Frage Tierhaltung

Diskutiere Frage Tierhaltung im Tierhaltung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Im Mietvertrag steht, "die Tierhaltung ist nur mit Zustimmung des vermieters erlaubt", der Mietvertrag wurde mit dem ehemaligen Eigentümer...

  1. #1 Insolvenzprofi, 14.06.2007
    Insolvenzprofi

    Insolvenzprofi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.06.2006
    Beiträge:
    923
    Zustimmungen:
    0
    Im Mietvertrag steht, "die Tierhaltung ist nur mit Zustimmung des vermieters erlaubt", der Mietvertrag wurde mit dem ehemaligen Eigentümer geschlossen und ein mittelgroßer Hund wurde von dem mündlich akzeptiert (nie was schriftlich nachträglich aufgesetzt!).... Haus wurde verkauft, der neue Eigentümer gestattet keine Haustiere, kann man den MIeter nun auffordern, das Tier zu beseitigen?

    ferner wurde denen die Nutzung des Gartens gestattet mit der Auflage diesen zu pflegen, der ist total verwüstet, wie kann man dort vorgehen, denn ggf. würden die sagen, "für uns ist der gepflegt"....
    (also an welchen Maßstab kann man sowas messen?)

    danke euch, und viele Grüße
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Sonja86, 14.06.2007
    Sonja86

    Sonja86 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.04.2007
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe vor kurzer Zeit eine ähnliche Frage gestellt und folgende Antwort erhalten:

    Erlaubnis ist Erlaubnis, ob mündlich oder konkludent ist egal.
    Ein "Schriftformerfordernis" der Erlaubnis wäre AGB-widrig und damit ungültig.

    Da es längere Zeit keine Schwierigkeiten gab (sonst hätte der Vorvermieter ja
    seine Erlaubnis widerrufen), ist hier nichts mehr zu machen.

    Der neue Vermieter kann die Hundehaltung wohl nicht verbieten...

    MfG Sonja
     
  4. Dr.No

    Dr.No Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.03.2007
    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    0
    So ist das nicht richtig.

    Jedes Tier (damit auch nichtstörende Kleintiere) zu verbieten ist AGB-widrig.

    Den Rest hast Du richtig erfasst.
     
Thema: Frage Tierhaltung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. selbstauskunft tierhaltung

    ,
  2. miteigentumsanteil tierhaltung

    ,
  3. Tierhaltung als eigentümer ohne zustimmung

    ,
  4. Was fällt unter kleintierhaltung
Die Seite wird geladen...

Frage Tierhaltung - Ähnliche Themen

  1. Fragen zur Kündigung wg. Mietzahlungsverzuges

    Fragen zur Kündigung wg. Mietzahlungsverzuges: Soviel ich gelesen habe muss der Mieter mit mindestens einer Monatsmiete im Verzug sein, damit der Vermieter ihm kündigen kann. Dass bedeutet...
  2. Frage von Mieterseite

    Frage von Mieterseite: Hallo, eigentlich bin ich von der hier durchgängig als ach so böse dargestellten Gegenseite - der Mieter, der Euch 12 Monate Jahr für Jahr Miete...
  3. Tierhaltung im MV verbieten, wie?

    Tierhaltung im MV verbieten, wie?: Hallo zusammen, Ich möchte gerne die Hunde und Katzenhaltung sowie exotische Tiere in der Wohnung verbieten. Wie kann ich dies im MV verankern?...
  4. Neuen Mietvertrag abschließen - einige Fragen zur Formulierung

    Neuen Mietvertrag abschließen - einige Fragen zur Formulierung: Servus in die Runde, ich habe mich heute neu angemeldet nachdem ich schon seit einigen Tagen interessiert im Forum lese. Ich stehe vor der Frage,...
  5. [Frage] Vermietung & Pflichten des Vermieters

    [Frage] Vermietung & Pflichten des Vermieters: Hallo ich habe eine kurze Frage. Ich habe seit kurzem Eigentum welches vermietet werden soll. Ich weiss das man seit November 2015 dem Mieter...