Frage zur 15% Regelung

Dieses Thema im Forum "Steuer - Vermietung und Verpachtung" wurde erstellt von beepo, 11.04.2016.

  1. beepo

    beepo Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.07.2015
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich hätte eine Frage zur 15% Regelung beim direkt abzugsfähigen Erhaltungsaufwand innerhalb der ersten 3 Jahre nach Erwerb.
    Hat der Finanzamt Beamte einen Ermessensspielraum, ob er die Kosten für Sanierung/Renovierung als Erhaltungsaufwand oder als anschaffungsnahe Herstellungskosten betrachtet, auch wenn sie in der Summe unter den 15% der Anschaffungskosten liegen?

    Hintergrund der Frage:
    Ich hatte 2014 bereits eine ETW für 30.000 EUR (Gebäudewert: 25.000) in einem sozialen Brennpunkt gekauft und saniert. Obwohl ich gerade mal netto 3.000 EUR investiert habe, sagte mir der Beamte, dass ich keine weiteren Investitionen tätigen dürfte, da sonst alle Ausgaben als anschaffungsnahe Herstellkosten betrachtet werden würden und ich dementsprechend die Ausgaben mit über die Nutzungsdauer abschreiben müsste.

    Ist das tatsächlich so?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.382
    Zustimmungen:
    1.416
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Ja. Der § sorgt für bewussten Instandhaltungsstau. Die Frist beginnt mit dem wirtschaftlichem Übergang.

    Ich kenne Gebäudekomplexe die werden alle 3-5 Jahre verkauft, kannst dir vorstellen wie da die Instandhaltung aussieht. Viele Berliner Straßenzüge erinnern wieder an die Bilder der ausgehenden DDR, nur diesmal primär auf der anderen Seite der ehem. Mauer.
     
  4. ilka

    ilka Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.12.2015
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    10
    Was passiert eigentlich wenn die Sanierungen bereits vor dem wirtschaftlichen Übergang stattfinden. Befinden diese sich dann außerhalb der Frist? Bitte keine Diskussion ob das sinnvoll ist ein Objekt zu sanieren, welches sich noch nicht im Eigentum befindet. ;-)
     
  5. #4 Der Finanzhamster, 12.04.2016
    Der Finanzhamster

    Der Finanzhamster Gast

    Hallo Ilka,

    das FA wird wohl keine Investitionen anerkennen, wenn jemand anderes die Gewinne einstreicht.

    Der Finanzhamster
     
  6. #5 advocatus diaboli, 12.04.2016
    advocatus diaboli

    advocatus diaboli Gast

    Da Wohnraumvermietung nicht der USt unterliegt, zählt hier wohl der Bruttobetrag von €3570,- , also 14,28% von 25k. Vielleicht meinte der Beamte *das*?
     
Thema:

Frage zur 15% Regelung

Die Seite wird geladen...

Frage zur 15% Regelung - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Sondernutzungsrecht

    Frage zu Sondernutzungsrecht: Hallo, ich habe eine Wohnung mit im Grundbuch eingetragenem Sondernutzungsrecht an einem Carport erworben. Dieser Carport wurde aber nie...
  2. Frage zu § 25 WEG Stimmrecht

    Frage zu § 25 WEG Stimmrecht: Hallo liebe Gemeinschaft, ich lese hier schon seit einiger Zeit gerne Beiträge in diesem Forum und konnte mit der Suchfunktion nichts finden,...
  3. Heizkostenverteiler zum Kleben? Gültige Regelung?

    Heizkostenverteiler zum Kleben? Gültige Regelung?: Hallo liebe Forianer, an handelsüblichen Stahl-Flachheizkörpern werden in der Regel zwei Schweißbolzen gesetzt, um daran HKV-Messgeräte...
  4. Angebautes Zimmer heizen; Fragen betr. Luftfeuchtigkeit

    Angebautes Zimmer heizen; Fragen betr. Luftfeuchtigkeit: Guten Abend, ich bein seit einigen Wochen stiller Mitleser des Forums, auch wenn ich recht wenig mit der gesamten Thematik des Vermieterseins zu...
  5. neuer Mietvertrag - allgemeine Fragen

    neuer Mietvertrag - allgemeine Fragen: Hallo zusammen, wir besitzen und bewohnen ein EFH mit Einliegerwohnung. Zum Haus gehören auch 3 Garagen, von denen eine an die Mieter zusammen mit...