Frage zu Hundehaltung

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von Lankwitzer, 07.05.2016.

  1. #1 Lankwitzer, 07.05.2016
    Lankwitzer

    Lankwitzer Benutzer

    Dabei seit:
    13.05.2014
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Berlin
    Guten Morgen,

    ich würde gerne wissen ob ich bereits in der Anzeige für die Vermietung einer Wohnung darauf hinweisen darf das Hundehaltung nicht erlaubt ist oder gibts es Gerichtsurteile die das ohnehin ungültig machen ?

    Danke
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 anitari, 07.05.2016
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    1.329
    Zustimmungen:
    427
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    In der Anzeige kannst Du hinwiesen worauf Du willst. Nur im Mietvertrag wäre ein generelles, unbegründetes Verbot unwirksam.

    Formuliere das in der Anzeige etwas höflicher.
    Zum Beispiel:

    Hundehaltung kann nicht erlaubt werden.

    Bitte nur Interessenten ohne Hund(e) melden.

    Noch besser wenn Du gleich einen plausiblen Grund angibst.

    Hundehaltung kann wegen ..... leider nicht erlaubt werden.
     
    jackie, dots, Pitty und einer weiteren Person gefällt das.
  4. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.346
    Zustimmungen:
    733
    So war auch meine Anzeige bezüglich Wohnung. Der Mieter hatte tatsächlich keinen Hund, erst nach einem halben Jahr einen kleinen Kläffer. Jedesmal, wenn jemand vor der Haustüre stand, insbesondere wenn jemand klingelte, kläffte dieser Hund, egal zu welcher Uhrzeit.

    Nach diesem Vorfall wird jeder einzugsbereite Mieter dahingehend unterrichtet, dass ich selbst, VM, allergisch gegen Tierhaare bin. Bislang wirkungsvoll.
     
    anitari und Lankwitzer gefällt das.
  5. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.380
    Zustimmungen:
    1.415
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Das solltest du im Falle eines Rechtsstreites aber auch mittels eines nachprüfbaren ärztlichem Attest nachweisen können.

    Die Belästigung der anderen Bewohner (Eigentümer wie Mieter) und die damit verbundene Störung des Hausfriedens reichen für eine Abmahnungsorgie ggf. mit anschließender Kündigung. Man muss nur für entsprechende Nachweisbarkeit sorgen (Lärmprotokolle, Zeugenaussagen) - da lassen einen die geliebten, gestörten Mieter halt gerne im Regen stehen und ziehen lieber aus - im besten Fall begründen sie ihre Kündigung direkt mit der Störung und Belästigung durch den Hund...
     
  6. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.256
    Zustimmungen:
    315
    Ich würde es in der Anzeige rein schreiben.
     
  7. #6 lostcontrol, 08.05.2016
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.606
    Zustimmungen:
    831
    Ich schreib's auch in meine Inserate rein - das reduziert die Flut der Bewerbungen ein bisschen.
     
  8. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.346
    Zustimmungen:
    733
    Bis jetzt Glück gehabt, weder Hund noch Katze im Haus. Attest erübrigt sich somit.

    Und sonst hast Du absolut recht.
     
  9. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.734
    Zustimmungen:
    332
    Danke für den Denkanstoss, Loschdi:037sonst:, hatte bis jetzt an sowas nicht gedacht...:010sonst:
     
  10. #9 Lankwitzer, 09.05.2016
    Lankwitzer

    Lankwitzer Benutzer

    Dabei seit:
    13.05.2014
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Berlin
    Ich habe es in der Anzeige nachgefügt. Es folgten 2 bittere Nachrichten warum ich darauf hinweise und Hundehalter damit ausschliesse.
    Auch Katzenhalter fragen nach, da nervt mich eher das die alle Vögel in dem Dreh killen.

    Somit ne gute Idee, empfehlenswert.

    Danke
     
  11. Jobo45

    Jobo45 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.02.2010
    Beiträge:
    1.296
    Zustimmungen:
    90
    Ist unter einem "kleinen Kläffer" kein Hund zu verstehen? sonst verstehe ich die Aussage "weder Hund noch Katze im Haus" nicht.
     
