht gedeckt. die "gehämmerten" oberflächen kriegt man ja leider nimmer - die fand ich immer super weil man da wasserflecken nicht so extrem sieht...

speziell @lost:
vielleicht kennst du ja noch einen guten Fachmarkt hier in der Ecke ausser Taxis und Kemmler.
taxis hätt ich dir ans herz gelegt - muss aber dazu sagen dass ich bei denen immer rabatt gekriegt hab, von daher waren die preise dort für mich natürlich immer super. bei mir hier in der ecke gibt's noch einen kleinen baustoff-fachmarkt, deren ausstellung ist zwar nicht so doll aber die können dir natürlich alles bestellen. preislich sind die aber auch nicht günstiger als unser fliesenleger.
hast du schon mal beim fliesenleger nachgefragt was er so haben will? unser fliesenleger kriegt ja z.b. auch so einiges an prozenten beim hersteller bzw. fachmarkt, so günstig krieg ich die sachen normalerweise nicht (ausser damals bei taxis), das macht 'ne ganze menge aus und ich brauch mir keinen kopf über den transport zu machen.

überhaupt ist das ein wichtiger punkt: kriegen tust du eigentlich alles überall, auch im baumarkt bestellen sie dir was du haben möchtest, die frage ist nur wer vom hersteller die besten preise kriegt, und das ist nicht immer der baumarkt. da würd ich an deiner stelle in jedem fall erstmal preisvergleiche machen.

Das hätte ich jetzt eher anders rum gedacht, nämlich dass der Fachmarkt die Standardfliesen länger im Sortiment hat, als der Baumarkt.
wichtig ist dass der hersteller die fliesen längerfristig im programm hat - nur dann kannst du sie beim fachmarkt, fliesenleger oder baumarkt auch länger noch bekommen. die lagern das doch auch nicht 20 jahre lang ein, das können sie garnicht.
 

lostcontrol

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
04.08.2006
Beiträge
16.857
Zustimmungen
946
Genau diese Sitte wollte ich in "meinem" großen Objekt ja auch einführen. Bis ich gemerkt habe, dass da in annähernd jeder Wohnung andere Fliesen verbaut wurden.
ich versuch natürlich nach möglichkeit da immer das gleiche zu verbauen - geht natürlich nicht auf dauer, klar.
soooo viel reserve braucht man an sich auch nicht.
im aktuellen fall (irgendwas an einer dusche undicht, ganz sicher sind wir noch nicht was) mussten wir jetzt unten um die wanne rum weghauen um überhaupt mal reingucken zu können - diese fliesen hab ich noch im lägerle (12 jahre nach einbau), da hat aber auch der fliesenleger gleich gesagt dass er davon auch noch welche hat.

Daher war´s mir ja auch so wichtig, ein einheitliches, quasi zeitloses Modell zu finden, das es auch in 8-10 Jahren noch gibt.
8-10 jahre sind leider meist uninteressant - in dem zeitraum sollte man normalerweise garkeinen ersatz brauchen. wenn's dann wirklich interessant wird kriegst du die fliesen nur ganz selten tatsächlich noch beim hersteller...

btw.: viele hersteller haben ein eigenes reservelager - für ihre profi-kunden. da kommst du natürlich als privatmensch nicht dran, es sei denn du hast einen guten draht...

ich für meinen teil find jetzt den unterschied von 5 euro pro quadratmeter eh nicht so dramatisch - soviel macht das nicht aus wenn man's in relation zum stundenlohn setzt. richtig teuer find ich dann nochmal die speziellen kleber, fugenmassen und ähnliches an denen man wirklich nicht sparen sollte.
 

kathi

Gesperrt
Dabei seit
20.07.2007
Beiträge
2.158
Zustimmungen
2
taxis hätt ich dir ans herz gelegt - muss aber dazu sagen dass ich bei denen immer rabatt gekriegt hab, von daher waren die preise dort für mich natürlich immer super. bei mir hier in der ecke gibt's noch einen kleinen baustoff-fachmarkt, deren ausstellung ist zwar nicht so doll aber die können dir natürlich alles bestellen. preislich sind die aber auch nicht günstiger als unser fliesenleger.
Ich präferier halt einen Einmannbetrieb, bei dem ich weiss, dass der Mann super Arbeit macht. Der hat keine Fliesenausstellung. Ob der bei taxis auch Prozente bekommt müsste ich mal fragen.

Aber vermutlich hätte ich meine Eingangsfrage auch anders formulieren sollen: "Wer hat schlechte Erfahrungen mit Baumarktfliesen gemacht...... oder so"

ich für meinen teil find jetzt den unterschied von 5 euro pro quadratmeter eh nicht so dramatisch - soviel macht das nicht aus wenn man's in relation zum stundenlohn setzt. richtig teuer find ich dann nochmal die speziellen kleber, fugenmassen und ähnliches an denen man wirklich nicht sparen sollte.
Naja sind schon mehr als 5€/m². Was den Kleber und so anbelangt muss ich mich auf den Fliesenleger verlassen.
 

