fristlose Kündigung-wie lange hat der Mieter Zeit, diese zu "heilen"

Diskutiere fristlose Kündigung-wie lange hat der Mieter Zeit, diese zu "heilen" im Kündigung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Immer mal wieder lese ich, dass ein Mieter einmal in zwei Jahren die Chance hat eine fristlose Kündigung zu heilen. Wenn ich aufgrund von...

  1. #1 Easy841, 04.11.2015
    Easy841

    Easy841 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.02.2015
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    49
    Immer mal wieder lese ich, dass ein Mieter einmal in zwei Jahren die Chance hat eine fristlose Kündigung zu heilen.
    Wenn ich aufgrund von Mietrückständen diese Woche die fristlose Kündigung schreibe, eine Räumungsfrist von etwa drei Wochen wähle, wie lange hat der Mieter Zeit, den Rückstand auszugleichen?
    Und muss er das vollständig tun oder reicht es hier, wenn er einen Teil des Rückstandes ausgleicht?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. GSR600

    GSR600
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.10.2011
    Beiträge:
    1.500
    Zustimmungen:
    392
    Ort:
    Stuttgart
    Naja bei uns war das schon, dass der Mieter kurz vor Prozessbeginn gezahlt hat und damit die fristlose Kündigung hinfällig war.
     
    ImmerPositiv gefällt das.
  4. #3 Easy841, 04.11.2015
    Easy841

    Easy841 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.02.2015
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    49
    *seufz*
    So was in der Art habe ich befürchtet.
    Vermieter sein ist echt kein Hobby, dass ich mir freiwillig ausgesucht hätte!

    Muss der Mieter denn in so einem Fall wenigstens die bis dahin entstandenen kosten tragen?

    Dann kann ich in meinem Fall nur hoffen, dass die noch nicht zu viel Erfahrung in solchen Sachen haben und wenigstens ein wenig Respekt vor einem solchen Schreiben... reines Glücksspiel quasi :D
     
    Nanne gefällt das.
  5. #4 ImmerPositiv, 04.11.2015
    ImmerPositiv

    ImmerPositiv Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2015
    Beiträge:
    1.062
    Zustimmungen:
    320
    Kann ich Dir auch nur wünschen dass die Mieter ihre Köfferchen, Hab und Gut packen und gehen.

    Gibt es auch ! Also nicht die Hoffnung aufgegeben.


    LG
     
  6. #5 Easy841, 04.11.2015
    Easy841

    Easy841 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.02.2015
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    49
    Bisher ist meine Hoffnung noch, dass sie zahlen
    Das sie nicht gehen wollen haben siebereits kund getan.

    Und grundsätzlich hab ich selbst auch nix dagegen, da momentan, nach langer Zeit, ein ganz gutes Verhältnis im Hause unter den Mietern an sich herrscht, was in meinen Augen sehr, sehr viel wert ist!

    Da nur guter Glaube aber auch nicht weiter hilft will ich halt parallel alle Schritte so weit einleiten, dass ich wenns doch schief geht nicht so viel Zeit verloren habe.
     
  7. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.809
    Zustimmungen:
    1.349
    Ein Blick ins Gesetz erleichtert die Rechtsfindung. Die fragliche Regelung findet sich in § 569 Abs. 3 Nr. 2 BGB. Der Mieter kann die Kündigung bis zwei Monate nach Eintritt der Rechtshängigkeit heilen. Rechtshängigkeit ist in diesem Fall die Zustellung der Klageschrift. Die von dir genannten Umstände sind also nicht so wichtig - es geht eher darum, wann geklagt wird und wie lange die Zustellung der Klageschrift dauert.


    Vollständig. Alternativ kann sich auch eine "öffentliche Stelle" verpflichten, die Schulden zu übernehmen - das heilt auch.


    Weitere Besonderheit, die vielleicht von Interesse ist: Heilbar ist nur die außerordentlich fristlose Kündigung nach § 543 BGB. Die äußerst ratsame hilfsweise ordentliche Kündigung nach § 573 BGB ist nicht heilbar. Dafür sind die zulässigen Gründe dieser Kündigung nicht so scharf definiert.
     
  8. #7 anitari, 05.11.2015
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    1.478
    Zustimmungen:
    491
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Das hast Du falsch gelesen bzw. falsch verstanden. Eine 2. außerordentliche Kündigung wegen Mietrückstand binnen 2 Jahren kann der Mieter nicht mehr durch Zahlung des kompletten Rückstandes heilen.

    Du hast hoffentlich gleichzeitig (hilfsweise) ordentlich wegen unregelmäßigen Mietzahlungen gekündigt und, wenn nicht schon im Mietvertrag, einer stillschweigenden Verlängerung des Mietverhältnisses widersprochen?

    Wie wahr, wie wahr :zwinkernd002:
     
  9. #8 Easy841, 08.11.2015
    Easy841

    Easy841 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.02.2015
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    49
    Nein, das habe ich in diesem Falle nicht. Aber auch wenn es wirr klingt absichtlich nicht. Bisher hatte ich mit diesen Mietern keinen Ärger, aber jetzt kommen langsam sehr viele und seltsamer werdende Ausreden, warum das Geld nicht kommt. Ich will Ihnen bewusst die Chance geben, den Rückstand auszugleichen. Wenn das nicht passiert kann ich ja beim nächsten Zahlungsverzug die ordentliche Kündigung immernoch nachschieben.
    Vielen Dank für eure Antworten!
     
  10. Rob123

    Rob123 Gast

    Hi,

    grundsätzlich finde ich deine Vorgehensweise hier sehr gut, nur solltest du meiner Meinung nach jetzt mal Tacheles mit dem Mieter reden! In der Regel kann man für fast jedes Problem eine Lösung finden, nur setzt dies erstmal auch Ehrlichkeit voraus und nicht irgendwelche Lügengeschichten.

    Ansonsten, für die ordentliche Kündigung wirst du meiner Meinung schon noch etwas warten müssen, wenn du bislang die Verspätung nicht abgemahnt hast bzw. dies bislang noch nicht so oft vorgekommen ist.
     
    anitari gefällt das.
  11. #10 Easy841, 10.11.2015
    Easy841

    Easy841 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.02.2015
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    49
    Ich will ja auch wie gesagt gar nicht ordentlich kündigen- vorerst und vorausgesetzt, das Problem ist mit dieser Sache erledigt.
    Die erste Abmahnung haben sie allerdings schon letzten Monat direkt gekriegt.

    Aber nach Einwurf der Kündigung klingelte auch gleich mein Telefon und es ist alles geregelt.
    Problematisch ist an der Stelle in der Kommunikation, dass die grundsätzliche Auffassung zur Zahlungsmoral unterschiedlich ist.
    Während ich selbst meine Rechnungen als erstes bezahle und mit Schulden jedweder Art wirklich nicht gut umgehen kann (und auch außer Hauskrediten keine habe und hatte) sehen das andere Menschen etwas lockerer.
    Da scheint es dann eher so zu sein, dass sie sich denken, solange die Gesetze so gestrickt sind, dass mir nichts passieren kann kann man sich halt schon mal am Rande dessen bewegen und ich bezahle erstmal, was sein muss. Wobei das, was sein muss halt auch jeder für sich anders definiert.

    Erfahrungsgemäß ist auf einer so unterschiedlichen Sichtweise ein ruhiges Gespräch schwierig und ich bin als Vermieter noch nicht geübt genug, Ruhe zu bewahren, wenn mir jemand sinngemäß sagt: Da war leider nicht mehr genug übrig, um Miete zu bezahlen- mach ich wann anders.
    Jetzt mach ich erstmal das, was ich immer tue- wenn auch nicht immer mit Erfolg: Hoffen, dass alles gut wird...
     
  12. #11 Aktionär, 11.11.2015
    Aktionär

    Aktionär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.06.2013
    Beiträge:
    1.220
    Zustimmungen:
    107
    Ort:
    NRW
    Es hat sich halt herum gesprochen, dass die Leasingfirma schneller und einfacher das Auto abholen kann, als der VM den M aus der Wohnung setzen darf. Auto lässt sich auch durch Flatscreen-TV, iphone oder sky-Abo ersetzen.
     
  13. #12 Easy841, 18.11.2015
    Easy841

    Easy841 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.02.2015
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    49
    Kommt glatt auch mal vor: Es ist tatsächlich derweil alles bezahlt
    :156:
     
Thema: fristlose Kündigung-wie lange hat der Mieter Zeit, diese zu "heilen"
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fristlose kündigung wie lange heilen

Die Seite wird geladen...

fristlose Kündigung-wie lange hat der Mieter Zeit, diese zu "heilen" - Ähnliche Themen

  1. Tod eines Mieters

    Tod eines Mieters: Wer trägt die Kosten einer Wohnungsräumung und eventuellen Einbauküchenausbaues beim Tod eines Mieters, wenn die Erben das Erbe ausschlagen?...
  2. Rechnungen "vor unserer Zeit"

    Rechnungen "vor unserer Zeit": Wir haben im Juli 2016 zwei Eigentumswohungen gekauft. Nun sind zwei unbeglichene Rechnungen, eine vom 03.12.2105 und eine für 2013/2014...
  3. Trepenhausreinigung durch einen Mieter

    Trepenhausreinigung durch einen Mieter: Hallo liebe Vermieter, mal eine Frage zum Thema Treppenhausreinigung: Kann ich die Treppenhausreinigung von einem Mieter machen lassen und ihm...
  4. Angst vor nichtzahlenden Mietern

    Angst vor nichtzahlenden Mietern: Liebe Community, ich hätte es nicht für möglich gehalten, aber durch Glück habe ich Eigentum erworben, das vermietet werden könnte. Es geht um 3...
  5. Kündigung nach § 573a kündigen

    Kündigung nach § 573a kündigen: Hallo zusammen, Ich bin mir etwas unsicher ob ich nach § 573a kündigen kann. Es handelt sich um ein Haus welches der Vermieter selbst bewohnt....