Für Mieter nur per Festnetznummer erreichbar sein.

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von gleits, 15.05.2015.

  1. gleits

    gleits Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2012
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    3
    Hallo,

    Ich bin noch frisch im Vermieter-Dasein und habe eher jüngere Leute als Mieter. Sie kommen ihren vertraglichen Verpflichtungen nach, doch hin und wieder trauen sich ein oder zwei, mir per SMS irgendwelche Fragen zu stellen. Es kommt nicht jeden Tag oder jede Woche vor aber trotzdem ist das irgendwie lästig.

    Anfangs war ess Whatsapp, aber da kann man ja ignorieren. SMS ist halt das verbliebene Problem. Ich antworte dann zwar auch per SMS, aber dies führt auch mal zu Missverständnissen. Mein Handyvertrag läuft in wenigen Wochen aus.

    Gibt es die Möglichkeit, als jemand ohne Festnetzanschluss eine Festnetznummer zu beantragen? Damit wären die Mieter "gezwungen", mich anzurufen und würden sich das zwei oder mehrere Male überlegen, ob sie mich wegen irgendeiner Fliegenk... kontaktieren, z.B. Klodeckel. Bevor Klischeegedöns (ach die bösen Vermieter usw.) hochkommt: das Haus ist komplett neu renoviert und instandgesetzt.

    Mit der Festnetznummer könnten sie keine SMS mehr schicken, Whatsapp sowieso nicht. Und, wenn sie mich unter der Festnetznummer anrufen, sehe ich das. Wenn ich kann, rufe ich sie mit unterdrückter Rufnummer zurück. Damit wäre das "Problem" ein für allemal beseitigt.

    Wäre für Tipps sehr dankbar!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Jobo45

    Jobo45 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.02.2010
    Beiträge:
    1.295
    Zustimmungen:
    90
    Übrigend´s das geht auch aufs Festnetz.
     
  4. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    28857 Syke
    Hallo gleits,

    Guck mal z.B. bei 1&1 nach UMS (unifield Massage Service - oder so ähnlich).
    Das dürfte sowas sein was du suchst.

    VG Syker
     
  5. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.320
    Zustimmungen:
    731
    Hallo, Gleits

    In meinen Mietverträgen steht: ..es werden keine mündlichen Vereinbarungen getroffen, Mängelanzeigen nur schriftlich. Ich hatte zuvor
    das gleiche Problem, so im Vorbeigehen hieß es gelegentlich -"ach, und was ich noch sagen wollte, ......

    Mein Handy-Nr. ist den Mietern nicht bekannt, nur Festnetz, auch hier keine Abmachungen,etc. Ich wohne im Haus und jeder Mieter meint, ich
    bin auch der Hausmeister. Nun schreiben M. ja nicht allzu gern und das ist der Vorteil.
     
  6. #5 alibaba, 15.05.2015
    alibaba

    alibaba Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.12.2014
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    Berlin
    am Besten :D

    SeelSorgerFestNetz mit MieterAnrufbeantworter ,wie folgt :D

    Bitte hinterlassen sie eine Nachricht wie folgt :

    " sagen sie oder drücken sie die 01 ,wenn sie ihre Miete erhöht haben wollen "

    " sagen sie oder drücken sie die 02 , wenn sie wegen stolken fristlos gekündigt werden wollen "

    " sagen sie oder drücken sie die 03 , wenn sie unbehelligt wohnen bleiben möchten und keine Mietserhöhungen wünschen sowie kleine Reperaturen selbst und sofort zahlen "

    Gruss
    alibaba :D
     
  7. #6 Pharao, 15.05.2015
    Zuletzt bearbeitet: 15.05.2015
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.848
    Zustimmungen:
    499
    Hi,

    es gibt m.E. zwei Möglichkeiten: einen wirklichen Festnetzanschluss sich zu besorgen oder du löst das über "Voice over IP", also telefonieren über`s Internet. Letzteres ist i.d.R. ein paar Eurönchen günstiger, hat aber auch Nachteile (gerade wenn die Internetverbindung nicht so "toll" ist).