Pitty

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
30.12.2012
Beiträge
4.558
Zustimmungen
578
Wir bauen auch Baumarktfliesen ein. Ich finde da keinen großen Unterschied.:verrueckt009:
 

Leonardo

Benutzer
Dabei seit
30.01.2013
Beiträge
45
Zustimmungen
6
Bei einer Bad-Sanierung achtet mein Fliesenleger vor allem auf den Untergrund. Gibt es da Risse oder verschiedene Materialien an Wand und/oder Boden wird alles abgeklopft und neu verputzt. Da sind die Wände gerade und rechte Winkel der Ecken haben auch 90 Grad. Da passt dann auch die Dusche! Die Fliesen werden auf diesem homogenen und stabilen Untergrund im Dünnbettverfahren geklebt, da spielt die Qualität des Klebers keine sonderliche Rolle.
 

immodream

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
05.05.2011
Beiträge
3.418
Zustimmungen
1.721
Hallo,
ich kaufe seit Jahren für den Mietwohnungsbau die weisse Einheitsfliese im Fachmarkt.
Preis weit unter 20 €/m².
Ist teuer genug für Mieter, die später die Fliesen durchbohren.
Ich bin Mal vor vielen Jahren mit Baumarktfliesen voll auf die Nase gefallen.
Mein Fliesenleger ist mit den Fachmarktfliesen bei einem Preis von unter 20 € /m² zufrieden.
Grüße
Immodream
 

Pitty

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
30.12.2012
Beiträge
4.558
Zustimmungen
578
Hallo,
ich kaufe seit Jahren für den Mietwohnungsbau die weisse Einheitsfliese im Fachmarkt.
Preis weit unter 20 €/m².
Ist teuer genug für Mieter, die später die Fliesen durchbohren.
Ich bin Mal vor vielen Jahren mit Baumarktfliesen voll auf die Nase gefallen.
Mein Fliesenleger ist mit den Fachmarktfliesen bei einem Preis von unter 20 € /m² zufrieden.
Grüße
Immodream

Was gab es denn da für ein Problem?
 

kathi

Gesperrt
Dabei seit
20.07.2007
Beiträge
2.158
Zustimmungen
2
Genau das würde mich auch interessieren.
 

Pharao

Hi Kathi,

der Vorteil vom Fachmarkt ist m.E. das man da die wesendlich bessere Beratung bekommt und mehr Auswahl hat. Desweitern bekommt man oft auch noch nach ein paar Jahren Ersatzfliesen, nur können die sich trotzdem farblich manchmal etwas unterscheiden, obwohl`s die "gleichen" sind.

Vorteil vom Baumarkt ist sicherlich in erster Linie der Preis, aber dann hörts da m.E. auch schon auf. Neben der geringen Auswahl ist die Beratung im Baumarkt oft mehr als schlecht, sodass man das in meinen Augen auch nicht als Beratung betiteln sollte !

Ansonsten ist es unserem Fliesenleger egal, woher die Fliesen kommen. Nur falls wir die aus dem Baumarkt beziehen, müssen wir die Fliesen auch selber abholen. Im anderen Fall kümmert sich unser Fliesenleger darum. M.E. gibt es im Fachmarkt auch günstigere Fliesen, aber eben auch sehr teure, je nach dem was man eben will.
 

sara

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
04.03.2013
Beiträge
2.759
Zustimmungen
811
Ort
NRW
ich habe 2005 ein Bad komplett neu gemacht und habe die Fliesen aus dem Baumarkt Hel.... geholt und bin damit sehr zufrieden. Selbst der Fliesenleger meinte das wären gute Fliesen. Soviel ich mich erinnere beurteilte er es auf Grund der Scherbe/Glasur beim Schneiden ???

Für die Wände weiß/grau chanchierend und der Boden in Grau diagonal verlegt. Ich finde die Fliesen sehen auch heute noch super aus und die Mieter fanden/finden das auch sehr gut.

Der Fachhändler mit großem Angebot, den ich Jahre zuvor hatte, der auch Fliesenleger beschäftigte und somit alles aus einer Hand, (war mir zwar sehr angenehm) aber der hatte sein Unternehmen leider im Jahr davor aufgegeben. In der Nähe gibt es sonst auch keinen weiteren Fachhändler mit großem Angebot.
 

immodream

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
05.05.2011
Beiträge
3.418
Zustimmungen
1.721
Hallo,
meine ersten selbstgekauften Fliesen im Baumarkt waren weder maßhaltig und waren bei einem Maß von 20 x 30 cm durchgebogen wie eine Badewanne, so dass man nach dem Verlegen mit den Füßen an den Kanten hängengeblieben ist.
Danach hab ich seit Jahrzehnten in einem kleinen Fliesenfachhandel meine Produkte mit ausführlicher Beratung gekauft.
Grüße
Immodream
 

lostcontrol

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
04.08.2006
Beiträge
16.857
Zustimmungen
946
Ich präferier halt einen Einmannbetrieb, bei dem ich weiss, dass der Mann super Arbeit macht. Der hat keine Fliesenausstellung. Ob der bei taxis auch Prozente bekommt müsste ich mal fragen.
also die "ausstellung" von unseren fliesenleger verdient diesen namen eigentlich auch nicht, er hat halt massenhaft muster und jede menge kataloge, wenn was nicht als muster vorhanden ist bestellt er's notfalls und hat's dann ein bis zwei tage später. und klar kriegt er prozente, und zwar nicht zu knapp - aber das ist doch bei jedem handwerker so, daran verdienen sie ohnehin am meisten. so kam ich ja auch zu meinen taxis-prozenten, und dabei hatte ich damals in einem ganz anderen bereich kaufmännisch zu tun.

