Gedanken zur Wohnungsgeberbestätigung

Diskutiere Gedanken zur Wohnungsgeberbestätigung im Übergabe Ein- oder Auszug Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Meinst du den Fall in dem eine Schwangere einzieht? Nein.:92: Angenommen die mit einziehende Tochter ist bei Einzug 15 und wird in den nächsten...

  1. #21 anitari, 06.07.2016
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    2.371
    Zustimmungen:
    1.036
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Nein.:92:

    Angenommen die mit einziehende Tochter ist bei Einzug 15 und wird in den nächsten Wochen/Monaten 16, also meldepflichtig.
     
  2. Anzeige

  3. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    6.412
    Zustimmungen:
    1.304
    Vielleicht kommt mal einer auf die Idee, wer weiß.
     
  4. #23 BHShuber, 06.07.2016
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    4.284
    Zustimmungen:
    1.880
    Ort:
    München
    Hallo,

    selbstverständlich muss er das auch wenn das nur ein Zweitwohnsitz ist und er nur zum Kacken dort hinfährt!

    Aus diesem Grund übersenden wir die Wohnungsgeberbestätigung eigenständig an die zuständige Meldebehörde, dem Mieter selbst händigen wir diese nicht aus, somit ist schon mal ausgeschlossen, dass die der Mieter dort wo er die Wohnung angemietet hat, nicht anmeldet, bzw. er wird dann von der Meldebehörde verfolgt, wenn keine Anmeldung durch den Mieter erfolgt.

    Gruß
    BHShuber
     
  5. #24 Akkarin, 06.07.2016
    Akkarin

    Akkarin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.11.2013
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    817
    In dem Beispiel k.A. .Normalerweise dürfte sich das bei den Kindern aber rein praktisch von selbst erledigen, wenn die irgendwann zwischen 14 und 17 einen Perso wollen. Kinderausweis geht in dem Alter irgendwann gar nicht mehr:008sonst:
     
  6. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    6.412
    Zustimmungen:
    1.304
    Genau so mein Beitrag #16.
     
  7. #26 Akkarin, 06.07.2016
    Zuletzt bearbeitet: 06.07.2016
    Akkarin

    Akkarin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.11.2013
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    817
    Sicher? Und wenn ja, wozu soll es gut sein? Als Zweitwohnsitzler kann man sich direkt wiederabmelden, Erstwohnsitzinhaber können das nicht so einfach.
     
  8. #27 BHShuber, 06.07.2016
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    4.284
    Zustimmungen:
    1.880
    Ort:
    München
    Hallo,

    doch zumindest nicht undokumentiert!

    Gruß
    BHShuber
     
  9. #28 Smartie, 19.09.2019
    Smartie

    Smartie Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    2
    Vorweg möchte darauf hinweisen, dass ich zur Zeit Vermieter als auch Mieter bin.
    Zur Ausstellung einer Wohnungsgeberbescheinigung möchte ich meine Vermieterkollegen dringend auf folgendes Hinweisen:
    - ein handelt sich nicht um eine Vermieterbescheinigung, da der Eigentümer und unter bestimmten Vorraussetzungen auch die Mieter Räume Anderen kostenlos überlassen kann. Keine Vermietung!
    -Die Wohnungsgeberbescheinigung ist dem Mieter auszustellen und nicht dem Einwohnermeldeamt.
    -Der Mieter fordert dieses vom Wohnungsgeber ab. Dieser hat dann 14 Tage Zeit, die entsprechende Bescheinigung gem. den Angaben des Mieters auszustellen.Mitwirkungspflicht!
    -Keinesfalls darf der Wohnungsgeber sich in die Persönlichkeitsrechte seines Mieters einmischen. Zum Einen ist die Bekanntmachung des Wohnsitzes beim Einwohnermeldeamt ohne Zustimmung des Mieters nicht zulässig (Datenschutz). Zum Anderen kann es tatsächlich sein, daß der Mieter viel später oder garnicht in die überlassenen Räume einzieht. Die falschen Angaben gegenüber dem Einwohnermeldeamt führen zu einem Ordnungswidrigkeitsverfahren gegen den Vermieter (bis. 50.000 Euro) und ggf. auch zu einer Schadenersatzklage durch den Mieter. Aus der Anmeldung resultieren zahlreiche rechtliche Konsequenzen: Änderung des Wahlrechts, steuerlicher Wohnsitz, zustellungsfähige Anschrift, ...! Der Wohnort einer Person (gewöhnlicher Aufenthalt) kann nicht gegen den Willen des Betroffenen bestimmt werden. Nachdenken! - Dann Handeln!
    Ich selbst vermiete selbst an Arbeiter aus Südkorea, die meist nebenher ihr eigenes Unternehmen haben. Würde ich denen in die Gestaltung ihrer Wohn- und Steuersituation hinein reden, sie würden sofort kündigen und mir die Beine brechen. Gleiches könnte allzu herrschsüchtigen Vermietern ebenfalls blühen. Schon mal darüber nachgedacht?
     
    Goldhamster gefällt das.
  10. #29 anitari, 19.09.2019
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    2.371
    Zustimmungen:
    1.036
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    @Smartie

    Hast Du Langeweile das Du einen 3 Jahre alten Beitrag ausgraben mußt?
     
  11. #30 Papabär, 19.09.2019
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    7.268
    Zustimmungen:
    1.844
    Ort:
    Berlin
    Sondern?

    Und auch hier gilt:
     
    anitari gefällt das.
  12. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    6.412
    Zustimmungen:
    1.304
    Smartie ist seit heute registriert, also neues Mitglied dieses Forums:tröst
     
    Goldhamster gefällt das.
  13. #32 Goldhamster, 19.09.2019
    Goldhamster

    Goldhamster Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.01.2015
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    611

    Genau @Nanne :

    Hast du schon mal darüber nachgedacht?
     