    Grundsätzlich verstehe ich dein Problem aber nicht ganz. Wenn dich das so nervt das deine Mieter dich über SMS oder Whatsapp belästigen, dann sag das denen doch einfach, das sie sich bitte zukünftig einfach anders bei dir melden sollen, sei es durch Anrufen, eMail schreiben oder altmodisch per Post.

    Glaube ich nicht, die Mieter werden es m.E. genauso probieren wie vorher auch. Wenn du willst das sie dich nicht wegen jeder Nichtigkeit nerven, dann wirst du denen das einfach mal sagen müssen!

    Ich halte es nicht für Sinnvoll den Mieter nur eine Festnetznummer zu geben, denn im Notfall ..... . Mal ganz abgesehen davon, so wie du die Rufnummer unterdrücken kannst, kann das der Mieter auch. Den Sinn dahinter versteh ich aber sowie so nicht, warum du deine Rufnummer unterdrücken willst, wenn du zurückrufst.
     
  8. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.706
    Zustimmungen:
    1.247
    Wenn du diesen Satz bitte unvoreingenommen noch einmal in Ruhe durchlesen würdest ... Merkst du was?


    Kann man einfach ignorieren, wenn es so schlimm ist. Aber Vorsicht: Wirksame Mängelanzeigen können auch per SMS erfolgen.


    Wenn das dein Mobilfunkanbieter mitmacht - sicher.


    Nein, wären sie nicht. Das ist übrigens richtig lästig.


    Kleiner Schönheitsfehler: Die Mieter könnten auch mit unterdrückter Nummer anrufen.


    Pharao hat schon einen guten Hinweis gegeben, hier noch etwas konkreter: Du suchst so etwas wie sipgate team, d.h. eine Telefonanlage. Wenn man sich so etwas nicht in den Keller stellen will, wird es eben ein Cloud-Dienst. Dazu am besten noch einen kleinen Rufnummernblock und schon hast du deine interne Organisation von den nach außen sichtbaren Rufnummern versteckt.
     
  9. #8 Pharao, 15.05.2015
    Zuletzt bearbeitet: 15.05.2015
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.848
    Zustimmungen:
    499
    Hi,

    meine Erfahrung dazu ist, wenn Mieter regelmässig wegen jeder Nichtigkeit einen nerven (egal ob per Mail, SMS, oder Telefon), ignorieren löst das eigentliche Problem nicht. Wichtiger ist m.E. erstmal, das man dem Mieter das mitteilt, das einen das ziemlich nervt und nur wenn`s dann nicht besser wird, würde ich ggf. mit ignorieren anfangen.

    Grundsätzlich bin ich aber der Meinung, wenn ein Mieter eine Frage hat oder sonst mir was mitteilen will, dann beantworte ich ihm das auch bzw. dann kann er das gerne tun. Lästig wird das ganze ja wirklich erst, wenn der Mieter andauernd wegen wirklichen Nichtigkeiten ankommt.
     
  10. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.372
    Zustimmungen:
    1.410
    Ort:
    Mark Brandenburg
    das habe ich bei den Altmietern die noch meine Mobilnummer haben auch schon durchgezogen, kann etwas nervig sein, vor allem, weil Mieter es nicht verstehen wollen.
    genau das machen sie, da hilft nur scheinbares ignorieren, bzw. bitte um Umleitung auf die andere Leitung, du kannst z.B. ihre Mängelmeldung so leider nicht entgegennehmen. (Das man die je nach Einzelfall trotzdem schon angeht braucht man dem Mieter ja nicht sagen.)
    Das hat aber schon etwas von Schallplatte mit Sprung, die älteren werden sich erinnern. OK, nach gut 2 Jahren haben es alle durch, dass außer wenn es brennt, Wasser aus der Wand kommt oder ähnlicher Katastrophen es immer schneller geht, wenn sie die "richtige" Festnetznummer wählen.
    leitet die Festnetznummer auf ein dafür bestimmtes Havarietelefon um, sei es das meinige, das eines damit betrauten Verwalters oder der Havariedienst meiner Handwerkertruppe. Der Mieter wird also immer jemanden erreichen bei dem er seine Sorgen los wird. Von daher habe ich da gar keine Sorge, das der Mieter da nur eine Festnetznummer bekommt.
     
