fristlose Kündigung wg. Hundehaltung ?

Diskutiere fristlose Kündigung wg. Hundehaltung ? im Übergabe Ein- oder Auszug Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Ich habe vor kurzem ein Mehrfamilienhaus gekauft, in dem eine Familie mit sehr großem Hund wohnt (Mischling, Rückenhöhe des Hundes ca. 60 cm -...

  1. Jello

    Jello Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.03.2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe vor kurzem ein Mehrfamilienhaus gekauft, in dem eine Familie mit sehr großem Hund wohnt (Mischling, Rückenhöhe des Hundes ca. 60 cm - also eigentlich kein Wohnungshund). Im Mietvertrag wurde dieser vom Vorbesitzer erlaubt.
    Nun die Probleme:
    1. Er ist den ganzen Tag allein in der Wohnung und sobald jemand ins Treppenhaus kommt, bellt er das ganze Haus zusammen - schreckt Mietinteressenten ab.
    2. Er hat innerhalb von 2 Monaten auf dem Grundstück 2 Leute gebissen (Hausmeister und Mieterin, beide kannte er bereits seit 2 Jahren). Beim 1. Mal war er sogar an der Leine, beim 2. Mal lief er frei herum. Leider haben die betroffenen Leute nichts unternommen und den Biss einfach hingenommen.
    Die Besitzer sind sehr uneinsichtig und wollen den Hund auch nicht weggeben.

    Kann ich eine außerordentliche (fristlose) Kündigung erteilen ?
    Die Mieter haben nun zwar mittlerweile gekündigt, aber ich muß Sie laut Kündigungsfrist noch bis Ende Oktober "ertragen". Ich möchte jedoch keinesfalls, daß es bis dahin zu einem weiteren Vorfall kommt denn 1. wohnt auch ein Kleinkind im Haus und 2. spricht es sich ja im Ort rum und ich bin auf neue Mieter angewiesen.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 lostcontrol, 28.07.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.848
    Zustimmungen:
    937
    schau mal in den mietvertrag ob da nicht auch drinsteht, dass diese erlaubnis nur gilt, solange andere bewohner nicht belästig werden - denn das wäre ja bei dir ganz konkret der fall
    dann könntest du evtl. fordern dass der hund solange, bis die familie ohnehin auszieht, anderweitig untergebracht wird.
     
  4. Pharao

    Pharao Gast

    :wink5: Jello,

    also Punkt 1 finde ich jetzt nicht schlimm, da manche Hunde das einfach machen, wenn fremde in`s Haus kommen. Auch warum ein Hund mit 60cm Rückenhöhe kein Wohnungshund seinen soll, kann ich nicht nachvollziehen.

    Punkt 2 finde ich dagegen eigentlich untragbar. Sorry, aber innerhalb von 2 Monaten zwei Leute gebissen ? Die Frage wäre hier nur noch, wirklich gebissen einfach so oder nur geschnappt, weil der Hund evtl seine Ruhe haben wollte. Letzteres ist eigentlich ungefährlich und führt i.d.R. auch zu keinen Verletzungen.

    Mal angenommen du könntest jetzt eine außerordentliche Kündung schreiben, dann bedeutet das auch nicht, das die Mieter sofort ausziehen werden, gerade wenn Sie noch keine neue Wohnung an Land haben.

    Ganz ehrlich, da würde ich mir den ganzen Ärger evtl sparen und warten bis Oktober. Ich mein, wenn sie schon selber kündigen, dann gehen die Mieter i.d.R. auch freiwillig zu dem Termin.

    Anbieten könntest du deinen Mieter ggf nur noch: wenn sie früher raus wollen/können, das du sie früher aus den Mietvertrag entlässst. Falls das möglich wäre, wäre das ja auch ein Anreiz für die Mieter bzw du bist sie evtl schneller los.
     
  5. #4 Christian, 28.07.2012
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    1
    Ja, kannst du, wenn du einen Grund dazu hast.
     
  6. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    350
    Ort:
    28857 Syke
    @Christian

    jetzt solltest du dem TE noch mitteilen,
    wo dieser die Gründe für eine gültige fristlose Kündigung finden kann.

    VG syker
     
  7. #6 Papabär, 01.08.2012
    Zuletzt bearbeitet: 01.08.2012
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    6.009
    Zustimmungen:
    733
    Ort:
    Berlin
    Für gewöhnlich findet man die Gründe im BGB (ähm ... sorry, ich wollt´ jetzt nicht petzen :91:).

    Nur - ganz ehrlich gesagt - ich sehe hier noch keinen Kündigungsgrund. Abgesehen davon dürfte sich eine ggf. erforderliche gerichtliche Durchsetzung eines Räumungsanspruchs bis weit nach Anfang November hinziehen. Außer etwas mehr Platz im Portemonaie und ein paar Erfahrungen hätte der TE damit u.U. nichts gewonnen.



    Edit: (Die nachfolgende Vorgehensweise ist eine rein prophylaktische Maßnahme ... falls die Mieter aus irgendwelchen Gründen doch nicht z. Ende Oktober ausziehen):

    Ich würde hier zunächst mal die Genehmigung zur Hundehaltung zurückziehen (auch dann, wenn dies lt. MV nicht vorgesehen sein sollte) und die Abschaffung des Tieres verlangen. Für letzteres gebe ich persönlich immer eine großzügige Frist ... schon weil ich sonst Angst hätte, daß der Hund auf dem nächsten Autobahnrastplatz "vergessen" wird.

    Weiterhin würde ich mir mal die regional gültige Hundeverordnung durchlesen - in den meisten Fällen gilt ein Hund, der wiederholt gegen Menschen losgegangen ist als gefährlich (vergleichbar mit den sog. "Listenhunden" - nur eben ohne Generalverdacht), was vom Halter eine besondere Qualifikation verlangt.

    Sollte der Hund nach Ablauf der Frist noch nicht abgeschafft worden sein, würde ich Veterinär- und Ordnungsamt informieren.

    Wenn ihr geliebter Wauwau weg ist, bleiben die Mieter für gewöhnlich auch nicht mehr lange.
     
  8. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    8.555
    Zustimmungen:
    610
    Da darf ich mich nüchtern voll anschliessen.
    Die anderen Überlegungen halte ich in der Kürze der noch zur Vergnügung stehenden Zeit für kaum praktikabel oder lohnend.
    Seid doch froh, die Zwei-+Vierbeiner loszuwerden!
     
Thema: fristlose Kündigung wg. Hundehaltung ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fristlose kündigung hund

    ,
  2. fristlose kündigung wegen hundehaltung

    ,
  3. fristlose kündigung wegen hund

    ,
  4. kündigung hundehaltung,
  5. hundehaltung fristlose kündigung,
  6. fristlose kündigung wohnung hund,
  7. fristlose kündigung wohnung wegen hund,
  8. kündigung wegen hundehaltung mietwohnung,
  9. fristlose kündigung mieter hundehaltung,
  10. wohnung gekündigt wegen hundehaltung,
  11. fristlose kündigung mietvertrag wegen hundehaltung,
  12. fristlose kündigung hundehaltung,
  13. kündigung wegen hund,
  14. fristlose kündigung wegen tierhaltung möglich,
  15. kündigung der wohnung wegen hund,
  16. fristlose kündigung bei hundehaltung,
  17. kündigung wegen hundehaltung,
  18. hund fristlose kündigung,
  19. kann meine wohnung fristlos gekündigt werden wegen hundehaltung ,
  20. fristlose kündigung mietvertrag hund,
  21. fristlose kündigung wohnung wegen hundehaltung,
  22. kündigung wegen hundehaltung wohnung,
  23. wohnung fristlose kündigung wegen hund,
  24. wenn der vermieter die wohnung fristlos gekündigt weil er gebissen hat,
  25. Ausserordentliche Kündigung Wohnung Hund
Die Seite wird geladen...

fristlose Kündigung wg. Hundehaltung ? - Ähnliche Themen

  1. WG (Bewohner finden, kündigen & versteuern)

    WG (Bewohner finden, kündigen & versteuern): Hallo zusammen, mehr oder minder hat es mich jetzt auf die Seite der (Unter)Vermieter geschlagen. Fakt ist, eine günstige Mietwohnung in einer...
  2. Kündigung durch Vermieter

    Kündigung durch Vermieter: Hat jemand Erfahrungen mit der Kündigung eines Mieters wegen folgenden Punkten: (1) Mitteilung von Schäden an den Verwalter statt an den...
  3. Eigenbedarf Kündigen

    Eigenbedarf Kündigen: Hallo, ich bin vor 12 Monaten von einer kleinen DG Wohnung in eine etwas größere Wohnung unten drunter gezogen 3 EG. Die DG Wohnung hat mein...
  4. Anschaffungsnahe Kosten und Sonderabschreibung wg. Sanierungsgebiet

    Anschaffungsnahe Kosten und Sonderabschreibung wg. Sanierungsgebiet: Hallo zusammen, ich habe eine etwas verzwickte Frage: Ich habe ein Mehrfamilienhaus gekauft und die 15% Grenze werde ich durch umfangreiche...
  5. Fragen zur Kündigung wg. Mietzahlungsverzuges

    Fragen zur Kündigung wg. Mietzahlungsverzuges: Soviel ich gelesen habe muss der Mieter mit mindestens einer Monatsmiete im Verzug sein, damit der Vermieter ihm kündigen kann. Dass bedeutet...