  14. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.128
    Zustimmungen:
    2.144
    Ort:
    Münsterland
    Das mag ja alles sein, @Nanne, aber du solltest nun noch weiter (nach-)denken - den ersten Schritt in die richtige Richtung hast du ja bereits getan, in dem du festgestellt hast, dass Smartie neu hier ist.
    Erkläre (mir? Nee, lieber dir selbst) doch mal, warum man sich hier neu anmeldet, und dann nur und direkt in einem alten Thread irgendwelchen Rotz absondert.
    Und beantworte mir doch bitte eine Frage: Hast du eine andere Erklärung, als Langeweile?
     
    anitari gefällt das.
  15. #34 Immofin, 19.09.2019
    Immofin

    Immofin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.08.2019
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    35
    Sind die kleinen Koreaner immer so brutal?

    Wir haben hier Topjuristen; was ist richtig, was ist falsch an den Aussagen?
    Z.B. habe ich schon eine Anfrage vom Einwohnermeldeamt als VM erhalten....und sicher gibt es auch 2. Wohnsitze....
     
  16. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    6.412
    Zustimmungen:
    1.304
    Natürlich!
     
  17. #36 Smartie, 20.09.2019
    Smartie

    Smartie Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    2
    Das ist völlig normal ... wenn auch rechtlich grenzwertig. Zwar bin ich als Vermieter zur Mitwirkung verpflichtet, jedoch kann ich höchstens zu der Tatsache Auskunft geben, dass die Wohnung an xy vermietet wurde. Ob xy dort wohnt kann ich i.d.R. nicht sagen. Ebenso wenig wie ich weiß, ob es sich dem Gesetz nach um eine "meldepflichtige Person" handelt. Die Auskunft selbst sollte mit Sorgfalt erfolgen.
    Ach und ich bitte vielmals um Entschuldigung, dass ich neu hier bin und einen Beitrag zur Diskussion leiste, welche, soweit ich sehen kann durch eben meinen Beitrag wieder in Gang gekommen ist. Mitlesen kann jeder.
     
  18. #37 Smartie, 20.09.2019
    Smartie

    Smartie Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    2
    Hinweis: Ich beziehe mich bei meinen Angaben auf das Sächsische Meldegesetz. Eine Freundin hatte ein Problem-(chen) mit dem EMA.
    Bei meiner Recherche bin ich auf dieses Forum gestoßen. Ich habe festgestellt habe, dass einige Vermieter (in diesem Fall eine WBG) die Anwendung der Gesetze doch etwas zu nachlässig handhaben. Die Kuh ist vom Eis. Problem geklärt. §§ haben manchmal doch Recht.
    Selbst vermiete ich übrigens im osteuropäischen Ausland. Hier braucht man ein Formular vom Katasteramt, welches der Vermieter dem Mieter als "Anmeldeerlaubnis" aushändigt.
     
    Immofin gefällt das.
  19. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    6.068
    Zustimmungen:
    3.026
    Ort:
    Mark Brandenburg
    was aber wieder nicht für alle Länder/Staaten gilt die man unter Osteuropa subsumiert...
     
  20. #39 Papabär, 20.09.2019
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    7.268
    Zustimmungen:
    1.844
    Ort:
    Berlin
    Könnte daran liegen, dass man mit entsprechenden Ortskenntnissen auch in Berlin tatsächlich noch Außenstellen der Bürgerämter findet, wo man auch ohne Termin nach nur 2-3 Stunden dran kommt. Ich wurde dort sogar schon mal ausgelacht, weil ich mir an einem Vormittag eine Nummer gezogen hatte.
     
    dots gefällt das.
Thema: Gedanken zur Wohnungsgeberbestätigung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wohnungsgeberbestätigung fälschen

    ,
  2. wohnungsgeberbescheinigung falsche angaben

    ,
  3. wohnungsgeberbescheinigung fälschen

    ,
  4. wohnungsgeberbestätigung kopie ausreichend,
  5. wohnungsgeberbestätigung überprüfung,
  6. wohnungsgeberbescheinigung gefälscht,
  7. scheinanmeldung kontrolle,
  8. wohnungsgeberbestätigung falsche Angaben ,
  9. wohnungsgeberbestätigung wird überprüft ,
  10. wohnungsgeberbestätigung Übergabe Einzug,
  11. wohnungsgeberbesttigung kopie ausreichend?,
  12. wohnungsgeberbescheinigung überprüfung,
  13. wohnungsgeberbescheinigung schlüsselübergabe,
  14. vermieter wohnungsgeberbestätigung datum Schlüsselübergabe,
  15. scheinanmeldung definition,
  16. urkundenfälschung wohnungsgeberbescheinigung,
  17. falschangabe bei umzugsdatum ,
  18. Datum Einzug Wohnungsgeberbestätigung falsch,
  19. wohnungsgeberbescheinigung falsch datiert,
  20. wohnungsgeberbestätigung schwachsinn,
  21. einzugsdatum fälschen,
  22. wohnungsgeberbescheinigung einzugstermin fälschen,
  23. Falscher Wohnungsgeberbestätigung,
  24. überprüfung angaben wohnungsgeberbestätigung,
  25. Falsche Wohnungsgeberbestätigung
Die Seite wird geladen...

Gedanken zur Wohnungsgeberbestätigung - Ähnliche Themen

  1. Wohnungsgeberbestätigung von Mieter ausgestellt

    Wohnungsgeberbestätigung von Mieter ausgestellt: auch wenn dieser Treat schon lange nicht mehr bearbeitet wurde, hoffe ich, dass noch jemand mir Antwort geben kann. Wir haben gerade erfahren,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden