Fruchnießer terrorisiert Mitbewohner.

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von KultGrazer, 21.06.2008.

  1. #1 KultGrazer, 21.06.2008
    KultGrazer

    KultGrazer Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.06.2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute...

    Hab mich jetzt angemeldet um euch ein wenig an meinen Sorgen teilhaben zu lassen, also...

    Ich hab vor ca. 2 Jahren ein Haus erstanden mit 2 Parteien und einer große, wobei eben diese einen Frutchnießer zu steht. Anfangs ein offenbar sehr netter Mann, doch ständige briefe und beschwerden über die anderen Mieter machten ihn immer unsympatischer, vorallem weil er sich über den wasserverbruach und die art, wie manche ihren ofen heizen aufregt. also ständig wegen absoluter nichtigkeiten nervt.

    Mit 2 neuen jungen Mietern (Studentinnen) eskaliert die Situation jetzt fast wöchentlich. Beschwerden über zufallende türen, Gerüche etc. Hinzu werden die Partein regelmäßig, also täglich als g'sindel und nichtsnutziges Pack dgl. beschipft und bedroht. Selbst geschrieben rechnungen ausgestellt und ständig mit anwälten und gericht bedroht... zwar kam bis heute weder ein brief vom gericht noch von nem anwalt. auch berichten nachbarn das der fruchnießer schlecht und vorallem bösartige geschichten über uns verbreitet.

    Also psycho terror pur in einer tour.

    die mieter sind ständig am flüchte da sie mit der ständigen angst leben, wieder im stiegenhaus abgepasst und bedroht zu werden.

    was kann man gegen so störenfriede tun? er ist wie gesagt fruchnießer? Österreichisches Recht.

    MfG
    Kulti
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 lostcontrol, 21.06.2008
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    831
    ohne jegliche ahnung von österreichischem recht zu haben bin ich schlicht neugierig:
    was bitte ist ein "fruchnießer"?

    ach ja, bezüglich wasserverbrauch und heizung:
    gibt's da für jede partei zähler? oder wie wird das umgelegt?
    als "nichtigkeit" würde ich diese frage in keinem fall bezeichnen - wenn's da keine zähler gibt und gar 50:50 umgelegt wird, hat der mensch SEHR GROSSE finanzielle nachteile, wenn die zweite partei mehr verbraucht als er (wovon man zumindest beim wasserverbrauch doch stark ausgehen muss, da es sich um mehr personen handelt - zumal meiner erfahrung nach weibliche single-menschen den höchsten wasserverbrauch von allen haben, zumal im studentenalter...) - das meckern wäre also mehr als berechtigt.

    **********
    edit nach googeln:
    muss wohl "fruchtnießer" heissen und entspricht dem, was in deutschland "niesbrauch" heisst. der gute mann würde demnach nicht nur die einkünfte aus der vermietung erhalten sondern auch die kosten für die instandhaltung des anwesens tragen müssen.
    "Nach der zivilrechtlichen Konzeption sind die mit dem Fruchtgenussrecht verbundenen Aufwendungen (zB Instandhaltungen der Liegenschaft) grundsätzlich vom Fruchtnießer zu tragen (Netto-Fruchtgenuss). Steuerlich erfolgt in diesem Fall die Zurechnung der laufenden Einkünfte (zB Mieteinkünfte) grundsätzlich an den Fruchtgenussberechtigten."
    (quelle: http://www.wt-haslberger.at/content...ling_2006/der_fruchtgenuss/steuerberater.html)

    ist das so?
    falls ja: dann wüsste ich ehrlich gesagt nicht so wirklich, warum man mit dem menschen streit anfangen sollte...
    (aber genausowenig warum man soetwas kauft, da man ja selbst weder vor- noch nachteile aus der sache hat, nicht mal wenn man selbst drin wohnt.)
     
  4. #3 KultGrazer, 21.06.2008
    KultGrazer

    KultGrazer Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.06.2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Nein, da verstehst du was falsch, er ist fruchtnießer von seiner wohnung, diese könnte er vermieten und dann die mieteinnahmen kassieren. der rest vom haus gehört mir und für den bin ich auch ganz alleiene zuständig. die betriebksotenabbrechung über das ganze haus mache ich. also wenn dieser herr mal verstierbt (=60 also kann noch lange dauern ;-) dann könnte ich auch seine wohnung, welche ja bereits mein eigentum ist, vermieten.
    wasserzähler gibt es nur einen. auch wenn mehrkosten für andere parteien entstehen, nachweisen kann mans nicht und somit muss jeder in den sauren apfel beissen.

    prinziell gings aber und den terror den dieser mann auf die mieter ausübt, eben anfangs auch auf mich aber das kostet mich mittlerweile nur ein lächeln, da ich nichtmal dor wohne. Mir tun die mieter leid denn wirklich helfen kann ich ihnen nicht. eben maximal eine andere wohnung anbieten, aber das ist nicht die lösung des problems....
     
  5. #4 F-14 Tomcat, 21.06.2008
    F-14 Tomcat

    F-14 Tomcat Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.08.2007
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    2
    wie wärs wenn du ihn eine Einfamilienhaus stellst oder ihn ausbezahlst

    ansonsten könnt hier vielleicht eine klage erfolgreich sein da er die Mieter transaliert


    allerdings kenne ich mich nur mit österreichischen organmandate aus :D
     
  6. #5 lostcontrol, 23.06.2008
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    831
    wie werden denn die kosten verteilt?
    nach personenzahl oder nach parteien? letzteres wäre natürlich für den "fruchtniesser" äusserst ungerecht und er meckert dann zurecht.
     
  7. #6 gr.9846, 23.06.2008
    gr.9846

    gr.9846 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.01.2008
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    fruchtnießer = Nießbraucher

    Nachtrag: habe den ersten Beitrag von lostcontrol mit der Erklärung nicht genau gelesen ...
     
Thema: Fruchnießer terrorisiert Mitbewohner.
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mieter terrorisieren

    ,
  2. mieter terrorisiert andere mieter

    ,
  3. mitbewohner terrorisiert

    ,
  4. vermieter terrorisiert,
  5. mitbewohner tyrannisiert,
  6. mitbewohner terrorisieren,
  7. mieter terrorisiert vermieter,
  8. Fruchniesser,
  9. mitbewohner terrorisiert mich,
  10. mein mitbewohner terrorisiert das ganze haus was kann ich tun,
  11. Vermieter terrorisiert Mieter was tuen,
  12. was kann man tun wenn ein mitbewohner die anderen tyrannisiert,
  13. Mitbewohner terrorisiert Haus,
  14. mieter terrorisieren andere mieter,
  15. terrorisierung von mitbewohnern,
  16. wohnungseigentümerin terrorisiert mieter,
  17. mieter terrorisiert andere hilfe ,
  18. mieter nervt mit briefen,
  19. terrorisiert ihre mitbewohnerin,
  20. mieter nervt mit ständigen beschwerden,
  21. wenn ein mieter einen anderen terrorisiert,
  22. nießbraucher bösartig,
  23. beschwerdebrief mitbewohner,
  24. mieterin terrorisiert,
  25. vermieter fruchtgenussberechtigter
Die Seite wird geladen...

Fruchnießer terrorisiert Mitbewohner. - Ähnliche Themen

  1. WG Mitbewohner

    WG Mitbewohner: Hallo und guten Abend an alle! Ich schreibe hier rein, weil ich etwas verzweifelt bin über meine aktuelle Situation. Wir wohnen zu 4. in einer WG...
  2. Kündigung Mitbewohner WG (unreg. Zahlungen)

    Kündigung Mitbewohner WG (unreg. Zahlungen): Hallo, ich habe nach langer recherche im Netz nicht genau das gefunden, was auf mich zutrifft, darum schreibe ich es hier. Zu den Fakten: - Ich...
  3. Hausverbot des Mitbewohners nach Kündigung

    Hausverbot des Mitbewohners nach Kündigung: Hallo Leute, ganz kurz, da hier nicht genau die passende Antwort finde: Meiner Mieterin habe ich fristlos gekündigt, erfolglos, daher...
  4. Muss weiterer Mitbewohner geduldet werden?

    Muss weiterer Mitbewohner geduldet werden?: Ich habe vor 3 Monaten eine 70 qm Wohnung an einen netten jungen Mann vermietet. Dieser möchte jetzt, so seine Anfrage, auf unbestimmte Zeit einen...
  5. Bestandsmieter will Mitbewohner in Vertrag eintragen - Nachteil für Vermieter?

    Bestandsmieter will Mitbewohner in Vertrag eintragen - Nachteil für Vermieter?: Servus, eine Frage zum Mietrecht: Ein mit Altvertrag übernommener Wohnungsmieter mit sehr geringer Miete, die jahrelang versäumt wurde...