Fragen zu Übergabe bzw. Übergabeprotokoll

Diskutiere Fragen zu Übergabe bzw. Übergabeprotokoll im Übergabe Ein- oder Auszug Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo, ich bin Besitzer einer Wohnung. Die Wohnung befindet sich in einem Mehrfamilienhaus. Das Mehrfamilienhaus wird durch eine externe...

  1. #1 grhansolo, 24.09.2018
    grhansolo

    grhansolo Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.08.2018
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich bin Besitzer einer Wohnung. Die Wohnung befindet sich in einem Mehrfamilienhaus. Das Mehrfamilienhaus wird durch eine externe Hausverwaltung verwaltet.

    Da mein jetziger Mieter demnächst auszieht war ich auf der Suche nach einem neuen Mieter. Diesen neuen Mieter habe ich nun gefunden. Der Mietvertrag ist bereits unterzeichnet.

    Die folgenden Fragen beziehen sich auf die beiden Übergabetermine die demnächst anstehen. Zum einen beim Auszug des aktuellen Mieters und zum anderen beim Einzug des neuen Mieters. Diesbezüglich habe ich mir zwei Übergabeprotokolle von Haus & Grund besorgt.

    Nun zu den Fragen:

    1. Im Übergabeprotokoll von Haus & Grund kann man zum einen den Zählerstand von Wasser und zum anderen den Zählerstand von Warmwasser eintragen. Heißt das man hat zwei Zähler im Haus, einmal für Warmwasser und einmal für Kaltwasser?

    2. Im Übergabeprotokoll von Haus & Grund gibt es die Möglichkeit den Zählerstand des Warmwassers einzutragen. In der Nebenkostenabrechnung der Brunata ist allerdings nicht die Rede von Warmwasser sondern stattdessen von Kaltwasser. Warum steht in der Brunate Kaltwasser im Übergabeprotokoll von Haus & Grund hingegen Warmwasser?

    3. Muss der neue Mieter nur den Strom selbst anmelden oder auch Heizung und Wasser?

    4. Aus welchem Grund muss der Mieter Heizung und Wasser über die Nebenkosten begleichen, Strom hingegen nicht. Man könnte Strom doch genauso gut über die Nebenkosten abrechnen.

    5. Von der letzten Vermietung (die ein Makler übernommen hatte) liegt mir noch ein Übergabeprotokoll vor. Bei der Spalte "festgestellte Mängel" für die jeweiligen Räume stehen seltsame Nummern z.B. 197; 7002,2; 3735, 70021 usw.. Was sind das für Nummern?

    6. Von der letzten Vermietung (die ein Makler übernommen hatte) liegt mir noch ein Übergabeprotokoll vor. Bei der Spalte Zählerstand Heizung für die jeweiligen Räume stehen seltsame Nummern z.B. N70022, N70027, N70021 usw.. Was sind das für Nummern?

    7. Muss ich bei der Übergabe eigentlich alle Zählerstände (Heizung, Wasser, Strom) notieren oder ist das vielleicht gar nicht notwendig, weil die Zähler die jeweiligen Monatsstände speichern und weil die Hausverwaltung somit anhand der Info, wann der neue Mieter eingezogen ist, anhand der gespeicherten Informationen zwei gesonderte Abrechnungen (für die beiden Mieter) erstellen kann?
     
  2. Anzeige

  3. #2 ehrenwertes Haus, 24.09.2018
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    3.580
    Zustimmungen:
    2.107
    Bei so vielen wirklich grundlegenden Fragen, kann man dir nur raten eine Mietverwaltung zu beauftragen.
    Mit etwas Glück bietet dass auch die Hausverwaltung gegen eine Gebühr an.

    Wie wird denn Warmwasser aufbereitet?
    Wenn das dezentral z.B. mit Durchlauferhitzern erfolgt, gibt es nur Kaltwasserzähler.
    Bei zentraler Warmwasseraufbereitung kann es eigene Zähler für Warmwasser geben.

    Bei den Zählern solltest du darauf achten nicht den Hauszähler abzulesen für die Wohnungsübergaben, sondern nur die zu dieser Wohnung gehörenden Zähler.

    Heizung und Wasser meldet kein Mieter selbst an.
    Stromanmeldung ist regional unterschiedlich. Manche Versorger akzeptieren eine Erstanmeldung auf einen neuen Mieter nur wenn diese Vom Vermieter bzw. Verwalter für den Mieter gemacht wird.
    Frag den Grundversorger vor Ort, wie das dort gehandhabt wird.

