Gasetagenheizung - Heizung Def. Warmwasser funktioniert

Dieses Thema im Forum "Heizung" wurde erstellt von Harry0211, 23.05.2014.

  1. #1 Harry0211, 23.05.2014
    Harry0211

    Harry0211 Gast

    Hallo zusammen.

    Bei der Alljährlichen Wartung der in meiner Wohnung befindlichen Gasetagenheizung [Kombi Therme, für Heizung & Warmwasser]
    konnte der vom Vermieter beauftrage Installateur am 25.2.14 die Wartung selbiger nicht vornehmen.

    Im "Normal"-Betrieb Funktioniert das System nicht, wenn am Heizkörper das Thermostat auf gedreht wird
    und das Wasser [wird [normalerweise] in der Therme erhitzt] läuft permanent in den Heizkörper.
    Die umwälzpumpe läuft Permanent aber die Therme [Feuerstelle] springt nicht an.

    Wenn man bei der Dusche/Badewanne, sowie in Bad/Küche den Hahn für Warmwasser andreht, dann springt die Therme auch sofort an.

    Der Installateur hat festgestellt, das wahrscheinlich die Steuerungsplatine im Eimer ist.

    Die Heizung funktioniert nur im Wartungsmodus für den Schornsteinfeger.

    Der Vermieter ist durch den Installateur Telefonisch benachrichtigt worden, und der Installateur hat dem VM erklärt wo der Fehler liegt, er könne aber nichts tun, da er kein ersatzteil da habe, er müsste das selbst erst bestellen.

    Der Vermieter hat dabei dem Installateur mitgeteilt, das er sich um die Beschaffung dieser Platine kümmern werde.

    Ich bin zusätzlich hingegangen, und habe dem Vermieter den Mangel zusätzlich angezeigt und um Reperatur gebeten.

    Nun sind 3 Monate vergangen, und passiert ist nichts.

    Die Heizung Funktioniert nur im Wartungsmodus, und Verbraucht viel mehr Energie (GAS & Strom) als im "Normalbetrieb".

    Ist hier berechtigter weise die möglichkeit gegeben, das ich die Miete Mindern kann?
    Denn auf weitere Schreiben Reagiert mein VM nicht.

    Telefonisch [Nur Handy] ist er nicht mehr zu erreichen, Rufnummer unbekannt.

    Über radschläge wäre ich sehr dankbar.

    Ich beabsichtige ggf. auf Schadensersatz zu gehen, da durch sein nicht handeln mein Geldbeutel ziehmlich strapaziert wird, was
    sich letztlich bei der Jahresabrechnung der Stadtwerke widerspiegelt.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.747
    Zustimmungen:
    61
    Eine nicht funktionierende Heizung ist selbstverständlich ein Grund, der zur Minderung berechtigt. Allerdings wird derzeit keine Heizung gebraucht und damit ist die Gebrauchstauglichkeit der Mietsache auch ohne Heizung nicht eingeschränkt. Sofern es keinen Kälteeinbruch gibt, wird das Thema Minderung damit bis zum Beginn der Heizperiode erledigt sein.

    Ein Schadenersatzanspruch mag im Grundsatz bestehen. Allerdings wird die Höhe des Schadens nachzuweisen sein. Das dürfte schwierig werden...
     
  4. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi,

    versteh zwar jetzt nicht, warum die Therme jetzt soviel mehr verbrauchen soll, aber egal.

    Wenn der Vermieter nicht erreichbar ist per Telefon, ect, dann schreibt ihn schriftlich an, ggf. mit Fristsetzung u.a. weil man ihn ja nicht erreichen kann. Und wenn ihr nicht ein super exotisches Gerät habt, dann müsste die Beschaffung eines Ersatzteils i.d.R. auch deutlich schneller gehn.
     
  5. #4 Harry0211, 23.05.2014
    Harry0211

    Harry0211 Gast

    @RMHV:

    Ich danke dir zunächst für die Antwort..

    Dem Vermieter ist seit 27.02.2014 über den Mangel Informiert worden.
    Das man hier die Heizperiode beachten sollte, dessen bin ich mir bewusst.

    Es kann aber z.b. nicht sein, das wenn man unter der Dusche steht, oder
    in der Badewanne war, und aussteigt, sich einer evtl. erkältung durch kalten raum
    erleiden muss.

    Wenn aber generell die Heizperiode beginnt, dann muss das Gerät entsprechend Tauglch sein.
    Das tut es aber nicht. - Auch jetzt nicht, da der Normalbetrieb der Therme nicht mehr gegeben ist.

    Was die Höhe des Schadens angeht, ist das eigtl. sehr leicht.

    Die Therme läuft im "Normalbetrieb" was den Gasverbrauch angeht eher so, das er z.b. alle 5 Min. anspringt
    um das Wasser im Heizsystem ständig zu erwärmen.

    Der Wartungsmodus (Und nur über diesen Funktioniert im mom die Heizung)
    Springt die Therme alle paar Minuten an, und "Feuert" munter drauf los.

    Der "Mehrverbrauch" ist der Wartungsmodus.

    @Pharao:

    Zwecks der mehrverbrauchs, habe ich oben erläutert, wie der Mehrverbrauch zu stande kommt.

    Was die Ereichbarkeit angeht:
    Per Einschreiben ist der Brief an sein Postfach zugestellt worden.

    Reaktion = Null.

    Früher bei "SaunierDuval" (weiss nicht ob es Richtig geschrieben ist, das ist ein Französischer hersteller)
    wäre das mit sicherheit erschwärt gewesen, denn diese Therme war "vorher" in der Wohnung.
    Wurde aber weil vollkommen Defekt durch ein
    "Vailant" gerät ersetzt.
    Das Gerät hat hat nach Fabrikatsnummer inzwischen 17 Lenzen auf dem Buckel.

    Um nochmal auf den Verbrauch zurück zu kommen.

    Normalerweise gibt es doch für sollche Thermen ein Thermostat, welches z.b. über den Wohnraum gesteuert
    die Heiztemperatur regelt oder?

    Ein solches teil fehlt gänzlich, daher "Zündelt" es ja Kontinuirlich.

    Bei Einzug war so ein Teil nicht vorhanden.

    Der Schornsteinfeger, den ich dazu befragt habe meint, das man so ein Raumthermostat nicht zwingend benötigen würde.
    Stimmt das?
     
  6. #5 Harry0211, 23.05.2014
    Harry0211

    Harry0211 Gast

    Ergänzung:

    Im Wohnzimmer schauen aus der Wand 3 ca. 15 cm "Drähte" hervor.
    In der Küche ist das Ebenfalls der Fall, nur das hier das Kabel so lang, und ausreichend wäre, um
    an die Therme angeschlossen zu werden.

    Daher denke ich mal, das dies der Anschluss für das Raumthermostat sein müsste.
    Das Kabel ist Funktionstüchtig, und beim Messen der Leitung habe
    ich festgestellt, das diese Verdrahtungen zusammen gehören, jedoch nicht angeschloßen sind an der Therme
    und im Wohnzimmer besagter Raumthermostat nicht existent ist.
     
  7. #6 Papabär, 23.05.2014
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.717
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Also "alle paar Minuten" heißt nach hiesigem Verständnis
    Solange der Brenner läuft, wird ja irgendetwas erwärmt - und da er immer wieder anspringt, scheint er zwischendurch auch immer mal wieder auszugehen.
    bis hierher hört sich das aber alles ganz normal an.
    Verwunderlich ist das mit der Wassererwärmung (was ja in der Tat ein Minderungsgrund sein könnte) - ich meine der Brenner brennert, die Pumpe pumpt ... wenn jetzt also nur Kaltwasser aus den Leitungen kommt, dann scheint wohl eher die Armatur ´nen Schlag weg zu haben.



    Schriftlich nachweisbar? Mit einem Einschreibebrief lässt sich übrigens bestenfalls der Zugang eines Briefumschlages nachweisen.



