Frist nach Abmahnung zur außerordentlichen Kündigung

Dieses Thema im Forum "Kündigung" wurde erstellt von Wulfmanjack, 08.07.2013.

  1. #1 Wulfmanjack, 08.07.2013
    Wulfmanjack

    Wulfmanjack Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen,

    ich habe mir da einen Zeitgenossen eingefangen den ich wohl nur mittels Räumungsklage und GV wieder los werde.

    Kurz zur Sachlage: Eine Woche vor Beginn des Mietvertrages hat er bereits alle 5 anderen Mietparteien im Haus auf die Palme gebracht. Hat jeden nacheinander in den Keller gezerrt und wollte klären, welcher Kellerraum denn für ihn wäre. Ebenso wo er denn seine Waschmaschine hinstellen solle. Dies obwohl er von mir als Vermieter eine klare Durchsage erhielt, dass unmittelbar vor Beginn des Mietvertrages ein Kellerraum meinerseits zur Verfügung gestellt würde und ihm ein Stellplatz für die Waschmaschine ebenso zugewiesen würde.

    Aufgrund der Art uns Weise und den Schilderungen der Hausbewohner habe ich ihn daraufhin gebeten, noch vor Beginn des Mietvertrages das Weite zu suchen. Dies unmißverständlich. Das macht er natürlich nicht, beruft sich auf seinen Mietvertrag zum 01.07. Ergo hat er dann am 05.07. eine Abmahnung wegen massiven Störens des Hausfriedens per Boten überbracht bekommen, nachdem ich die ganzen Beschwerden wahrgenommen habe.

    Er wird sich wohl in seinem Verhalten gegenüber Mitbewohner keinesfalls ändern, so hat er bereits am 06. und am 08.07. wiederum 2 Mitbewohner morgens aus dem Bett geklingelt und nach seinem Stromzähler gefragt (der ist im Keller, beschriftet und wurde ihm vermieterseits gezeigt). Die Schikane hat offensichtlich System. Ebenso war dann heute vormittag wohl eine Streife am Haus, die auf der gegenüberliegenden Straßenseite im Fahrzeug gewartet hatte. Als ein anderer Mieter das Haus betrat sind die ihm hinterher und fragten ob xxxx hier wohnen würde. Daraufhin entgegnete der Unbeteiligte, dass der doch gerade eben das Haus verlassen hätte und sie ihn doch gesehen haben müssten. Die Polizisten waren ganz erstaunt, denn gerade xxxxx hatten sie zuvor nach ihm selbst gefragt und zur Antwort bekommen der wäre im Haus. Weis jetzt nicht ob sie ihn dann ausfindig gemacht haben und werde wohl morgen diesbezüglich bei der Dienststelle anrufen, ob ich ihnen in ihrem Begehren behilflich sein soll.

    Kann mir jemand sagen, wie lange ich vom Zeitpunkt der Abmahnung wegen den massiven Störungen bis hin zur fristlosen Kündigung warten muss? Gibt es da eine bestimmte Frist die von Gerichten als zumutbar angesehen wird? Nicht dass die mir bei einer Räumungsklage damit kommen, ich hätte ihm xxxx Wochen Zeit geben müssen sein Verhalten zu ändern und verwerfen dann die Kündigung.

    Einen Handkarren hat er zwischenzeitlich in die Einfahrt neben das Gebäude abgestellt und blockiert somit einen PKW-Stellplatz. Klar das der Karren dort nichts zu suchen hat, da er mietvertraglich nur die Wohnung und einen Kellerraum angemietet hat und er für alles andere meine schriftliche Erlaubnis bräuchte. Ich kann ihm das jetzt noch schriftlich untersagen oder soll ich das mit in die kommende fristlose Kündigung mit aufnehmen?

    Würde mich freuen, den ein oder anderen Tip zu erhalten. Danke!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Ehrlich gesagt kann ich hier noch keine Gründe für eine Kündigung erkennen.
     
  4. #3 Pharao, 09.07.2013
    Zuletzt bearbeitet: 09.07.2013
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    507
    Hi Wulfmanjack,

    und warum haben deine Mieter nicht einfach geantwortet: "Keine Ahnung, wir sind selber hier nur Mieter. Da müssen`se schon den Vermieter fragen" ?

    Ich mein, das ein neuer Mieter sich mal an andere Mieter wendet, finde ich nicht schlimm. Allerdings verstehe ich hier auch nicht, warum sich deine Mieter in den Keller "zerren" lassen haben.

    Naja, "unmittelbar" ist ja jetzt etwas dehnbar und nicht wirklich eindeutig .....