    Frag den Makler was die Kürzel bedeuten sollen, welche Codierung er verwendet hat.

    Du solltest alle Zählerstände notieren.


    Im Idealfall unterschreibt auch der alte bzw. neue Mieter das Übergabeprotokoll und möchte direkt bei Aus- bzw. Einzug wissen was diese Teile angezeigt haben.
    Das wichtige Infos für dich und die Mieter, wenn die NK-Abrechnung irgendwann prüft werden soll.
    Macht doch Sinn, wenn sie dann auch die Zählerstände dazu kennen, oder nicht?
     
    grhansolo gefällt das.
  4. #3 Benni.G, 24.09.2018
    Benni.G

    Benni.G Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.01.2016
    Beiträge:
    667
    Zustimmungen:
    141
    Haus & Grund wusste als sie das Übergabeprotokoll erstellt haben nicht, was für Technik in deinem Haus verbaut ist.
    Hast du zum Beispiel eine Zentral- oder Etagenheizung? Ich gehe mal von einer Zentralheizung aus, da es für jeden Raum extra Zählerstände gibt.
    Wird das Wasser Zentral oder in jeder Wohnung erwärmt? Wenn an jeder Quelle ein extra Boiler hängt, dann fließt nur kaltes Wasser in die Wohnung. Fließt warmes Wasser in die Wohnung, gibt es in der Regel auch einen Warmwasserzähler.

    Für alle Kosten, für die der Mieter einen extra Vertrag hat und direkt begleicht, brauchst du, soweit der Mieter nicht leistet, nichts bezahlen. Also sei froh, wenn der Mieter den Strom direkt bezahlt.
    Das Wasser des kompletten Hauses wird direkt von den Stadtwerken bezogen, deswegen hat die WEG einen Vertrag.
    Beim Gas kann es mehrere Zähler geben, einmal einen der Gemeinschaft und ggf. auch einen für die Wohnung. Den zuletzt genannten könnte der Mieter auch direkt per Vertrag bewirtschaften.
     
    grhansolo gefällt das.
  5. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    4.804
    Zustimmungen:
    2.030
    Ort:
    Münsterland
    Sollen wir wetten, dass du nicht der Besitzer bist?

    Nein. Woher sollen die bei Haus und Grund wissen, ob und wie viele Zähler in deiner Bude vohanden sind?
    Üblicherweise messen aber viele Vermieter sowohl die verbrauchte Kalt- als auch Warmwassermenge.

    Vielleicht, weil in den Kosten für das Warmwasser nicht nur die Erhitzung des kalten Wassers, sondern auch die Beschaffung des aufzuheizenden Wassers berücksichtigt ist?
     
  6. #5 grhansolo, 24.09.2018
    grhansolo

    grhansolo Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.08.2018
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    In welchem Dokument steht denn wie das Warmwasser aufbereitet wird?
     
  7. #6 grhansolo, 24.09.2018
    grhansolo

    grhansolo Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.08.2018
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Schon klar, ich bin der Eigentümer und der Mieter ist der Besitzer. Umgangssprache halt.

    PS: Cooles Profilbild :-)
     
  8. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    4.804
    Zustimmungen:
    2.030
    Ort:
    Münsterland
    Was erwartest du hier für Antworten? Umgangssprachliche, leicht verdauliche Antworten - oder korrekte?
     
  9. #8 grhansolo, 24.09.2018
    grhansolo

    grhansolo Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.08.2018
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Du hast natürlich Recht. Danke für den Hinweis.
     
  10. #9 immobiliensammler, 24.09.2018
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    4.549
    Zustimmungen:
    2.791
    Ort:
    bei Nürnberg
    Ich denke mal Du müsstest doch die Wohnung kennen oder nicht? Eventuell findest Du einen Hinweis in der Baubeschreibung!
     
    grhansolo gefällt das.
  11. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    4.804
    Zustimmungen:
    2.030
    Ort:
    Münsterland
    In der Bedienungsanleitung des verbauten Geräts wird - falls du Glück hast - das Funktionsprinzip des Geräts beschreiben.
     
    grhansolo gefällt das.
  12. #11 ehrenwertes Haus, 24.09.2018
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    3.580
    Zustimmungen:
    2.107
    Warst du überhaupt schon mal in dem Haus und in dieser Wohnung?

