Fragen zur Versteuerung meiner Immobilie

Diskutiere Fragen zur Versteuerung meiner Immobilie im Steuer - Vermietung und Verpachtung Forum im Bereich Finanzen; Hallo Leute, Ich habe ein Problem mit dem Versteuern meiner Immobilie. Diese habe ich 2013 von meinem "Schwiegervater" samt Mieter gekauft, aber...

  1. #1 Evil Scuff, 13.12.2016
    Evil Scuff

    Evil Scuff Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.12.2016
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,
    Ich habe ein Problem mit dem Versteuern meiner Immobilie.
    Diese habe ich 2013 von meinem "Schwiegervater" samt Mieter gekauft, aber nicht selbst verwaltet.
    Nach meinem damaligen Kenntnisstand muss man nur die Gewinne aus der Vermietung einer Immobilie versteuern.
    Da ich meiner Meinung keine Gewinne hatte habe ich auch keine Lohnsteuer abgegeben.

    Jetzt zu den Zahlen:
    Ich habe 2 Mietverträge die auf den Namen vom Sv laufen, übernommen.
    1Mieter = 350€ Kaltmiete (sonst nix)
    2Mieter = 580€ Warmmiete
    Summe = 930€

    Die 930€ hat allerdings der Sv bekommen, mein Anteil betrug 650€ die ich von Ihm überwiesen bekommen habe.
    Mein Monatlicher Abtrag an die Bank = 660€ + 43€ Versicherung.
    (Darum auch der Gedanke, kein Gewinn = keine Steuer)

    So lief das bis 05.15

    Dann ein neuer Vertrag über 750€ nur mit dem Sv der in dem Haus Flüchtlinge beherbergt.
    Die Rechnungen gingen immer an den Schwiegervater, trugen aber meinen Namen. Seit Mitte letzten Jahres habe ich außer der Grundsteuer aber keine Rechnungen über Wasser, Müll etc. Bekommen und habe somit auch keine Ausgaben die ich den Steuern entgegenstellen kann.

    Ich würde mich über Hilfreiche Beiträge sehr Freuen
    Gruß
     
  2. Anzeige

  3. #2 taxpert, 13.12.2016
    taxpert

    taxpert Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.05.2016
    Beiträge:
    856
    Zustimmungen:
    862
    Ort:
    Bayern
    Dringender Rat: Beratungsgespräch beim StB !!!

    Es sind viel zu wenig Informationen um fundierte Auskunft zu geben und viel zu viele Fragen, die den rechtlichen Rahmen eines Forums sprengen würden!

    Spätestens ab 2015 bekommen Sie ein "Problem ", den diese Einnahmen werden gemäß Mitteilungsverordnung von den Städten/Gemeinden der Finanzverwaltung mitgeteilt!

    taxpert


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
     
  4. #3 Easy841, 13.12.2016
    Easy841

    Easy841 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.02.2015
    Beiträge:
    328
    Zustimmungen:
    164
    Hallo,
    Wenn ich mich nicht täusche geht deine Rechnung auch jetzt schon nicht auf.

    Von den Raten, die du an die Bank zahlst kannst du nur die Zinsen absetzen, nicht die Tilgung.

    Oder habe ich etwas falsch verstanden?
     
  5. #4 immobiliensammler, 14.12.2016
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    4.945
    Zustimmungen:
    3.066
    Ort:
    bei Nürnberg
    Richtig, dafür dann aber noch die Afa u.s.w., das erklärt ihr in der Tat aber besser ein Steuerberater! Siehe oben Beitrag von Taxpert
     
    Easy841 gefällt das.
  6. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    6.104
    Zustimmungen:
    3.071
    Ort:
    Mark Brandenburg
    reicht der noch? Oder meinst der kennt auch gleich entsprechenden RA?
    Bei meinen örtlichen Finanzamt würde ich nach der Beschreibung die Kavallerie erwarten...
     
    Malte79 gefällt das.
  7. #6 taxpert, 14.12.2016
    taxpert

    taxpert Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.05.2016
    Beiträge:
    856
    Zustimmungen:
    862
    Ort:
    Bayern
    Ja, StB sollte hier locker ausreichen (solange es bald geschieht!).

    Welche Kavallerie meinst Du? Die, die den Hausbesuch ankündigt, oder die, die ohne Ankündigung morgens um halb acht vor der Tür stehen?

    taxpert
     
  8. #7 hELLfIRE, 14.12.2016
    hELLfIRE

    hELLfIRE Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2016
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    5
    Ich denke Duncan wollte damit sagen, dass der dargestellte Sacheverhalt nach Schwarzgeld oder Steuerhinziehung riecht.
    Auch ich finde das in der Tat seltsam, dass da immernoch die Miete an den Schwiegervater fließt und er nur einen Teilbetrag der Miete an den Eigentümer auszahlt, obwohl er nicht mehr Eigentümer ist und alle Rechnungen auf den neuen Eigentümer ausgestellt sind.

    Muss man nicht grundsätzlich bei der Steuererklärung die Anlage V ausfüllen, wenn man Einkünfte aus V+V erzielt?
    Nach meinen Infos spielt es dabei keine Rolle ob die Einkünfte aus V+V negativ oder postiv sind.
     
  9. #8 Stadtkind, 14.12.2016
    Stadtkind

    Stadtkind Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    25.07.2016
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    78
    Einkommenssteuerpflichtig sind bei der Vermietung und Verpachtung der Überschuss der Einnahmen über die Werbungskosten. § 2 EStG
    Daher hat taxpert ja auch den Steuerberater empfohlen, denn wer das nicht weiß und dann noch von Lohnsteuer auf Vermietungseinnahmen schreibt, hat keine Ahnung aber viele falsche Ideen und sollte einen Experten aufsuchen.
     
    dots gefällt das.
  10. #9 taxpert, 14.12.2016
    taxpert

    taxpert Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.05.2016
    Beiträge:
    856
    Zustimmungen:
    862
    Ort:
    Bayern
    Ganz ehrlich ... das riecht weder nach Schwarzgeld oder Steuerhinterziehung! Das ist der ganz normale Wahnsinn, mit dem man als Prüfer beim FA immer wieder zu kämpfen hat! Es werden Verträge geschlossen ohne sich über die steuerlichen Konsequenzen bewusst zu sein. Auch ein StB, der nach der Vertragsunterzeichnung hinzugezogen wird, kann dann eigentlich nichts mehr retten!

    Hier drängen sich für mich eine Vielzahl von Fragen auf, die sowohl den Erwerber, als auch den "Schwiegervater" betreffen und dabei handelt es sich nicht nur um Fragen, die zur Zahlung einer ESt führen können, sondern auch um Fragen sie zu einer Zahlung von ErbSt führen können.

    taxpert
     
    sara gefällt das.
  11. AJ1900

    AJ1900 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.01.2015
    Beiträge:
    2.242
    Zustimmungen:
    1.010
    Wohl war, ich stimme zu.
    Ehrlicher weise muß man aber auch sagen, das die Mehrzahl der Bürger die sich nicht hauptberuflich mit Steuern beschäftigen, eh nahezu chancenlos sind eine wirklich richtige Steuererklärung abzugeben, zumindes wenn div. Einkommensarten zusammen kommen.
    Selbst meinem Steuerberater fällt das schwer, der nun wirlich eine schon penetrant ehrlich Haut ist, mal abgesehen davon was das FA so hin- und her prüft.
     
  12. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    6.104
    Zustimmungen:
    3.071
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Dem kann ich mich anschließen. Allein es wirkt alles etwas sehr undurchsichtig. Und mein Finanzamt ist dafür berüchtigt, wenn die SB nicht binnen weniger Stunden verstehen was sie da vor sich haben, sie damit wohl zum Amtsleiter rennen und wenn der nicht nach 5 min. eine Idee hat wird einfach mal ein Steuerstrafverfahren losgetreten, ja es ist das Finanzamt das die weitaus meisten solcher Fälle an den Baum fährt und den Richtern an den Finanzgerichten Alpträume bekommen, wenn sie nur den Namen lesen/hören. Aber eigentlich für alle Beteiligten nur unschön. Dieses Finanzamt ist im wesentlichen immer noch mit den sogenannten Aufbauhelfern aus NRW besetzt - sprich den Beamten die man dort unbedingt loswerden wollte und entsprechen fortbefördert hat sowie dem mittlerweile von diesen ausgebildetem Nachwuchs... - Finanzbeamte mit Fachkenntnis sind wohl sehr bemüht in ein anderes FA zu kommen. Zumindest sind schon etliche umgezogen nur um diesem Finanzamt zu entkommen. Firmen, Privatiers und auch Beamte.

    Du siehst es war die Kavallerie gemeint, die kommt 2min. bevor es dem Morgen graut.
     
  13. #12 immodream, 14.12.2016
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    3.148
    Zustimmungen:
    1.412
    Hallo ,
    wenn ich mir die Beiträge anschaue, wird es hier nicht um Schwarzgeld oder gewollte Steuerhinterziehung gehen, sondern einfach eine Mischung aus Halbwissen oder gar keinem Wissen und guten Glauben.
    So ähnlich, wie manche ihr Testament gestalten ohne jegliche Sachkenntnis und vollkommen beratungsresistent.
    Erinnert mich irgendwie an meine Schwiegermutter.
    Grüße
    Immodream
     
  14. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    6.104
    Zustimmungen:
    3.071
    Ort:
    Mark Brandenburg
    schön ordentlich mit der mechanischen Schreibmaschine, der Katze als Universalerben und Enterbung von Kindern und Ehepartner. :91:
     
    taxpert, Easy841 und dots gefällt das.
Thema:

Fragen zur Versteuerung meiner Immobilie

Die Seite wird geladen...

Fragen zur Versteuerung meiner Immobilie - Ähnliche Themen

  1. Frage Baulast

    Frage Baulast: Hallo, wir haben ein Haus + Grundstück gekauft. Hinter unser Grundstück wurde vor Jahren gebaut. Durch den Bau hat der Vorbesitzer unserer...
  2. Fragen zur Untervermietung

    Fragen zur Untervermietung: Hallo, ich habe ein paar Fragen zur Untervermietung. 1) Wenn man von dem Vermieter/der Hausverwaltung die Erlaubnis bekommen sollte, eine...
  3. Hilfe frage zur Abrechnung

    Hilfe frage zur Abrechnung: Schönen guten Abend Ich habe mir ein Doppel Haus gekauft In der einen Haushälfte wohne ich Ca 300qm In der zweiten habe ich 2 Wohnung jeweils...
  4. Bauplanung und steuerl. Abschreibung Frage an Taxpert

    Bauplanung und steuerl. Abschreibung Frage an Taxpert: Ich habe eine Frage. Wir haben im Nov.18 ein MfH gekauft. Waren jetzt beim Architekten und wollten wissen ob man das obere Geschoss um 1 m...
  5. Frage wegen erledigtem Schufa Eintrag

    Frage wegen erledigtem Schufa Eintrag: Hallo, habe mir leider 2017 einen Schufa Eintrag eingehandelt aufgrund gekündigtem Handy Vertrag, den ich dieses Jahr jedoch vollständig getilgt...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden