Gaszähler nur für Nachbarwohnung

Dieses Thema im Forum "NK - Ankündigungen!" wurde erstellt von PENELOPE, 16.11.2012.

  1. #1 PENELOPE, 16.11.2012
    PENELOPE

    PENELOPE Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    16.11.2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich bin zum Ende meines Studiums in meine erste eigene Wohnung gezogen (also nicht wie bisher immer nur WGs). Diese Wohnung war einmal Teil einer größeren Wohnung, deren weitere Hälfte jetzt ein benachbartes Apartement bildet. Deshalb habe meine kleine Wohnung keinen eigenen Gaszähler, sagte mir der Hausmeister. Die Gastherme-Heizung wird über den Zähler der Nachbarwohnung abgerechnet. Da diese Nachbarwohnung zu meinem Einzug leer stand, sagte man mir, dass sei ja kein Problem, ich solle bei den Stadtwerken Gas anmelden, da nur ich auf der Etage wohne, und die Nebenwohnung erstmal garnicht vermietbar sei. Nun ist doch jemand eingezogen und der Vermieter sagte mir, statt für mich einen eigenen Zähler zu installieren hätte ihm ein "Fachmann" geraten, die Kosten nach qm abzurechnen. Ist das rechtens und soll ich mein Gas bei den Stadtwerken wieder abmelden? Im Grunde haben wir's in den WGs ja auch so gemacht. Aber ich bin mindestens zwei bis drei Tage pro Woche garnicht zuhause und heize dementsprechend viel weniger als der Nachbar. Ich fühle mich ziemlich naiv und machtlos. Ich hoffe, jemand kann mir einen Rat geben. Danke. Penelope.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Tobias F, 16.11.2012
    Tobias F

    Tobias F Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    1.573
    Zustimmungen:
    90
    Es gibt, aus meiner sicht, nur eine vernüftige Lösung - einen eigenen Gaszähler. Alles andere führt über kurz oder lang zu Diskussionen.
     
  4. #3 PENELOPE, 16.11.2012
    PENELOPE

    PENELOPE Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    16.11.2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Aber hab ich denn das REcht auf einen Gaszähler? Im Mietvertrag steht nicht dass da einer wäre, aber auch nicht, dass da keiner ist....Eigentlich geht man ja davon aus.
     
  5. Wubbu

    Wubbu Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.01.2012
    Beiträge:
    518
    Zustimmungen:
    0
    Für wenn ist die Umlage nach Quadratmetern denn günstiger, für den Mieter oder den Vermieter?
     
  6. #5 PENELOPE, 16.11.2012
    PENELOPE

    PENELOPE Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    16.11.2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ich möchte einfach nur dass es fair ist. Und da ich wie gesagt, oft nicht da bin und nebenan ne WG ist, wo also jedes Zimmer dauerhaft "bewohnt" wird, denke ich, dass ich da den kürzeren ziehen müsste.
     
  7. #6 lostcontrol, 16.11.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    831
    dem vermieter kann das völlig egal sein, denn den zähler könnte man auch mieten und die miete kann umgelegt werden.
    wenn über HKVs abgerechnet wird gilt dasselbe: auch die kann man mieten, die miete kann auf die mieter umgelegt werden und die abrechnerei kann man an eine entsprechende firma delegieren und die kosten dafür ebenfalls auf die mieter umlegen.

    sprich: eine "korrekte" abrechnung ist für den vermieter einfach und bequem, bedeutet aber für den mieter deutlich höhere kosten, gerade bei kleinen wohnungen. je nach wohnungsgrösse bzw. verhältnis der wohnungsgrössen zueinander kann's sein, dass der mieter weit mehr für die "gerechtigkeit" bezahlt als er draufzahlen müsste, wenn er sich mit der "ungerechtigkeit" abfände...
    und ja: ich kenne gleich mehrere beispiele wo die "gerechtigkeit" ziemlich teuer ist für alle beteiligten - nur nicht für den vermieter. der hat's viel einfacher als vorher und muss nicht mal mehr die verantwortung tragen.
     
  8. #7 lostcontrol, 16.11.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    831
    lass einfach mal 'n kostenvoranschlag machen von einem entsprechenden ablese- bzw. abrechnungsunternehmen - für entsprechende zähler (miete), jährliche abrechnung usw.
    du wirst staunen.
    und hinterher stehste dann wenigstens nimmer allein da in sachen "den kürzeren ziehen" weil's für beide parteien deutlich teurer werden wird...
     
  9. #8 Tobias F, 16.11.2012
    Tobias F

    Tobias F Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    1.573
    Zustimmungen:
    90
    Nach Heizkostenverordnung sehe ich hier, unabhängig davon was vielleicht "bequemer" oder "billiger" ist, keine Möglichkeit die Heizkosten nach qm abzurechnen.
    Entweder muss der Wärmebedarf jeder Wohnung gemessen werden, oder (was ich für am sinnvollsten erachte) hier ein Gaszwischenzähler eingebaut werden.
     