    Finde ich jetzt etwas übertrieben von deiner Seite, zumal der Mieter sich hier zurecht auf den bestehenden Mietvertrag beruft.

    Naja, wenn die Polizei schon das Haus gefunden hat, dann wird sie auch ganz ohne deine Hilfe sicherlich den Mann finden bzw spätestens jetzt weis der Mann ja, wer ihn bald besuchen kommt ....

    Und warum, weswegen oder wieso dein Mieter hier Besuch gekommt, das geht dich m.E. einfach garnix an.

    Wegen einmal Abmahnen wird`s für eine Kündigung m.E. nicht reichen.

    Ah, du gehst also davon aus, das du ihn Räumen lassen musst. Na dann hast du ihn ja noch ein paar Monate am Hals, denn so schnell geht das nicht ;)
     
  5. #4 lostcontrol, 09.07.2013
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.615
    Zustimmungen:
    837
    wieso ist denn der mieter bereits im haus wenn der mietvertrag noch garnicht läuft?
     
  6. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    507
    Also ich hab mich hier eher gefragt, warum ist der Mieter schon im Haus, wenn noch keine Übergabe statt fand.
     
  7. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.737
    Zustimmungen:
    335
    Mir kommen (auch) so Gedanken, ob unser Vermieter alles richtig gemacht hat...
    @Wulfmanjack: Kaution schon voll bezahlt? Miete bezahlt?
     
  8. #7 Wulfmanjack, 09.07.2013
    Wulfmanjack

    Wulfmanjack Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr Beiden,

    alle Mieter haben ihm schon erklärt, dass er sich an den Vermieter wenden möge. Aus reiner Höflichkeit sind sie ihm in den Keller gefolgt. Jeder einzeln für sich gesehen. Dort hat er dann zwei Personen gegen ihren Willen festgehalten, nachdem sie ihn verlassen wollten, weil sie eben an den Vermieter verwiesen.

    Eine Übergabe war bereits erfolgt und das er dann zum vorzeitigen Einräumen, bei dem Leerstand, einen Schlüssel erhält ist dann auch nicht ungewöhnlich.

    Vielleicht ist das nicht ganz rüber gekommen. Er hat sich den Mitbewohner äusserst aufdringlich und massiv gezeigt. Dies auch noch in einem angetrunkenen Zustand. Bei mir hatte er offensichtlich "Kreide gefressen".

    Klar geht mich das nichts an, wieso die Polizei ihn aufsucht. Aber das sie ihn aufsucht schon ein wenig. Der hatte die Stirn den Polizisten auf der Straße zu sagen der Herr xxxx wohnt hier im Haus, ist weiter gegangen und hat sich nicht selbst zu erkennen gegeben.

    Nachdem was ich zwischenzeitlich in Erfahrung gebracht habe - hätte ich es denn einmal vorher getan .... - wird er von selbst nicht räumen und ich werde dann den Klageweg beschreiten.
     
  9. #8 Wulfmanjack, 09.07.2013
    Wulfmanjack

    Wulfmanjack Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kaution und Miete sind gezahlt. Letztlich war es mein Fehler ihn relativ schnell in die Wohnung zu lassen.
     
  10. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Wie muss man sich das vorstellen?

    Würde ich auch so machen, wenn die Polizei sich so schlau anstellt.

    Den Grund dafür seh ich immer noch nicht. Es sei denn die betreffenden Mieter geben dir schriftlich, dass der Mieter Gewalt gegen sie ausgeübt hat.

    Da hätte ich jetzt auch nicht wirklich ein Problem damit einem Mieter vorzeitig die Schlüssel zu geben, wenn die Wohnung sowieso leersteht und Miete und Kaution bezahlt sind.
     
  11. #10 lostcontrol, 09.07.2013
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.615
    Zustimmungen:
    837
    du würdest aber doch bei der schlüsselübergabe auch gleich das übergabeprotokoll machen, oder nicht?
     
  12. #11 Pharao, 10.07.2013
    Zuletzt bearbeitet: 10.07.2013
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    507
    Hi,

    also wenn ich eine Übergabe mache, dann gibt`s auch den Kellerraum oder/und den Platz für die Waschmaschine, ect und natürlich zeig ich auch dem Mieter seinen Stromzähler, denn ab dem Zeitpunkt soll der Strom ja auf den Mieter laufen.

    Sorry, aber hier würde ich eher sagen, das du deine Übergabe etwas schlampig gemacht hast und verstehe den Mieter, wenn er nach Kellerraum fragt oder wo sein Stromzähler ist. Zumal zum Zeitpunkt wo er nach seinem Stromzähler gefragt hat, das Mietverhältnis ja schon lief !!!

