Gardena Smart

Dieses Thema im Forum "Gartenpflege" wurde erstellt von Pitty, 31.07.2016.

  1. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.264
    Zustimmungen:
    316
    Habe ich jetzt gekauft, um unsere neu gepflanzte Hecke zu wässern. Da der Garten vermietet ist kann ich ja nicht ständig dort hin, um diese zu wässern. Die Mieterin wässert sie mir nicht genug. Deswegen haben wir uns für das Handy entschieden und gehen jetzt mit der Technik.

    Jetzt wird sie hoffentlich immer genug Wasser bekommen.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    200
    Ort:
    NRW
    Pitty, irgendwie kann ich mir das jetzt nicht richtig vorstellen.
    Wenn die Mieterin den Wasserhahn zudreht ist dein Smart-System ausgetrickst oder...:16:

    Also, so etwas würde ich höchstens für den eigenen Garten einsetzen.
     
  4. #3 Pharao, 01.08.2016
    Zuletzt bearbeitet: 01.08.2016
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi,

    wenn du was an eine Person vermietest, dann gibst du für die Mietzeit auch dein Besitzrecht ganz (zB wenn der komplette Garten an eine Person vermietet wird) oder teilweise (wenn`s zB ein Gemeinschaftsgarten ist) damit auf bzw. das hat dann der Mieter. Aus deinem Text gehe ich mal davon aus, das du den Garten komplett an eine Person vermietet hast. D.h. dann aber, du hast m.E. in dem Garten ohne Erlaubnis vom Mieter garnix zu suchen!

    Hier wäre natürlich interessant, was genau du zum Thema Gartenpflege mit dem Mieter vereinbart hast (zB im MV) :? Solltest du garnix mit dem Mieter dazu vereinbart haben, dann hast du hier m.E. auch keine große Handhabe. Solltest du was dazu gültig vereinbart haben und der Mieter hält sich nicht daran, dann sind deine Möglichkeiten m.E. trotzdem erstmal sehr begrenzt. D.h. mehr als abmahnen und ggf. später Schadensersatzansprüche an den Mieter stellen, mehr Rechte hast du m.E. hier nicht!

    Dem Mieter einfach jetzt in seinen angemieteten Garten ein Bewässerungssystem reinsetzen, was letztlich nur du nach gut Dünken steuern wirst, das muss m.E. kein Mieter hinnehmen, gerade wenn der Mieter auch noch das Wasser bezahlen darf. Desweiteren lässt sich das System ja auch vom Mieter sehr leicht demontieren, sodass dies m.E. eh keine wirkliche Lösung darstellen würde, mal ganz unabhängig von der Rechtslage. D.h. wenn der Mieter hier nicht freiwillig mitmacht, dann kannst du dein tolles Bewässerungssystem wieder mitnehmen.



     
  5. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.264
    Zustimmungen:
    316
    Den Garten habe ich ganz normal mitvermietet. Keine Extra Vereinbarung.
    Aber inZukunft sollte ich das wohl machen.

    Der Garten ist auf unserem Firmengelände. Da habe ich jetzt eine Hecke gepflanzt, wo mir schon drei Bäume eingehen. Deswegen habe ich jetzt beschlossen das Dauerberegnen zu lassen. Rauf komme ich schon, um kurz etwas zu überprüfen, das möchte ich aber nicht, weil ich da ja nichts zu suchen habe.

    Vielleicht sollte ich eine extra Vereinbarung schliessen, wo vereinbart wird, das der Wasserhahn immer offen sein sollte.
    Im Winter würde ich die Uhr abbauen, damit sie keinen Frostschaden erleidet.

    Das Wasser kommt aus dem Brunnen, aus unseren Brunnen. Ist also noch unser Strom und nicht der des Mieters. Wäre es anders, hätte ich wohl ein Problem damit. Aber er hat ja keine Kosten.
     
  6. #5 Nero, 11.08.2016
    Zuletzt bearbeitet: 11.08.2016
    Nero

    Nero Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2014
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    135
    Liebe Pitty - ich würde es so nicht machen.

    Alles, was räumlich und technisch in den Verwantwortungsbereich des Mieters belangt (schriftlich mit ihm vereinbahrt ) würde ich auch dabei belassen
    Und wie und womit er seine Interessen bedient - ist doch seine Sache und nicht deine!

    Aber wenn man ein Auge drauf hat, kann man schon mal was zur der seiner "Bewirtschaftung" sagen.

    Ich führe das wirklich nur noch mal kurz aus: Ein Mensch, der nichts hat, will meinen riesigen Obstgarten umgraben ((zwecks Eigenanbau) und verlangt von mir ein Bewässerungssystem für seine Pflanzen.

    Damit sie nicht in Deitermann-Kübeln präsentiert werden, bin ich losgerast und habe ihm sehr schicke Blumenkübel überlassen- um den optischen Supergau zu verhindern.

    Dieser Mensch ist für mich erledigt - das war ja nicht das Einzige - aber ich weiß. ich mecker auf hohem Niveau - was Supergaus anbelangt.

    Deshalb herzliche, liebe Grüße an Allle - die wahrhaft geplagt sind!
     
Thema:

Gardena Smart

Die Seite wird geladen...

Gardena Smart - Ähnliche Themen

  1. Umfrage: Nutzen von Smart Home-Diensten (Uni Stuttgart)

    Umfrage: Nutzen von Smart Home-Diensten (Uni Stuttgart): Hallo liebes Vermieter-Forum, mein Name ist Tobias und ich studiere im Master an der Universität Stuttgart. Wir untersuchen aktuell ein bisher...
  2. Smart Home in Real Life

    Smart Home in Real Life: Sicher ist nicht nur für unseren Datenleitungsaffinen-Forist Sepultura das Thema Samrt Home immer wieder interessant. Hier hat es ein Prof. für...