    Das Dokument nennt sich "Blick in den Technikraum werfen" oder in der Wohnung nachsehen, was dort verbaut ist.

    Oder alte Rechnungen durchforsten. Wenn was wie Boiler oder Durchlauferhitzer auftaucht ist das lokale Warmwasseraufbereitung.
    Dann sollte man aber trotzdem wissen, wieviele Wasserhähne an einer Warmwasser"quelle" angeschlossen sind.
     
    grhansolo gefällt das.
  13. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    9.723
    Zustimmungen:
    3.896
    Da es noch nicht erwähnt wurde: Es könnte auch mehrere Kalt- und mehrere Warmwasserzähler geben. Das wäre z.B. üblich, wenn Zähler nicht von Anfang an vorhanden waren und der Verlauf der Leitungen eine zentrale Erfassung nicht erlaubt. Wenn man die Technik der Wohnung nicht kennt, sollte man also die Umgebung jeder Entnahmestelle für Wasser genau unter die Lupe nehmen, ob irgendwo ein zusätzlicher Zähler versteckt ist.


    Niemand möchte dem Mieter gegenüber mehr in Vorleistung gehen, als absolut notwendig. Der Versorger kann bei Zahlungsrückstand unter gewissen Bedingungen die Lieferung einstellen. Für den Vermieter von Wohnraum ist das praktisch nicht möglich.


    Könnte die Nummer des Zählers sein, evtl. auch nur die letzten paar Stellen. Bei den Nummern der festgestellten Mängel muss ich leider passen.
     
    grhansolo gefällt das.
  14. #13 Benni.G, 25.09.2018
    Benni.G

    Benni.G Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.01.2016
    Beiträge:
    667
    Zustimmungen:
    141
    Wenn die Waschmaschine außerhalb der Wohnung untergebracht ist, befindet sich dort sehr wahrscheinlich auch eine extra Wasseruhr.
     
    grhansolo gefällt das.
  15. #14 grhansolo, 25.09.2018
    grhansolo

    grhansolo Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.08.2018
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe mich schlau gemacht:
    Die Warmwasseraufbereitung erfolgt dezentral, sprich in den jeweiligen Wohnungen. Im Bad wird ein Durchlauferhitzer mit Druck verwendet. In der Küche wird ein Untertischgerät verwendet. In der Wohnung existiert nur ein Kaltwasserzähler.

    Fazit:
    - Im Übergabeprotokoll trage ich bei Zählerstand Wasser den Zählerstand des Kaltwasserzählers ein.
    - Im Übergabeprotokoll trage ich bei Zählerstand Warmwasser nichts ein, weil es in der Wohnung keinen Warmwasserzähler gibt.

    Korrekt?
    Der Kaltwasserzähler ist in der Wohnung, demnach kann das ja eigentlich nur der Wohnungszähler und nicht der Hauszähler sein oder? Der Hauszähler ist doch sicherlich in einem Raum der für alle Hausbewohner zugänglich ist oder?
     
  16. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    4.804
    Zustimmungen:
    2.030
    Ort:
    Münsterland
    Und wenn im Übergabeprotokoll eine Zeile wie z. B. "Anzahl der übergebenen Flugzeuge: ______" stehen würde, was trägst du da ein?
    Stellt dich das wirklich vor derart große Probleme?

    Das Übergabeprotokoll soll den Zustand bei Übergabe protokollieren.
    Mach die Augen auf, und beschreibe halt einfach alles, was du siehst, möglichst genau so, wie es ist.

    Das kannst du besser beurteilen als alle anderen hier zusammen.
     
  17. #16 grhansolo, 25.09.2018
    grhansolo

    grhansolo Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.08.2018
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Die Heizung wird mit Gas betrieben. Es handelt sich um eine Zentralheizung. Die Abrechung der Brunata läuft auf Basis von 70/30.

    Ist es dann überhaupt notwenig, dass ich bei der Übergabe den Gas Zähler ablese?
     
  18. #17 immobiliensammler, 25.09.2018
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    4.549
    Zustimmungen:
    2.791
    Ort:
    bei Nürnberg
    Bei einer Zentralheizung natürlich nicht. Berny dachte wohl an eine Gas-Etagenheizung mit separaten Zähler pro Wohnung.

    Wie ist die Abrechnung der Heizkosten angedacht? Liest Du die Werte der (elektronischen) Heizkostenverteiler ab oder soll die Abrechnung nach Gradzahltabelle erfolgen?
     
    grhansolo gefällt das.
  19. #18 grhansolo, 25.09.2018
    grhansolo

    grhansolo Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.08.2018
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Dann wäre es für einen Vermieter doch das beste wenn der Mieter neben Strom auch für Wasser und Heizung selbst verantwortlich ist. Würde der Mieter die Wasser und Heizungsrechnung nicht zahlen könnte der Anbieter die Lieferung einstellen. Das wäre sicherlich technisch realisierbar und hätte Vorteile für den Vermieter, weil der Mieter dann hinsichtlich der Zahlung in der Verantwortung wäre.
     
  20. #19 grhansolo, 25.09.2018
    grhansolo

    grhansolo Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.08.2018
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Tja, keine Ahnung.

    Ich habe mal in die Einzelabrechnung der Brunata geschaut, die ich jährlich von der Hausverwaltung bekomme. Da wird zum einen die Gesamtsumme der Heizkosten für die Liegenschaft aufgeführt und zum anderen die Heizkosten für die mein Mieter verantwortlich ist. Die Heizkosten meines Mieters werden in 30% Grundkosten (bezogen auf die Quadratmeter) und 70% Verbrauchskosten aufgeteilt. Bei den 70% Verbrauchskosten stehen dann 159.302,000 Einheiten.

    Kannst du mir anhand dieser Informationen sagen ob die Abrechnung anhand von Ablesung oder anhand von Gradtagzahltabelle erfolgt?
     
  21. #20 immobiliensammler, 25.09.2018
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    4.549
    Zustimmungen:
    2.791
    Ort:
    bei Nürnberg
    Das kommt darauf an, was vereinbart ist. Wenn noch Verdunsterröhrchen verbaut sind dann macht man normalerweise eine Abrechnung nach Gradzahltabelle, einen Ableser extra kommen lassen ist regelmäßig zu teuer und selbst ablesen kann man da ja faktisch nichts. Sind elektronische HKV (mit Displayanzeige) verbaut dann kann man - wenn man mit dem Gerät vertraut ist und nicht versehentlich die Memory-Werte notiert - die Stichtagswerte ablesen, diese dann über die Hausverwaltung dem Ablesedienst übermitteln und bekommt exakte Abrechnungen.

    Eventuell solltest Du mal vor der Übergabe mit der Hausverwaltung sprechen wie die das wollen, nicht dass Dir dann am Ende die Werte fehlen da nichts abgelesen wurde!

    Bei Deinem generellen Wissen bezüglich der ganzen Materie solltest Du aber wirklich mal die WEG-Verwaltung fragen, ob die Dir nicht eine Sondereigentumsverwaltung anbieten, dann hast Du damit nichts mehr zu tun!
     
    grhansolo gefällt das.
Thema: Fragen zu Übergabe bzw. Übergabeprotokoll
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. auszug bezieht sich auf das übergabeprotokoll

Die Seite wird geladen...

Fragen zu Übergabe bzw. Übergabeprotokoll - Ähnliche Themen

  1. Fragen an vorherigen Vermieter der Mietinteressenten

    Fragen an vorherigen Vermieter der Mietinteressenten: Liebe erfahrene Vermieter, bevor Sie den Mietvertrag mit einem Mietinteressent schließen, wenn Sie die Möglichkeit hätten, sich etwas nach dem...
  2. Fragen zu Bausparvertrag-Ende

    Fragen zu Bausparvertrag-Ende: Hallo Gemeinde, ich hoffe die Fragen können hier Platz finden - ist ja auch eine Form der Baufinanzierung. Ich hatte in meinem Leben schon ca. 3...
  3. Übergabe Wohnung - Unrenoviert

    Übergabe Wohnung - Unrenoviert: Hallo zusammen, ich hatte eine vor mehreren Jahren eine Eigentumswohnung gekauft und die Mieter mitsamt Mietvertrag übernommen. Die Mieter haben...
  4. Grundsicherung und Wohnungssuche Frage an Vermieter

    Grundsicherung und Wohnungssuche Frage an Vermieter: An alle Vermieter, wie reagiert ihr auf Wohnungssuchende, die Grundsicherung haben? Ich habe eine Grundsicherung wegen Psychischen Problemen und...
  5. Frage zu StGB

    Frage zu StGB: Wenn ein Rundschreiben an alle Hausbewohner verfasst und per Briefkasteneinwurf zugestellt und dabei der Anschein erweckt wird das Schreiben käme...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden