fragen zur weg

Diskutiere fragen zur weg im WEG - Allgemeine Fragen Forum im Bereich Wohnungseigentum; Hallo, nun war es soweit, wir hatten unsere eigentümerversammlung, es wurde sich auch schon vorher getroffen zwecks einer auflösung der weg (ohne...

  1. #1 WEGMIETER, 27.08.2007
    WEGMIETER

    WEGMIETER Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.08.2007
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    nun war es soweit, wir hatten unsere eigentümerversammlung, es wurde sich auch schon vorher getroffen zwecks einer auflösung der weg (ohne die verwalterin).

    kurzbeschreibung der weg:
    unsere weg besteht aus 90 reihenhäuser mit 25 abrechnungseinheiten.
    je abrechnungseinheit sind 2-5 häuser.
    je abrechnungseinheit ist eine zentralheizung.
    es wohnen nun ca. 40% mieter und 60% eigentümer in der weg

    da einige sehr frustriet waren, wurde auch gegen die wohngeldabrechnung gestimmt.
    was hat so was nun zur folge? die nachzahlungen die man hat, muss man doch früher oder später eh zahlen. offene punkt muss/kann man dann einklagen, so lange man nicht der verwalterin die entlastung gibt. also hat es doch keinen sinn gegen diese abrechnung zu stimmen, da ja nun das geld der gemeinschaft fehlt. verstehe ich das richtig.

    kann die gemeinschaft auch abstimmen/beschliessen, das jeder seine arbeiten, modenisierungen am haus selber trägt (wie dach ausbessern, heizkörperventile erneueren usw.) auch wenn es in der teilungserklärung anders steht?

    ist es überhaupt möglich eine weg aufzulösen, nach den neuen gesetzen (2/3 mehrheit)?

    danke für eure hilfe und antworten.

    gruß
    wegmieter
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 LMB-Immo, 27.08.2007
    LMB-Immo

    LMB-Immo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.06.2007
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    0
    Hallo WEGMieter,

    Also eine Auflösung funktioniert nach §17 WEG unter folgenden Voraussetzungen.

    1. Durch Vereinbarung aller Eigentümer mit Ziel des kompletten Verkaufs der Objekte und der Erlös wird unter den alten ET´s unter Berücksichtigung der MEAs verteilt.

    2. alles oder teilweise ist zerstört und der Wiederaufbau kann nach §22 WEG Abs 2 bzw. §22 Abs. 4 WEG nicht beschlossen oder verlangt werden. Deckung durch Versicherung liegt nicht vor oder Auflösung ist ausdrücklich nach § 11 WEG vorgesehen.

    Einer der beiden Voraussetzungen müssen vorliegen.

    Kurz gesagt, vergiss es.

    Das jeder für sich und Gott für uns alle, geht auch nicht so einfach, da es Reihen Häuser sind.

    Ihr Seit doch nur mit den Verwalter unzufrieden, warum holt ihr euch keinen neuen?

    Gruß

    Lothar Berg
     
  4. #3 WEGMIETER, 27.08.2007
    WEGMIETER

    WEGMIETER Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.08.2007
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    und mal wieder danke für ihre antworten.
    wir haben unsere verwaltung bis 2008 gewählt.

    das mit der auflösung haben wir uns schon gedacht, nur es gibt halt
    einige die wollen das unbedingt durchsetzen.
    ich bin auch nicht für eine verwaltung, aber wenn es nun mal nicht anders geht.


    ist das mit der wohngeldabrechnung auch so wie ich mir das denke?

    gruß
    wegmieter
     
  5. #4 LMB-Immo, 27.08.2007
    LMB-Immo

    LMB-Immo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.06.2007
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    0
    Hallo WEGMieter,

    Was heißt bis 2008 bis zum 01.01.2008 oder 31.12.2008?

    Wenn bis zum 01.01.2008 der Verwalter bestellt ist, dann hättet ihr jetzt eine neue Verwaltung wählen müssen oder die alte HV für weiter max. 5 Jahre gewählt. Das hätte in den TOPs aufgeführt werden müssen.

    Ich will auch soviel, aber... :lol.

    Mit der Hausgeldabrechnung:
    Ist die korrekt? Wenn ja müsst Ihr das Geld irgendwann zahlen, da hast Du recht. Eine korrekte Abrechnung abzulehnen, weil die Nase des Verwalters mir nicht passt ist nicht so klug.
    Was die Entlastung angeht, da hat Kollege Martens schon was gesagt.

    Gruß

    Lothar Berg
     
  6. #5 Martens, 04.09.2007
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    moin,

    zur Abrechnung siehst Du es völlig richtig, die ausgewiesenen Nachzahlungen werden nicht fällig, dieses Geld fehlt somit der Gemeinschaft.
    Früher oder später muß es ja doch gezahlt werden, völlig richtig.

    Grundsätzlich muß der Verwalter die Abrechnung erstellen, er benötigt sie aber nicht, seine Pflicht ist nur die Vorlage eines möglich korrekten Entwurfes.
    Die Eigentümer brauchen eine genehmigte Abrechnung.
    Die Eigentümer benötigen auch einen genehmigten Wirtschaftsplan, sonst fällt evtl. die Verpflichtung zur Zahlung der monatlichen Vorauszahlungen weg und die Liquidität wird gefährdet.

    Wie Lothar schreibt, ich will auch immer vieles... :wink

    Oh Herre.
    Christian Martens
     
  7. #6 WEGMIETER, 04.09.2007
    WEGMIETER

    WEGMIETER Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.08.2007
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    und danke für ihre antworten,
    ich weiß, man will so vieles, manch mal bekommt man es auch.....
    aber in unserem fall siehts wohl ein wenig anders aus, schade :-)

    na, dann hoffen wir mal das beste und das sich alles zum guten
    wendet...

    noch mal danke für ihre antworten.

    gruß
    wegmieter
     
Thema: fragen zur weg
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. auflösung weg reihenhaus

    ,
  2. fragen zur weg hausgeldabrechnung

    ,
  3. auflösung einer weg voraussetzungen

    ,
  4. abrechnung auflösung weg
Die Seite wird geladen...

fragen zur weg - Ähnliche Themen

  1. Verkauf einer vermieteten Wohnung - Fragen

    Verkauf einer vermieteten Wohnung - Fragen: Hallo wir möchten unsere Eigentumswohnung, die seit ungefähr 18 Jahren immer wieder vermietet war verkaufen.Wenn der Käufer nun unseren ehemaligen...
  2. Verzwickte theoretische Frage an Recht-Profis!

    Verzwickte theoretische Frage an Recht-Profis!: A ist Eigentümer einer Miet-Immo. Im Wege der vorweg genommenen Erbfolge überträgt A die Immo auf B. Dabei behält sich A den Nießbrauch vor. Im...
  3. Fragen zur Afa und Abschreibungen von Zinsen bei mitgenutztem ET

    Fragen zur Afa und Abschreibungen von Zinsen bei mitgenutztem ET: Guten Morgen, wir planen den Kauf eines MFH, bestehend aus 3 Wohungen zu insgesamt 305qm aus em Bj. 1971. Die drei Wohnungen sind wie folgt...
  4. Frage zu Kündigung aufgrund (teilweisem) Eigenbedarf

    Frage zu Kündigung aufgrund (teilweisem) Eigenbedarf: Hallo community, ich bräuchte den ein oder anderen Denkanstoß. Folgende Ausgangslage: 1 Haus mit 4 Wohnungen, davon eine selbst genutzt, drei...
  5. Frage vor Vermietung zu Nebenkosten

    Frage vor Vermietung zu Nebenkosten: Hallo, ich renoviere gerade in Haus von Grund auf. Danach soll es wieder vermietet werden. Da es kein Erdgas in dieser Gegend gibt, werde ich auf...