  10. #9 lostcontrol, 16.11.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    831
    hatten wir's nicht grad erst in einem anderen thread davon, dass wohnungsheizungen zu den wenigen ausnahmen gehören, bei denen die heizkostenverordnung eben keine anwendung findet?
    und eine gastherme würde ich jetzt eigentlich schon als wohnungsheizung betrachten, oder was ist das sonst?
    dass hier zwei gasthermen an einem zähler hängen finde ich zwar etwas ungewöhnlich, aber nun gut, wer weiss wie das zustande gekommen ist...
    eigentlich geht's hier doch nur darum, wie der gasverbrauch zwischen den beiden wohnungen bzw. gasthermen aufgeteilt wird.

    natürlich wär da ein extra-zähler am sinnvollsten, da stimme ich dir 100%ig zu.
     
  11. #10 Tobias F, 16.11.2012
    Tobias F

    Tobias F Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    1.573
    Zustimmungen:
    90
    Sorry, weiß jetzt nicht welchen Thread Du meinst.

    HKV:
    § 2 Vorrang vor rechtsgeschäftlichen Bestimmungen
    Außer bei Gebäuden mit nicht mehr als zwei Wohnungen, von denen eine der Vermieter selbst bewohnt, gehen die Vorschriften dieser Verordnung rechtsgeschäftlichen Bestimmungen vor.

    Es geht aber hier aber (so verstehe ich die ganze Geschichte) noch nicht einmal um die Aufteilung der Kosten EINER Heizung, wie sonst üblich, sondern darum das jede Wohnung eine eigene Heizung/Therme hat, und hier lediglich der Gasverbrauch jeder Wohnung exakt ermittelt werden muss.
     
  12. #11 lostcontrol, 16.11.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    831
    ist auch nicht weiter wichtig.
    die heizkostenverordnung zieht - so zumindest mein wissensstand, gestützt durch die aktuelle diskussion - nur dann wenn's wirklich auch was zu verteilen gibt (also eine zentralheizung vorhanden ist), bei wohnungsheizungen (gasthermen, ölkachelöfen usw. die jeweils eine wohnung versorgen) zieht sie eben NICHT.
    dass hier zwei wohnungsheizungen an einer gasleitung hängen ist natürlich etwas blöde, zumindest wenn nur ein zähler vorhanden ist.
    find ich auch irritierend. wäre mal interessant zu wissen wie das bezüglich anderer technischer einrichtungen gelöst wurde, als hier aus einer wohnung zwei gemacht wurden (hatte ich ja selbst auch grad und vermutlich find ich das deshalb auch so interessant), also z.b. wie das beim strom funktioniert und beim wasser.
    und natürlich ob das auch beim bauamt entsprechend eingegetragen wurde...
     
  13. Heizer

    Heizer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    0
    Ich wollte nur mal das Wörtchen "Heizkostenverordnung" in den Raum werfen.

    Da es sich hier nun um eine zentrale Heizanlage handelt und der Eigentümer selbst nicht in einer der beiden Wohnungen wohnt, sollte man sich diesen Verordnungstext mal etwas näher anschauen.

    1. Gas abmelden.
    2. Den Eigentümer auf Einhaltung der HKVO drängen unter Hinweis auf das Kürzungsrecht.

    Sollte der Eigentümer den Gasvertrag verweigern und der Versorger stellt die Versorgung ein, kommt bis zu 100% Mietkürzung in betracht.
     
  14. #13 Tobias F, 17.11.2012
    Tobias F

    Tobias F Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    1.573
    Zustimmungen:
    90
    Genau das ist hier nicht der Fall. Es handelt sich um zwei Thermen, je eine pro Wohnung, die momentan aber über 1 Zähler laufen.
    Ene zentrale Heizanlage ist es also nicht.
     
  15. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Das Problem ist doch folgendes:
    Gasetagenzentralheizungen laufen normalerweise über einen Zähler, der nur für diese Etagenheizung vorhanden ist. Normalerweise hält auch nicht der Vermieter den Vertrag mit dem Energielieferant, sondern der Mieter. Daher sind Gasetagenzentralheizungen auch Ausnahmen bei der Heizkostenverordnung, da eben der Verbrauch direkt zwischen Versorger und Mieter abgerechnet wird.
    Im Moment gibt es aber die Situation, dass es zwei Gasetagenzentralheizungen, aber nur einen Zähler gibt. Das ist eigentlich ein no go, denn das bedeutet, dass Penelope jeden verursachten Verbrauch durch die Nachbarwohnung - vielleicht auch noch Warmwasser und Gasherd - auf IHRER nächsten Rechnung stehen hat. Und es ist Mitte November. Das wird teuer! Daher würde ich raten sofort den Zählerstand abzulesen und Kontakt zu den Stadtwerken aufzunehmen.
    Und ich muss Heizer Recht geben. Da hier jetzt 2 Gaszentralheizungen laufen, aber über einen einzigen Zähler müsste wieder die Heizkostenverordnung gelten. Da bei der HKVO aber auch teilweise nach Verbrauch abgerechnet wird, muss sowieso ein weiterer Zähler installiert werden.
    Daher: weiteren Zähler dran und jede Partei macht wieder einen eigenen Vertrag mit dem Versorger. Anders geht es meiner Meinung nach nicht.
    Ausserdem muss der Vermieter selbstverständlich die bisher entstandenen Zusatzkosten erstatten. Wie man das regelt, sollte man sich als Vermieter eigentlich überlegen, bevor man Leute einziehen und auf anderer Leute Kosten heizen lässt.
     
  16. #15 PENELOPE, 19.11.2012
    PENELOPE

    PENELOPE Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    16.11.2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Dankeschön für die fachmännischen Kommentare. Ich habe meinen Vermieter jetzt erstmal gefragt, ob ich mich bei den Stadtwerken bzgl. Gas wieder abmelden kann. Keine Antwort bisher. Überhaupt antwortet er schon länger nicht mehr. Vielleicht sollte ich da auch den Mieterschutzbund einschalten? Hat jemand Erfahrung damit? Ich fühle mich nicht wirklich imstande, in diesem offenbar komplizierten Sachverhalt aus eigenem Wissen zu argumentieren.
     
Thema: Gaszähler nur für Nachbarwohnung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. gasuhr einbauen

    ,
  2. gaszwischenzähler

    ,
  3. gasbrenntherme mit zwei zähler

    ,
  4. gibt es gaszwischenzähler,
  5. momentan keinen eigenen gaszähler,
  6. heizkostenabrechnung ohne gaszähler,
  7. keine gasuhr ,
  8. zusätzlichen gaszähler einbauen,
  9. gaszähler einbaukosten,
  10. ausnahme gaszähler bei einliegerwohnung ,
  11. kosten für gasuhr,
  12. 1 gastherme mehrere gaszähler,
  13. mehrere parteien eine gasuhr wie wird gerechnet,
  14. zwei wohnungen ein gaszähler,
  15. was kosten gaszahler fur 2 wohneinheiten,
  16. ich habe gastherme aber keine gasuhr wie wird der gasverbrauch verteilt,
  17. anspruch mieter gaszähler,
  18. eigentümer eines flüssiggaszähler,
  19. verteilungsschlüssel heizkosten im zweifamilienhaus bei nur einem gaszähler,
  20. kostenverteilung ohne eigenen gaszähler,
  21. 2 häuser vermietet nur einen gaszähler gerecht,
  22. gastherme gasuhr,
  23. 2familienhaus für einlieger eigene therme einbauen lassen,
  24. wie rechne ich die heizkosten aus für zwei wohnungen wenn nur ein gaszähler vorhanden ist,
  25. muss ich zweifamilienhaus nebenwohnung mit gas versorgen
Die Seite wird geladen...

Gaszähler nur für Nachbarwohnung - Ähnliche Themen

  1. Wohnungsabnahme bei gesperrten Gaszähler

    Wohnungsabnahme bei gesperrten Gaszähler: Liebe Vermieter, unser Mieter hat von sich aus zum 31.12.2015 gekündigt. Seit geraumer Zeit hat der Mieter die Gasrechnung nicht gezahlt, so daß...
  2. Feuchtigkeitsschaden in die Nachbarwohnung entlüften

    Feuchtigkeitsschaden in die Nachbarwohnung entlüften: Hallo und guten Morgen :-) Seit langem lese ich bereits unregelmäßig immer wieder in diesem Forum diverse Artikel. Zu meiner aktuellen Frage...
  3. Auskühlen der Nachbarwohnung durch Fenster möglich ?

    Auskühlen der Nachbarwohnung durch Fenster möglich ?: Also ich habe eine Person neben mir die sich über alles aufregt,sie ist starke Raucherin und ist sehr verfroren. Sie kommt meist nach 2 Uhr nach...
  4. Kernsanierung in der Nachbarwohnung - Vorankündigung? Arbeitszeiten? Mietminderung?

    Kernsanierung in der Nachbarwohnung - Vorankündigung? Arbeitszeiten? Mietminderung?: Hallo liebe Forumsmitglieder, es besteht folgende Situaton: Das Haus in dem ich Mieterin bin wird am 1.10. dem neuen Käufer übergeben. Die...
  5. Heizkostenverordnung bei eigenen Gaszählern?

    Heizkostenverordnung bei eigenen Gaszählern?: Hallo, ich habe zwei Fragen: Ich habe mir ein 2011 ein 2-Familienhaus gekauft. Nach Renovierungsarbeiten konnte ich die erste Wohnung ab...