Gartenpflege vom Eigentümer

Diskutiere Gartenpflege vom Eigentümer im WEG - Allgemeine Fragen Forum im Bereich Wohnungseigentum; Hallo, wir sind eine ETG mit 7 Einheiten. Jeder Wohnung ist ein Gartenanteil im Sondernutzungsrecht zugeteilt. Alle Eigentümer pflegen ihren...

  1. ivg

    ivg Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2009
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    wir sind eine ETG mit 7 Einheiten. Jeder Wohnung ist ein Gartenanteil im Sondernutzungsrecht zugeteilt. Alle Eigentümer pflegen ihren Gartenanteil selbst.
    Ein Eigentümer hat seit seinem Einzug vor 1 1/2 Jahren noch nichts in seinem Garten getan. Wirklich garnichts. Das Unkraut steht mittlerweile über einen Meter hoch und dementsprechend werden auch die anliegenden Gärten damit übersäht. Die anderen Eigentümer haben die Verwaltung gebeten den Eigentümer anzuschreiben, aber dieser reagiert darauf überhaupt nicht.
    Er sagt es ist seine Sache ob und wann er überhaupt etwas macht.
    nun meine Frage:
    Gibt es eine rechtliche Grundlage ihn zumindest dazu zu bringen diesen Dschungel zu entfernen? Was er mit seinem Garten macht ist ja seine Sache aber dieses Unkraut sieht nicht nur unschön aus sondern verärgert auch die Eigentümer die ihren Garten pflegen. Falls es eine rechtliche Grundlage gibt, wo finde ich diese? Und was kann man machen wenn er diese dann auch ignoriert?

    Danke an alle die uns helfen können....
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.770
    Zustimmungen:
    77
    Als Rechtsgrundlage kommt § 14 Nr. 1 WEG in Betracht.
    Es wäre also zu prüfen, ob durch die Art und Weise des Gebrauchs den anderen Wohnungseigentümern "über das bei einem geordneten Zusammenleben unvermeidliche Maß hinaus ein Nachteil erwächst".
     
  4. ivg

    ivg Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2009
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Danke,

    das hilft uns schon mal weiter, aber was machen wir wenn er wieder nicht reagiert? darf die Verwaltung ein Gartenunternehmen mit der Instandhaltung zu seinen Kosten beauftragen oder wie verfährt man dann?

    gruß
     
  5. #4 pragmatiker, 09.09.2009
    pragmatiker

    pragmatiker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.07.2007
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    0
    hatten den gleichen fall. eigentümer wurde unter fristsetzung abgemahnt, den urwald bis zum... zu beheben, andernfalls werde die WEG ein gartenbaunternehmen damit beautragen und die kosten im regress vom eigentümer zurückfordern.
     
  6. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.770
    Zustimmungen:
    77
    Verweigert ein Eigentümer die Vornahme der erforderlichen Arbeiten, wird er mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit auch die Kostenerstattung verweigern. Das Verfahren hat also - ohne irgendeine Aussage zu Erfolgsaussichten treffen zu wollen - einen Schönheitsfehler: die Gemeinschaft hat die Kosten für die Gartenpflege vorzustrecken und wird diese dann möglicherweise einklagen müssen.

    Bei dieser Ausgangslage scheint mir eine Klage auf Vornahme der Gartenpflege eine erwägenswerte Alternative.

    In beiden Verfahren wird über den Anspruch der Gemeinschaft zu streiten sein. Im Erfolgsfall war es für die Gemeinschaft am Ende egal. Sollte die Gemeinschaft aber - aus welchen Gründen auch immer - unterliegen, hätte man bei einer Klage auf Vornahme nicht auch noch zusätzlich den Gärtner bezahlt.
     
  7. #6 pragmatiker, 09.09.2009
    pragmatiker

    pragmatiker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.07.2007
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    0
    da es den eigentümern im beschriebenen fall ganz wesentlich auf den äußeren eindruck des ausblicks von ihren balkonen ankam (hochwertiges objekt in guter lage mit anspruchsvollen eigentümern) und dieser ziemlich assozial war, weil der erdgeschosseigentümer den ihm zur sondernutzung überlassenen garten nicht pflegte, war diese maßnahme diejenige, welche die eigentümer wünschten. das sie evt. auf nicht vollstreckbaren kosten sitzen bleiben, sollte ein verwalter ohnehin immer betonen...
     
Thema: Gartenpflege vom Eigentümer
Die Seite wird geladen...

Gartenpflege vom Eigentümer - Ähnliche Themen

  1. 2 Eigentümer, ein Vermieter?

    2 Eigentümer, ein Vermieter?: Hallo, Ich besitze zusammen mit einer anderen Person eine Immobilie mit einer Wohneinheit. Diese soll vermietet werden, aber nicht auf meine...
  2. Wohnungskauf mit mehreren Eigentümern Grundbuch vs Privatvertrag

    Wohnungskauf mit mehreren Eigentümern Grundbuch vs Privatvertrag: Hallo, Ich habe eine Frage zum Thema wertigkeit des Grundbucheintrages gegen einen selbstgeschlossenen Vertrag. Folgendes Szenario: 3 Parteien,...
  3. Mietvertrag nicht vom Eigentümer unterschrieben

    Mietvertrag nicht vom Eigentümer unterschrieben: Hallo, habe folgendes Problem. Ich habe mehere Wohnung im Bestand und eine zum 01.04. vermietet. Habe auch den Vertrag unterschrieben. Bei der...
  4. WEG-Hausverwaltung verweigert Eigentümer vollständige Einsicht in Unterlagen - Wie vorgehen?

    WEG-Hausverwaltung verweigert Eigentümer vollständige Einsicht in Unterlagen - Wie vorgehen?: Hallo, angenommen ein Hausverwalter einer WEG verweigert einem Eigentümer einen vollständigen Einblick in die Buchhaltung, bzw. in die...
  5. Mieter beschädigt Eigentum

    Mieter beschädigt Eigentum: Hallo zusammnen, ich bin Ratlos, die Mieter meiner Eltern (ein haus, die Mietswohnung ist direkt neben dem Haus meiner Eltern, in dem auch ich...