  12. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.734
    Zustimmungen:
    332
    Manchen haben nur zwei Beine...
     
    Jobo45 gefällt das.
  13. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.346
    Zustimmungen:
    733
    Ein "kleiner Kläffer" zählt auch zum Hund, aber eben zu den "kleinen.."

    stand = Vergangenheit, kläffte, ebenfalls. Diese Hundsgeschichte war einmal.

    Jobo45, jetzt verstehen ..?
     
  14. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.346
    Zustimmungen:
    733
    ..und das auf deutsch?
     
  15. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.734
    Zustimmungen:
    332
    Some only have two legs.
     
    dots gefällt das.
  16. #15 Nanne, 09.05.2016
    Zuletzt bearbeitet: 09.05.2016
    Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.346
    Zustimmungen:
    733
    ..korrekt: some have two legs only.
    korrekt: Manche haben nur zwei Beine.....
     
  17. Jobo45

    Jobo45 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.02.2010
    Beiträge:
    1.296
    Zustimmungen:
    90
    Weil Du geschrieben hattest, das Du "Bis jetzt Glück gehabt,weder Hund noch Katze im Haus", ging ich davon aus, dass Du auch noch keinen Hund im Haus hattest. Aber es war eben doch mal ein Hund im Haus.
     
  18. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.346
    Zustimmungen:
    733
    "Wer lesen -und verstehen kann-ist klar im Vorteil", sagt man. Nicht schlimm, kann vorkommen.

     
  19. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    1.589
    Zustimmungen:
    493
    Und wer das, was er aussagen will, so in Worte fassen kann, dass die Botschaft auch beim Gegenüber ankommt und möglichst wenig Spielraum für Interpretationen entsteht, ist m.E. noch viel mehr im Vorteil.
     
    Syker und Duncan gefällt das.
  20. #19 Nanne, 09.05.2016
    Zuletzt bearbeitet: 09.05.2016
    Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.346
    Zustimmungen:
    733
    Was kann man in diesem Beitrag falsch verstehen? Man kann nur noch staunen.....
     
  21. Jobo45

    Jobo45 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.02.2010
    Beiträge:
    1.296
    Zustimmungen:
    90
    Naja, Post #3 schreibst Du, dass ein Hund im Haus war und im Post #7 dass noch kein Hund da war, das schließt sich gegenseitig eben aus. Soviel zum lesen und verstehen und im Vorteil sein.
     
    dots gefällt das.
Thema:

Frage zu Hundehaltung

Die Seite wird geladen...

Frage zu Hundehaltung - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Sondernutzungsrecht

    Frage zu Sondernutzungsrecht: Hallo, ich habe eine Wohnung mit im Grundbuch eingetragenem Sondernutzungsrecht an einem Carport erworben. Dieser Carport wurde aber nie...
  2. Frage zu § 25 WEG Stimmrecht

    Frage zu § 25 WEG Stimmrecht: Hallo liebe Gemeinschaft, ich lese hier schon seit einiger Zeit gerne Beiträge in diesem Forum und konnte mit der Suchfunktion nichts finden,...
  3. Angebautes Zimmer heizen; Fragen betr. Luftfeuchtigkeit

    Angebautes Zimmer heizen; Fragen betr. Luftfeuchtigkeit: Guten Abend, ich bein seit einigen Wochen stiller Mitleser des Forums, auch wenn ich recht wenig mit der gesamten Thematik des Vermieterseins zu...
  4. neuer Mietvertrag - allgemeine Fragen

    neuer Mietvertrag - allgemeine Fragen: Hallo zusammen, wir besitzen und bewohnen ein EFH mit Einliegerwohnung. Zum Haus gehören auch 3 Garagen, von denen eine an die Mieter zusammen mit...
  5. Kauf einer Eigentumswohnung - Frage zu geplanten Sonderumlagen

    Kauf einer Eigentumswohnung - Frage zu geplanten Sonderumlagen: Guten Tag, ich habe am Freitag einen Notartermin um meine erste Eigetumswohnung zu kaufen. Nun habe ich vom Makler einen Verkaufsvertragsentwurf...