Fortbildung von Verwaltern und Maklern

Diskutiere Fortbildung von Verwaltern und Maklern im WEG-Verwaltung Forum im Bereich Wohnungseigentum; Guten Tag, Seid 2018 muss ja jeder Verwalter und Makler innerhalb von 3 Jahren 20 Stunden Fortbildung nachweisen. Ich habe vor mir demnächst...

  1. #1 Kasimi_82, 26.03.2019
    Kasimi_82

    Kasimi_82 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.03.2019
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Guten Tag,

    Seid 2018 muss ja jeder Verwalter und Makler innerhalb von 3 Jahren 20 Stunden Fortbildung nachweisen.

    Ich habe vor mir demnächst einige MFH zu kaufen.
    Hierbei möchte ich die Wohnungen selber Verwalten.
    Darf ich das ohne diese Fortbildungsmaßnahme ?
    Ich werde das auch nicht als Gewerbe anmelden weil ich damit auch keine Gewinne erziele.

    Gleich Frage betrifft die Fortbildungspflicht bei der Maklerei.

    Ich mache beides ausschließlich für meine eigenen Immobilien machen.
     
    Goldhamster gefällt das.
  2. Anzeige

  3. #2 immobiliensammler, 26.03.2019
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    4.814
    Zustimmungen:
    2.947
    Ort:
    bei Nürnberg
    Du willst mit der Vermietung der MFH keine Gewinne erzielen? Echt? Schönes Hobby!

    Jetzt ernsthaft: Du unterliegst nicht § 34c GewO und brauchst somit auch keinen Nachweis über irgendwelche (Fort-)Bildung.

    Selbst wenn Du 100 MFH kaufen würdest wäre die Verwaltung immer noch private Vermögensverwaltung und keine gewerbliche Tätigkeit.
     
  4. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    10.029
    Zustimmungen:
    4.277
    Und selbst wenn er 100.000 Wohnungen verwalten würde, würde er das immer noch nicht für Dritte tun. Auch deshalb unterläge er nicht § 34c GewO.
     
    dots und immobiliensammler gefällt das.
  5. #4 Kasimi_82, 26.03.2019
    Kasimi_82

    Kasimi_82 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.03.2019
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Vielen Dank.

    Ich habe mir das schon gedacht.
     
  6. #5 notwendiges Übel, 26.03.2019
    notwendiges Übel

    notwendiges Übel Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.04.2014
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    148
    Wenn ich mal mit Ratschlägen um mich werfen darf.....Ja, ich weiß auch Ratschläge sind Schläge ;-)
    Es gibt bei Haus und Grund Seminare oder auch bei der VHS
    https://www.duesseldorf.de/webbasys...rid=120&katname=Finanzierung+und+Versicherung
    ....damit man nicht ganz ohne Wissen an die Sache herangeht.

    Wobei ich schon glaube daß jeder mit seinem Geld machen darf was er will....z.B. Mehrfamilienhäuser kaufen und bei der Verwaltung derselben „Lehrgeld“ zahlen. ;)

    Ich bin „damals“ ins kalte Wasser gesprungen/geworfen worden und habe ein solches Seminar erst nach einigen Monaten besucht. Seit dem weiß ich daß Vermieter auch Rechte haben und man nicht eine gute Fee ist, die bei Erscheinen 3 oder mehr Wünsche/Forderungen der Mieter zu erfüllen hat. :haha
     
    dots, Duncan, immobiliensammler und einer weiteren Person gefällt das.
  7. #6 Immofan, 26.03.2019
    Immofan

    Immofan Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.01.2017
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    201
    Ich habe auch vor mir mehrere MFH zu kaufen. Derzeit fehlen nur noch die Objekte und das Geld...
     
    Goldhamster und großmädle gefällt das.
  8. #7 Kasimi_82, 28.03.2019
    Kasimi_82

    Kasimi_82 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.03.2019
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Ich bin selber schon als Makler tätig.

    Verwandte von mir Verwalter Ihre Häuser schon seid 10 Jahren selbst.
    Hier merde ich mir einen einblick holen.
    Ich werde natürlich auch Seminare in Anspruch nehmen.
    Ich muss jetzt aber zu den 20h für den Makler nicht noch zusätzlich 20h für meine eigene Verwaltung machen, darum ging es.
     
  9. #8 immobiliensammler, 28.03.2019
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    4.814
    Zustimmungen:
    2.947
    Ort:
    bei Nürnberg
    Schreibst Du Deine Expose´s selbst oder macht das jemand anders für Dich?
     
  10. #9 ehrenwertes Haus, 28.03.2019
    Zuletzt bearbeitet: 28.03.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    2.553
    Finde die Fehler...

    Das vielleicht nicht, aber eine Weiterbildung in Rechtschreibung und Grammatik, wenn du nicht nur versuchen möchtest Geld zu scheffeln, sondern auch einen seriösen Eindruck dabei hinterlassen. Nicht nur oberflächliche Fachkenntnisse und Maklerkauderwelsch vorausgesetzt. Das tutet gar nicht gut kommen an, bei Leuten die wissen wovon bzw. worüber sie reden.

    Freilich ist nicht Jeder ein Rechtschreibprofi, aber in deinen wenigen Sätzen sind einfach zu viele Fehler um diesen Job ernsthaft vollständig selbst machen zu können.
    Der 1. Eindruck ist damit schon fragwürdig. Genau das ist deine Visitenkarte, wenn ein Angebot oder eine Suche von dir gelesen wird.
    Ghostwriter und Lektoren gibt es, kosten aber.


    PS:
    Falls die Ursache für deine Fehler hier eine echte Rechtschreibschwäche ist (nicht Bequemlichkeit)... hier im Forum ist das kein Problem, hat aber Vorteile wenn man das weiß. Die Wirkung deiner Texte ist dann eine andere.
     
    dots und immobiliensammler gefällt das.
  11. #10 Immofan, 28.03.2019
    Immofan

    Immofan Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.01.2017
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    201
    Ach kommt, bei dem was er als Makler verdienen wird kann er sich locker jemanden leisten der die Texte korrigiert und das Marketing macht. Ihr seid doch nur neidisch, weil ihr zwar halbwegs richtig schreiben könnt aber selbst nicht auf die tolle Idee gekommen seid Makler zu werden. ;)
     
  12. #11 ehrenwertes Haus, 28.03.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    2.553
    Na auf die Idee vielleicht schon, aber wenn man so schüchtern ist und andere Hobbys hat, fehlt einfach die Muse und Zeit dafür .... :006sonst:
     
  13. #12 Goldhamster, 29.03.2019
    Goldhamster

    Goldhamster Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.01.2015
    Beiträge:
    1.339
    Zustimmungen:
    611
    Hallo und herzlich willkommen @Kasimi_82

    hier im Forum brauchen wir so Fachleute wie dich!
    Ich freue mich schon auf weitere Posts von dir. Lasse dir das nicht von den anderen Usern madig machen, nur weil du mal schnell einen Beitrag per smartphone geschrieben hast.

    Nun aber zur Sache:
    Wo willst du denn die Häuser kaufen. Und was für welche?
    Hast du dafür wirtschaftliche Eckdaten? (z. B. Rentabilität - oder wie berechnest du soetwas?)

    immer rentabel ist
    DER HAMSTER
     
  14. #13 Kasimi_82, 29.03.2019
    Kasimi_82

    Kasimi_82 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.03.2019
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    mensch was aus einer Anfrage alles werden kann. :-)
    Normalerweise wurde meine Frage schon im 2 und 3 post beantwortet.
    Die jetzigen Fragen und Aussagen gehören ja so gar nicht mehr zum Thema.

    Aber gerne stelle ich mich dem.

    - Meine Exposés werden automatisch über OpenEstate erstellt. Falls es um den Taxt geht ? Ja er wird berichtigt.
    - dazu gleich die Frage der Rechtschreibung. Ja ich bin zu doof zum schreiben LRS )-: Zahlen liegen mir da besser.
    für ein Forum lasse ich aber nicht alles kontrollieren.
    - Schriftverkehr macht meine Frau

    Da unsere Familie sowas schon macht sind wir halt vorbelastet mit ein wenig Grundwissen.
    Mir ist es liebe, dass die Verwaltung im eigenen Haus gemacht wird, da man auf die Mieter besser eingehen kann.
    Zu der Menge der Objekte und WE´s möchte ich mich so erstmal nicht äußern, wenn das OK ist?!.

    Aber wenn hier alles schon ausgeweitet wird noch eine Frage:

    Für die Verwaltung habe ich mir mal 2 Kandidaten rausgesucht. (Software)
    Lexware Hausverwalter Plus (Oberfläche ist sehr einfach und übersichtlich strukturiert)
    WISO Hausverwalter (Daten können in WISO Steuersparbuch übernommen werden Spart arbeit in der Steuererklärung)

    Hat jemand Erfahrung mit einer der beiden Programme?
     
  15. #14 Kasimi_82, 29.03.2019
    Kasimi_82

    Kasimi_82 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.03.2019
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Aber besser ist wohl eine neues Thema.
    Somit könnte dieser Beitrag geschlossen werden, da die Frage beantwortet wurde.
     
