Gebrauchter Zähler erlaubt?

Diskutiere Gebrauchter Zähler erlaubt? im Heizung Forum im Bereich Betriebs- und Heizkosten; Hallo, ich habe in meinem Haus eine Einliegerwohnung die nach dem Auszug meiner Tochter nun leer steht. Jetzt würde ich diese gern vermieten und...

torstenb

Neuer Benutzer
Dabei seit
16.09.2021
Beiträge
14
Zustimmungen
3
Hallo,

ich habe in meinem Haus eine Einliegerwohnung die nach dem Auszug meiner Tochter nun leer steht. Jetzt würde ich diese gern vermieten und möchte den zukünftigen Verbrauch natürlich gesondert erfassen. Nach suchen im Internet bin ich auf diese Zähler hier gestoßen. Meine Frage ist nun, ob ein solcher "gebrauchter" Zähler überhaupt erlaubt ist? Ich möchte den Zähler nur als Unterzähler einbauen, davor gibt es noch einen Hauptzähler.

Danke schon mal für eure Antworten
 
immobiliensammler

immobiliensammler

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
17.09.2015
Beiträge
6.964
Zustimmungen
4.006
Ort
bei Nürnberg
Einbauen darfst Du den sicherlich lassen (z.B. um füri Dich privat den Verbrauch zu kontrollieren), das Problem dürfte sein wenn Du auf diese Werte gestützt eine Abrechnung erstellen willst. Wenn der Mieter diese anfechtet und sich darauf beruft dass die Zahlen von einem nicht (mehr) geeichten Zähler stammen dürfte er wohl gute Chancen haben.

Was willst Du hier eigentlich erreichen den Gasverbrauch aufzuteilen? Hat die ELW eine eigene Therme?
 

jorgk

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
29.11.2015
Beiträge
440
Zustimmungen
193
und sich darauf beruft dass die Zahlen von einem nicht (mehr) geeichten Zähler stammen
Auf der vom TE verlinkten Seite steht doch: "Artikelzustand: Artikel wurde generalüberholt, geeicht und neu lackiert."
Hat @immobiliensammler wohl übersehen. Sein Hinweis, diesen Zähler von einem Fachmann einbauen zu lassen, ist nichts hinzuzufügen.
 

set

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
17.11.2018
Beiträge
371
Zustimmungen
202
Wenn der Mieter diese anfechtet und sich darauf beruft dass die Zahlen von einem nicht (mehr) geeichten Zähler stammen dürfte er wohl gute Chancen haben.

Laut Beschreibung des Anbieters sind die Zähler geeicht. Von daher steht dem Einbau nichts im Weg.
 
anitari

anitari

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
30.01.2007
Beiträge
2.676
Zustimmungen
1.172
Ort
Glienicke ohne Agentenbrücke
Jetzt würde ich diese gern vermieten und möchte den zukünftigen Verbrauch natürlich gesondert erfassen.
Dann würde ich Heizkostenverteiler (HKV) anbringen lassen. Die kann man auch mieten und die Miete umlegen.
In einem 2FH in dem Mieter und Vermieter wohnen können Heiz- und Warmwasserkosten aber auch einfach nach der Wohnfläche umgelegt werden, wenn vertraglich vereinbart.
 

torstenb

Neuer Benutzer
Dabei seit
16.09.2021
Beiträge
14
Zustimmungen
3
Laut Beschreibung des Anbieters sind die Zähler geeicht. Von daher steht dem Einbau nichts im Weg.
Das ist was ich wissen wollte, dann werde ich das Ding mal bestellen. Danke für eure Antworten.
 
dots

dots

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
08.07.2014
Beiträge
6.495
Zustimmungen
2.633
Ort
Münsterland
Hallo Thorsten,

das ist aber trotzdem schon auf eine gewisse Art und Weise - ich sage es bewusst neutral - speziell.
Meist ist da irgendwo ein Haken, wenn ein einzelner meint, es anders als alle anderen zu machen (machen zu müssen).
Das ist überhaupt nicht negativ gemeint, im Gegenteil! Vielleicht wäre es auch in deinem Sinne, zu berichten, was du mit dem Zähler vor hast, warum d ihn einbauen (lassen) möchtest - manchmal ergeben sich daraus auch andere, bessere Lösungsansätze, auf die man selbst nie gekommen wäre.
 
anitari

anitari

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
30.01.2007
Beiträge
2.676
Zustimmungen
1.172
Ort
Glienicke ohne Agentenbrücke
Such erst mal den Fachmann der das Ding einbaut. Ggf. will das keiner (gerne) tun, die nehmen nur was -ihr- Grosshandel ihnen zur Hand gibt.

Das hat aber vor allem Haftungsgründe.

Mir hat letztens mein Sanitäfachmensch ein von mir beschafftes Teil montiert. Aber nur weil ich längjährige Stammkundin bin. Das hat er extra betont. In der Rechnung hat er dann vermerkt "Material bauherrenseitig gestellt". Somit haftet er nur für evtl. Montagefehler.
 

set

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
17.11.2018
Beiträge
371
Zustimmungen
202
Das hat aber vor allem Haftungsgründe.

Mir hat letztens mein Sanitäfachmensch ein von mir beschafftes Teil montiert. Aber nur weil ich längjährige Stammkundin bin. Das hat er extra betont. In der Rechnung hat er dann vermerkt "Material bauherrenseitig gestellt". Somit haftet er nur für evtl. Montagefehler.

So sieht es aus. Genau genommen ist der Handwerker auch bei bauseits gestellten Material in Haftung. Ich würde den Gaszähler auch nicht einbauen. Gerade Arbeiten an Gasanlagen erlauben keine Fehler, da möchte ich als Handwerker auch genau wissen wo Material herkommt.
 

torstenb

Neuer Benutzer
Dabei seit
16.09.2021
Beiträge
14
Zustimmungen
3
Hallo Thorsten,

das ist aber trotzdem schon auf eine gewisse Art und Weise - ich sage es bewusst neutral - speziell.
Meist ist da irgendwo ein Haken, wenn ein einzelner meint, es anders als alle anderen zu machen (machen zu müssen).
Das ist überhaupt nicht negativ gemeint, im Gegenteil! Vielleicht wäre es auch in deinem Sinne, zu berichten, was du mit dem Zähler vor hast, warum d ihn einbauen (lassen) möchtest - manchmal ergeben sich daraus auch andere, bessere Lösungsansätze, auf die man selbst nie gekommen wäre.
In der Wohnung ist eine bereits eingebaute Küche mit Gasherd die ich gern mit vermieten möchte (ist noch nicht sehr alt) und um dessen Verbrauch aufzeichnen zu können, benötige ich den Zähler. Grund für die Wahl dieses Zählers ist zum einen meine persönliche ökologische Meinung, zum anderen auch einfach der geringere Preis. der Installateur würde mir hier über 200 Euro berechnen, meinte aber auf Nachfrage auch, dass er einen von mir beschafften auch verbauen würde.
 
immobiliensammler

immobiliensammler

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
17.09.2015
Beiträge
6.964
Zustimmungen
4.006
Ort
bei Nürnberg
Auf der vom TE verlinkten Seite steht doch: "Artikelzustand: Artikel wurde generalüberholt, geeicht und neu lackiert."
Hat @immobiliensammler wohl übersehen. Sein Hinweis, diesen Zähler von einem Fachmann einbauen zu lassen, ist nichts hinzuzufügen.

Stimmt, hatte ich in der Tat überlesen!
 

Gewohnheitstier

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
21.11.2015
Beiträge
200
Zustimmungen
53
Finger von lassen, es sei denn, dass man will Messstellenbetreiber werden und sich mit so netten Sachen wie Eichfristen rumschlagen.
 

Ferdl

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
14.09.2015
Beiträge
1.986
Zustimmungen
1.058
Ort
Westerwald
Mal ein anderer Denkansatz, der Einbau dieses Zählers kostet ungefähr so viel wie 3000 kwh Erdgas.
Bis die Verbraucht sind ist die Eichfrist lange abgelaufen und der Zähler muss neu. Ok, der reine Austausch wird billiger, aber trotzalledem die Frage, Lohnt dass?
 
immodream

immodream

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
05.05.2011
Beiträge
3.531
Zustimmungen
1.809
Hallo Ferdi,
es gibt Menschen ( auch Mieter ) die geben lieber 100 € /Jahr für eine Messeinrichtung aus , die dann feststellt, ob der Mieter einen Verbrauch von 30 € oder 50 € hat .
Wenn dann mittels Messeinrichtung festgestellt wird, das sie nur 30 € anstatt die vom Vermieter geschätzten 50 € bezahlen müssen, zahlen sie gerne die 100 € zusätzlich für die Messeinrichtung.
Habe ich selbst bei einer Abrechnung für die Flurbeleuchtung eines 3 Familienhauses erlebt, wo Jahrzehnte der Stromverbrauch geschätzt und daher auf den Einbau eines 4 Stromzählers verzichtet wurde .
Grüße
Immodream
 
Thema:

Gebrauchter Zähler erlaubt?

Gebrauchter Zähler erlaubt? - Ähnliche Themen

Welche Rechte als Vermieter: Hallo Ich hoffe, ich komme hier mal etwas weiter. Folgendes: Im Februar dieses Jahr wurde in unserem Haus ein Zimmer in einer WG frei. Eine junge...
Fragen zur Neuvermietung: Vor einiger Zeit ist mein Vater gestorben und nun möchte ich meine Mutter bei der Vermietung der frisch renovierten OG-Wohnung in ihrem Haus...
Gestaltung Heizkostenabrechnung Zweifamilienhaus: Liebe Community, nach ein paar schlaflosen Nächten als angehender Vermieter, möchte ich gerne auf das Wissen der Experten hier zurückgreifen und...
Heiz- und Warmwasserkosten verbrauchsgenau bestimmen: Hallo, ich Suche nach einer Komplettlösung, die Verbrauche für Wasser und Heizung genau zu erfassen und Rauchmelder in Betrieb zu nehmen. Bisher...
Mietshaus kaufen - Meinungen,Tipps?: Hallo zusammen, Vorab, ich habe irgendwie kein passendes Unterforum gefunden. Falls ich hier falsch bin, bitte ich einen Admin um verschieben des...
Oben