    Frag´ den Schornsteinfeger - ich meine, DER hat die Heizanlage, die Heiz- und WW-Kreisläufe und die Wohnräume zumindest schon mal gesehen und muss nicht im Dunkeln herumstochern.
     
  8. #7 Pharao, 23.05.2014
    Zuletzt bearbeitet: 23.05.2014
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi,

    ein Schaden wird aber in Euro gerechnet und nicht in "Wartungsmodus". Soll heißen, du benötigst hier schon genauere Werte um daraus dann einen Schaden errechnen zu können und das könnte etwas kompliziert werden.

    Normal gibt es bei einer Etagenheizung ein (externes) Thermostat, weil ja die Heizung irgendwie mitbekommen muss "jetzt sollte ich mal das heizen anfangen oder aufhören". I.d.R. misst man im Wohnzimmer, geht natürlich aber auch mit allen anderen Zimmern, falls man ein festes oder ein Funkthermostat hat. Ganz ohne wird es m.E. nicht geht, aber es könnte sein, das bei dir direkt an der Therme gemessen wird. Das wäre m.E. zulässig, auch wenn nicht optimal.
     
  9. #8 Harry0211, 23.05.2014
    Harry0211

    Harry0211 Gast

    Einwurfeinschreibung mit Unterschrift.
    Kein Rückschein.

    Mein nachbar der genau das gleiche Problem hat, hat dem Vermieter 2 Tage Später benachrichtigt
    mit Einschreiben & Rückschein, und erhielt den Brief postwendent, da nicht abgeholt wieder zurück.

    Ich habe dann als errinerung wieder ein Schreiben verfasst was am 11.04.14 in die Post ging (desmal als Einschreiben & Rückschein) kam der Brief "geöffnet" postwendent am 12.05.14 zurück, mit der Begründung, empfänger hat Brief nicht abgeholt.

    Geöffnet wurde der Brief, weil von aussen an selbigem der Absender nicht bekannt war.
    Eigtl. ist das schwachsinn, denn Abs = Empfänger des Kärtchens, aber soweit hat man bei der Post wahrscheinlich nicht mitgedacht.
    Oder wollte auf Nummer sicher gehen, das ist jedenfalls nicht ersichtlich.

    Bisher wurden Briefe immer in dieser Form an den Vermieter verschickt, da gab es nie Probleme.
     
  10. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi,

    neben Einschreiben mit Rückschein gäbe es ja auch noch die Zustellung per Gerichtsvollzieher :91: Könnte natürlich auch sein, das dein Vermieter im Urlaub und deswegen gerade nicht erreichbar ist ....

    Ansonsten (kannst du ja im Schreiben schon ankündigen), mindere doch einfach mal die Miete. I.d.R. wird sich dann der Vermieter schon melden und dann verlangst du erstmal eine Adresse + bestenfalls noch eine Telefonnummer, wo man den Vermieter auch tatsächlich erreichen kann.

    Alternativ wäre ja noch, das du einen Handwerker beauftragst und dann versuchst das Geld wieder vom Vermieter dir zu holen. Da allerdings gerade KEINE Heizperiode ist, sehe ich hier noch keinen dringenden Handlungsbedarf für diese Maßnahme.
     
  11. #10 Papabär, 23.05.2014
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.717
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Nj... Harry0211 schrieb ja etwas von Einwurfeinschreiben ohne RS.
    Da wird der Vermieter sicherlich gegen sich gelten lassen müssen, das er einen Briefumschlag erhalten hat.

    Das der Vermieter über den Mangel informiert wurde, kann man damit jedoch nicht belegen. Insofern wäre ich mit einer Minderung erst einmal vorsichtig. Kann funktionieren ... kann aber auch böse nach hinten los gehen.
     
  12. #11 Diditdi, 23.05.2014
    Diditdi

    Diditdi Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.05.2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Mietminderung

     
  13. #12 Harry0211, 12.06.2014
    Harry0211

    Harry0211 Gast

    Hallo zusammen.