    Hä, was getan :?

    Das der Mieter jetzt nicht gleich auszieht, das kann ich nachvollziehen, warum denn auch ? Solange du keinen gültigen Kündigungsgrund hast, besteht ja auch keine Veranlassung dazu. Und solltest du einen gültigen Kündigungsgrund haben und der Mieter weigert sich trotzdem auszuziehen ==> also Klagen bzw bis der Gerichtsvollzieher tätig wird, das kann dauern.

    Nö, es war m.E. dein Fehler hier keine ordentliche Übergabe zu machen mit dem Mieter.

    Das der Mieter hier anderer Mieter gegen ihren Willen festhält, das geht natürlich nicht. Allerdings geht aus deinem Text immer noch nicht eindeutig hervor, was da genau gelaufen ist. Evtl könnten die festgehaltenden Mieter ja auch selber eine Anzeige erstatten, wenn das gegen ihren Willen war.
     
  13. #12 Wulfmanjack, 10.07.2013
    Wulfmanjack

    Wulfmanjack Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Bei allem Respekt; Du unterstellst mir im Kontext das ich keine Übergabe der Mietsache gemacht hätte? Denke das sollte nun wirklich kein Thema sein. Selbstverständlich hat er bei der Wohnungs- und Schlüsselübergabe die entsprechenden Einrichtungen des MFH gezeigt bekommen. Andererseits ist z. B. jeder Stromzähler mit der Wohnungsnummer und zusätzlich mit Etage/Hausseite beschriftet.

    Jemanden gegen seinen Willen festhalten ist noch keine Ausübung von Gewalt und rechtfertigt somit auch keine Strafanzeige. Wenn ein Mieter sich nach seiner Schilderung abwendet und zurück in seine Wohnung will, weil er klar sagt er solle sich doch bitte an den Vermieter wenden, dann an die Hand gegriffen bekommt, diese dann fest zugedrückt bekommt und nicht mehr losgelassen wird, ist das kein normales Verhalten. Ebenso wenig wenn eine junge Frau dann nach dem Verlassen des Kellers, weiter bis vor ihre Wohnungstür zwei Etage drüber verfolgt wird. Dort dann am Oberarm gegriffen wird mit der Aufforderung ihm doch in seine Wohnung zu folgen.

    Ich hatte bisher eine sehr gut funktionierende Hausgemeinschaft, die durch diesen Herren ziemlich gestört wurde. Sonst hätte sich nicht jeder an mich gewendet. Es ist dann wohl eine Frage der Zeit, wann einmal eine Situation weiter eskaliert. In der Folge wohl ein oder mehrere Mieter wegen einem solchen Mieter ausziehen.

    Leider war der Herr in meinem sozialen Umfeld ein unbeschriebenes Blatt und ich habe, was ich ja bereits erwähnt hatte, den Vertrag zu leichtfertig abgeschlossen ohne weitere Erkundigungen einzuziehen. Er weis eben zwei Gesichter zu benutzen. Dies wurde mir jetzt im Nachhinein von verschiedenen Quellen bestätigt. Aufdringlich, versteht kein nein und verhält sich asozial.

    Bei diesen Gegebenheiten und der negativen Prognose dürfte es wohl verständlich sein, dass ich an einer Fortsetzung eines Mietverhältnisses kein Interesse habe, oder?
     
  14. #13 Pharao, 10.07.2013
    Zuletzt bearbeitet: 10.07.2013
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    507
    Hi,

    also für mich liest sich das so, das du keine ordentliche Übergabe gemacht hast, wenn ich lese Zitat :"Eine Woche vor Beginn des Mietvertrages hat er bereits .... Dies obwohl er von mir als Vermieter eine klare Durchsage erhielt, dass unmittelbar vor Beginn des Mietvertrages ein Kellerraum meinerseits zur Verfügung gestellt würde und ihm ein Stellplatz für die Waschmaschine ebenso zugewiesen würde."

    Wenn du eine ordentliche Übergabe gemacht hättest und du sagt ja, das du den Mieter hier auch früher reingelassen hast, dann ergibt sich doch dein zweiter Satz garnicht mit "Dies obwohl er von mir als Vermieter eine klare Durchsage erhielt, dass unmittelbar vor ..."

    Aber Hallo ! Noch nie was zb von Freiheitsberaubung, Nötigung, ect gehört ?

    Natürlich kommt es hier jetzt etwas darauf an, WAS GENAU DA PASSIERT IST ! Wenn aber da nix großartiges passiert ist, dann finde ich deine Reaktion unverhältnismässig darauf, zumal du da ja garnicht dabei warst.