Aber vermutlich hätte ich meine Eingangsfrage auch anders formulieren sollen: "Wer hat schlechte Erfahrungen mit Baumarktfliesen gemacht...... oder so"
ich denke mal das wird auf die marke ankommen - ob du V&B im baumarkt kaufst, im fachhandel oder vom fliesenleger macht ja keinen qualitätsunterschied sondern nur einen im preis. umgekehrt kannst du natürlich auch im fachhandel miese qualität kaufen, man wird dir aber hoffentlich davon abraten. der fliesenleger sagt's dir in jedem fall was er davon hält - der muss die ware ja verarbeiten, den interessiert dann schon ob die fliesen leichter brechen, wie dick sie sind, ob die oberfläche stabil ist oder nicht usw...

Naja sind schon mehr als 5€/m².
naja - dann lass es 10 euro sein, bei 20qm fliesen macht das dann 200 euro - in relation zu dem was du für die arbeit zahlen musst ist das immernoch nicht so dramatisch. ist doch dasselbe wie bei bodenbelägen, das teure ist die handwerksarbeit, und an der kannst du nicht sparen (ausser du machst es selbst), wenn du da dann schlechte qualität nimmst die nicht lange hält legst du im endeffekt drauf weil du's dann schneller nochmal machen musst.
miese quali beim laminat ist da ein gutes beispiel - da legst du drauf wenn du das nach 5-10 jahren schon wieder neu machen lassen musst während eine gute qualität dir 15-20 jahre gehalten hätte.
 

Leonardo

Benutzer
Dabei seit
30.01.2013
Beiträge
45
Zustimmungen
6
vielleicht renne ich offene Türen ein, aber bei einer Bad-Sanierung halte ich es zunächst für notwendig alle Leitungen zu überprüfen, zu überlegen, ob die Rohre noch 20 oder mehr Jahre "halten" ...
Ich lasse aus Prinzip alle Leitungen (sowohl Wasser als auch Strom) erneuern. Dann werden die Flächen NEU verputzt. Es ist dann egal, ob ne Fliese vom Baumarkt oder Fachhandel geklebt wird.

Ersatzfliesen habe ich sehr selten gebraucht. Hab natürlich ein paar Reste.

Krumme Fliesen und schlechte Qualitäten kann sich ein Baumarkt heute nicht mehr leisten.
 

Pharao

Krumme Fliesen und schlechte Qualitäten kann sich ein Baumarkt heute nicht mehr leisten.
Die Chance im Baumarkt Schrott einzukaufen oder an eine "Pfeife" zu kommen oder Schrott einzukaufen, weil einem die "Pfeife" das auch noch angeraten hat, die besteht m.E. durchaus. Und warum sollte das in der Abteilung "Fliesen" dann anders sein ?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Thema:

Fliesen vom Fachmarkt oder vom Baumarkt

Fliesen vom Fachmarkt oder vom Baumarkt - Ähnliche Themen

Wussten Sie, dass Strom weltweit nur 2-5Ct pro kWh kostet ?: Hier mal eine interessante Email die bei uns ankam, die ich hier so gut es geht versuche einzukopieren: ****************** Wussten Sie, dass...

Sucheingaben

baumarkt fliesen im vergleich zu fachmarkt fliesen

,

fliesen baumarkt oder fachhandel

,

baumarktfliesen qualität

,
fliesen vom baumarkt
, baumarktfliesen oder fachhandel, baumarkt fliesen qualität, nterschid zwschn guten und schlechten fußbodenfliesen, Fliesen aus dem baumarkt, fliesen vom baumarkt oder fachhandel, unterschied teure und günstige fliesen, unterschied baumarkt fachmarkt fließen, unterschied baumarktfliesen, qualität baumarkt fliesen, sind die fliesen vom baumarkt schlechter, ist fliesenstudio teurer als baumarkt, Unterschied zwischem teurem u. billigem Steinzeugfliesen, fliesen qualität baumarkt, gute fliesen schlechte fliesen, günstige vs teure fliesen, fliesenkauf im fachgeschaeft oder baumarkt, was ist der unterschied zwischen Baumarkt Fliesen und Fachmarkt Fliesen in holzoptik, günstige fliesenleger baumarkt oder als service durch fliesenhandel, qulalität Baumarkt Fliesen, gute von schlechten fliesen unterscheiden, fliesen unterschiede qualität
Oben