Gebäudeversicherung - Selbstbehalt auf NK umlegen

Diskutiere Gebäudeversicherung - Selbstbehalt auf NK umlegen im Versicherungen Forum im Bereich Betriebs- und Heizkosten; Hatte gerade in einem anderen Thread über den Wasserschaden geschrieben, der durch ein defektes Gerät eines Mieters verursacht wurde. Die...
aquila

aquila

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
25.01.2013
Beiträge
147
Zustimmungen
8
Hatte gerade in einem anderen Thread über den Wasserschaden geschrieben, der durch ein defektes Gerät eines Mieters verursacht wurde. Die Gebäudeversicherung reguliert nun den Schaden am Gebäude.
Da nach Hauskauf der alte Versicherer gekündigt hatte, mussten wir Abstriche bei der Neuversicherung machen, konnten aber einen Vertrag abschießen ohne Selbstbehalt (SB), wenn wir eine Zeit keinen Leitungswasserschaden haben. Das ist nun durch den Defekt am Gerät des Mieters aufgehoben und beim nächsten Schaden (egal was) ist SB zu zahlen.

Kann ich den SB (2000 EUR) dann bei einen hoffentlich nicht eintretenden nächsten Schaden auf die NK umlegen? Dann werden die Mieter bestimmt surprised erfreut sein...
...oder sollte ich schnell nach einen neuen, wahrscheinlich unbezahlbaren Versicherer schauen, der ohne SB mit uns noch einen Vertrag abschließt?

Wenn die Logik ist, dass bei durch den Mieter verursachte Schäden am Gebäude (sofern nicht grob fahrlässig) die Gebäudeversicherung zur Leistung verpflichtet ist, da über die Miete/NK die Beiträge bezahlt werden, müssten doch auch der SB auf die NK umgelegt werden können, denn allein der Mieter profitiert durch etwaige niedrigere NK davon... sofern er gut auf seine Geräte aufpasst.
 

Papabär

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
16.12.2010
Beiträge
7.671
Zustimmungen
2.181
Ort
Berlin
Kann ich den SB (2000 EUR) dann bei einen hoffentlich nicht eintretenden nächsten Schaden auf die NK umlegen? Dann werden die Mieter bestimmt surprised erfreut sein...
Nein, ich denke nicht ... jedenfalls nicht über die Umlage.
Natürlich wäre der SB ein (Rest-)Schaden, den Du ggü. dem Verursacher geltend machen kannst.

Naja, zumindest kannst Du es versuchen ... aber je nach Vermietungssituation würde mich die zu erwartende Unruhe in der Mieterschaft u.U. davon abhalten.



...oder sollte ich schnell nach einen neuen, wahrscheinlich unbezahlbaren Versicherer schauen, der ohne SB mit uns noch einen Vertrag abschließt?
Das wäre ggf. die für den Vermieter wirtschaftlich sinnvollste Konsequenz. Bei hohem Leerstandsanteil müsste man das vlt. mal nachrechnen ... aber bei Vollvermietung wäre das für mich gar keine Frage.

Im übrigen, - nur mal so zur Erinnerung: Wir haben in Europa offene Grenzen ... und für Preisvergleiche bei Versicherungen gibt es mittlerweile auch ganz brauchbare Internetsuchmaschinen.
Außerdem lohnen sich manchmal auch die Kosten für ´nen guten Versicherungsmakler ... :50:



Wenn die Logik ist, dass bei durch den Mieter verursachte Schäden am Gebäude (sofern nicht grob fahrlässig) die Gebäudeversicherung zur Leistung verpflichtet ist, da über die Miete/NK die Beiträge bezahlt werden, müssten doch auch der SB auf die NK umgelegt werden können, denn allein der Mieter profitiert durch etwaige niedrigere NK davon... sofern er gut auf seine Geräte aufpasst.
Nein, weil dieser Logik zufolge ein einzelner - sagen wir mal "Tollpatsch" - sämtliche Mieter mit in die Haftung ziehen würde ... und Sippenhaft ist seit ´45 doch recht unbeliebt geworden ...
 

