Frage zum Mietabbruch

Diskutiere Frage zum Mietabbruch im MV - Allgemeine Fragen Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo liebe Leute, bin momentan in einem kleinen Dilemma und brauche Rat. Versuche es kurz zu halten, ist ja auch nicht viel. Morgen...

KoblenzTaxi99

Neuer Benutzer
Dabei seit
16.01.2022
Beiträge
1
Zustimmungen
0
Hallo liebe Leute,

bin momentan in einem kleinen Dilemma und brauche Rat. Versuche es kurz zu halten, ist ja auch nicht viel.

Morgen unterzeichne ich einen Mietvertrag. Kaution ist in zwei Raten zu zahlen, eine hab ich schon überwiesen. Der Vormieter musste einen Nachmieter stellen und das bin ich. Dem Vormieter kaufe ich zudem die Einrichtung ab, da er diese sonst auch entfernen müsste.

Problem: Sehr plötzlich bin ich in finanzielle Not geraten, weil etwas dazugekommen ist und habe zuviel Ausgaben und kann mir die Wohnung nicht mehr leisten.

Meine Frage: Kann ich morgen, beim Termin zum unterschreiben des Mietvertrags, doch noch absagen? Hab ja schon einen Teil der Kaution überwiesen, deswegen. Oder gilt die Zahlung schon als Mietvertrag?

Ich weiß, dass das sehr asozial gegenüber dem Vormieter wäre, weil der ja doch noch an den Betriebskosten hängen bleibt, bis er 'nen Nachmieter gefunden hat. Aber mir bleibt leider nicht viel übrig

Liebe Grüße
 
#
schau mal hier: Frage zum Mietabbruch. Dort wird jeder fündig!

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Andres

Andres

Moderator
Dabei seit
04.09.2013
Beiträge
12.339
Zustimmungen
6.094
Kann ich morgen, beim Termin zum unterschreiben des Mietvertrags, doch noch absagen? Hab ja schon einen Teil der Kaution überwiesen, deswegen. Oder gilt die Zahlung schon als Mietvertrag?
Das ist nicht so einfach zu beantworten. Es besteht zumindest die Möglichkeit, dass man aus der bisherigen Kommunikation und dem Verhalten der Parteien - ganz besonders der Kautionszahlung - Angebot und Annahme eines Mietvertrags konstruieren kann. Ich stehe solchen Konstruktionen meist eher skeptisch gegenüber, solange klar vereinbart war, dass man noch "irgendetwas schriftlich" machen will. Das ist in meinen Augen gerade kein Vertragsschluss, weil man den Vertrag zu einem späteren Zeitpunkt in anderer Form schließen wollte.

Letztendlich ist so, dass entweder einer der Beteiligten freiwillig nachgibt oder ein Richter entscheidet, wie er welche Handlung im Rahmen der Vertragsanbahnung auslegen möchte.
 

Ferdl

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
14.09.2015
Beiträge
2.872
Zustimmungen
1.398
Ort
Westerwald
Nun ja, eine schwierige Situation.
Nach meiner Meinung solltest du dein Problem offen und freundlich! dem Vermieter Kommunizieren.
Wenn der noch bei Verstand ist wird er dem Nichtzustandekommen des Mietvertrages Zustimmen, weil was hat man davon einen Mieter in einen Vertrag zu zwingen den er absehbar nicht erfüllen kann.
Kann jedoch gut sein, das der VM versucht seine unnützen Kosten von der Kaution zu bedienen. In wie weit dass zuläsig ist entzieht sich meiner Kenntnis.
Weiters wird er den
eher nicht aus dem Vertrag entlassen.

Im Ganzen würde ich sehr vorsichtig agieren da der VM, scheints etwas merkwürdeige Ansichten hat
Der Vormieter musste einen Nachmieter stellen und das bin ich.
Und da du mit
Dem Vormieter kaufe ich zudem die Einrichtung ab, da er diese sonst auch entfernen müsste.
scheinbar keine Probleme hast, könnte der VM vermuten dass die ganze Geschichte "gedreckselt" war.
 

ehrenwertes Haus

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
13.10.2017
Beiträge
7.052
Zustimmungen
3.977
Problem: Sehr plötzlich bin ich in finanzielle Not geraten, weil etwas dazugekommen ist und habe zuviel Ausgaben und kann mir die Wohnung nicht mehr leisten.
Wie groß ist dein Problem denn?
Mehr dauerhafter Natur oder ein momentanes Problem?

Sofern du die Wohnung doch noch nicht ganz aufgeben möchtest:
- einen kurzfristigen Engpass kann man evtl. mit Ratenzahlung lösen/überbrücken
- längerfristige Probleme evtl. mit der Gründung einer WG, sofern die Wohnung dafür geeignet ist.

Das wäre zwar kein optimaler Beginn eines Mietverhältnisses, ein KO-Kriterium muss ein kurzfristiger finanzieller Engpass trotzdem nicht sein.
Kommt halt auf die genauen Umstände an, die zu deinem Problem geführt haben und wie wahrscheinlich das ein vorübergehendes Problem ist.

Für mich als VM wäre es super wichtig möglichst sofort informiert zu werden. Dann kann ich mir immer noch überlegen, ob ich weiterhin Zeit investiere in einen Termin für Vertragsunterzeichnung und mir Gedanken machen will, wie mit der Situation umgehen oder Kautionananzahlung rückrüberweisen (evtl. abzüglich einer Aufwandsentschädigung) und den bisherigen Mieter länger behalten möchte.
 
Wohnungskatz

Wohnungskatz

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
21.01.2018
Beiträge
154
Zustimmungen
57
Ort
Niederrhein / NRW
Dem Vormieter kaufe ich zudem die Einrichtung ab, da er diese sonst auch entfernen müsste.
Wenn du einen schriftlichen Kaufvertrag oder einen mündlichen unter Zeugen über die Einrichtung hast, kann der Vormieter auf die Abnahme und Zahlung bestehen, selbst, wenn der VM dir entgegen kommt und die Kaution wieder rausrückt. Das sind nämlich 2 verschiedene Paar Schuhe :gehtnicht
 
Thema:

Frage zum Mietabbruch

Frage zum Mietabbruch - Ähnliche Themen

Fristlose Kündigung: Hallo Zusammen, folgender Fall. Seit April erhalte ich von meiner Mieterin keine Miete mehr. Meine Mieterin ist Bezieherin von Hartz4 Leistungen...
Ärger mit Vormieter wg. verlorener Schlüssel: Hallo liebe Forum-Gemeinde! Zu meinem Topic muss ich leider etwas weiter ausholen, allerdings weiß ich mir mittlerweile nicht mehr auf...
Fragen zur Neuvermietung: Vor einiger Zeit ist mein Vater gestorben und nun möchte ich meine Mutter bei der Vermietung der frisch renovierten OG-Wohnung in ihrem Haus...
Eigenbedarfskündigung, nicht gezahlte Kaution: Guten Tag, ich habe mit meiner Freundin eine Eigentumswohnung gekauft, in der wir zusammen wohnen möchten und deshalb wegen Eigenbedarf...
Außerordentliche Kündigung des alten Mieters-neuer Mieter unterschrieb aber den Mietvertrag nicht: Hallo zusammen! Ich habe ein etwas komplexeres Problem. Eigentlich sind es zwei Probleme in einem Problem. Ich hatte eine Mieterin in meiner...
Oben