    Inzwischen ist die Therme völlig im eimer.
    Es geht garnichts mehr, und der Vermieter rührt sich nicht bzw.
    Gibt kein Feedback.

    Ich kann ihn nachwievor Telefonisch nicht Erreichen.. da stimmt was nicht.
    Habe dem Vermieter nochmal nen Schreiben aufgesetzt, und per Einwurf einschreiben abgesendet.
    Der Brief ist im Postfach abgegeben worden.

    1 Woche ist vergangen, und das Teil gibt keinen Muchs mehr von sich.
    Kein Warmes wasser mehr.. Heizung dementsprechend sowieso.

    Kann der Vermieter eigtl. Schadensersatz verlangen von mir?
    Mit der Therme das sie nur bedingt Tauglich ist, das wusste er ja schon vorher unlängst.
    Aber nun ist sie vollkommen tot.
     
  14. #13 Bürokrat, 12.06.2014
    Bürokrat

    Bürokrat Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.01.2014
    Beiträge:
    782
    Zustimmungen:
    0
    Wenn du die heizung nicht kaputtgemacht hast bzw. rummanipuliert hast nicht. Der Vermieter ist hier in der Pflicht. WW geht noch?
     
  15. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.253
    Das halte ich für keine geeignete Zustellungsart. Ist keine ladungsfähige Anschrift bekannt?

    Wenn jemand (egal ob Vermieter, Mieter oder sonst irgendwer) schon einmal den Zugang eines Schreibens vereitelt hat, werde ich zukünftig wichtige Schreiben beweissicher zustellen: Zustellung gegen Quittung oder unter Zeugen, alternativ per Gerichtsvollzieher.

    Nächste Frage: Was stand in dem Schreiben?
    Mängelanzeige?
    Fristsetzung?
    Ankündigung Minderung?
    Ankündigung Selbstvornahme?
    (Falls das noch nicht deutlich wurde: Das hätte im Schreiben stehen sollen!)


    Schadenersatz? Wofür und warum? Was hast du denn falsch gemacht?
     
Thema: Gasetagenheizung - Heizung Def. Warmwasser funktioniert
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Wartung Gastetagenheizung

Die Seite wird geladen...

Gasetagenheizung - Heizung Def. Warmwasser funktioniert - Ähnliche Themen

  1. Wäre das für euch ein Grund, die Heizung-/ Sanitär Firma zu wechseln?

    Wäre das für euch ein Grund, die Heizung-/ Sanitär Firma zu wechseln?: Also, die Firma hat den Auftrag regelmäßig nach den Heizungen zu schauen. Jetzt ist im 2. UG schon seit einer Woche nass. Ich dachte es kommt von...
  2. An Alle MFH´ler, in denen Heizung per WMZ abgerechnet wird.

    An Alle MFH´ler, in denen Heizung per WMZ abgerechnet wird.: Hallo, bei mir im MFH sind die WMZ´s für die Heizung jeder Wohnung alle zentral im Heizraum. Geht da auf dem Weg zu den Wohnungen viel Energie...
  3. Wärmezähler Warmwasser - Fußbodenheizung extra?

    Wärmezähler Warmwasser - Fußbodenheizung extra?: Guten Abend, in einem 3 Familienhaus verfügen alle Wohnung über eine Fußbodenheizung. Der Energieverbrauch der Fußbodenheizung wird über einen...
  4. Warmwasser mit Boiler oder Durchlauferhitzer?

    Warmwasser mit Boiler oder Durchlauferhitzer?: Ich überlege in einer vermieteten Wohnung die Warmwasserversorgung sowie den Herd von Gas auf Strom umzustellen. Dabei variieren die Kosten...
  5. Heizung Vorlauf auf welche Raumtemperatur einstellen?

    Heizung Vorlauf auf welche Raumtemperatur einstellen?: Hallo, ich bin nur Mieter in einem MFH, mache dort nebenberuflich die Hausmeisterdienste. Mich würde mal interessieren, wie die Eigentümer im...