Gasverbrauch verdreifacht - Ablesefehler in 2005!?

Dieses Thema im Forum "Heizung" wurde erstellt von Ontario, 14.10.2006.

  1. #1 Ontario, 14.10.2006
    Ontario

    Ontario Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    wir (eine WG aus drei Studenten) haben kürzlich die Verbrauchskostenabrechnung für's vergangene Jahr bekommen. Würde man ihr Glauben schenken, hätte sich unser Gasverbrauch im Vergleich zum Vorjahr verdreifacht!
    Das is aber völlig ausgeschlossen, es müsste eher weniger sein (waren z.B. letzten Winter oft nicht hier und hatten so auch kaum Verbrauch)

    Nachdem wir das alles mal mit Rechnungen aus den Vorjahren verglichen hatten, fiel uns etwas auf. Der Verbrauch war über die Jahre im Groben und Ganzen ungefähr konstant.
    Bis er dann letztes Jahr sich plötzlich auf ein Drittel verringert haben soll. Das ergibt ebenfalls keinen Sinn. Wir haben uns damals natürlich über eine ordentliche Gutschrift und die deutliche Verringerung der zweimonatigen Pauschale an die Stadtwerke gefreut. Schließlich hatten wir auch versucht Energie zu sparen wo es nur geht.
    Jedenfalls haben wir den Zählerstand nicht überprüft. Das könnte unser Fehler gewesen sein. Denn jetzt sei das wie gesagt angeblich rapide angestiegen. Gehen wir jetzt aber mal davon aus, das beim Ablesen vergangenes Jahr schlicht eine 1 am Anfang übersehen wurde, würde plötzlich alles Sinn machen. Damit wären die letzten beiden Abrechnungen ziemlich genau auf dem Level der Jahre zuvor. Es ist also durchaus wahrscheinlich.

    Natürlich ist das nicht mehr beweisbar. Aber hat man denn keine Chance wenn es wirklich mehr als offensichtlich ist?

    ...und gibt es nicht so etwas wie einen Zähler für's gesamte Haus? Würde man den Zählerstand gegen die Summe aller Zählerstände der ganzen Wohnungen hier im Haus aufrechenen, wäre doch ein Fehler nachweisbar.. (ok, es müsste von letztem Jahr sein, schon klar)
    Aber ich vermute mal, so etwas gibt es nicht. Gesehen hätte ich zumindest keinen.

    Ach ja: Komisch war auch, dass laut meinem Mitbewohner vor ein paar Monaten angeblich jemand von den Stadtwerken hier war - auf der Suche nach einem Leck in der Gasleitung...
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Es gibt oft auch einen Hauszähler, muss aber nicht sein.
    Aber wahrscheinlich wurde der Verbrauch auch nur geschätzt, weil vielleicht zu der Ablesung niemand da war. Oder warum habt ihr euch den Stand nicht auch aufgeschrieben?

    Ich gehe davon aus, das euer Gaszähler in der Wohnung ist.
    Redet mit dem Vermieter und lasst euch das erklären, oder rechnet ihr direkt mit der Stadtwerke ab?
     
  4. #3 Ontario, 14.10.2006
    Ontario

    Ontario Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Wir rechnen direkt mit den Stadtwerken ab. Wir haben da auch schon mit einem recht netten Menschen gerdet, der meinte selbst die Zahlen seinen absolut unwahrscheinlich und es könne ein Ablesefehler gewesen sein.

    Die Zähler sind übrigens versteckt im Keller. Wir waren halt so naiv und haben es nicht überprüft. So lange alles ok zu sein scheint, hinterfragt man es ja auch nicht.

