Garage in Garten stellen der von Mietern mitgenutzt werden kann

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von Ilca Langmein, 01.10.2012.

  1. #1 Ilca Langmein, 01.10.2012
    Ilca Langmein

    Ilca Langmein Gast

    Guten Abend,
    ich bin die Eigentümerin von einem 3-Parteienhaus und bewohne selbst eine Wohnung davon. Die beiden Mieter haben im Mietvertrag ein Mitbenutzungsrecht des Gartens eingeräumt bekommen.
    Eine Partei nutzt den Garten sehr exzessiv (fast den ganzen Garten) und die andere Partei überhaupt nicht.
    Nun möchte ich in meinem Garten vor dem Haus eine weitere Garage für mich errichten. Aufgrund der Größe der Garage gibt es nur einen Standort wo diese stehen kann. Aber diesen Bereich nutzt der eine Mieter mit seinen Beeten und einer Sitzgruppe. Kann ich nun in meinen Garten diese Garage dort errichten oder nicht? Müssen die Mieter das dulden oder kommen dann wieder Klagen oder Kosten auf mich zu. Was darf ich als Eigentümer, der natürlich ebenfalls die Mitnutzung hat, in meinem Garten alles machen und was nicht?

    Ilca
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Pharao, 02.10.2012
    Zuletzt bearbeitet: 02.10.2012
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi Ilca Langmein

    so wie ich das raus lese, haben die Mieter nur ein Mitbenutzungsrecht und nicht einen festen Teil des Gartens der zur Wohnung mitgehört. Somit wäre ich der Meinung, das kein Mieter ein Recht auf eine ganz bestimmte Stelle des Gartens hat oder was die Größe, ect angeht.

    Und da du ja zusätzlich noch schreibst, das die Garage nur an den Standort x hingestellt werden kann, denke ich auch hier, das kein Mieter was dagegen sagen kann.

    Ich würde an deiner Stelle allen Mieter jetzt mal dein Vorhaben schriftlich mitteilen, dann siehst du ja u.a. auch die Reaktionen der Mieter darauf.

    Allerdings bei einer Garage auch nicht vergessen: Nachfragen beim Amt/Stadt/Gemeinde, ob man dazu eine Genehmigung braucht !
     
  4. #3 Christian, 02.10.2012
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ilca,

    aus dem Bauch heraus würde ich sagen, daß der Mieter sehr wohl etwas dagegen sagen kann:
    Nämlich dann, wenn er an einem (angenommen 10m² großen) Garten das Nutzungsrecht mitgemietet hat, er jedoch das Nutzungsrecht nicht vollständig (am kompletten Gegenstand der Vermietung = die zur Mitnutzung zugesicherten 10 m²) in Anspruch nehmen kann.

    Wenn man das mal weiterspinnt, könnte man ja einen Fall konstruieren, in dem ich zunächst einem Mieter das Mitnutzungsrecht am kompletten garten mitvermiete. Nach einem Jahr bebaue ich den Garten z.B. mit einem Haus und lasse dem Mieter das (Mit-)Nutzungsrecht an einem einzigen verbleibendem Quadratmeter. Das kann in meinen Augen nicht legal sein.

    Den zweiten Teil kann ich nur unterstreichen, den ersten nicht:
    Bespreche das Vorhaben mit dem Mieter bei einer Tasse Kaffee, auf die du ihn einlädst. Dann siehst du, wie er tickt. Irgendwelche bedrohlich offiziell wirkende Briefe kannst du dann immer noch anfertigen.

    Gruß,
    Christian
     
  5. #4 Ilca Langmein, 03.10.2012
    Ilca Langmein

    Ilca Langmein Gast

    Hallo Christian,
    die Mieter haben den Garten nicht gemietet, sondern die Wohnung. Weil der Garten nun mal da ist wurde den Mietern halt die Genehmigung erteil, dass die Garten mitnutzen können (also sich reinsetzten und/oder Grillen). Dafür wird kein Geld von den Mietern verlangt. Es wurde auch keine Gartengröße festgelegt und auch nicht was der Garten ist, denn nicht alles ist Garten was auf dem Grundstück ist - sonst wäre eine Grundstücksmitbenutzung festgelegt worden. Auch wenn ich nun als Eigentümerin sage, dass ist ab sofort kein Garten mehr sondern wird meine Garage, dann sollte das doch wohl möglich sein - oder ist man als Vermieter, wenn man den Mieter etwas Gutes einfach so kostenfrei dazugibt, quasi Zwangsenteignet?
    Ich weiß nun, dass der Mieter der diesen Bereich nutzt, diesen nicht aufgeben will.
    Was kann ich dann tun? Was ist, wenn ich trotzdem einfach die Garage errichte? Der Rasenbereich für die Mieter um das Haus ist dadurch immer noch mit 250qm vorhanden.

    Ilca
     
  6. #5 Christian, 03.10.2012
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Ist die Gartennutzung des nicht weiter bezeichneten Gartens (also die Mitnutzung des Gartens, so wie zum Zeitpunkt der Vertragsunterzeichnung war) im Mietvertrag erwähnt?
     
  7. #6 Ilca Langmein, 03.10.2012
    Ilca Langmein

    Ilca Langmein Gast

    Im Mietvertrag steht, dass der Garten mitbenutzt werden kann.
     
  8. #7 Christian, 03.10.2012
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Der Mieter bezahlt u.A. Miete für die Mitnutzung von DEM einen Garten. Nicht irgendeines Gartens. Nicht eines kleineren Gartens.

    Wenn du dem Mieter das so vertraglich zugesichert hast, wirst du dich wohl dran halten müssen.
     
  9. #8 Ilca Lagmein, 03.10.2012
    Ilca Lagmein

    Ilca Lagmein Gast

    Das war nicht meine Willenerklärung. Es sollte einzig und alleine die Wohnung vermietet werden und nur als Zuckerl und weil ich nett bin sollten sie unentgeltlich einen Garten mitbenutzen dürfen (nicht das gesamte Grundstück).
    Es zeigt mir, dass man einem Mieter niemals auch nur ein kleines bisschen entgegekommen darf, ansonsten hat man alles verloren. Es bleibt mit als nur die Möglichkeit die Mieter rauszubekommen und beim neuen Vermieten außer der Wohnung nichts zuzubiligen; keinen Garten, keinen Keller, keine Garage und keinen Gemeinschaftsraum (höchtens mit eigenen jederzeit kündbaren Verträgen). Kein Wunder wenn die Vermieter immer unmenschlicher werden müssen.
    Was wäre eigentlich wenn ich die Garage trotzdem baue, ich darf den Garten ja auch nutzen. Höchstens eine Mietminderung wäre wohl nicht zu befürchten und da noch genug Garten da ist, dürfte die doch bei höchstens 1 bis 2 % liegen?

    Ilca
     
  10. #9 immodream, 03.10.2012
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.207
    Zustimmungen:
    460
    Hallo Ilca,
    ich würde doch erst einmal versuchen, mit den Mietern zu reden und auch zu erklären, warum du eine Garage bauen möchtest.
    Wenn die Mieter gerade an dieser Stelle ihre Beete haben und womöglich auch ihre Sitzgruppe stehen haben, sollte man ihnen bei der " Umsiedlung " behilflich sein.
    Da bei einem Dreifamilienhaus eigentlich 3 Parteien den Garten nutzen könnten, würde ich ihnen aber auch klar und deutlich erklären, das ihnen maximal auch nur ein Drittel zustehen würde.
    Und auf " deinem Drittel " baust du die Garage.
    Nach meiner Lebenserfahrung wird es nicht friedlich Enden und du solltest dich vorher entscheiden , Garage oder eventuell neuer Mieter .
    Es ist leider so, wenn du einem Mieter den kleinen Finger reichst, wird er dir meistens hinterher die ganze Hand abreißen.
    Daher bin ich auch inzwischen vorsichtig, irgendeinem Mieter Privilegien einzuräumen.
    viel Erfolg
    Immodream
     
  11. #10 Christian, 04.10.2012
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Müssen sie das? Warum? Weil du einfach mal so einen Vertrag abgeschlossen hast, ohne vorher das Hirn einzuschalten?

    Warum stehts dann im Vertrag? Warum hast du das dann unterschrieben?
    Das mit den 450 Euro Miete war dann wahrscheinlich auch nicht dein Wille, eigentlich wolltest du ja 900 Euro Miete, oder? ;-)

    Ich könnte mir vorstellen, daß man (z.B. ein Richter) das auch(!) anders sehen könnte:
    Der Mieter hat ein MITbenutzungsrecht am GANZEN Garten (nicht nur an einem Drittel) - er darf nicht ein Drittel des Gartens komplett, sondern den kompletten Garten zu einem Drittel nutzen.

    Okay, das ist schwer in Worte zu fassen, ich versuche es mal mit fiktiven Zahlen:

    Entweder darf der Mieter vom 900m² großen Garten ein Drittel, nämlich 300m³, zu 100% für sich in Anspruch nehmen.
    Oder aber der Mieter darf jeden einzelnen der 900m² zu einem Drittel nutzen.
    Im ersten Fall darf der Mieter sich auf seinem Drittel abschotten, im zweiten Fall muss er damit rechnen, daß sich jederzeit 2 andere Mieter auf den Quadratmeter, auf dem er gerade steht, stellen - und diesen MITbenutzen.

    Dazu brauchst du einen gültigen Kündigingsgrund, den ich im Moment nicht sehe.

    In den allermeisten Fällen, in dem sich jemand was nimmt, was ihm nicht zusteht, endet das nicht friedlich.

    Genau das hätte ich auch vor allem anderen getan - aber ob das bei der Gesinnung des Threaderstellers nicht nur alles noch schlimmer macht?

    Ihr beide würdet auf einen Teil dessen, für das ihr jeden Monat Miete zahlt und was euch zusteht, freiwillig verzichten? Glaupichnich ...
     
  12. #11 immodream, 05.10.2012
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.207
    Zustimmungen:
    460
    Hallo Christian,
    du hast ja recht.
    Wir sehen das leider immer durch die Vermieterbrille.
    Trotzdem sollte man miteinander reden.
    Grüße
    Immodream
     
  13. #12 Ilca Langmein, 18.10.2012
    Ilca Langmein

    Ilca Langmein Gast

    Hallo,
    ich war heute bei einem Fachanwalt für Immobilien- und Mietrecht.
    Der hat mich aufgeklärt, dass ichdie Garage sehr wohl bauen kann und Mieter das zu akzeptieren haben. Wenn der Mieter nur eine Gartenmitbenutzung im Vertrag hat, dann darf der Eigentümer mit dem Garten machen was er will und der Mieter muss das hinnehmen. Der Eigentümer hat das Gestaltungsrecht des Gartens. Und selbst wenn gar nichts mehr vom Garten übrig bleibt, dann kann der Mieter auch nichts mindern oder dagegen machen. Anders wäre es, wenn der Mieter den Garten oder Teil davon gemietet hätte. Mitbenutzung ist keine Anmietung.

    Es ist nicht toll wenn mache ihr Halbwissen als Tatsachen verkaufen und andere dabei sogar noch beleidigen.

    Grüße

    Ilca
     
  14. #13 immodream, 21.10.2012
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.207
    Zustimmungen:
    460
    Hallo,
    wir nehmen das ,was dir der Anwalt gesagt hat, gerne zur Kenntnis und hoffen das er Recht hat.
    Denn wenn Anwälte immer Recht hätten, brauchten wir ja keine Prozeße führen, da ja bereits vor dem Prozeß immer alles eindeutig ist.

    Grüße
    Immodream
     
Thema: Garage in Garten stellen der von Mietern mitgenutzt werden kann
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mitbenutzungsrecht garage

    ,
  2. vermieter will garagen bauen im garten

    ,
  3. mietrecht grundstücksmitbenutzung

    ,
  4. gartenmitbenutzungsrecht eigentümer oder nicht,
  5. recht mitbenutzung garage,
  6. vermietung garage trotz mitbenutzungsrecht anderer mieter,
  7. mitbenutzungsrecht garage des vermieters,
  8. mitbenutzungsrecht auch gestaltungsrecht,
  9. darf man in seinen garten eine garage stellen,
  10. mietvertrag allgemein garten darf vermieter da einfach garage bauen,
  11. vermieter gartennutzung sitzgruppe -ferienwohnung,
  12. mitbenutzung der garage,
  13. was bedeutet mitbenutzungsrecht mieter,
  14. darf mein vermieter einfach eine garage in den garten stellen,
  15. was bedeeutet begriff garten darf mitbenutzt werden,
  16. garten mieten um darauf garage zu bauen,
  17. darf man fertiggarage in garten stellen,
  18. mitgenutzt mietvertrag,
  19. mitbenutzungsrecht schimmel,
  20. zweieinfamilienhaus garten nutzrecht,
  21. größe einer garage im garten,
  22. haben mieter ein gestaltungsrecht im garten,
  23. was bedeutet mitbenutzungsrecht des garten bei vermietung von,
  24. garage mitgenutzt,
  25. was bedeutet gestaltungsrecht garten
Die Seite wird geladen...

Garage in Garten stellen der von Mietern mitgenutzt werden kann - Ähnliche Themen

  1. Miete ein Monat im Rückstand

    Miete ein Monat im Rückstand: Hallo, mir fehlt jetzt die Miete für den Monat Dezember 16. Ich weiß, dass wenn der Mieter mit zwei Mietszahlungen im Rückstand ist, ich ihm...
  2. Ein Buch über die "Best of" Mieter schreiben? :-)

    Ein Buch über die "Best of" Mieter schreiben? :-): Hallo zusammen, darf ich hier mitmachen? Irgendwie brauche ich grade was um mich auszu... !! Ich war eigentlich der Meinung, ich würde vor diesen...
  3. Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.

    Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.: Also, wie macher weiß, mache ich die Hausmeisterdienste in dem MFH in dem ich zur Miete wohne. In letzter Zeit habe ich einige Beiträge...
  4. Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung

    Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung: Hallo, wir haben schon seit geraumer Zeit mit einem Mieter Probleme wegen unregeläßigen Mietzahlungen, Beleidigung, Sachbeschädigung, Androhung...
  5. Mieter nervt/droht

    Mieter nervt/droht: Hallo, ich habe ja eine Mieterin die mit ihrem Nachbarn Probleme hat. Der Nachbar ist zum Glück nicht mein Mieter. Besagter Nachbar ließ mir über...