Fruchtgenuss

Dieses Thema im Forum "Mietvertrag über Gewerberäume" wurde erstellt von Wiencobra, 09.02.2016.

  1. #1 Wiencobra, 09.02.2016
    Wiencobra

    Wiencobra Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2016
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    hallo weis jemand wie das mit fruchtgenuss
    Abläuft Bsp mein Frau arbeitet nur geringfügig verdient 400,-
    Und wir haben im Moment 2 Kinder dritte kommt am Juni so ich bin der Eigentümer des lokal und wir haben vermietet um 500,- 80 BK 20% MwSt sind 696,- gesamt so wie kann ich das besser abwickeln um Einkommensteuer zu sparen ich verdiene im Jahr 45000,- brutto im Jahr ich will das mein Frau das vermietet und das ich von der Sache weg komme das ich keine Einkommensteuer zahle
    Bitte um Eure Hilfe Mit freundlichen Grüßen
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.373
    Zustimmungen:
    1.412
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Ah, wir sind hier nicht im Obst- und Gemüsehandel, sondern es geht um die Früchte aus Pachtverhältnis.
    Nach Nick und MwSt.-Satz wird es sich um österreichisches Steuerrecht, Mietrecht usw. handeln?
    Also wirklich im Detail helfen wird dir da nur ein österreichischer Steuerberater können, wir verzweifeln ja schon genug am dt. Steuerrecht.
    Für den Alltag gilt zwar, dass ich mit dem in Deutschland üblichen Verhalten in Österreich selten Ärger bekomme und umgekehrt, aber im speziellen Recht ist man damit nicht so gut beraten...
     
    GSR600, Syker und ImmerPositiv gefällt das.
Thema:

Fruchtgenuss