Gartenpflege bei vermietetem Einfamilienhaus

Diskutiere Gartenpflege bei vermietetem Einfamilienhaus im Gartenpflege Forum im Bereich Betriebs- und Heizkosten; Hallo, ich habe ein Einfamilienhaus vermietet und die Mieter mähen ab und an den Rasen, schneiden keine Büsche und Hecken, kann ich das anmahnen?...

  1. #1 hermine, 15.07.2014
    hermine

    hermine Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    15.07.2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich habe ein Einfamilienhaus vermietet und die Mieter mähen ab und an den Rasen, schneiden keine Büsche und Hecken, kann ich das anmahnen?
    Der Garten wird auch von den Mietern genutzt, d.h. ihre Kinder spielen im Garten.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Aktionär, 15.07.2014
    Aktionär

    Aktionär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.06.2013
    Beiträge:
    1.222
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    NRW
    Hallo Hermine!
    Das kommt ganz darauf an, was dazu im Mietvertrag vereinbart wurde.
     
  4. #3 Raimond, 15.07.2014
    Raimond

    Raimond Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.06.2014
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    In den meisten Mietverträgen (z.B. HuG) ist unter umlagefähigen Nebenkosten
    "Kosten für Gartenarbeiten, soweit sie anfallen"
    aufgeführt.

    -->Gärtner kommen lassen und über die NK abrechnen. Nächstes Jahr werden sie es dann gerne selber machen.

    Rai
     
  5. #4 hermine, 17.07.2014
    hermine

    hermine Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    15.07.2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Für das Einfamilienhaus fallen doch keine Nebenkosten an, zumindest rechnen wir da keine ab. Gibt es da kosten, die wir von den Mietern verlangen könnten?
     
  6. #5 Raimond, 17.07.2014
    Raimond

    Raimond Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.06.2014
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Da gibt es Tonnenweise kosten.:
    - Versicherungen
    - Wasser
    - Müll
    - Strom (Wenn nicht direkt über den Mieter angemeldet)
    - Außenreinigung
    - Gartenarbeiten
    - Heizungswartung
    - Kaminfeger
    - Heizung (Gas, Strom, Öl)

    Gib bei google einfach mal "Umlagefähige Nebenkosten" ein und du wirst staunen.

    Wichtig ist natürlich, dass das im Mietvertrag vereinbart ist.

    Rai

    Edit: Grundsteuer natürlich auch
     
  7. #6 Leipziger82, 17.07.2014
    Leipziger82

    Leipziger82 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.09.2010
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Leipzig
    Da wäre ich aber gern Mieter bei Dir.
    Was steht denn so im Mietvertrag? Wenn Du irgend einen Formularvertrag verwendet hast, ist vielleicht ein Verweis auf § 2 Betriebskostenverordnung gegeben und Du kannst umlegen.
    In dem Paragraphen findest Du gleichzeitig auch alle umlagefähigen Kosten.
     
  8. #7 Tobias F, 17.07.2014
    Tobias F

    Tobias F Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    1.639
    Zustimmungen:
    129
    Wo ist das Problem? Wenn der Mieter evtl.:
    - die Abrechnung z.B. für Gas/Wasser/Strom direkt vom Versorger erhält,
    - der Schornsteinfeger die Rechnung ebenso an den Mieter/Bewohner stellt;
    - usw.
    Einzig die Grundsteuer wäre dann noch zu berechnen.

    Wichtiger wäre jedoch zu klären ob der Mieter überhaupt verpflichtet ist den Rasen der Einfamilienhauses während der Mietzeit in dem Turnus zu mähen den der Vermieter gerne hätte (ebenso Heckenschnitt usw.).
    Gibt der Mietvertrag hierzu nichts her dann geht es den Vermieter momentan ..... ....... an ob gemäht wird oder nicht.
     
  9. #8 Aktionär, 17.07.2014
    Aktionär

    Aktionär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.06.2013
    Beiträge:
    1.222
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    NRW
    Und wie steht es mit: Abwasser, Oberflächenwasser, Müllentsorgung, Straßenreinigung, Gebäudeversicherung ... geht alles direkt an den Eigentümer.
     
  10. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    7.036
    Zustimmungen:
    1.592
    Kann man alles in die Miete einkalkulieren und sich den Ärger mit der Abrechnung so sparen.
     
  11. #10 Aktionär, 17.07.2014
    Aktionär

    Aktionär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.06.2013
    Beiträge:
    1.222
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    NRW
    Kann man sicherlich tun, wäre aber nur klug, wenn eine Anpassungsklausel mit dabei ist. Denn wie schnell sich die Gebührensätze erhöhen wissen wir ja alle.
     
  12. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.555
    Zustimmungen:
    375
    Und was machst Du, wenn Grundstückssteuer oder Wassergebühren erhöht werden?
     
  13. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    7.036
    Zustimmungen:
    1.592
    Erst einmal: gar nichts. Pauschalen werden immer mit Sicherheiten kalkuliert.

    Später kann ich dann entweder die Miete erhöhen oder die Pauschale anpassen - was mir in der gegebenen Situation einfacher erscheint. Außerdem war die (berechtigte) Annahme von Tobias F, dass Verbrauchspositionen (Gas, Wasser, Strom waren genannt) direkt vom Mieter bezahlt werden. Die ganz großen Unbekannten bleiben also aus.
     
  14. #13 hermine, 18.07.2014
    hermine

    hermine Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    15.07.2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0


    das zahlt alles der Mieter, eigentlich wäre lediglich die Grundsteuer, die an mich geht sowie die Gebäudeversicherung. Da müsste ich dann wirklich mal sehen, ob ich da wegen der Nebenkosten was mache.
    ich zahle die vericherung aber lieber selbst, dann weiß ich, dass gezahlt ist. Am Ende poassiert was, keine Versicherung und dann wäre bestimmt bei Mieter auch nichts zu holen.

    Und was die Gartenpflege angeht, also wenn die Sträucher schon die Nachbarn belästigen, dann wird es wohl nicht zu viel verlangt werden, dass zurück geschnitten wird, denke ich mal.

    Aber, da habt ihr recht, wenn es mal zu einer Neuvermietung kommt, werden diese Dinge viel detailierter aufgenommen.
     
  15. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    2.232
    Zustimmungen:
    891
    Hallo!

    Der Sinn der ganzen Nebenkostengeschichte mit den beiden Bereichen Vorauszahlungen und Abrechnung ist doch der, dass du erst mal alles bezahlst, und das dann (nach Ablauf des Abrechnungszeitraumes) mit den Vorauszahlungen verrechnest.

    Wenn man das Ganze korrekt anwendet, kann es nicht passieren, daß du ohne Versicherungsschutz dastehst, weil der Mieter nicht gezahlt hat.

    Gruß,
    Christian
     
  16. #15 hermine, 22.07.2014
    hermine

    hermine Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    15.07.2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Aber, nun muss ich doch nochmals wegen der gartenpflege fragen.
    Ein Nachbar beschwert sich, weil die Äste der Sträucher auf sein Grundstück ragen, er natürlich auch dann die Blätter bei sich hat und dadurch eben auch den Dreck.
    Der Mieter meint, dass wir die Sträucher schneiden sollen, wie ist das rechtlich.
    Kann ich dem Mieter die Nutzung des Gartens untersagen, wenn die nichts machen?

    Und wie ist das mit der Nutzung einer Garage, die auch nicht im Mietvertrag steht, aber ans Haus angrenzt?
     
  17. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    7.036
    Zustimmungen:
    1.592
    Nein. Entweder muss der Mieter die Gartenpflege machen (dann könntest du nach erfolgloser Mahnung z.B. die Kosten der Selbstvornahme verlangen) oder er muss es nicht - dann gibt es auch nichts zu untersagen. Dazu sind die Details des Mietvertrags entscheidend.

    Gleiches Thema: Was steht im Vertrag? Vor allem: Was ist eigentlich genau vermietet? Das ganze Grundstück? Das Haus? Die Wohnung innerhalb des Hauses?
     
Thema: Gartenpflege bei vermietetem Einfamilienhaus
Die Seite wird geladen...

Gartenpflege bei vermietetem Einfamilienhaus - Ähnliche Themen

  1. Vorfälligkeitsentschädigung bei vermieteter Immo absetzbar?

    Vorfälligkeitsentschädigung bei vermieteter Immo absetzbar?: Hallo allerseits, Tante Google ist zum Thema der Absetzbarkeit von Vorfälligkeitsentschädigungen ziemlich uneindeutig bis widersprüchlich. Es...
  2. In 2016 selbst bewohnt, ab 15.05.17 vermietet - Steuer

    In 2016 selbst bewohnt, ab 15.05.17 vermietet - Steuer: Hallo an alle, ich bin neu hier und auch was Vermietung angeht ein völliger Neuling. Im vergangenen Jahr habe ich mir eine Wohnung gekauft...
  3. Verkauf einer vermieteten Wohnung - Fragen

    Verkauf einer vermieteten Wohnung - Fragen: Hallo wir möchten unsere Eigentumswohnung, die seit ungefähr 18 Jahren immer wieder vermietet war verkaufen.Wenn der Käufer nun unseren ehemaligen...
  4. An Kind vermietete ETW selber nutzen und Kind von der Miete befreien

    An Kind vermietete ETW selber nutzen und Kind von der Miete befreien: Hallo, angenommen Herr A hat eine ETW gekauft und diese teilweise finanziert. Bei der Steuer hat er die Kosten angegeben. Die Wohnung für 70 % der...
  5. Einfamilienhaus teilweise vermietet - Heizkosten?

    Einfamilienhaus teilweise vermietet - Heizkosten?: Hallo ich bin recht neu hier, habe in der Suche aber leider noch keinen zugeschnittenen Fall gefunden und hoffe, dass ihr mir weiterhelfen...