    Was die Sache halt zusätzlich kompliziert macht: Zwar könnte man sagen wir hätten ja letztes Jahr vom Ablesefehler profitiert - allerdings ist

    a) die Erhöhung jetzt so gewaltig das niemand auch nur annähernd damit gerechnet hat (über 900€ bis 1.11 nachzahlen und die zweimonatige Zahlung erhöht sich von 170 auf 350€)

    b) nicht die gleiche "Mannschaft" dafür "verantwortlich". Ablesezeitraum ist August bis August. Oktober und November letzten Jahres haben zwei Mieterwechsel stattgefunden. Die wollen natürlich zum einen sehr ungern für einen Zeitraum zahlen in dem sie nicht komplett hier gewohnt haben (Das wäre aber weniger das Problem, dadie Menschen dieser WG immer etwas mehr aufs WG-Konto überwiesen haben um genau für solche Überaschungen einen Puffer zu haben).
    Viel kniffliger ist: Sie müssen durch einen offensichtlichen Ablesefehler einen Gasverbrauch zahlen der wenn überhaupt nicht von ihnen verursacht wurde.
     
  5. #4 Ontario, 14.10.2006
    Ontario

    Ontario Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    ..ach ja: eine Schätzung würde doch aber nicht derartig von den "normalen" Werten abweichen, oder?
     
Thema: Gasverbrauch verdreifacht - Ablesefehler in 2005!?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. gasverbrauch verdreifacht

    ,
  2. heizung ablesefehler

    ,
  3. nebenkostenabrechnung vervierfacht

    ,
  4. Zählerstand geschätzt Gas betriebskosten,
  5. gasverbrauches geschätzt,
  6. nachzahlung ablesefehler,
  7. ablesefehler bei eigemtümrwechsel,
  8. gasverbrauch angeblich verdreifacht,
  9. gasverbrauch geschätzt rückzahlung nebenkosten,
  10. nebenkosten ablesefehler ,
  11. heizkostenabrechnung ablesefehler,
  12. betriebskosten verdreifacht,
  13. ablesefehler funk ,
  14. betriebskostenabrechnung ablesefehler,
  15. gasverbrauch verdreifacht privat,
  16. ablesefehler bei stadtwerken nachzahlung wie lange,
  17. ablesefehler stadtwerke,
  18. gasverbrauch in einem jahr verdreifacht,
  19. gaszähler getauscht zählerstand nicht feststellbar,
  20. per funk die heizzählerstände eingeben,
  21. ablesefehler bei gaszähler muß ich bezahlen,
  22. gaszähler ablesefehler,
  23. ablesefehler vermieter,
  24. ablesefehler in der heizkostenabrechnung,
  25. nebenkosten gasverbrauch geschätzt
Die Seite wird geladen...

Gasverbrauch verdreifacht - Ablesefehler in 2005!? - Ähnliche Themen

  1. Neue Verwaltung: Verwaltergebühr Garagenpreis fast verdreifacht

    Neue Verwaltung: Verwaltergebühr Garagenpreis fast verdreifacht: Hi, bei einer der Wohnungen eines Freundes gab es einen Verwalterwechsel. Das Gebäude mit ca. 20 Parteien hat nur eine Garage. Seine. Alle...
  2. Nachbelastung geänderte Grundsteuer 2005 bis 2010

    Nachbelastung geänderte Grundsteuer 2005 bis 2010: Hallo zusammen, für die Jahre 2005 bis 2010 wurden bereits NK-Abrechnungen jeweils fristgerecht erstellt und die Guthaben ausbezahlt....
  3. Gewerbemietvertrag Indexmiete Umrechnung vonn 2000 auf 2005???

    Gewerbemietvertrag Indexmiete Umrechnung vonn 2000 auf 2005???: Hallo, folgendes Problem: Ein Gewerbemietvertrag sieht eine Anpassung der Nettokaltmiete vor, wenn sich seit Beginn (02/2006) der VPI um 10...
  4. Heizkosten Preis pro Einheit fast verdreifacht

    Heizkosten Preis pro Einheit fast verdreifacht: Hallo, wegen einem Eigentümerwechsel haben wir eine Abrechnung für nur 3 Monate bekommen, die in meinem Fall eine Nachzahlung von EUR 140 fordert....