geänderte Mieterhöhungsfrist wg. verspäteter Abholung?

Diskutiere geänderte Mieterhöhungsfrist wg. verspäteter Abholung? im Mieterhöhung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; In meinem Mieterhöhungsschreiben vom 25.08.2006 per Einschreiben teilte ich meinem Mieter und dessen Frau (beide sind als Mieter eingetragen) die...

hani

In meinem Mieterhöhungsschreiben vom 25.08.2006 per Einschreiben teilte ich meinem Mieter und dessen Frau (beide sind als Mieter eingetragen) die Mieterhöhung zum 1.11.2006 mit. Es gibt einen Mietspiegel, an dem ich meine neue Miete ausgerichtet habe. Eine Kopie des Mietspiegels habe ich dem Erhöhungsschreiben angeheftet. Das Schreiben legte ich in zweifacher Ausführung in einen Umschlag, ich habe unterschrieben und die Mieter aufgefordert, ein Exemplar unterschrieben bis 31.10.2006 an mich zurückzusenden. Nun meine Frage: Durch Abwesenheit der Mieter wurde das Einschreiben zwar am 28.08.2006 zugestellt (Benachrichtigung im Briefkasten), wurde aber erst am 02.09.2006 vom Mieter in der Postagentur abgeholt. Ändern sich nun die von mir festgelegten Fristen? Was mache ich, wenn die Mieter der Mieterhöhung nicht zustimmen? Für eine Antwort wäre ich sehr dankbar.
 

RMHV

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
16.07.2005
Beiträge
3.870
Zustimmungen
160
Original von hani
... Durch Abwesenheit der Mieter wurde das Einschreiben zwar am 28.08.2006 zugestellt (Benachrichtigung im Briefkasten), wurde aber erst am 02.09.2006 vom Mieter in der Postagentur abgeholt. Ändern sich nun die von mir festgelegten Fristen? Was mache ich, wenn die Mieter der Mieterhöhung nicht zustimmen? Für eine Antwort wäre ich sehr dankbar.

Eine Benachritigung ist kein Zugang. Die Fristen hängen nach § 558b BGB aber vom Zugang ab.
Eine Empfehlung zum richtigen Verhalten wird niemand geben können. Allensfalls lassen sich Alternativen beschreiben.
Soweit ich das übersehe, wird das Mieterhöhungsverlangen bei Nichteinhaltung der Fristen nach herrschender Rechtsmeinung als unwirksam angesehen und muss damit erneut gestellt werden.
Es stellt sich also die Frage, ob man auf die Zustimmung des Mieters bis zum 31.10. hoffen will und bei Verweigerung der Zustimmung im November feststellt, dass eine neues Erhöhungsverlangen erforderlich ist oder ob man dem Mieter sofort ein ein neues Erhöhngsverlangen zustellt.
Die Entscheidung zum zocken wird jeder für sich selbt treffen müssen :zwinker
 
Thema:

geänderte Mieterhöhungsfrist wg. verspäteter Abholung?

Sucheingaben

Mieterhöhung per Einschreiben

,

zugang mieterhöhungsverlangen

,

mieterhöhung einschreiben

,
mieterhoehungsfrist
, einschreiben frist abholung, mieterhöhung verspäteter zugang, frist benachrichtigung mieterhöhung, zugang mieterhöhung bis wann post aus dem briefkasten, mieterhöhungsschreiben ändern, mieterhöhung abholung einschreiben, mieterhöhung zustimmung per einschreiben, mieterhöhungsfrist wohnung 2 monate, mieterhöhungsbegehren ablehnung frist, Fristen für Mieterhöhungen, mieterhöhung fristen 2011, mieterhöhung kein einschreiben, mieterhöhungsfrist wohngemeinschaft, wie muss eine mieterhöhung zugestellt werden, wie muss eine mieterhöhung zugestellt, muss eine mieterhöhung per einschreiben mitgeteilt werden, MIeterhöhung § 558 fristen bei abwesenheit des mieters, ablehnung zur mieterhöhung per einschreiben, mit welcher frist muss ein vermieter seine geändertze bankverbindung anzeigen, wie muss ein schreiben zur mieterhöhung zugestellt, Müssen Mieterhöhungen per Einschreiben zugestellt werden
Oben