Fussböden-Mieter oder Vermieter?

Dieses Thema im Forum "Modernisierung und Sanierung" wurde erstellt von new-rent, 20.09.2010.

  1. #1 new-rent, 20.09.2010
    new-rent

    new-rent Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.09.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    wir sind auf der Suche nach unserer 1. Mietwohnung, also Neulinge auf dem Gebiet. Jetzt hätten wir eine schöne Wohnung gefunden, groß und eigentlich auch nicht allzu teuer. Ca. 100 qm² für 450€ kalt...Allerdings müssten wir viel an der Wohnung machen. Von Wände tapezieren und streichen sag ich ja gar nichts, das mach ich eh lieber so wies mir gefällt, aber laut Vermieter (welcher die Stadt selbst ist) wurde an der Wohnung seit 30 Jahren nichts mehr gemacht. Heisst es ist ein 30 Jahre alter verranzter Teppichboden drin. Ist ja auch nicht so wirklich hygienisch. Sogar mit dem Bad könnte ich leben, so wies ausschaut funktionstüchtig nur eben nicht besonders hübsch.
    Der Teppichboden liegt in den kompletten 3 Räumen der Wohnung und im Flur und müsste echt unbedingt ausgetauscht werden. Tja und da wir nicht angenommen hatten so viel renovieren zu müssen, kommt uns die Miete da schon ziemlich viel vor wenn wir das selbst erledigen müssten. Hat jemand Erfahrungen wie sich das normalerweise verhält? Ist halt auch die Frage ob sich die Stadt wie ein normaler Vermieter verhält oder nicht? Denn die Höhe der Miete müsste angeblich erst durch den Stadtrat gehen der darüber abstimmt...
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Entweder mietet ihr die Wohnung wie gesehen (mit Teppich) an, oder nicht. Dann gibt es auch die Möglichkeit, dass der Vermieter den Teppich rauswirft und ihr euren einbaut. Das ist alles Vereinbarungssache.

    Warum fragt niemand bei einer EBK, wem die gehört??? (höchstens, wenn die verranzt ist...)

    Beim Teppich ist das gleiche. Wem der Teppich gehört, der entscheidet. Da der Teppich drin liegt, ist er dem Vermieter. Ist der Teppich vom Vormieter, dann würdet ihr den vom Vormieter übernehmen.
     
  4. #3 new-rent, 20.09.2010
    new-rent

    new-rent Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.09.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    EBK ist keine drin...deshalb ist mir das auch relativ egal...mir gehts ja nur drum dass an der wohnung schon seit 30 jahren nichts mehr gemacht wurde und anscheinend auch schon länger keiner mehr drin gewohnt hat

    ich seh halt nicht ein dass ich die wohnung jetzt praktisch voll renovieren soll und die eventuellen nachmieter dann eine schöne "moderne" wohnung haben und den gleichen preis zahlen bzw. keine eigenleistung haben
     
  5. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Ich sags mal so:
    Bei uns in der Gegend müsste jemand, der eine 100m² grosse Wohnung anmieten will, mit einer Miete ab mind. 750€ aufwärts rechnen. Da die Miete schon per Gesetz 15 Monate nicht angehoben werden darf, würde eine Wohnung mit einer Miete in Höhe von 450€ eine monatliche "Ersparnis" von 300€ bedeuten. Was dann eine Gesamtersparnis von 4500€ bedeuten würde. Dafür bekommt man schon einen richtig guten Teppich! So würde ich rechnen. Nehmt einfach den Mietspiegel eurer Stadt und schaut mal wo der für vergleichbare Wohnungen liegt.
    Dass der Stadtrat über die Höhe einer Miete abstimmen muss, kann ich mir eigentlich nicht vorstellen.

    Ich weiss ja nicht, wie lang du darin wohnen willst, aber wenn das ein paar Jahre sind, dann ist die Wohnung da nicht mehr frisch renoviert. Zumindest dann nicht, wenn du mit dem Vermieter aushandelst, dass seinerseits auf eine Endrenovierung eurerseits verzichtet wird und dafür eben die Anfangsrenovierung durchgeführt wird.
     
  6. #5 new-rent, 20.09.2010
    new-rent

    new-rent Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.09.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Die Wohnung ist praktisch in einem Dorf...also von der Miete her gibt es dort wesentlich günstigere wohnungen, die eben leider auch kleiner sind, für uns zu klein, die jedoch komplett modernisiert wären...

    Und dass mit dem Stadtrat ist so, weil die Wohnung ja direkt von der Stadt vermietet wird, vom Rathaus praktisch.
     
  7. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Dass kleinere Wohnungen idR nunmal insgesamt gesehen billiger sind, als grössere ist ja klar. Ihr müsst euch anschauen wie teuer andere Wohnungen um die 100m² sind.
     
