Gaszentralheizung Abrechnung

Dieses Thema im Forum "Heizung" wurde erstellt von MrSilverstone, 07.07.2006.

  1. #1 MrSilverstone, 07.07.2006
    MrSilverstone

    MrSilverstone Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.07.2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen,

    ich habe ein kleine Frage. Ich habe mir vor kurzem ein Haus gekauft mit
    drei Mietwohnungen, welche alle über eine Gaszentralheizung beheizt werden.
    Alle drei Wohnungen haben eine Fußbodenheizung.
    Meine Frage lautet jetzt nun:
    Kann ich die Heizkosten durch die Summe der Wohnungsflächen aller Wohnungen dividieren, und dann wieder individuell mit der Fläche einer jeden Wohnung multiplizieren, um so den Verbracuh für diese Wohnung zu berechen oder muss jede Wohnung eine möglichkeit haben, den Gas Verbrauch abzulesen zu können?

    Ich hoffe, ich habe keinen Beitrag in diesem forum überlesen, der diese Frage bereits klärt.

    Danke für eure Hilfe!!

    Gruß
    MrSilverstone
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.747
    Zustimmungen:
    61
    Eine Bemerkung vorab: bei einer Zentralheizung wird Gas nur an einer einzigen Stelle der Anlage verbraucht, nämlich am Brenner. Es gibt also keinen erfassbaren Gasverbrauch einzelner Wohnungen.
    Erfassbar ist aber selbstverstänlich der Verbrauch an Wärmeenergie. Dies wird bei Fußbodenheizung durch Wärmemengenzähler für jede Wohnung erfolgen müssen.

    Nach der Heizkostenverordnung ist eine Ausstattung zur Verbrauchserfassung für Heizung und Warmwasser, von wenigen Ausnahmen abgesehen, zwingend vorgeschrieben.
    Sind keine Messeinrichtungen vorhanden, kann logischerweise auch nicht verbrauchsabhängig abgerechnet werden. In diesem Fall wird auch der Verbrauchskostenanteil nach dem Umlageschlüssel verteilt, der für den Grundkostenanteil verwendet wird. Dies wird in der Regel die Wohnfläche sein. Der Mieter hat dann nach § 12 HeizkostenV ein Kürzungsrecht von 15% des Verbrauchskostenanteils.
     
  4. #3 MrSilverstone, 07.07.2006
    MrSilverstone

    MrSilverstone Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.07.2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo RMHV,

    danke ersteinmal für dein sehr schnelle Antowrt. Wie du gemerkt hast, bin ich auf diesem Gebiet ein völliger Laie!
    Um deine Antwort mal zusammen zu fassen.
    Der Mieter kann also, die Kosten für Gas um 15% mindern, da nicht genau
    nachgewiesen werden kann, wieviel er verbraucht hat.
    Der Warmwasserzähler ist keine Messeinrichtung welche hier weiterhelen könnte, oder?!
    Kannst du mir sagen, welche Ausnahmen es gibt, die du angesprochen hast?

    Danke für die tolle Unterstützung...

    Gruß
    MrSilverstone
     
  5. #4 Insolvenzprofi, 07.07.2006
    Insolvenzprofi

    Insolvenzprofi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.06.2006
    Beiträge:
    923
    Zustimmungen:
    0
    jo 50/50 oder 70/30
     
  6. #5 MrSilverstone, 07.07.2006
    MrSilverstone

    MrSilverstone Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.07.2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Was meinst du mit der 50/50 bzw. 30/70 abrechnung?
     
  7. #6 Insolvenzprofi, 07.07.2006
    Insolvenzprofi

    Insolvenzprofi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.06.2006
    Beiträge:
    923
    Zustimmungen:
    0
    hier ein beispiel


    zb gesamtverbrauch 9000,- EUR (rechnung von den gaswerken)

    50% nach wohnfläche 4500 gesamtfläche 360 m² auf 3 wohnungen
    4500/360/= 12,5 EUR/m² pro jahr, dann mal die wohnfläche der einzelnen wohnungen

    50% nach verbrauch 4500 summe der verbrauchseinheiten 140000
    4500/140000 = 0,0321 EUR/pro einheit
    dann verbrauch mal 0,321 EUR

    das zusammen dann hast du das ergebnis

    bei der zentralheizung ist das nicht möglich
     
  8. #7 MrSilverstone, 07.07.2006
    MrSilverstone

    MrSilverstone Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.07.2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Okay, so raff selbst ich das, danke! :top
    Aber das fällt halt bei der Zentralheizung flach. Da habe ich entweder die möglichkeit alles auf die Gesamtfläche umzurechnen oder einen Wärmemengenzähler in jede Wohnung einzubauen. Muss ich diesen dann am ende bzw. am Anfang des nächsten Jahres eigentlich selber ablesen, oder wird dieser mit den Uhren vom Gaslieferanten abgelesen?
    Oh man, ich wusste gar nicht, das man so wenig wie ich über dieses Thema wissen kann! :gehtnicht
     
  9. #8 Insolvenzprofi, 07.07.2006
    Insolvenzprofi

    Insolvenzprofi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.06.2006
    Beiträge:
    923
    Zustimmungen:
    0

    das ist keine schande, aber die lesung erfolgt durch das gasunternehmen... die haben ein lesegerät, will man vor dem termin das lesen lassen, kostet es ca. 60 EUR
     
  10. #9 DiplomHM, 07.07.2006
    DiplomHM

    DiplomHM Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.12.2005
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    0
    Installierte Wärmemengenzähler werden mit Sicherheit nicht vom "Gasunternehmen" abgelesen. Denen ist das nämlich völlig schnuppe wieviel Wärme verbraucht wird. Die haben nur Interesse am Gasverbrauch.

    Wird die Heizkostenabrechnung selber erstellt und der Wärmemengenzähler ist gekauft - Eigentümer liest selber ab!

    Wird alles über eine Firma abgewickelt (z. B. ISTA, Techem, etc.) machen die das.
     
  11. #10 Insolvenzprofi, 07.07.2006
    Insolvenzprofi

    Insolvenzprofi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.06.2006
    Beiträge:
    923
    Zustimmungen:
    0
    richtig! :sorry

    aber dann erklären sie mir doch bitte, warum ein kostenanschlag vom gasunternehmen gemacht worden ist, weil die mieter eine zwischenablesung gefordert haben (privates Objekt)....
     
  12. #11 MrSilverstone, 07.07.2006
    MrSilverstone

    MrSilverstone Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.07.2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ich möchte hier ja niemanden in den Rücken fallen, vorallem nach diesem regen Kommentarverkehr (viele Danke nochmal dafür) aber ich habe eben mit meinem Gasanbieter gesprochen und der meinte das die Wärmemengenzähler nicht von ihnen abgelsen werden, sondern rein für die eigene Kontrolle bzw. des Hauseigentümers da sind.
    Wie ich aber erfahren habe, kann ich die Zentralheizung umrüsten lassen zu einer Etagenheizung indem ich "einfach" einen Zähler einsetzten lasse in meinrer Wohnung.
    Das hört sich doch nach einer guten lösung an, denn dann bekomme ich unabhängig von den anderen eine eigene Rechnung üfr das Gas, welches ich auch wirklich verbraucht habe...Oder habe ich irgendwo einen haken übersehen? :shame
     
  13. #12 Insolvenzprofi, 07.07.2006
    Insolvenzprofi

    Insolvenzprofi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.06.2006
    Beiträge:
    923
    Zustimmungen:
    0
    komisch bei unseren Gasanbietern sind zwischenablesungen möglich... die kosten 60,- EUR
     
  14. #13 MrSilverstone, 07.07.2006
    MrSilverstone

    MrSilverstone Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.07.2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Okay, was natürlich sein kann ist, das diesen Service nicht jedes Unternehmen anbietet....?
    was meinen Anbieter in das schlechtere Licht rückt (verdammt!) :zwinker
     
  15. #14 DiplomHM, 07.07.2006
    DiplomHM

    DiplomHM Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.12.2005
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    0
    Zwischenablesung für was? Wärme oder Gas? Kalt- oder Warmwasser?

    Vielleicht um zu üerprüfen, ob der Zähler noch nicht richtig funktioniert um ggf. die Werte bereits mit vorherigen Jahren vergleichen zu können. Vielleicht erstellt ja auch das "Gasunternehmen" die Abrechnung oder die Zähler sind von denen gemietet. Vielleicht aber auch, weil jemand bei denen dummerweise nachgefragt hat, ob die das auch machen oder zuständig sind.
     
  16. #15 Insolvenzprofi, 07.07.2006
    Insolvenzprofi

    Insolvenzprofi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.06.2006
    Beiträge:
    923
    Zustimmungen:
    0
    ich habe gelernt, dass man auch in zugespitzten situationen forsch argumentieren kann aber man muss nicht gleich beleidigend werden,,, soviel dazu...

    wie ich oben bereits erwähnte wurde die zwischenablesung über den gasverbrauch (wärme) durch die mieter gewünscht (die haben im winter sehr wenig geheizt und wollte wissen ob nun trotzdem, eine nachzahlung kommt).

    das gasunternehmen meinte, die ablesung sei schon ende august, so dass sich das jetzt nicht mehr lohnen würde, die mieter wollten das trotzdem und es würde sie 60,- EUR kosten, (zusammen für die anfahrt und die Ablesung), diesem wurde zugestimmt.... so war de sachverhalt...
     
  17. #16 DiplomHM, 07.07.2006
    DiplomHM

    DiplomHM Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.12.2005
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    0
    Wenn sich hier gleich jemand persönlich angegriffen fühlt, dann tut es mir leid. Vorher vielleicht richtig lesen und dann - sofern es angebracht ist - mit spitzen Pfeilen schießen!
     
  18. Heizer

    Heizer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    0
    Hier scheinen zwei Energieprodukte durcheinandergekommen zu sein.

    1. Die direkte Gaslieferung. Da liest der Versorger NUR den Gaszähler ab und schickt dementsprechend eine Rechnung an den Eigentümer der die Kosten dann wiederum über Wärmemengenzähler o.ä. verteilt.

    2. Die so genannte Wärmedirektlieferung. Hier Liest der Energieversorger den Gaszähler ab und zusätzlich die Wärmemengenzähler oder HKV. Er schickt dann jedem Nutzer eine extra Rechnung über Wärmelieferung. Der Eigentümer braucht sich um die Heizkostenabrechnung keine Sorgen mehr machen.
     
Thema: Gaszentralheizung Abrechnung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. gaszentralheizung

    ,
  2. gaszentralheizung abrechnung

    ,
  3. zentralheizung abrechnung

    ,
  4. abrechnung Zentralheizung,
  5. gaszentralheizung mietwohnung,
  6. zentralheizung gas abrechnung,
  7. abrechnung fußbodenheizung,
  8. mietwohnung zentralheizung abrechnung,
  9. abrechnung gaszentralheizung,
  10. zentralheizung mietwohnung abrechnung,
  11. fußbodenheizung gas zentralheizung,
  12. abrechnung einer gaszentralheizung,
  13. abrechnung fußbodenheizung eigentumswohnung,
  14. abrechnung fussbodenheizung,
  15. gas zentralheizung,
  16. gaszentralheizung wie abrechnen,
  17. gas zentralheizung mietwohnung,
  18. gaszentralheizung abrechnen,
  19. zentralheizung abrechnen,
  20. gaszentralheizung fußbodenheizung,
  21. abrechnung bei zentralheizung,
  22. gaszentralheizung in mietwohnungen,
  23. verbrauch gaszentralheizung,
  24. wie erfolgt die abrechnung einer fußbodenheizung ,
  25. gaszentralheizung fussbodenheizung
Die Seite wird geladen...

Gaszentralheizung Abrechnung - Ähnliche Themen

  1. Abrechnung ohne Heizkosten, wie abrechnen?

    Abrechnung ohne Heizkosten, wie abrechnen?: nehmen wir mal den fiktiven Fall an, die Abrechnungsfirma schafft es nicht die Heizkostenabrechnung 2015 rechtzeitig fertig zu stellen. Ich...
  2. Abrechnung Wasserverbrauch

    Abrechnung Wasserverbrauch: Hallo, meine Eltern besitzen ein Haus (Bj. ca 1976). In dem Haus befinden sich drei Wohnungen, 1. Stockwerk meine Eltern, zweites Stockwerk mit 2...
  3. Abrechnung Betriebskosten

    Abrechnung Betriebskosten: Hallo Zusammen, kann jemand mir einen Tipp geben, wo ich kostengünstig die Betriebskosten für ein 3 Familienhaus im Raum Recklinghausen abrechnen...
  4. NK-Abrechnung - wie und was...

    NK-Abrechnung - wie und was...: Hallo zusammen, ich muss erstmals eine NK-Abrg. erstellen und habe Fragen hierzu. Es handelt sich um ein Zweifamilienhaus, in dem meine Mutter...
  5. WEG-Verwaltung muss Betriebsstrom Heizung korrekt abrechnen

    WEG-Verwaltung muss Betriebsstrom Heizung korrekt abrechnen: aktuelle BGH-Entscheidung dazu:...