  16. #15 ehrenwertes Haus, 29.03.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    2.553
    Die meisten privaten Vermieter kaufen (nach ihren Aussagen hier im Forum) keine speziellen Programme für ihre Immoverwaltung, sondern machen das mit Zettel und Stift oder mit Tabellenkalkulationen (z.B. Excel). Der Komfort mit Bankanbindung oder direkter Übertragung in die Steuererklärung, lohnt den Kaufpreis für private Vermieter oft nicht. Zeitersparnis setzt erst ab einem gewissen Volumen ab Buchungen ein.

    Wie wird das denn bisher in deiner Familie gemacht?
     
    immobiliensammler gefällt das.
  17. #16 immobiliensammler, 29.03.2019
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    4.814
    Zustimmungen:
    2.947
    Ort:
    bei Nürnberg
    Bei mir auch nur Excel, die Tabellen sind so aufgebaut, dass alle Ausdrucke (BK-Abrechnung, Summen für die Anlage V) direkt mit den einmal eingegebenen Zahlen erfolgen.
     
  18. #17 Kasimi_82, 29.03.2019
    Kasimi_82

    Kasimi_82 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.03.2019
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Zur Zeit wird Laxware benutzt. Da geht es nachher auch über einen Steuerberater.
    Da ich selber WISO Steuer Sparbuch benutze, hatte sich für mich das Programm WISO Hausverwalter angeboten.
    Ich weiß noch nicht wie aufwändig das in der Steuererklärung ist.
    Das ganze mit Excel zu machen habe ich auch schon gehört. Aber eine ganze Betriebskostenabrechnung ?
    Es geht um ca 30 WE in mehreren Häusern.
     
  19. #18 immobiliensammler, 29.03.2019
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    4.814
    Zustimmungen:
    2.947
    Ort:
    bei Nürnberg
    Kannst Du dieses Laxware mal verlinken, dann schaue ich mir das an. Ich kenne das Programm nicht.

    Mein größtes einzelnes Objekt hat 80 WE (in einem Haus) - inclusive Mieterwechsel sind das regelmäßig rund 100 Abrechnungen pro Jahr - und läuft über Excel.
     
  20. #19 Immofan, 29.03.2019
    Immofan

    Immofan Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.01.2017
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    201
    Ich nehme ja Axcel. Wobei ich auch eher Lachsware anstatt Viso nehmen würde. Das ist Benutzer- und Steuerberater freundlicher. Und den wirst Du definitiv bald brauchen.
     
    dots und immobiliensammler gefällt das.
  21. #20 Kasimi_82, 29.03.2019
    Kasimi_82

    Kasimi_82 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.03.2019
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Das ist ja so eine Sache. Wenn WIESO das automatisch in das Hauseigene Steuererklärungsprogramm übernimmt warum nicht?
    Da geht meine Arbeit da doch gegen 0 zu vorher oder ?
     
Thema:

Fortbildung von Verwaltern und Maklern

Die Seite wird geladen...

Fortbildung von Verwaltern und Maklern - Ähnliche Themen

  1. Verwaltung erpreßt die Eigentümer legal um höhere Gebühren durchzusetzen

    Verwaltung erpreßt die Eigentümer legal um höhere Gebühren durchzusetzen: Ich bin Eigentümer zweier Wohnungen in einem Haus, das von Verwaltung V verwaltet wird. V erhöht regelmäßig ihr eigenes Gehalt und stets gibt es...
  2. Hausverkauf: Makler kündigen

    Hausverkauf: Makler kündigen: Hallo, ich lese schon seit geraumer Zeit hier im Forum mit und habe schon viele interessante Tipps erhalten inklusive der Erkenntnis, dass ich...
  3. Zwei unfähige/unwillige Verwalter und 19 Monate Hausgeldrückstand

    Zwei unfähige/unwillige Verwalter und 19 Monate Hausgeldrückstand: Hallo zusammen, Unsere 8er-WEG (2011, 6 Selbstbewohner) hat mehrere ziemlich große Probleme, der Sachverhalt ist megakomplex, es fehlen wichtige...
  4. Wie viel Arbeit schafft der Verwalter?

    Wie viel Arbeit schafft der Verwalter?: Hi Leute! Da immer wieder kuriose Zahlen durch die Gegend fliegen, möchte ich mal eure Erfahrung(-swerte) hören. Wie viel Arbeit schafft ein...
  5. MFH in anderer Stadt verwalten

    MFH in anderer Stadt verwalten: Hallo, ich überlege ein MFH oder Eigentumswohnungen in einer Stadt zu kaufen, die nicht in der Nähe meines Wohnorts liegen. Ich bin bisher...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden