Frage zu Mietvertrag

Diskutiere Frage zu Mietvertrag im MV - Allgemeine Fragen Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo liebes Forum, ich habe eine 3-Zimmer Eigentumswohnung. Ich möchte 2 Zimmer vermieten. Die Heiz- und Betriebskosten werden dann für die...

  1. #1 lera234, 07.08.2014
    lera234

    lera234 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.08.2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebes Forum,

    ich habe eine 3-Zimmer Eigentumswohnung. Ich möchte 2 Zimmer vermieten. Die Heiz- und Betriebskosten werden dann für die Mieter etwa 70% anfallen.
    Muss ich das alles in Mietvertrag beschreiben? Oder kann ich einfach Anzahl von vermieteten Räume und die Summen eingeben?
    Danke
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Syker, 07.08.2014
    Zuletzt bearbeitet: 07.08.2014
    Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    350
    Ort:
    28857 Syke
    Hallo lera234,





    Du solltest einen aktuellen MV aus ein sicheren Quelle zum Beispiel Haus und Grund nehmen (gibts auch online)und diesen gewissenhaft ausfüllen. Oft gibt es auch Ausfüllhinweise.


    Dann solltest du dich ggf. noch mit der BetrKV und der HeizkostenV vertraut machen.





    Evtl ist in deiner Konstellation das Abweichen von der HeizkostenV zulässig, dies muss dann aber entsprechend im MV vereinbart sein.





    VG Syker

    *edit*
    Abweichung von der HeizkostenV ist meine kreative Auslegung des §2.
    *edit ende*
     
  4. #3 lera234, 07.08.2014
    lera234

    lera234 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.08.2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    vielen Dank
     
  5. #4 Papabär, 07.08.2014
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    6.009
    Zustimmungen:
    733
    Ort:
    Berlin
    Weißt Du etwas, dass lera234 uns verschwiegen hat? Warum sollte eine Abweichung zulässig sein?

    Ich sehe allerdings auch keine größeren Schwierigkeiten bei verbrauchsabhängiger Abrechnung. Meines Erachtens müsste die von der WEG zu erstellende Einzelabrechnung lediglich gesplittet werden.

    Das kann man entweder über das Abrechnungsunternehmen machen lassen (kost´ aber extra Geld, welches mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht von der WEG übernommen wird) - wenn man die Nummers der einzelnen HKV´s den Räumen zuordnen kann und die Fläche des nicht vermieteten (verschlossenen?) Raumes kennt, kriegt man das mit ein paar Dreisätzen aber auch ganz gut selber hin.

    Fragt sich natürlich, WARUM man eine 3-Raum-Wohnung derart "verstümmeln" will. (Ich spreche das an, weil es ein typischer - und nicht totzukriegender Irrglaube ist, dass ALG II-Empfänger nur x Zimmer haben dürfen).
     
  6. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    350
    Ort:
    28857 Syke
    Hallo Papabär,


    nee das ist meine persönlich kreative Auslegung von §2 HeizkostenV
    ...
    Wenn ich da nochmal drüber nachdenke sollte ich das oben evtl. anders formulieren

    VG Syker
     
  7. #6 lera234, 07.08.2014
    lera234

    lera234 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.08.2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    hallo Papabär

    keine Geheimnisse:-) Diese 2 Zimmer möchte ich an meine Eltern vermieten. Arbeitsmässig bin ich ab und zu in der Stadt und möchte die 3. Zimmer für mich behalten. Ich möchte alles möglichst richtig machen damit ich danach bei Steuererklärung mit Finanzamt keine Probleme kriege.

    VG
    lera234
     
  8. #7 Papabär, 07.08.2014
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    6.009
    Zustimmungen:
    733
    Ort:
    Berlin
    Naja, bloß dann müsstest Du auch jedesmal, wenn Du das Bad betrittst/verlässt, die Wasserzählerstände notieren und Deinen anteiligen Verbrauch herausrechnen.

    Ich kenne mich zwar im Steuerrecht nicht so gut aus, behaupte aber mal ganz keck, dass kein Finanzamt einen derartig übertriebenen Aufwand von Dir fordert - vor allem, wenn Du Deinen Lebensmittelpunkt woanders hast (sprich: Deine Eltern eigentlich nur besuchst).

    Wie gesagt, von der WEG müsstest Du eine jährliche Heizkostenabrechnung für die Wohnung erhalten. Diese kannst Du gleichermaßen als Vorlage benutzen - und mit den genannten Angaben die Heizkosten splitten. Beim Wasser sieht´s ein bissel schwieriger aus - aber zumindest für die Kaltwasserkosten lässt sich eine gültige mietvertragliche Regelung finden.
     
  9. #8 anitari, 08.08.2014
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    1.986
    Zustimmungen:
    839
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Und was ist mit dem 3. Zimmer? Bleibt das leer oder bewohnst Du es selbst?

    Du kannst natürlich ganz simpel schreiben 2 Zimmer, Miete xxx €. Den Rest regelt das Mietrecht.

    Allerdings würdest Du dann auf so ziemlich allen Kosten sitzen bleiben. Als da wären Mehrverbrauch Wasser, Heizung, sämtliche Reparaturen und Renovierungen.
     
  10. Pharao

    Pharao Gast

    Hi,

    warum nimmst du nicht einfach einen Untermietvertrag wo die Nebenkosten Pauschal abgegolten werden ? Gerade wenn du das an deine Eltern (unter-) vermietest, dürfte es da ja keine größeren Probleme geben, oder ?
     
Thema:

Frage zu Mietvertrag

Die Seite wird geladen...

Frage zu Mietvertrag - Ähnliche Themen

  1. Mietvertrag Ergänzung um die Streichung der Garage

    Mietvertrag Ergänzung um die Streichung der Garage: Hallo alle zusammen, ich bin neu hier im Forum und besitze mit meiner Familie seit anfang Juli eine Immobilie. Doch kurz zur Vorgeschichte. April...
  2. Fragen zur Kündigung wg. Mietzahlungsverzuges

    Fragen zur Kündigung wg. Mietzahlungsverzuges: Soviel ich gelesen habe muss der Mieter mit mindestens einer Monatsmiete im Verzug sein, damit der Vermieter ihm kündigen kann. Dass bedeutet...
  3. Frage von Mieterseite

    Frage von Mieterseite: Hallo, eigentlich bin ich von der hier durchgängig als ach so böse dargestellten Gegenseite - der Mieter, der Euch 12 Monate Jahr für Jahr Miete...
  4. Kündigungsfristen bei alten Mietverträgen aus 1994

    Kündigungsfristen bei alten Mietverträgen aus 1994: Hallo zusammen, Haus und Grund Mietvertrag aus 1994. Gesetzliche Kündigungsfristen. Damals " kann von jedem Teil unter Einhaltung der...
  5. Mieterin geht ins Altersheim, bisher pflegender Enkel möchte in Mietvertrag eintreten

    Mieterin geht ins Altersheim, bisher pflegender Enkel möchte in Mietvertrag eintreten: Vor ca. 18 Monaten ist ein Enkelkind bei unserer etwas älteren Mieterin eingezogen. Nun muss die Mieterin ins Pflegeheim, und der Enkel ist der...