Fristlose Kündigung durch Untermieterin wegen des Verdachts auf Schimmel

Dieses Thema im Forum "Kündigung" wurde erstellt von Heidjer1211, 04.10.2012.

  1. #1 Heidjer1211, 04.10.2012
    Heidjer1211

    Heidjer1211 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.10.2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Leute,
    folgender Sachverhalt:
    Person H ist Hauptmieter in einer Wohnung und hat ein Zimmer mit Zustimmung des Vermieters V an Person U untervermietet.
    Nach dem Einzug in ihr Zimmer stellte U dann allerdings fest, dass die Decke absackt und sich darunter offensichtlich Schimmel bildet (Starke Schwärzung des Baumaterials).
    Daher legt U dem Hauptmieter H eine fristlose Kündigung auf den Tisch. H kann diese Kündigung zwar nachvollziehen, da der Schimmelbefall eigentlich offensichtlich ist. Allerdings würde H die dadurch verloren gegangene Miete gerne V in Rechnung stellen, da V bereits über den Schimmelbefall informiert wurde und sich weigert diesen anzuerkennen geschweige denn zu beheben.

    H beabsichtigt daher, die Gesamtmiete um die vereinbarte Zimmermiete von U, die durch die fristlose Kündigung wegfallen würde, zu mindern? Ist dies zulässig?

    Und mal ganz prinzipiell: Muss einer fristlosen Kündigung in irgendeiner Weise zugestimmt respektive widersprochen werden oder muss man nur den Eingang bestätigen und kann sich dann ggf. im Nachhinein noch überlegen, ob es rechtlich sinnvoll ist dagegen vorzugehen?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Meiner Meinung nach nicht, denn H hat das Zimmer schliesslich in dem Wissen vermietet, dass es schimmelt. Wenn er dadurch jetzt einen Mietausfall hat, dann ist das sein Problem.
    Ist das Zimmer durch den Schimmel zu 100% nicht mehr nutzbar, dann könnte H die Miete für die Anzahl der entsprechenden m² ebenfalls um 100% mindern ..... meiner Einschätzung nach.
    Bsp.: Wohnung gesamt 100m²m, Zimmer 20m². Mietminderung für Wohnung gesamt: 20%

    Man muss den Eingang einer Kündigung nicht bestätigen. Wie lange ein Vermieter Zeit hat einer fristlosen Kündigung zu widersprechen weiss ich nicht. Allzu viel Zeit würde ich mir aber nicht lassen.
     
  4. Jobo45

    Jobo45 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.02.2010
    Beiträge:
    1.300
    Zustimmungen:
    93
    Ein absacken der Decke ist ja heftig, was genau sackt denn da ab?

    Weigert sich V einfach nur was zu tun, oder hat er fachlich fundierte Beweise, dass der Schaden durch den Mieter entstanden ist?
     
  5. #4 lostcontrol, 05.10.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.620
    Zustimmungen:
    840
    bist du sicher dass es sich um schimmel handelt?
    was ist das denn für ein baujahr?
    früher hat man häufig schlacken etc. in decken mit verarbeitet. wenn ich hier in meinem haus von 1932 ein loch in die decke bohre, kommt auch schwarzes pulver raus, das ist aber kein schimmel.

    wenn du schreibst dass die decke "absackt" - was genau sackt denn ab? nur der putz? biegt sich der boden im stockwerk darüber durch? (dann solltest du schleunigst ausziehen.)
    ist in der decke noch stroh verarbeitet?
     
  6. Tisha

    Tisha Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.01.2007
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
  7. #6 lostcontrol, 06.10.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.620
    Zustimmungen:
    840
    auf dem ersten bild:
    da ist nicht die decke "richtig" runtergefallen sondern nur putz - soweit ich das auf dem foto erkennen kann.
    wenn wirklich die decke runterkommt sieht das anders aus.
    und mit "absacken" (wie's der TE beschreibt) ist wohl auch was anderes gemeint.
    das auf dem foto würd ich nicht "baufehler" nennen sondern eher unsachgemässe maler/stukkateur-arbeit - da hat einer falsch verputzt/gespachtelt, keine verbindung hergestellt, irgend sowas. ich tippe: "mager" auf "fett", das führt auch bei gemälden zu ähnlichen effekten.

    auf dem zweiten bild ist halt 'ne abgehängte decke runtergekracht - keineswegs die eigentliche decke. tippe mal drauf dass das abflussrohr, wegen dem da abgehängt wurde, irgendwann durchgerostet ist, es getropft hat und dann die abgehängte decke (sieht nach rigips aus, höchstens sperrholz) halt rausgebrochen ist.

    das auf dem zweiten bild würd ich dann schon eher in die kategorie "baufehler" einsortieren - installationen sollten sich schon in der wohnung befinden zu der sie gehören und nicht in der wohnung darunter, wo man deshalb die decke abhängen muss.
     
Thema: Fristlose Kündigung durch Untermieterin wegen des Verdachts auf Schimmel
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fristlose kündigung weil decke runtergefallen

    ,
  2. decke absackt

    ,
  3. schimmelig schwarz Pulver

    ,
  4. kündigung verzögert dadurch verlust mieteinnahmen,
  5. loch in der decke schwarzes pulver kommt raus,
  6. mieter will decke abhängen,
  7. beim renovieren ist die zimmerdecke runtergekracht was tun,
  8. mietausfall wegen schimmel,
  9. wohnungsübergabe abgehängte decke,
  10. schimmelpilz und dunkles pulver,
  11. außerordentliche kündigung durch den mieter wegen wegfall,
  12. schwarzes pulver schimmel,
  13. kann mieter fristlos kündigen bei schimmelbefall an der.decke,
  14. wie lange hat man zeit einer fristlosen kündigung zu widersprechen
Die Seite wird geladen...

Fristlose Kündigung durch Untermieterin wegen des Verdachts auf Schimmel - Ähnliche Themen

  1. Kündigung lebenslanges Wohnrecht

    Kündigung lebenslanges Wohnrecht: Seit 2005 bin ich Eigentümer eines Zweifamilienhauses und mein, seit September verwitweter Vater hat ein eingetragenes Wohnrecht in der...
  2. Schimmel in den Ecken im Wohnzimmer / Kältebrücken

    Schimmel in den Ecken im Wohnzimmer / Kältebrücken: Hallo zusammen, ich vermieter ein Haus Baujahr 1960. Die Mieter sind Anfang 2016 eingezogen. Bis vor paar Tagen ging alles gut. Nun haben die sich...
  3. Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung

    Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung: Hallo, wir haben schon seit geraumer Zeit mit einem Mieter Probleme wegen unregeläßigen Mietzahlungen, Beleidigung, Sachbeschädigung, Androhung...
  4. Kündigung vor Einzug

    Kündigung vor Einzug: Hallo Zusammen, Eine Dame wollte mir ein Zimmer vermieten, in ihrer Wohnung, in der sie selber aber auch Miete zahlt. Ihre Vermieterin darf auch...
  5. kündigung wegen eigenbedarf

    kündigung wegen eigenbedarf: guten abend, folgender sachverhalt: - wegen eigenbedarf mußte ich mieter nach über 5 jahren mit einer kündigungsfrist von 6 monaten fristgerecht...