Formulierung einer Abmahnung aufgrund von Lärmbelästigung

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von Easy841, 24.04.2015.

  1. #1 Easy841, 24.04.2015
    Easy841

    Easy841 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.02.2015
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    28
    Hallo allerseits,

    einer meiner Mieter scheint die restlichen Mietparteien nerven zu wollen und macht neuerdings-seit er gebeten wurde nachts

    im Treppenhaus leiser zu sein - permanent Lärm.

    Ich möchte nun gerne eine Abmahnung schreiben.

    Muss ich bei der Formulierung irgendetwas beachten?

    Vielen Dank und liebe Grüße, Easy
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Marleone, 24.04.2015
    Marleone

    Marleone Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    19.04.2015
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Easy841,
    wir hatten dieses Problem auch vor Kurzem. Titel: Abmahnung wegen Verstoß gegen die Hausordnung. Leider bin ich gewungen, Ihnen heute im Namen .... eine Abmahnung zu schreiben. Bei mir liegen mehrere Beschwerden wegen Ruhestörung vor. Die Hausbewohner beschweren sich über:
    dort ein genaues Lärmprotokoll aufführen. Das heißt, möglichst genaue Bezeichnung der Belästigung, Datum und Uhrzeit. Wir haben die Mieter gebeten, uns dies schriftlich mitzuteilen. Wenn möglich auch Verhalten von Verursacherin aufführen (bei uns war erfolgloses Sturmklingeln aufgeführt). 2 Abschlusssätze: Die geschilderten Vorgänge stellen einen eklatanten Verstoß gegen die Hausordnung dar. Wir fordern Sie daher auf, Ihr vertragswidriges Verhalten sofort einzustellen. Sollte es zu weiteren Beschwerden kommen, behalten wir uns rechtliche Schritte vor. Wir hoffen, dass es nicht so weit kommt, sehen uns jedoch verpflichtet, unsere Mieter vor schlaf raubender Lärmbelästigung zu schützen. Bei uns ging allerdings die Belästigung trotz Abmahnung weiter. Die Anwaltsauskunft hat ergeben, dass entweder versucht wird, jedesmal und konsequent die Polizei zu rufen (was jedesmal unangenehmer und teurer wird), oder eine Unterlassungsklage einreichen. Unsere Mieter haben es erfolgreich mit der Polizei versucht. Die Störerin zieht zum Monatsende aus.
     
  4. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.253
    Wenn das nicht so wäre, würdest du kaum fragen. ;)

    Konkrete Formulierungshilfe bekommst du von einem Anwalt. Der haftet auch für das, was er verzapft. Allgemeine Vorlagen findest du aber problemlos mit der Suchmaschine deines geringsten Misstrauens.

    Trotzdem ein paar Hinweise:
    • Alle Vorfälle sollten beweisbar sein, z.B. über ein Lärmprotokoll. Mündliche Aussagen von Mietern sind nicht so gut - Mieter leiden gerne unter Amnesie, wenn es ernst wird.
    • Außerdem sollte man überzeugt sein, dass die Vorfälle eine Abmahnung rechtfertigen. Klingt banal, aber nur weil Partei A ein gesteigertes Ruhebedürfnis hat, muss Partei B nicht den ganzen Tag Bettruhe halten.
    • Wie bei allen Schreiben ist ein richtiger Briefkopf der erste Schritt zum Erfolg: Es schreiben alle Vermieter oder ein Bevollmächtigter aller Vermieter an alle Mieter. Absender, Ort, Datum, eigenhändige Unterschriften - was eben zu einem Geschäftsbrief gehört. Auch wenn nicht immer alle Mängel sofort zur Unwirksamkeit führen, tut man sich damit selbst keinen Gefallen.
    • Klare Bezeichnung des Mietverhältnisses und der Mietsache, z.B. Mietvertrag vom ... über die Wohnung in [Adresse], zweites Stockwerk, links.
    • Fehlverhalten sollte so klar wie möglich benannt werden. Gut: "Laute Musik von 23 bis 2 Uhr in der Nacht von ... auf ... ." Schlecht: "Ruhestörung am ... ." Ganz schlecht: "Lärm."
    • Der Kern der Abmahnung sind die folgenden zwei Aussagen, die keinesfalls fehlen dürfen: Aufforderung, das genannte Verhalten zukünftig zu unterlassen, und Androhung einer Kündigung, falls das Verhalten fortgesetzt wird.
    Den letzten Punkt knapp (soll kein Aufsatz über die Rechtslage werden), den vorletzten Punkt ausführlich.
     
  5. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.745
    Zustimmungen:
    338
    Easy841,
    auch in solch einem Szenario kann die 7-W-Regel angewandt werden:
    Wer hat Was Wann gemacht, Wie wirkte es sich aus, Wer ist Zeuge, Welche Konsequenzen drohen?
     
  6. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.392
    Zustimmungen:
    1.418
    Ort:
    Mark Brandenburg
    so richtig gut: "Laute Musik von 23 bis 2 Uhr in der Nacht von ... auf ... ." Zeugen: POM Müller & PM Maier, Polizeiwache Mietershausen.
     
  7. #6 Easy841, 25.04.2015
    Easy841

    Easy841 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.02.2015
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    28
    Vielen Dank für eure Antworten!

    Werde mich morgen mal hinsetzen und das formulieren.

    Mein Verdacht ist ja, dass die Partei sich gerne kündigen lassen möchte um dann die Kündigungsfrist zu umgehen nach dem Motto "Seien Sie doch froh, dass ich weg bin."

    Aber das ist vorerst nur eine Vermutung. :137:
     
  8. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.745
    Zustimmungen:
    338
    ... mit der Du richtig liegen könntest.:smile021:
     
  9. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.354
    Zustimmungen:
    735
    Wenn ein Mieter aufgrund einer fristlosen Kündigung aus der Wohnung muß, ist er zu Schadenersatz verpflichtet, d.h. Mietausfallentschädigung.
    Also nix mit Nutzen einer schnellen Küdnigung und Kündigungsfrist so umgehen.
     
  10. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.745
    Zustimmungen:
    338
    Das wäre doch mal ein weiteres Diskussionsthema... Also Beispiel:
    Ich kündige einem Mieter wegen Zahlungsrückständen fristlos am 15.05. und räume eine Räumungszeit bis 31.05. ein, welcher er auch nachkommt.
    Wie lange müsste er dann noch zahlen, wenn ich erst zum 01.07. neu vermieten kann?
     
  11. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.354
    Zustimmungen:
    735
    Nach meiner Meinung 3 Monate (Kündigungszeit), wenn nicht vorher die Wohnung anderweitig belegt wird.
    Berny, in Deinem Fall müßte der M.bis 30.6. die Miete begleichen, es nennt sich allerdings Mietausfallentschädigung. Es wäre ja geradezu lustig,
    wenn ein M.schnell aus einer Wohnung möchte - ohne Kündigung - er zahlt einfach nicht und er bekommt was er will/braucht.
     
  12. #11 Glaskügelchen, 25.04.2015
    Glaskügelchen

    Glaskügelchen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2014
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    1
    Teilweise ist das ja auch so. Bei "normalen" Mietverträgen wird sich das kaum auswirken, denn wenn ein Mieter die fristlose Kündigung aufgrund fehlender Mietzahlungen plant, kann er praktisch genauso gut gleich kündigen.
    Bei Zeitmietverträgen oder Verträgen mit vereinbartem Kündigungsauschluss sieht das aber ganz anders aus, denn da kann es um viele Monate, evtl. sogar Jahre gehen. Und der Mieter wäre zwar theoretisch verpflichtet bis zum Ende zu zahlen, aber der Vermieter ist seinerseits auch verpflichtet den Schaden gering zu halten, und nach einem Folgemieter zu suchen.
     
  13. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.253
    Das kommt darauf an, wie es dazu kam, dass die Wohnung bis dahin leer stand. Auch bei einer ganz gewöhnlichen Kündigung kann man nicht unbedingt so kalkulieren, dass sich die Mieter die Klinke in die Hand geben, also ist ein gewisser Leerstand gar kein Schaden. Den Vermieter trifft die Nachweispflicht.
     
  14. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.354
    Zustimmungen:
    735
    Der M.hat diese Situation schuldhaft herbei geführt, deshalb Schadenersatz. Eine ganz gewöhnliche Kündigung ist ein anderer Sachverhalt.
    Der VM ist zur Schadensminderung verpflichtet, selbstverständlich, d.h. er muß sich genügend um einen Nachmieter bemühen und dafür den Nachweis erbringen.
     
  15. #14 Easy841, 19.05.2015
    Easy841

    Easy841 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.02.2015
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    28
    Nachdem ich nun einige Wochen ein Lärmprotokoll habe führen lassen um eine Grundlage zur Abmahnung zu haben schreibt mir meine Mieterin (die, die sich am meisten beschwert hat) ganz lapidar und nebenbei: "Wir haben uns übrigens die Tage mal im Treppenhaus getroffen und über alles gesprochen. Ich wollte Ihnen nur mitteilen, dass das Problem jetzt geklärt ist."
    :-D :-D :-D

    Ist das nicht eine famose Idee? Sie haben sich unterhalten! Wie erwachsene Menschen! :respekt

    An manchen Tagen grübele ich, ob ich Wohnungen vermiete, oder ein Betreutes Wohnen unterhalte :p
     
Thema: Formulierung einer Abmahnung aufgrund von Lärmbelästigung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. aufgrund von lärmbelästigung

    ,
  2. formulierung ruhestörung

    ,
  3. Abmahnung aufgrund Ruhestörung

Die Seite wird geladen...

Formulierung einer Abmahnung aufgrund von Lärmbelästigung - Ähnliche Themen

  1. normale Wohngeräusche - Angebliche Lärmbelästigung von unserer Wohnung

    normale Wohngeräusche - Angebliche Lärmbelästigung von unserer Wohnung: Hallo, ich hätte gern mal gerne Eure Meinung zu folgendem Sachverhalt gehört: Mein Lebensgefährte und ich wohnen seit 1999 in der Dachwohnung...
  2. Abmahnung

    Abmahnung: Hallo Liebe Forum Mitglieder, Wir haben Probleme mit dem Lebenspartner unserer Mieterin. Er ist nicht im Mietvertrag hält sich aber seit Anbeginn...
  3. Lärmbelästigung

    Lärmbelästigung: Hallo zusammen, folgender Sachverhalt: - Altbau (ca. 1900), sehr hellhöriges Haus - Mutter mit Kind im EG wohnt dort schon seit einigen Jahren -...
  4. Leckortung aufgrund falscher Angabe des Mieters

    Leckortung aufgrund falscher Angabe des Mieters: Guten Abend, vor einiger Zeit habe ich ein 8 Familienhaus gekauft. Nach einiger Zeit entdeckten wir einen Wasserfleck im Hausflur und haben darauf...
  5. fristlose Kündigung mit Abmahnung ohne Vollmacht

    fristlose Kündigung mit Abmahnung ohne Vollmacht: Hallo ihr lieben, mir ist leider ein Fehler unterlaufen bei einer fristlosen Kündigung wegen Airbnb. Der Mieter vermietet Teile der Mietswohnung...