Frage zum Mietvertrag

Dieses Thema im Forum "Mietvertrag über Wohnraum" wurde erstellt von ptime, 22.03.2013.

  1. ptime

    ptime Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Ich habe folgende Situation.
    Ich habe in meiner vermieteten Eigentumswohnung eine Küche. Diese ist nicht bestandteil des Mietvertrages. Aufgrund meiner sich geänderten Lenenssituation benötige ich diese jetzt für mich selbst.
    Kann ich die Küche, da Sie nicht im Mietvertrag enthalten ist, mit ankündigung ausbauen?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 marcus.peine, 22.03.2013
    marcus.peine

    marcus.peine Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2011
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    31241 Ilsede
    Hallo ptime,

    Ihr Mieter hat die Wohnung so gemietet, wie sie besichtigt wurde. Die Innentüren und die Badewanne wurden sicherlich auch nicht extra im Mietvertrag erwähnt, sind aber trotzdem Bestandteil der Mietsache.

    Will sagen: Sie haben die Künche vermietet und können sie dem Mieter nicht wegnehmen.

    Viele Grüße
    marcus.peine
     
  4. ptime

    ptime Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    ok

    danke für die anwort.
    ich hätte die küche ja auch nicht einfach weggenommen. ich hätte schon eine frist von 8-12 wochen gesetzt.
     
  5. GJH27

    GJH27 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.03.2013
    Beiträge:
    1.172
    Zustimmungen:
    281
    Ort:
    Nordostoberfranken
    Meinst Du das ernst? :erschreckt004: Und was meinst Du mit "nicht Bestandteil des Mietvertrages" konkret?

    Wenn im Mietvertrag überhaupt nix zum Thema Kücheneinrichtung steht und die Einrichtung bei der Übergabe an den Mieter schon drin war, gilt sie als mitvermietet. Heißt: Du bist zwar der Eigentümer der Einrichtung, hast diese aber vermietet.

    Wenn die Kücheneinrichtung explizit als nicht vom Vermieter gestellt erwähnt ist, aber bei der Übergabe in der Wohnung vorhanden war, muss sie rein logisch gesehen der Mieter vom Vormieter übernommen haben, evtl. gegen eine Ablöse - von allein kommt eine Kücheneinrichtung nicht in eine Wohnung geflogen. Heißt: der Mieter ist der Eigentümer der Einrichtung.

    In beiden Fällen wird das also nix mit ausbauen und selber verwenden, im ersten Fall hätte der Mieter sogar Anspruch darauf, eine neue Kücheneinrichtung von Dir gestellt und eingebaut zu bekommen. Und im zweiten Fall seh ich nicht, wie Du einen Anspruch auf die Einrichtung begründen könntest.

    Musst Dir also selber eine kaufen.

    Das fänd ich sowieso die geschickteste Lösung, selbst wenn Du "Eigenbedarf" auf die Kücheneinrichtung geltend machen könntest! Weil:

    a) musst Du sowieso eine Kücheneinrichtung mit Einbau zahlen, entweder in Deiner Wohnung oder in der vermieteten,

    b) könnte ein Mieter, der auf Haarspalterein Lust hat (und wer hätte das in der Situation nicht?), Dir mit ner Mietminderung für die Zeit des Umbaus kommen, also für Dich weniger Einnahmen, dafür aber erhöhter Diskussions- und Korrespondenzaufwand, ziemlich sicher auch mit dem Mieterschutz.

    Ein eigentlich gutes Verhältnis zu einem Mieter sollte man als Vermieter nicht unnötig belasten, schließlich müssen beide noch länger miteinander auskommen!

    Nachtrag: da war jemand schneller...
     
  6. ptime

    ptime Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    dann kaufe ich lieber mir eine neue küche, wie meinem mieter

    soviel egoismus darf ja wohl sein
     
  7. #6 Hulk Holger, 22.03.2013
    Hulk Holger

    Hulk Holger Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2011
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    0
    Dein Mieter will auch keine neue Küche, er hat ja eine...
     
  8. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi ptime,

    egal wie du das im Mietvertrag geregelt hast, ob nun die Küche zur Mietsache dazu gehört oder nicht, ect, die Küche kannst du dem Mieter nicht einfach so jetzt wegnehmen.
     
Thema: Frage zum Mietvertrag
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. küche nicht bestandteil des mietvertrages

    ,
  2. mietvertrag küche nicht bestandteil

    ,
  3. küche bestandteil mietvertrag

Die Seite wird geladen...

Frage zum Mietvertrag - Ähnliche Themen

  1. Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?

    Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe eine Frage zur Ausgestaltung eines Mietvertrages. Folgende Situation: Der Eigentümer eines ZFHs lebt...
  2. Frage zu Sondernutzungsrecht

    Frage zu Sondernutzungsrecht: Hallo, ich habe eine Wohnung mit im Grundbuch eingetragenem Sondernutzungsrecht an einem Carport erworben. Dieser Carport wurde aber nie...
  3. Frage zu § 25 WEG Stimmrecht

    Frage zu § 25 WEG Stimmrecht: Hallo liebe Gemeinschaft, ich lese hier schon seit einiger Zeit gerne Beiträge in diesem Forum und konnte mit der Suchfunktion nichts finden,...
  4. Mietvertrag Garage - kreative Gestaltung möglich ?

    Mietvertrag Garage - kreative Gestaltung möglich ?: Liebe Forumsmitglieder, angenommen es gäbe folgenden Sachverhalt: Bis Mitte diesen Jahres habe ich zu einem MFH die dazugehörige Doppelgarage...
  5. Mietvertrag, Garten berechnen

    Mietvertrag, Garten berechnen: sagt mal, wie berechnet ihr der Wohnung zugeteilte Gartenpazellen? Die Wohnung hat Ca. 100m2 Garten. Da ja in Berlin die Mietpreisbremse gilt,...