  8. #7 lostcontrol, 20.09.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    also wenn du meinst einmal neue böden legen sei dasselbe wie "voll renovieren" dann täuschst du dich gewaltig.
    tapezieren und malern gehört ohnehin zu den schönheitsreparaturen, bis auf wenige ausnahmen ohnehin an die mieter delegiert werden.

    ich würd auch sagen: bei so 'ner günstigen wohnung würd ich wegen dem boden nicht rumzucken. falls ihr allerdings plant laminat zu verlegen müsst ihr das mit dem vermieter absprechen, denn dann müssten ja auch die türen gekürzt werden und ähnliches.
     
  9. #8 armeFrau, 20.09.2010
    armeFrau

    armeFrau Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2009
    Beiträge:
    728
    Zustimmungen:
    0
    Also, ihr habt ja die freie Wahl, die Wohnung zu nehmen, oder eben nicht.
    Wenn die Wohnung voll in Schuß ist und mit allem neu versehen, zahlt ihr bestimmt auch einiges mehr an Kaltmiete! auch...wenns ein Dorf ist.
     
  10. #9 new-rent, 20.09.2010
    new-rent

    new-rent Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.09.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    das problem ist dass es dort ca. 4 wohnungen gibt von denen die hier die einzige annehmbare wäre...

    und es is ja mit absolut nichts neuem versehen wenn 30 jahre lang nichts gemacht...ich bin mir nur eben unsicher bei der wohnung...
     
  11. #10 armeFrau, 20.09.2010
    armeFrau

    armeFrau Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2009
    Beiträge:
    728
    Zustimmungen:
    0
    Ja, dann nimm sie halt nicht. Es ist Deine Entscheidung.
    Suche Dir eine mit einwandfreien Fußböden und zahle z.B. 100€ mehr im Monat dafür..Das sind 1.200€ pro Jahr, wo Du da wohnst.
     
  12. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Vielleicht gibt es ja in einem anderen Dorf in der Nähe noch mehr Wohnungen. Oder muss es unbedingt DAS Dorf sein?
    Du hast im Eingangsbeitrag geschrieben, dass es deine erste Mietwohnung ist. Ich versteh das so, dass du bisher noch bei den Eltern gewohnt hast und es sich um die erste eigene Wohnung handelt. Wenn das der Fall ist, finde ich 100m² schon recht viel, auch wenn du mit Frau/Freundin zusammenziehn willst. Also entweder die Ansprüche an die Wohnungsgrösse, den Preis, oder die Ausstattung ein bisschen runterschrauben.

    Vor 30 Jahren hatten wir das Jahr 1980. Die Elektrik dürfte also auf dem Stand sein, dass man die Geräte anschliessen konnte, die es damals schon gab und das waren nicht viel weniger als heute.
    Wenn neutral gefliesst wurde, dann sollte das auch immer noch ok sein.
    Die Fliesung macht eigentlich immer nur Probleme, wenn zu irgendeinem Zeitpunkt "modern" oder nach Geschmack der Bewohner gefliest wurde. Sowas ist dann nach 30 Jahren keine Fliesung mehr, sondern oft eine geschmackliche Katastrophe.
    Für euch fallen, bis auf den Teppich, nur die Arbeiten an, die meist auf die Mieter abgewälzt werden. Wie schon oben geschrieben: rechne dir das durch und handle den Verzicht auf die Endrenovierung aus. Und wenn du das nicht willst, dann such dir ne andere Wohnung.
     
  13. #12 new-rent, 20.09.2010
    new-rent

    new-rent Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.09.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    es scheint echt eine gegend zu sein in der nicht viel zur vermietung steht...haben schon die umgebung abgeklappert...die größe ist schon in ordnung so weil mein freund viel platz für sein computerzeugs und so braucht und eine 2-zimmer-wohnung echt zu klein wär...

    Im Bad sind braun-beige geblümte Fliesen, halt die typischen "Schlechter Geschmack"-Fliesen...und der Fussboden ist dunkelbraun gefliest...
    Naja wir werden wohl mal verhandeln was die Stadt bereit wäre zu machen bzw. wie es preislich ausschaut...oder eben die lösung mit der endrenovierung.
     
  14. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Autsch! Hier nicht nach 30 Jahren mal zu modernisieren, da kann nur ein Vermieter wie die Stadt draufkommen.

    Es gibt auch 3 Zimmer Wohnungen mit 70 oder 80m².
     
  15. #14 Petra_44, 23.09.2010
    Petra_44

    Petra_44 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.09.2010
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,

    wie sieht das denn aus, wenn ihr wieder mal auszieht? Eventuell könnt ihr ja dann einen Nachmieter suchen, und dem den Boden, die Einbauküche und die Waschmaschine verkaufen. Fragt doch mal die Stadt, ob das geht.

