Frage zur Finanzierung/Tilgung der Grundschuld

Dieses Thema im Forum "Baufinanzierung" wurde erstellt von Bungalow, 17.12.2014.

  1. #1 Bungalow, 17.12.2014
    Bungalow

    Bungalow Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.08.2013
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    1
    Hier kommt wieder eine naive Frage nach Hausfrauenart: Ich selbst finanziere nichts mit der Bank, deshalb kenne ich mich in dem Bereich nicht so aus. Bei den beiden von mir gekauften Wohnungen war in einem Fall die Grundschuld überhaupt nicht getilgt worden, im aktuellen Fall um eine läppische Summe von ca. 3000 Euro. Wie kann es dazu kommen?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 sara, 17.12.2014
    Zuletzt bearbeitet: 17.12.2014
    sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    200
    Ort:
    NRW
    (eine Grundschuld wird nicht getilgt, sondern gelöscht!)

    Bungalow, du meinst wohl das Darlehen das mit einer Grundschuld gesichert ist war noch nicht getilgt und zwar in der Höhe von 3000 Euro oder?

    Ich kann mir fast nicht vorstellen, dass jemand für 3000 € eine Grundschuld hat eintragen lassen.

    Dass Darlehen beim Verkauf noch nicht getilgt sind kommt des öffters vor. Das Darlehen wird dann mit dem Erlös aus dem Kaufpreis getilgt und danach wird erst die Grundschuld gelöscht.
     
  4. #3 Glaskügelchen, 17.12.2014
    Glaskügelchen

    Glaskügelchen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2014
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    1
    Es kann auch passieren, dass einfach vergessen wurde die Grundschuld löschen zu lassen.
     
  5. #4 alibaba, 17.12.2014
    Zuletzt bearbeitet: 17.12.2014
    alibaba

    alibaba Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.12.2014
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    Berlin
    Notar befragen welcher den KV vollzogen hat ,

    LastenFreieÜbergabe , ansonsten als Eigentümer aktuellen GrundBuchAusZug

    fordern und mit den eigetragenen vermutlich Bank reden ,aber das machen eigendlich

    die Notare selber ,auch die sonstigen Prüfungen wie die der JudenEndEignungen

    usw.

    also frage dein VertragsNotar ,so würde ich das machen :51:

    Gruss
    alibaba :D
    PS:
    KaufPreis schon hinterlegt ...... Löschungen können schon mal 12 Monate dauern und manchmal sogar 1 Jahr ,oder mehr je nach Behördenbelastung
     
  6. sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    200
    Ort:
    NRW
    Dann hätte der Notar aber sehr geschlampt...
     
  7. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    28857 Syke
    Hallo Bungalow,

    War bei meinen letzten käufen ähnlich.

    Aus steuerlicher Sicht ist eine hohe Bankfinanzierung sinnvoll. Dementsprechend ist auch die Zinsbelastung höher und nicht mehr so viel Spielraum für die laufende Tilgung.
    Daher für eine Ablösung des Darlehens fast der gesamte Kaufpreis einzusetzen.

    Aus Renditesicht ist das ganze m.E. totaler Blödsinn aber dann muss man eben auch Steuern zahlen.

    VG Syker
     
  8. #7 Glaskügelchen, 17.12.2014
    Glaskügelchen

    Glaskügelchen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2014
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    1
    Gut möglich, hatte ich vor einiger Zeit aber auch den Fall.
     
  9. #8 Bungalow, 17.12.2014
    Bungalow

    Bungalow Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.08.2013
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    1
    Danke für alle Antworten. Dank Sykers' Antwort dämmert mir langsam etwas. @sara: Die Grundschuld war erheblich höher, getilgt wurden dann nur etwa 3.000 Euro von dem Darlehen.

    Auf die lastenfreie Übergabe habe ich schon geachtet. Bezügl. Judenenteignung ist das Gebäude zu jung, AliBaba.
     
  10. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.256
    Zustimmungen:
    315
    Ich kann die Grundschuld auch bestehen lassen für eine anderweitige Finanzierung. Dann spare ich mir die Eintragungskosten im Grundbuch.
     
  11. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.707
    Zustimmungen:
    1.248
    Nochmal: Eine Grundschuld wird nicht getilgt, höchstens gelöscht. Die Grundschuld hat nichts mit dem tatsächlichen Tilgungsverlauf eines Darlehens zu tun.
     
  12. sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    200
    Ort:
    NRW
    vom Vorbesitzer und dessen Bank??? :49:
    Wird höchstens gemacht wenn man auch das dahinterstehende Darlehen übernimmt.
     
Thema:

Frage zur Finanzierung/Tilgung der Grundschuld

Die Seite wird geladen...

Frage zur Finanzierung/Tilgung der Grundschuld - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Sondernutzungsrecht

    Frage zu Sondernutzungsrecht: Hallo, ich habe eine Wohnung mit im Grundbuch eingetragenem Sondernutzungsrecht an einem Carport erworben. Dieser Carport wurde aber nie...
  2. Frage zu § 25 WEG Stimmrecht

    Frage zu § 25 WEG Stimmrecht: Hallo liebe Gemeinschaft, ich lese hier schon seit einiger Zeit gerne Beiträge in diesem Forum und konnte mit der Suchfunktion nichts finden,...
  3. Angebautes Zimmer heizen; Fragen betr. Luftfeuchtigkeit

    Angebautes Zimmer heizen; Fragen betr. Luftfeuchtigkeit: Guten Abend, ich bein seit einigen Wochen stiller Mitleser des Forums, auch wenn ich recht wenig mit der gesamten Thematik des Vermieterseins zu...
  4. neuer Mietvertrag - allgemeine Fragen

    neuer Mietvertrag - allgemeine Fragen: Hallo zusammen, wir besitzen und bewohnen ein EFH mit Einliegerwohnung. Zum Haus gehören auch 3 Garagen, von denen eine an die Mieter zusammen mit...
  5. Kauf einer Eigentumswohnung - Frage zu geplanten Sonderumlagen

    Kauf einer Eigentumswohnung - Frage zu geplanten Sonderumlagen: Guten Tag, ich habe am Freitag einen Notartermin um meine erste Eigetumswohnung zu kaufen. Nun habe ich vom Makler einen Verkaufsvertragsentwurf...