Gaspreiserhöhung, HU Wert und Eichwerte

Dieses Thema im Forum "Abrechnungs-/Umlagmaßstab" wurde erstellt von sewi176, 18.11.2007.

  1. #1 sewi176, 18.11.2007
    sewi176

    sewi176 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.11.2007
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich darf/soll/muss, wie so viele hier, einen nicht unerheblichen Betrag an Nachzahlung für die Nebenkosten 2006 an den Vermieter überweisen. Seit 2004 vergleiche ich die einzelnen Positonen der Nebenkostenabrechnungen. Die Änderungen der sog. "kalten NK" bleiben dabei im Rahmen. Die warmen Nebenkosten laufen, wie bei vielen anderen, mittlerweile vollig aus dem Ruder, trotz Einsparungen sind jährlich Nachzahlungen fällig. Ich habe bzgl. der Abrechnung 2006 mit dem Abrechnungsunternehmen kontakt aufgenommen und folgende Fragen gestellt:

    Thema Warmwasserbereitung:
    Warum wird bei der Berechnung des Brennstoffbedarfs ein anderes Warmwasservolumen (hier 186,15cbm) als bei der Einheitenberechnung verwendet (hier 151,01cbm).
    Warum wird hier ein HU Wert von 1 für Gas eingesetzt

    Gaspreis:
    Erschreckender weise scheint sich der Gaspreis im Laufe des Jahres 2006 im Vergleich zu 2005 um 67% (2005: 0,05521662 pro kwh, 2006: 0,092651898 pro kwh) erhöht zu haben, mir sind Gaspreiserhöhungen durchaus bewusst, allerdings nicht in dieser Größenordnung, oder sollte ich mich täuschen?

    Hier die Antwort:

    Thema WW-Bereitung: Die Gesamtmenge des erwärmten und verbrauchten Warmwassers o.g. Liegenschaft wird über einen in der KW-Zulaufleitung zum WW-Boiler eingebauten KWZ erfasst, der von uns jährlich abgelesen wird. Verbrauch 186,15 m3. Die Summe der Wohnungs-WWZ der Liegenschaft ergibt aber nur einen WW-Gesamtverbrauch von 151,05 m3, der in der HKA-Kostenaufteilung als "Divisor" des Verbrauchskosten-WW-Bereitungs-Betrags von 1.310,23 zur anteiligen Verteilung auf die Wohneinheiten korrekterweise zur Errechnung des Preises/m3 herangezogen werden muss.

    Gem. Heizkostenverordnung (HKVO) § 9, 2.1 muss die für die Ermittlung der WW-Erwärmungsenergie (siehe Formel 2,5 x V x (t-10):Hu) der Verbrauch des KWBoiler-Zulauf-Zähler (KWBOI), wenn vorhanden, herangezogen werden.

    Die Abweichung zwischen den beiden Gesamtverbäuchen - Boiler 186,15 m3 bzw. 151,05 m3 Summe Wohnungs WWZ - ist bau- bzw. eichtechnisch aufgrund verschiedener Durchfluss-Grössen des Gesamtzählers (Boiler) und den Wohnung-WWZ bedingt. Wohnungs-WZ sind kleinvolumige "Trockenläufer" mit Qn 1,5 m3/Std, Nenndurchfluß während der KWBOI-Zähler ein grossvolumiger Mehrstrahl-Nassläufer-Steigrohr-Zähler mit Qn 6,0 m3/Std. Nenndurchfluß ist. Schon von der Bauart-Zulassung und nach dem Eichgesetz sind die Toleranz-Fehlergrenzen beider Zählertypen entsprechend unterschiedlich groß zugelassen.

    Im ungünstigsten Fall addieren sich je nach Eichung auf dem Prüfstand beide Toleranzfehlergrenzen bis auf 20%- 25%! Bei o.g. Liegenschaft beträgt die Abweichung 18,85% und ist damit nach dem Eichgesetz und einschlägiger Rechtsauffassung zulässig und nicht anfechtbar. Letztlich entstehen keinem Nutzer durch diese Abweichung Nachteile, weil die Verteilung des Kostenbetrags nach der Summe der Wohnungs-WWZ korrekt erfolgt.

    Bei der HKA 2006 betragen die Energiekosten der Liegenschaft für WW-Erwärmung nur 16,64% der Gesamtheizkosten ( Orientierungswert 8 - 30%), Vorjahr 19,2%.

    Thema Energiekosten/Gaspreis: leider täuschen Sie sich nicht. Ihre Feststellung bezüglich der Gaspreis-Teuerung mit 67,79% ist leider richtig und traurige Realität, die uns Bürger alle ratlos macht. Im Vergleich der HKA 2005 zu 2006, wurden in 2006 von der Liegenschaft 24,16% Gas (Kwh) weniger verbraucht gegenüber dem Vorjahr. Trotz Minderverbrauch liegt die Gasrechnung mit € 10.367,48 um 26,12% höher als im Vorjahr. Die aufzuteilenden Gesamtheizkosten sind gegenüber 2005 um 22,59% gestiegen.

    Meine Fragen:
    Stimmen die Aussagen bzgl.:
    - Anwendung des HU Wertes?
    - Abweichungen der Messwerte der Wasserzähler
    - Gaspreisteuerung
    Wie wird denn die Gaslieferung abgerechnet, muss da zu jeder Erhöhungsrunde die bis dahin ausgelieferte Gasmenge angesetzt werden oder wird am Ende des Jahres der Geamtverbrauch mit dem zu diesem Zeitpunkt gültigen Gaspreis berechnet?

    Vielen Dank im voraus für Eure Antworten

    Gruß sewi
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Gaspreiserhöhung, HU Wert und Eichwerte
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. hu wert gas

    ,
  2. hu wert erdgas

    ,
  3. hu wert

    ,
  4. gaspreis hu,
  5. wwz gaspreis,
  6. hu-wert errechnen,
  7. nebenkosten hu wert,
  8. hu wert gas berechnung,
  9. abrechnung von gas eichwert,
  10. hu-wert gas,
  11. erwärmungsenergie formel,
  12. berechnung hu bei gas,
  13. erdgas hu-wert,
  14. hu-wert,
  15. gas wasser nebenkosten hu,
  16. wie errechnet sich der hu wert,
  17. Heizkosten Hu-WErt,
  18. heizkostenabrechnung hu wert,
  19. nebenkosten gas hu-wert,
  20. was ist hu wert,
  21. warmwasserzähler qn 1 5 wie rechnet man die gas-kosten für das warmwasser aus,
  22. hu wert 1,
  23. gaskosten hu wert,
  24. berechnung hu wert,
  25. wie wird der hu wert ermittelt
Die Seite wird geladen...

Gaspreiserhöhung, HU Wert und Eichwerte - Ähnliche Themen

  1. Wieviel ist unser Haus wirklich wert?

    Wieviel ist unser Haus wirklich wert?: Hallo, Anfang nächsten Jahres möchten wir unser Zweifamilienhaus verkaufen. Nun war vergangene Woche ein Immobilienmakler von der Sparkasse da,...
  2. Maximal-Werte für den Einbauküchen-Anteil am Immo-Kaufpreis? Grunderwerbsteuer

    Maximal-Werte für den Einbauküchen-Anteil am Immo-Kaufpreis? Grunderwerbsteuer: Bekanntlich kann man beim Kauf einer gebrauchten Wohnung die darin enthaltene Einbauküche separat ausweisen und spart damit Grunderwerbsteuer....
  3. Wert der Vertragsfreiheit

    Wert der Vertragsfreiheit: Politische Vorhaben wie die Mietpreisbremse und das Bestellerprinzip verunsichern die Branche zunehmend und regen zum Meinungsaustausch an. Unter...
  4. Instandsetzungskosten übersteigen den Wert des Hauses,

    Instandsetzungskosten übersteigen den Wert des Hauses,: Hallo, wir haben das Problem, dass wir eine ca. 140 Jahre alte Fischerkate an eine Familie vor 4 Jahren vermietet haben. Wir haben den Mietern...