RMHV

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
16.07.2005
Beiträge
3.905
Zustimmungen
183
Kann ich den SB (2000 EUR) dann bei einen hoffentlich nicht eintretenden nächsten Schaden auf die NK umlegen? Dann werden die Mieter bestimmt surprised erfreut sein...
Nein, ich denke nicht ... jedenfalls nicht über die Umlage.
Natürlich wäre der SB ein (Rest-)Schaden, den Du ggü. dem Verursacher geltend machen kannst.
So ist es... Mal ganz abgesehen davon, dass sich die übrigen Mieter beschweren würden, scheitert eine Betriebskostenumlage schon daran, dass es sich nicht um laufend entstehenden Kosten handelt, was nach § 1 BetrkV eine der Voraussetzungen für die Umlage ist.
Darüber hinaus handelt es sich um Instandsetzungskosten, die nach § 1 Abs. 2 Nr. 2 BetrkV nicht umlagefähig sind.

Hier bleibt nur ein möglicher Schadenersatzanspruch gegen den Mieter.
 
GJH27

GJH27

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
20.03.2013
Beiträge
2.051
Zustimmungen
1.397
Ort
Noris
... konnten aber einen Vertrag abschießen ohne Selbstbehalt (SB), wenn wir eine Zeit keinen Leitungswasserschaden haben. Das ist nun durch den Defekt am Gerät des Mieters aufgehoben und beim nächsten Schaden (egal was) ist SB zu zahlen.

Wie lange müsstest Du denn noch schadensfrei sein, um auch künftig SB-frei zu sein? Sofern das ein überschaubarer Zeitraum ist, wäre es doch unterm Strich auch wirtschaftlich, wenn Du einen Schaden ungefähr in der SB-Höhe (oder auch etwas darüber) selbst zahlst, damit die SB-Befreiung eintritt --> lieber einmal zahlen, als künftig jedes Mal...
 

sandyk

Neuer Benutzer
Dabei seit
27.10.2013
Beiträge
1
Zustimmungen
0
aquila schrieb:
Wenn die Logik ist, dass bei durch den Mieter verursachte Schäden am Gebäude (sofern nicht grob fahrlässig) die Gebäudeversicherung zur Leistung verpflichtet ist, da über die Miete/NK die Beiträge bezahlt werden, müssten doch auch der SB auf die NK umgelegt werden können, denn allein der Mieter profitiert durch etwaige niedrigere NK davon... sofern er gut auf seine Geräte aufpasst.
Nein, weil dieser Logik zufolge ein einzelner - sagen wir mal "Tollpatsch" - sämtliche Mieter mit in die Haftung ziehen würde ... und Sippenhaft ist seit ´45 doch recht unbeliebt geworden ...

Haha, musste da etwas schmunzeln ;)
Aber ja, wenn man das Beispiel etwas übertreibt erkennt man wie obskur die Gesetzeslage wäre. Was wäre, wenn ein wirklich blöder Mieter es schafft einen Schaden über mehrere tausend Euro zu verursachen? Dafür soll dann jeder in die Tasche greifen müssen? Nene, der der den Schaden angerichtet hat (bzw dessen Versicherung) muss dafür auch grade stehen...
 
Thema:

Gebäudeversicherung - Selbstbehalt auf NK umlegen

Sucheingaben

selbstbeteiligung gebäudeversicherung umlagefähig

,

selbstbeteiligung auf mieter umlegen

,

gebäudeversicherung auf mieter umlegen

,
ist die selbstbeteiligung der gebäudeversicherung umlegbar
, Selbstbeteiligung umlegbar auf Mieter, selbstbeteiligung im schadebnfall auf nebenkosten umlegen, kann selbstbeteiligung in gebäudeversicherung auf mieter umgelegt werden, gebäudeversicherung umlegen auf mieter, gebäudeversicherung auf mieter umlegen wie, was kann ich umlegen auf gebäudeversicherung, selbstbeteiligung wohngebäudeversicherung umlegbar, selbstbehalt wohngebäudeversicherung vermieter, selbstbehalt gebäudeversicherung umlagefähig, selbstbeteiligung versicherung auf mieter umlegbar, kann gebäudeversicherung komplett auf mieter umgelegt werden, bezahlt gebäudeversicherung nebenkosten miete bei schaden, mieter SB bei Schäden auf Mieter umlegen, gebäudeversicherung nachberechnung vermieter, selbstbehalt gebäuderversicherung umlagefähig, umlage selbstbehalt mieter, wer zahlt selbstbehalt wohngebäudeversicherung, wer zahlt den selbstbehalt bei wasserschaden gewerbe, Versicherung selbstbehalt auf Mieter umlegen, versicherungsselbstbehalt auf mieter abwälzen, sparkassenversicherung selbstbehalt
Oben