Fristlose Kündigung wegen nicht gezahlter Kaution?

Diskutiere Fristlose Kündigung wegen nicht gezahlter Kaution? im Kündigung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo zusammen, ich habe eine Frage bezüglich der Kaution. Ich habe eine Immobilie gekauft. Die Wohungen sind vermietet und alle Mieter haben...

  1. #1 toledo74, 21.02.2012
    toledo74

    toledo74 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    28.10.2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich habe eine Frage bezüglich der Kaution. Ich habe eine Immobilie gekauft. Die Wohungen sind vermietet und alle Mieter haben an den Verkäufer der Immobilie eine Kaution bezahlt. Einer der Mieter zahlt kaum Miete, was auch schon beim Vorbesitzer so war. Natürlich übergibt der mir die Kaution nicht, sondern verrechnet damit seine Außenstände bei diesem Mieter (Kaution reicht dafür nicht mal aus).
    Kann ich nun vom Mieter noch mal eine Kaution verlangen? Denn faktisch wurde die gezahlte Kaution ja verrechnet. Und wenn er sie nicht zahlt ist dann eine fristlose Kündigung möglich?

    Danke und vg
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 lostcontrol, 21.02.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.849
    Zustimmungen:
    935
    das ist so rechtlich nicht korrekt, da solltest du etwas dagegen unternehmen.

    nein, aber du kannst vom voreigentümer verlangen dass er dir die gezahlte kaution übergibt.

    nein, denn er hat die kaution ja tatsächlich bezahlt.

    aber du könntest ihm wegen aussenstehender mieten kündigen.
     
  4. #3 Papabär, 21.02.2012
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.895
    Zustimmungen:
    601
    Ort:
    Berlin
    Also während eines laufenden Mietverhältnisses ist der Vermieter berechtigt, die Mietsicherheit auch zur Deckung rückständiger Mieten zu verwenden. Voraussetzung hierfür ist allerdings, daß die Forderung entweder unstreitig, rechtskräftig durch ein Urteil festgestellt wurde oder das die Verrechnung auch im Interesse des Mieters liegt. Wird die Zahlungsverpflichtung auch nach einer Mahnung vom Mieter nicht bestritten, kann der Vermieter wegen der ausstehenden Mieten auf die geleistete Kaution zurückgreifen.

    ... Und gem. §240 BGB (Ausgabe v. 2007) sodann die Wiederauffüllung eben jener Mietsicherheit vom Mieter verlangen.

    Ich verstehe nur noch nicht, warum das jetzt bei einem Eigentümerwechsel nicht funktionieren soll, das Mietverhältnis wird doch nicht unterbrochen, oder?
     
  5. #4 toledo74, 22.02.2012
    toledo74

    toledo74 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    28.10.2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    praktisch ist die reaktion des ehemaligen vermieters zu verstehen. er hat außenstände und behält die kaution deshalb ein. ich kann soweit ich das verstanden habe aber keine neue kaution vom mieter fordern. das heißt ja das der ehemalige vermieter seine außenstände auf mich abwälzt oder nicht? denn wenn der mieter mal auszieht will er die kaution ja von mir zurück.
     
  6. #5 Papabär, 22.02.2012
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.895
    Zustimmungen:
    601
    Ort:
    Berlin
    Wer redet denn von neuer Kaution? Es geht doch um die Wiederauffüllung.
    M. E. müsste das möglich sein. Rein vorsichtshalber kannst Du auch einen Fachanwalt befragen ... ich würde aber zumindest schon mal den Mieter anschreiben und die Wiederauffüllung der Kaution verlangen.
     
  7. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.770
    Zustimmungen:
    77
    Selbstverständlich kann der Vermieter die Wiederauffüllung der Kaution verlangen.

    Wenn der Vermieter aufgerechnet hat, gibt es für den Mieter nicht mehr zu fordern. Die Ansprüche des Mieters auf Kautionsrückzahlung sind in Höhe des aufgerechneten Betrags nach § 389 BGB erloschen.

    Sinnvollerweise sollte man sich vom vorherigen Vermieter allerdings Unterlagen beschaffen, aus denen sich die Aufrechnung ergibt.
     
Thema: Fristlose Kündigung wegen nicht gezahlter Kaution?
Die Seite wird geladen...

Fristlose Kündigung wegen nicht gezahlter Kaution? - Ähnliche Themen

  1. Kündigung Mietverhältnis Schwägerin

    Kündigung Mietverhältnis Schwägerin: Hallo, ich bewohne ein Zweifamilienhaus und habe die obere Wohnung an meine Schwägerin mit Kind vermietet. Leider kam es immer wieder zu...
  2. Inkasso schreiben wegen WGV

    Inkasso schreiben wegen WGV: Hallo Forum, Habe gerade folgendes Problem. Habe die WGV gewechselt die alte versicherung letztes Jahr 1 Monat vor Ende gekündigt.in Vertrag seht...
  3. Mieter verrechnet Kaution mit MM

    Mieter verrechnet Kaution mit MM: Hallo Zusammen, Meine Mieterin hat nach Erhalt meiner Kündigung selbst auf den 30. April gekündigt. Es sieht auch so aus als zieht Sie und Ihr...
  4. Mieter zahlt kaum noch; fristlose Kündigung?

    Mieter zahlt kaum noch; fristlose Kündigung?: Hallo, ich begrüße Euch hier im Forum. Ich habe mich angemeldet, weil ich ein Problem nicht allein so lösen kann. Es wäre sehr schön, wenn ich...
  5. Nachbar verlangt das ich Mieter kündige

    Nachbar verlangt das ich Mieter kündige: Hallo liebes Forum, mein Mieter ist gelegentlicher Raucher und raucht am Fenster und auf den Balkon. Dagegen habe ich nichts. Nun fühlt sich...