    Für euch würde es bedeuten, dass ihr ein bisschen was für den Boden zurück bekommt, und der Nachmieter freut sich, dass er nicht alles neu kaufen muss.

    Schöne Grüße

    Petra
     
  16. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Verkaufen kann man nur, was einem gehört. Wenn der Mieter den Teppich kauft und rein legt, wird er bei einem passenden Interessenten auch den Teppich verkaufen können. Leider ist dann die Mietersuche entsprechend aufwendiger. Der Vermieter hat sicher nichts dagegen, wenn ein guter Teppich zu einem vernünftigen Preis an den Nachmieter verkauft wird. Wenn der Vermieter aber dadurch mehrarbeit hat, also die Nachmietersuche sich dadurch für IHN schwieriger gestaltet, wird er ihn entfernen lassen.
     
  17. #16 new-rent, 24.09.2010
    new-rent

    new-rent Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.09.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Also ich denke nicht dass da Schwierigkeiten entstehen würden, wenn wir irgendwann wieder ausziehen weil im Vergleich zu dem Teppich der momentan drin ist, ist jeder Boden eine Verbesserung. Ist echt in einem extremen Zustand.

    Natürlich haben wir schon vor eine Zeit lang dort zu wohnen und nicht nach 1-2 Jahren wieder auszuziehen, demnach wäre der Boden dann auch schon wieder etwas älter. Da mache ich mir jetzt aber mal keine Gedanken darüber.

    Wir haben jetzt Bescheid bekommen, dass wir den zum Haus gehörenden Hinterhof mit benutzen dürfen, da der andere Hausbewohner ihn nicht benötigt. Das war für uns eigentlich Grundbedingung bei der Entscheidung für die Wohnung, dass man auch mal rauskann. Jetzt werden wir sie nächste Woche noch mal anschauen und dann mal genauer besprechen, was möglich wäre und auf was sich die Stadt vielleicht einlassen würde. Mal schauen was dabei rauskommt.
     
  18. #17 armeFrau, 24.09.2010
    armeFrau

    armeFrau Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2009
    Beiträge:
    728
    Zustimmungen:
    0
    Na, dann viel Erfolg...halte uns mal auf dem Laufenden.
     
Thema: Fussböden-Mieter oder Vermieter?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Bodenbelag Vermietersache

    ,
  2. bodenbeläge vermietersache

    ,
  3. fußboden mietersache

    ,
  4. bodenbeläge mieter oder vermieter,
  5. teppich vermietersache,
  6. mietvertrag fussboden,
  7. bodenbeläge mietersache,
  8. fußboden mieter oder vermieter,
  9. fußbodenbelag vermietersache,
  10. fussboden vermietersache,
  11. fußboden mieter vermieter,
  12. fussbodenbelag vermietersache,
  13. bodenbelag mieter oder vermieter,
  14. fussboden mieter vermieter,
  15. fussboden mieter oder vermieter,
  16. teppichboden vermietersache,
  17. fussboden vermieter,
  18. vermieter fußbodenbelag,
  19. fußboden ist vermietersache,
  20. fußbodenbelag vermieter,
  21. fußboden mietvertrag,
  22. bodenbelag mietersache,
  23. böden vermietersache,
  24. fussboden mieter,
  25. Bodenbeläge Vermieter
Die Seite wird geladen...

Fussböden-Mieter oder Vermieter? - Ähnliche Themen

  1. Miete ein Monat im Rückstand

    Miete ein Monat im Rückstand: Hallo, mir fehlt jetzt die Miete für den Monat Dezember 16. Ich weiß, dass wenn der Mieter mit zwei Mietszahlungen im Rückstand ist, ich ihm...
  2. Ein Buch über die "Best of" Mieter schreiben? :-)

    Ein Buch über die "Best of" Mieter schreiben? :-): Hallo zusammen, darf ich hier mitmachen? Irgendwie brauche ich grade was um mich auszu... !! Ich war eigentlich der Meinung, ich würde vor diesen...
  3. Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.

    Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.: Also, wie macher weiß, mache ich die Hausmeisterdienste in dem MFH in dem ich zur Miete wohne. In letzter Zeit habe ich einige Beiträge...
  4. Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung

    Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung: Hallo, wir haben schon seit geraumer Zeit mit einem Mieter Probleme wegen unregeläßigen Mietzahlungen, Beleidigung, Sachbeschädigung, Androhung...
  5. Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?

    Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe eine Frage zur Ausgestaltung eines Mietvertrages. Folgende Situation: Der Eigentümer eines ZFHs lebt...