Garage ausräumen...

Diskutiere Garage ausräumen... im Mietvertrag über Stellplätze Forum im Bereich Mieter- und Vermieterforum; Es wird evtl. etwas kompliziert... Also: Das Haus wurde mir von meinen Eltern überschrieben, sie dürfen das aber bis zum Tod normal nutzen (wir...

  1. #1 Motte2000, 24.03.2019
    Motte2000

    Motte2000 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.03.2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Es wird evtl. etwas kompliziert...
    Also: Das Haus wurde mir von meinen Eltern überschrieben, sie dürfen das aber bis zum Tod normal nutzen (wir haben tolles Verhältnis)
    Da gehört auch eine Doppelgarage dazu. Eine ist frei, vom Gartengerät und Fahrrad meines Vaters mal abgesehen.

    Habe eine 1-Zimmer Wohnung im Keller vermietet an einen EHEMALIGEN Freund meines Vaters.
    Da dieser Freund so viel Zeug mitbrachte, hat ihm mein Vater erlaubt (war für ihn selbstverständlich) seine Werkzeugschränke in diese Garage zu stellen. Gratis, denn mein Vater hat ja auch mit der Mietsache nichts zu tun.

    Nun macht mir dieser Mieter große Schwierigkeiten. Alles funzte immer Problemlos(naja dachte ich) , bis ein Anwaltsanschreiben über 6 !! Seiten per Einschreiben zu mir gesendet wurde.

    OK, diese ganze Vorwürfe (Ich muss ne ganz schöne Arschlochvermieterin sein...hm...) arbeite ich nun der Reihe nach ab. Da zu kommen dann auch noch Fragen von mir.

    Aber, mein Vater möchte auf Grund dessen die Sachen meines Mieters aus seine Garage haben. Die haben keinen Vertrag oder so was..
    Mein Vater hat mich gebeten mich zu kümmern (er ist hoch in den 80ern) .

    Wie gehe ich da - in seinem Auftrag, (er unterschreibt dann), am besten vor?

    Für evtl. Antworten schon vorab vielen Dank!
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Garage ausräumen.... Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 RP63VWÜ, 24.03.2019
    RP63VWÜ

    RP63VWÜ Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.11.2018
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    200
    Wenn Dein Mieter doch bereits anwaltlich vertreten ist, solltest Du unbedingt vermeiden, hier etwas selbst zu stricken!
    Suche folglich selber einen Fachanwalt für Mietrecht auf.

    Meiner unmaßgeblichen Meinung nach wurde die Nutzung der Garage lediglich leihweise gewährt, zumindest wenn keinerlei Aufzeichnungen existieren.
    Da ein Vertrag natürlich auch mündlich abgeschlossen werden kann, sind wir zur rechtssicheren Formulierung Deiner Forderung wieder beim (eigenen) Anwalt.
     
  4. #3 ehrenwertes Haus, 24.03.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.313
    Zustimmungen:
    2.576
    Gar nicht.

    Wenn du als Vermieterin deinen Mieter anschreibst, warum soll dann ein Nachbar (was anderes sind dein Vater und dieser Mieter nicht) unterschreiben?

    Schreib den Mieter an in deinem Namen, dass er seine Sachen aus allen nicht von ihm nicht angemieten Bereichen zu entfernen hat.
    Dein Vater kann das auch selbst machen. Räumfrist bis Tag X + Ankündigung danach wird auf Kosten des Nachbarn eine Firma mit der Räumung + Einlagerung beauftragt.
     
  5. #4 immobiliensammler, 24.03.2019
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    4.815
    Zustimmungen:
    2.962
    Ort:
    bei Nürnberg
    Mal ganz ums Eck rum gedacht: Wer steht denn als Vermieter im Mietvertrag, hast Du den schon abgeschlossen oder noch Dein Vater? Wurde dem Mieter offiziell mitgeteilt, dass Du das Haus übernommen hast und somit nunmehr auf Vermieterseite in den Vertrag eingetreten bist?
     