    Deswegen prüfe vorab gut, wenn man sich in`s Haus holt .....

    Sorry, klar mag das Verhaltes des Mieter jetzt auch nicht "super" sein, aber das bedeutet nicht das demnächst das alles eskalieren muss. Nur muss du dem Mieter hierzu ggf. auch eine Chance lassen und meiner Meinung nach steht dein Entschluss aber schon fest. Zumal dein Verhalten ja auch nicht gerade Profihaft war Zitat : "Aufgrund der Art uns Weise und den Schilderungen der Hausbewohner habe ich ihn daraufhin gebeten, noch vor Beginn des Mietvertrages das Weite zu suchen. Dies unmißverständlich"

    Keine Frage, aber einen Mieter wird man eben nicht so einfach los, genau deswegen muss man sich ja auch vorab gut überlegen, mit wem man ein Mietverhältnis eingehen will.
     
  15. #14 Wulfmanjack, 11.07.2013
    Wulfmanjack

    Wulfmanjack Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    @Phara:

    Wenn Du Dir den Eingangspost einmal verinnerlichst, habe ich dort explizit 2 Fragen gestellt. Mit Verlaub; die hat bisher niemand annähernd beantwortet. Auch Du nicht!

    Stattdessen wird hier Fahrradkette gespielt. Das ist Kindergarten. Endlose Diskussionen die letztlich die Fragen nicht annähernd beantworten und in sich Zeitverschwendung sind. O.k. wer`s mag....

    Nix für ungut. Ich lass euch jetzt weiter spielen.
     
  16. #15 Pharao, 11.07.2013
    Zuletzt bearbeitet: 12.07.2013
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    507
    @ Wulfmanjack,

    du weist das du dich in einem Forum befindest und welche Rechte du hier hast ? Wenn du eine Rechtsberatung suchst, dann musst du schon ein paar Eurönchen ausgeben !


    Und warum soll das Kindergarten sein, wenn DU deine Wohnungsübergabe so schlampig machst :?
    Aber so wie du dich hier gerade gibst ...... naja, viel Spaß mit dem neuen Mieter, den du m.E. noch ein bischen länger am Hals haben wirst :50:


    Und was ist bei der Antwort Zitat "Kathi" Post #2 "Ehrlich gesagt kann ich hier noch keine Gründe für eine Kündigung erkennen" so schwer zu verstehen ?

    [​IMG]

    Sorry, ich glaube eher du willst nur das lesen was dir gerade angenehm ist. Aber wer seine eigenen Fehler schon nicht einsieht bzw auch widersprüchliche Sachen schreibt, der versteht diese Antwort wohl auch nicht ....
     
  17. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.737
    Zustimmungen:
    335
    Auch nix für ungut, Jack, Du wirst sicherlich auch weiterhin erfolgreich sein...
     
Thema: Frist nach Abmahnung zur außerordentlichen Kündigung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. abmahnung an alle mietparteien

    ,
  2. waschmachine stellplatz frist

    ,
  3. wie lange dauert raumungsklage bei massiven storungen des hausfriedens

    ,
  4. abmahnung wegen untervermietung
Die Seite wird geladen...

Frist nach Abmahnung zur außerordentlichen Kündigung - Ähnliche Themen

  1. Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung

    Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung: Hallo, wir haben schon seit geraumer Zeit mit einem Mieter Probleme wegen unregeläßigen Mietzahlungen, Beleidigung, Sachbeschädigung, Androhung...
  2. Abmahnung

    Abmahnung: Hallo Liebe Forum Mitglieder, Wir haben Probleme mit dem Lebenspartner unserer Mieterin. Er ist nicht im Mietvertrag hält sich aber seit Anbeginn...
  3. Kündigung vor Einzug

    Kündigung vor Einzug: Hallo Zusammen, Eine Dame wollte mir ein Zimmer vermieten, in ihrer Wohnung, in der sie selber aber auch Miete zahlt. Ihre Vermieterin darf auch...
  4. kündigung wegen eigenbedarf

    kündigung wegen eigenbedarf: guten abend, folgender sachverhalt: - wegen eigenbedarf mußte ich mieter nach über 5 jahren mit einer kündigungsfrist von 6 monaten fristgerecht...
  5. Kann ich Mietern irgendwie kündigen?

    Kann ich Mietern irgendwie kündigen?: Hilfe. Ich habe folgendes Problem: Mein Eigenheim ist seit dem letzten Jahr vermietet, da ich wieder zu meinem Mann gezogen bin. Jetzt bin ich im...