  11. #10 Glaskügelchen, 15.05.2015
    Glaskügelchen

    Glaskügelchen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2014
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    1
    Wie will man da im Zweifelsfall den Zugang beweisen? Man ist zwar verpflichtet regelmässig seinen Briefkasten zu leeren, bzw. trägt die Folgen, wenn man es nicht tut, aber niemand ist verpflichtet regelmässig seinen SMS-Eingang zu prüfen, bzw. sein Telefon überhaupt zu benutzen. Ausserdem kann es durchaus mal passieren, dass SMS verloren gehen, oder versehentlich ungelesen gelöscht werden.
     
  12. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.848
    Zustimmungen:
    499
    Hi,

    i.d.R. sind aber nicht die Altmieter das Problem, sondern eher neue Mieter die gerade erst einziehen bzw. eingezogen sind. Bei Altmietern hat man eher das Problem, das wenn die was die letzten 50 Jahre so gemacht haben, dann tun sich manche schwer mit Veränderungen jeglicher Art.

    Und das mit dem "verstehen" ist so eine Sache, viele Mieter denken nicht daran, das ein Vermieter ggf. eben auch einer Arbeit nachgeht oder es auch noch andere Mieter gibt um die er sich kümmern muss oder das auch ein Vermieter mal Feierabend haben will, usw. Wenn man denen das vernünftig aber erklärt, verstehen die meisten Mieter das auch. Ich behaupte hier einfach mal, die meisten Mieter die einen wegen Nichtigkeiten andauernd nerven, machen das nicht mit Absicht und hören auch damit auf, wenn man denen das vernünftig sagt.

    Ignorieren hilft i.d.R. nicht, das Problem muss man m.E. vorher schon mal ansprechen.

    Ist mir zu umständlich, zudem verursacht das ggf. auch Extrakosten.

    Also ich weis nicht warum ihr da so ein Problem damit habt, aber meine Mieter können mich immer per Email, per Festnetz mit AB, auf dem Handy erreichen oder ggf. unseren Hausmeister anrufen.
     
  13. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.320
    Zustimmungen:
    731
    Ergänzung zu # 4

    dass Wohnungsmängel vorliegen (OLG München WuM 91, 681) Tipp:Mangel immer schriftlich anzeigen.

    Mein Hinweis für Mieter wegen Mängel: nur schriftlich mit gleichzeitiger Angabe eines Besichtigungstermins, ohne Besichtigung ist eine
    Regulierung des Schadens nicht möglich. Klappt hervorragend.

    Im Notfall gelten andere Regeln. Bei Feuer oder Wasserschaden die Nr.110 anrufen, sofern ich selbst nicht erreichbar wäre. Meine Mieter sind alle soweit gebildet um das zu verstehen.
     
  14. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.372
    Zustimmungen:
    1.410
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Mit den neuen Mietern habe ich nicht das geringste Problem, da klappt das. Ich habe ausschließlich mit übernommenen Altmietern da ein Thema. Da Mittlerweile über 80 hoffe ich da auf baldige entgültige Abhilfe.
    naja, es hat jetzt gut 2 Jahre gebraucht.
    Wenn du es der gleichen Person und deren Ehepartner im Schnitt 1mal die Woche erklärst über 1½ Jahre lang, da muss man von Böswilligkeit oder Demenz ausgehen.
    wie oft den noch. Mündlich: in 3stelliger Anzahl! Schriftlich ebenfalls mehrfach!
    in Höhe von unter 1€/Monat im Jahresschnitt. Kann ich gut mit leben.
    E-Mail ist super, gerne auch mit erklärendem Bild, macht aber leider nur die gehörbehinderte Altmieterin und die Neumieter, geht in der Weiterleitung auch immer gleich weiter an die jeweilige HV. Festnetz, so ca. 24h am Tag geht sogar jemand ran, ggf. über die Weiterleitung , Mobil: halt die Altmieter im Notfall oder die Weiterleitung landet hier, wenn es nicht anders organisiert wurde, weil mein Mobiltelefon dir nichts nützt, wenn ich auf einem anderen Kontinent bin. Ja, Hausmeister, Hausverwaltung, strolchen da auch noch rum, Nummern hängen auch nochmal im Hausflur. Der Mieter kann also immer jemanden erreichen. Aber ich muss und werde nicht immer erreichbar sein.
     