  6. #5 Motte2000, 24.03.2019
    Motte2000

    Motte2000 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.03.2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ich selber wohne nicht in diesem Haus, es wurde mir vor ca. 15 Jahren überschrieben.. Der Mietbeginn war vor 2,5 Jahren.
    Mein Vater hatte halt seinem damaligen Freund erlaubt, die Sachen da in die Garage zu stellen.
    Und möchte die Garage nun selber komplett für sich haben.
     
  7. #6 anitari, 24.03.2019
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    2.371
    Zustimmungen:
    1.036
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Zahlt der Mieter denn für die Garage Miete?
     
  8. #7 Butzlku, 25.03.2019
    Butzlku

    Butzlku Benutzer

    Dabei seit:
    17.06.2017
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    36
    Ort:
    Nürnberger Land
    Nach meiner Laienmeinung hast du eigentlich gar nix damit zu tun. Du bist zwar die Vermieterin, aber dein Vater hat dem Herrn ja erlaubt, die Garage zu nutzen. Zu der Zeit war dein Vater schon nicht mehr der Vermieter. Im Grunde ist es das gleiche, wie wenn du in einem Mietshaus zur Miete wohnst und deinem Nachbarn erlaubst, seine Winterräder in deinen Keller zu stellen. Die Erlaubnis zur Garagennutzung kann dein Vater ja jederzeit zurückziehen. Einen schriftlichen Vertrag werden die beiden ja nicht haben - hat der Nachbar eine Miete dafür an deinen Vater gezahlt? (Oder gar an dich?) Ansonsten gilt da ja quasi ein mündlicher Mietvertrag über eine Garage, und dieser hat doch meines Wissens nur einen Monat Kündigungsfrist.

    Du kannst sicher ein Schreiben für deinen Vater aufsetzen, auf dem er dann unterschreibt. Besser wäre es aber, einen Anwalt für Mietrecht zu beauftragen - was sind denn die anderen Punkte, die dir der Mieter ankreidet? Wenn er schon bei einem Anwalt war, ist es sicher nicht verkehrt, da auch rechtliche Hilfe zu suchen, um mitunter auch mal schnell und vor allem auf Anhieb richtig reagieren zu können. Der Anwalt kann dich dann auch aufklären, was du darfst und was nicht - gleichso, was der Mieter darf und was nicht.
     
  9. #8 Papabär, 25.03.2019
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    7.275
    Zustimmungen:
    1.849
    Ort:
    Berlin
    Teilen die sich das Bußgeld dann? Jeder 250,- € ... obwohl, die Höhe richtet sich natürlich nach der örtlichen Garagenverordnung.

    Drück mich!
     
Thema:

Garage ausräumen...

Die Seite wird geladen...

Garage ausräumen... - Ähnliche Themen

  1. Garagen gekauft - zukünftige UST Pflicht?

    Garagen gekauft - zukünftige UST Pflicht?: Hallo, ich habe drei Garagenstellplätze gekauft. Der Verkäufer war gewerblich, hat deshalb die Verträge mit UST abgeschlossen. Ich bin...
  2. Zuordnung einer Garage zu einem Haus

    Zuordnung einer Garage zu einem Haus: Hallo zusammen, ich habe mal wieder eine exotische Frage in der Hoffnung, dass jmd. von Euch so ein Fall schon mal begegnet ist: Welche...
  3. Garage als Gemeinschaftseigentum mit Sondernutzungsrecht

    Garage als Gemeinschaftseigentum mit Sondernutzungsrecht: Benötige mal Meinungen zum folgendem Sachverhalt: In unserer WEG gibt es Garagen als Gemeinschafsteigentum mit Sondernutzungrecht. Jetzt will der...
  4. Baugrundstück - Garagen - Vermietung

    Baugrundstück - Garagen - Vermietung: Hallo zusammen , Wie würde sich folgender Sachverhalt steuerlich verhalten Man kauft ein Baugrundstück und baut dort Doppelgaragen und...
  5. Darf Garage an Nicht-Bewohner des Hauses vermietet werden?

    Darf Garage an Nicht-Bewohner des Hauses vermietet werden?: Hallo, zu unserem Mehrfamilienhaus gehören 3 Garagen. Um zu diesen zu gelangen muss man jedoch durch den Gemeinschaftsgarten (Rasenfläche) fahren....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden