Fragen zur Vermietung von Mobilheimen/Ferienhäusern

Diskutiere Fragen zur Vermietung von Mobilheimen/Ferienhäusern im MV - Allgemeine Fragen Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; hallo! gerade eben dieses forum bei google entdeckt und schon viele fragen ... ich hoffe, es findet sich ein experte für mich hier ;-) also,seit...
  • Fragen zur Vermietung von Mobilheimen/Ferienhäusern Beitrag #1

tribaleye

Neuer Benutzer
Dabei seit
14.01.2007
Beiträge
1
Zustimmungen
0
hallo!

gerade eben dieses forum bei google entdeckt und schon viele fragen ... ich hoffe, es findet sich ein experte für mich hier ;-)

also,seit längerem überlege ich, mir ein mobilheim zuzulegen. es soll
gebraucht und möbliert sein sowie in der preisspanne zwischen
10-25.000 euro liegen. vorzugsweise soll es in holland an der
nordseeküste stehen, alternativ auch in meiner heimat (ich komme aus
der eifel). das mobilheim soll in erster linie als geldanlage dienen,
ich möchte es also kostendeckend bzw. mit gewinn über das jahr an
touristen vermieten. zwei, drei wochen im jahr würde ich es selbst
nutzen wollen.

soviel zur grundsituation. leider habe ich nun überhaupt keine
ahnung, welche kosten auf mich zukommen würden und kann somit
schlecht kalkulieren, ob sich die investition lohnen würde. ich weiß,
dass monatlich eine sehr variierende pacht an den jeweiligen
mobilpark oder campingplatz zu entrichten ist. auch die laufenden
kosten des jeweiligen parks, also strom/gas/wasser/etc. kann ich in
erfahrung bringen. aber wie sieht es steuerlich aus? gerade bei
mieteinnahmen aus dem ausland? dazu kommen jede menge anderer fragen,
hauptsächlich was ein mobilheim in holland betrifft. wer läßt zum
beispiel die mieter ein, verschickt man da den schlüssel gutgläubig
per post? wer pflegt grünanlagen und den rasen? brauche ich eine
putzkraft vor ort, die jeweils die grundreinigung übernimmt? mit
wieviel ausgaben muss ich da zusätzlich rechnen? und überhaupt:
bräuchte ich einen steuerberater in holland? und worauf muss ich bei
einem kauf eines gebrauchten mobilheimes generell achten, um nicht
über den tisch gezogen zu werden?

ihr seht - viele fragen und die auch noch wirr durcheinander. bevor
ich jetzt weiterschreibe, warte ich erst einmal deine antwort ab und
somit auch die antwort, ob mir diesbezüglich hier überhaupt jemand helfen
kann.

in jedem fall vorab schon einmal vielen dank für geduld, rat & tat!
 
  • Fragen zur Vermietung von Mobilheimen/Ferienhäusern Beitrag #2

Jerry

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
12.07.2006
Beiträge
443
Zustimmungen
1
Hallo und willkommen hier im Forum.

Leicht ist das, was Du Dir da vorgenommen hast, in der Tat nicht.

Hast Du Dir die Sache rein vom wirtschaftlichen Aspekt mal grob durchgerechnet? Was für eine Tagesmiete kennst Du aus Erfahrung oder Dir bekannten Angeboten, und mit welcher Belegungsquote kalkulierst Du? Daraus kriegst Du überschlagsmäßig sehr schnell eine "Wunsch-Jahreseinnahme" - gegen diese laufen natürlich alle Kosten, d.h. die Betriebskosten die Du nanntest ebenso wie die Stellplatzmiete, ausserdem die Abschreibung und evtl. Finanzierungskosten für das Mobilheim. Von dem was bleibt möchte das Finanzamt dann noch was abhaben...

Du solltest Dir gut durchrechnen, damit's nicht ab der Idee schon ein Zuschussgeschäft wird. Das kan zwar auch steuerlich attraktiv sein, wenn aber keine Aussicht auf Gewinnerzielung besteht, wirft Dir das Finanzamt irgendwann Liebhaberei vor...

Generell, um auf den Teil Deiner Fragen einzugehen, zu denen ich aus Erfahrung was sagen kann: Es ist dem Finanzamt relativ egal, wo Du die Einnahmen erzielst, die Du versteuern musst. Da Du in Deutschland wohnst, sind die Einnahmen auch hier zu versteuern - idealerweise lässt Du (da Du ja wahrscheinlich eh auf deutsche Kunden abzielst) auch die Abrechnung hier laufen, dann kann das den niederländischen Behörden alles reichlich egal sein. Auch hier bin ich aber wieder begrenzt optimistisch, ob sich das Ganze angesichts des Angebots an Ferienwohnungen in Holland noch wirtschaftlich abbilden lässt.

Sorry, aber ist nunmal leider so - von Bekannten weiss ich, dass sich das mit "richtigen" Ferienwohnungen oder -häusern ähnlich schwierig gestaltet. Gewinn macht man da seltenst mit, bestenfalls senkt es etwas die Kosten für den Komfort, dauernd sein "eigenes" Zuhause am Urlaubsort zu haben.

Gruß,

Jerry
 
Thema:

Fragen zur Vermietung von Mobilheimen/Ferienhäusern

Sucheingaben

Mobilheim Abschreibung

,

Abschreibung mobilheime

,

Abschreibung Mobilheim

,
mobilheim holland steuern
, mobilheim vermieten erfahrungen, mobilheimkauf worauf achten , mobilheim mietvertrag, worauf achten beim mobilheimkauf, mobilheim abschreibungsdauer, mobilheim versteuern, darf man ein mobilheim vermieten, abschreibung mobilhome, abschreibungsdauer mobilheim, mobilheim vermieten steuer, abschreibungssätze mobilheime, mobilheim kaufen worauf achten, Steuerfrage: Mieteinnahmen bei Vermiertung eines Mobilheims, mobilheim finanzamt, mobilheim vermieten mietvertrag, mobilheim vermieten holland steuern, worauf achten bei gebrauchtem Mobilheim, campingplatz mobilheim pacht worauf achten , mobilheim vermieten steuern, besteuerung mobilheim niederlande, niederlande mobilheim steuer vermietung
Oben