Frage zu 50 /50 und eigenanteil

Diskutiere Frage zu 50 /50 und eigenanteil im Heizung Forum im Bereich Betriebs- und Heizkosten; Hallo , ich habe jetzt 3 Betriebskostenabrechnungen für 2005 bekommen , 2 korrigierte. Es ergen sich für mich einige Fragen zum Eigenanteil...

  1. neuer

    neuer Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.11.2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ,

    ich habe jetzt 3 Betriebskostenabrechnungen für 2005 bekommen , 2 korrigierte.

    Es ergen sich für mich einige Fragen zum Eigenanteil Heizkosten.

    In der ersten BKR wurden falsche Verbrauchswerte genommen.
    Was mich aber wundert auch die Kostenje Einheit haben sich von BKR zu BKR verändert, das dürfte doch nicht sein?

    Beispiel: 1. falsche Rechnung
    Geamtkosten Heizung 2800 Euro
    50 % Grund 1400 Euro : 400 qm = 3,5 * 80 = 283 EURO
    50 % verbrauch 1400euro : 40 MEGAWATT * 6 =210 EURO


    Beispiel: 2. falsche Rechnung
    Geamtkosten Heizung 3000 Euro
    50 % Grund 1500 Euro : 400 qm = 3,75 * 80 = 300 EURO
    50 % verbrauch 1500euro : 25 MEGAWATT * 3 =180 EURO

    Die dritte hat wieder andere Werte

    Meine Fragen
    Wie können sich die Gesamtkosten verteuern?
    Wie kommt man auf die 40 und 25 MEGAWATT?

    In der ersten falschen Rechnung wurde mein Verbrauch mit 6 MegaWatt berechnet, was aber nicht stimmt da es nur 3 MW waren. Aber warum wird in der ersten mit 40 und in der zweitenmit 25 gerechnet. In der dritten sind es dann 32.

    So richtig kann ich das nicht verstehen, da eine Kilowatt/h Gas so 7 cent kostet, da wären grob 210 Euro die Hälfte (Verbrauchskosten) 105 Euro

    Danke Neuer
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. A_Z_O

    A_Z_O Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    das mit den verschiedenen Kosten passiert immer dann wenn der Vermieter erst nach Abrechnungsversand anfängt zu rechnen oder die Belege sortiert, ich würde mir diese zeigen lassen.

    Die 40 und 25 Megawatt sollten die Gesamtsumme der Einzelverbräuche sein. Diese Megawatt stellen aber nicht unbedingt die für den Betrieb der Heizanlage benötigte Gasmenge da sondern sind die Skalierung der Erfassungsgeräte.
     
  4. #3 onkelfossi, 11.02.2008
    onkelfossi

    onkelfossi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.12.2006
    Beiträge:
    825
    Zustimmungen:
    0
    wieso nicht? die waren ja auch falsch. du kannst ja nicht falsche mit einer richtigen bka vergleichen.


    s.o.


    s.o.


    das kannste ja so nicht rechnen. das ist ja nur der reine gaspreis. hinzu kommen: grundgebühr, wartung, schornsteinfeger, evntl. messdienst etc. das erhöht die kosten für heizung ja deutlich.
     
  5. neuer

    neuer Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.11.2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo onkelfossi,

    ich dachte immer die Kosten für grundgebühr, wartung, schornsteinfeger.... sind in den 50 % Grundkosten enthalten und die 50 % Verbrauch sind echt nur Verbrauch.

    Hallo A_Z_O,

    "Die 40 und 25 Megawatt sollten die Gesamtsumme der Einzelverbräuche sein. ".....

    Das heißt je geringer der Gesamtverbrauch, je höher die Kosten für den Einzelverbrauch?

    der Neue
     
  6. #5 onkelfossi, 11.02.2008
    onkelfossi

    onkelfossi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.12.2006
    Beiträge:
    825
    Zustimmungen:
    0
    nein. es werden die gesamtkosten zusammengerechnet, dann durch zwei. die ermittelten grundkosten entsprechen also nicht den wirklichen grundkosten. bei 50/50 fallen immer zu viel gaskosten mit in die grundkosten, also auch reine verbrauchskosten, selbst wenn man mal annimmt, dass einige gaskosten auch grundkosten sind, z.b. für "aufheizung des systems". 50/50 ist ohnehin ein nicht mehr angemessener schlüssel. aber das ist ein anderes thema.


    sofern deine einheiten gleich bleiben, ja. dein anteil an den gesamtkosten würde zunehmen.
     
  7. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.770
    Zustimmungen:
    77
    Die Gesamtkosten der Heizanlage werden durch Addition von Gasverbrauch, Grundgebühren, Wartung, ... ermittelt. Diese Gesamtkosten werden zu 30-50% als Grundkostenanteil in der Regel nach Wohnfläche oder nach beheizter Fläche auf die einzelnen Nutzer verteilt. Der Rest, also 50-70% der Gesamtkosten wird im Verhältnis der für die einzelnen Wohnungen abgelesenen Verbrauchswerte verteilt.
    Das ist eigentlich ein ziemlich simples Verfahren. Um niemanden zu überfordern, sollen Warmwasserkosten hier unberücksichtig bleiben. Das beschriebene Verfahren ist ohne jede Diskussion anzuwenden. Gaspreise, die übrigens keinesfalls in Kilwatt/h, sondern in Kilowatt x Stunden (kWh) angegeben werden, sind für die Rechnungserstellung durch den Gasversorger relevant. Danach haben diese Preise allenfalls noch bei einer Prüfung der Gasrechnung zu interessieren, nicht aber bei der Abrechnung der Kosten. Kosten werden nicht in der Einheit KWh und auch nicht in m³ angegeben, sondern in einer Währungseinheit. In Deutschland dürften dies Euro sein.
    Der in einer Heizkostenabrechnung ausgewiesene Preis für die verbrauchte Einheit wird errechnet aus den Kosten in € dividiert durch die Summe aller Verbrauchsmengen der einzelnen Wohnungen (hier offenbar in MW).
    Dass sich dieser Betrag ändern muss, wenn einzelne Ablesewerte oder Kostenbeträge korrigiert werden, sollte nachvollziehbar sein.
     
  8. neuer

    neuer Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.11.2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich habe es nicht ganz verstanden aber was ich verstanden habe ist :

    1. 50 / 50 ist nicht Zeitgemäß, kann ich nicht ändern , hier leben noch 2 andre Parteien, die verschlechtern sich bei 30 / 70.

    2. Die 40 und 25 Megawatt ist die Summe der Gesamtheizleistung.
    Da siht man, das mein Anteil etwas über 10% liegt ...

    Der Neue
     
Thema: Frage zu 50 /50 und eigenanteil
Die Seite wird geladen...

Frage zu 50 /50 und eigenanteil - Ähnliche Themen

  1. [Frage] Vermietung & Pflichten des Vermieters

    [Frage] Vermietung & Pflichten des Vermieters: Hallo ich habe eine kurze Frage. Ich habe seit kurzem Eigentum welches vermietet werden soll. Ich weiss das man seit November 2015 dem Mieter...
  2. Verkauf einer vermieteten Wohnung - Fragen

    Verkauf einer vermieteten Wohnung - Fragen: Hallo wir möchten unsere Eigentumswohnung, die seit ungefähr 18 Jahren immer wieder vermietet war verkaufen.Wenn der Käufer nun unseren ehemaligen...
  3. Verzwickte theoretische Frage an Recht-Profis!

    Verzwickte theoretische Frage an Recht-Profis!: A ist Eigentümer einer Miet-Immo. Im Wege der vorweg genommenen Erbfolge überträgt A die Immo auf B. Dabei behält sich A den Nießbrauch vor. Im...
  4. Fragen zur Afa und Abschreibungen von Zinsen bei mitgenutztem ET

    Fragen zur Afa und Abschreibungen von Zinsen bei mitgenutztem ET: Guten Morgen, wir planen den Kauf eines MFH, bestehend aus 3 Wohungen zu insgesamt 305qm aus em Bj. 1971. Die drei Wohnungen sind wie folgt...
  5. Frage zu Kündigung aufgrund (teilweisem) Eigenbedarf

    Frage zu Kündigung aufgrund (teilweisem) Eigenbedarf: Hallo community, ich bräuchte den ein oder anderen Denkanstoß. Folgende Ausgangslage: 1 Haus mit 4 Wohnungen, davon eine selbst genutzt, drei...