  15. #14 Pharao, 15.05.2015
    Zuletzt bearbeitet: 15.05.2015
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.848
    Zustimmungen:
    499
    @ Duncan,

    mag ja sein, das bei dir alles ganz anders läuft und du auch mit ganz anderen Problemen kämpfen musst. Letztlich geht es aber um dem Fragesteller sein Problem. Und der hat eben nicht geschrieben, das er vor dem ignorieren das schon zich mal probiert hat oder das seine Mieter um die 80 sind, usw.
     
  16. #15 Easy841, 15.05.2015
    Easy841

    Easy841 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.02.2015
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    28
    Ich finde es eigentlich ganz praktisch, das meine Mieter WhatsApp und Sms nutzen- bei Fragen oder nicht dringenden Problemen kann ich dann reagieren, wenn ich mag. Zwingt mich ja niemand, sofort zu reagieren

    In dringenden Fällen rufen sie an. Genau so handhabe ich es umgekehrt- funktioniert bisher prima.
     
  17. gleits

    gleits Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2012
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    3
    Vielen Dank für die Antworten.

    Die Sache bei mir ist folgendermaßen. Aus Prinzip möchte ich eine gesunde Distanz zu den Mietern haben. Es wird gesiezt, es wird gegrüßt, aber wenn gesprochen wird, dann nur um Sache und nicht oder sehr selten über Gott und die Welt.

    Da meine Mieter eher jüngeren Alters sind und ich selbst mit Anfang 30 nicht viel älter besteht die "Gefahr", dass sich das ändert. Aus Prinzip bin ich auch jemand, der Probleme so löst, dass sie gar nicht mehr auftreten können, auch bei Reparaturen im Hause.

    Es kam bei mehreren Mietern vor, dass sie mich anfangs per Whatsapp anschrieben. Whatsapp ist für mich rein privat und für geschäftliche Kontakte ein No-go. Ich habe denen zwar geantwortet aber als SMS oder als Anruf. Per Whatsapp habe ich nie geantwortet, sondern sofort auf igno gesetzt. Kein Mieter hat mich gefragt, warum ich keinen Kontakt per Whatsapp haben möchte. Zum "Glück" wurde ich nie über Facebook angeschrieben oder habe nie eine Freundschaftseinladung von einem Mieter bekommen (igitt).

    Eine Nachricht per SMS zu bekommen ist für mich noch ein Dorn im Auge. Bei einem Mieter musste im Badezimmer etwas gemacht werden. Nach Ende der Arbeiten, die auch zur Verschönerung dienten, schreibt mich der Mieter an von wegen, sein Klodeckel sei beschädigt worden. Ich bin mir fast sicher, deswegen hätte er nicht angerufen oder einen Brief geschrieben. Aber die Hemmschwelle zum SMS schreiben ist nunmal geringer. Hab ihm ein 5Euro-Teil von Poco gegeben und aus war die Sache. Dieser Mieter stellt aber auch, ich muss sagen, ganz blöde Fragen. Er meint, im Keller wäre eine Katze. Ja, kein Wunder, wenn er sein Kellerfenster offen hat. (Meine Antwort war etwas freundlicher.)

    SMS ist leider immer noch zu angenehm von daher will ich nur per Anruf oder Brief erreichbar sein. Mag sein, dass wer keine solchen Sorgen hat. Ich geb's zu, dass es sich bei mir um ein Luxusproblem handelt. Letzten Endes werden alle Mieten pünktlich überwiesen und das Haus ist ruhig und sauber. Es werden keine Abfalltüten im Flur abgestellt usw. Ganz abrupt schaffe ich Anrufe nicht ab sondern teile mit, dass es eine Nummer gibt, mit der immer auf meine Handynummer umgeleitet wird, auch wenn sie sich ändert. Ist doch fein, oder?

    Jedenfalls werde ich mit sipgate, twumber und das 1&1 UMS-System anschauen. Vielen Dank für die Tipps.
     
  18. #17 Newbie15, 16.05.2015
    Newbie15

    Newbie15 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.04.2015
    Beiträge:
    301
    Zustimmungen:
    71
    Sehe ich auch so. Bei mir ist es so, dass ich telefonisch auf dem Festnetz nur sehr schwer zu erreichen bin, genau genommen unter der Woche zu "normalen" Zeiten (d.h. zwi. 8 und 19 Uhr) etwa 30 min - 1 h pro Tag. Das ist auch die Zeit, in der ich andere Menschen anrufen kann und will. Da kann man sich vorstellen, wie aufwändig es ist, wenn man einen Mieter, Vermieter oder Handwerker erreichen will, die einem nur eine Festnetznummer geben. Das dauert regelmäßig mehrere Tage, bis man sich mal trifft. Auf SMS, Email, WhatsApp etc. kann ich reagieren, wann ich Zeit habe, auch wenn das dann vor 8 oder nach 19 Uhr ist. I.d.R. geht das viel schneller, weil man da weder Kollegen mit Telefonaten stört noch um Uhres bei anderen Leuten anrufen muss. Aus dem Grund frage ich schon jeden Handwerker, ob er auch eine Email-Adresse hat, die er regelmäßig abruft und ob er mich nicht bitte per Mail kontaktieren kann. Das ist wesentlich einfacher.
    Ich bin ansonsten regelmäßig schon geneigt, direkt Briefe zu schreiben, weil es einfach nervt, täglich wieder anzurufen und Pech zu haben, dass der andere mal wieder gerade keine Zeit hat.

    Wenn jemand nervige Emails wegen Kleinigkeiten schreibt, dann kann man darauf entweder kurz antworten oder man lässt es bleiben, je nach Situation.
     
Thema: Für Mieter nur per Festnetznummer erreichbar sein.
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. belästigung der vermieter per whatsapp

    ,
  2. muss ich über whatsapp für den mieter erreichbar sein

    ,
  3. vermieter nervt sms mail

    ,
  4. vermieter nervt sms mails,
  5. kann ich einen mieter per e mail kontaktieren,
  6. mieter nerven mit anrufen,
  7. vermieter belästigt per sms
Die Seite wird geladen...

Für Mieter nur per Festnetznummer erreichbar sein. - Ähnliche Themen

  1. Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung

    Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung: Hallo, wir haben schon seit geraumer Zeit mit einem Mieter Probleme wegen unregeläßigen Mietzahlungen, Beleidigung, Sachbeschädigung, Androhung...
  2. An Alle MFH´ler, in denen Heizung per WMZ abgerechnet wird.

    An Alle MFH´ler, in denen Heizung per WMZ abgerechnet wird.: Hallo, bei mir im MFH sind die WMZ´s für die Heizung jeder Wohnung alle zentral im Heizraum. Geht da auf dem Weg zu den Wohnungen viel Energie...
  3. Mieter nervt/droht

    Mieter nervt/droht: Hallo, ich habe ja eine Mieterin die mit ihrem Nachbarn Probleme hat. Der Nachbar ist zum Glück nicht mein Mieter. Besagter Nachbar ließ mir über...
  4. Temporärer Mieter aus dem (EU) Ausland - was beachten?

    Temporärer Mieter aus dem (EU) Ausland - was beachten?: Hallo, ich bin leider und früher als erhofft Eigentümer einer Immobilie geworden. Leider habe ich bisher keinen "seriösen" Mieter für die frei...
  5. Verjährungsfristen für vom Mieter verursachte Schäden?

    Verjährungsfristen für vom Mieter verursachte Schäden?: Angenommen beim Auszug des Mieters werden Schäden in der Wohnung festgestellt und auch im Übergabeprotokoll festgehalten. Wie lang nach dem...